[Frage] Mehrere Rufnummern zu Sipgate portieren, Basic Tarif

rmh

Aktives Mitglied
Mitglied seit
6 Jul 2008
Beiträge
1,869
Punkte für Reaktionen
13
Punkte
38
Hallo Leute,

eine Frage, mein bisheriger Anbieter Personal-Voip hat mir nach 11 Jahren meinen Telefonvertrag gekündigt, vermutlich weil ich zu wenig Umsatz mache.
Aus historischen Gründen habe 24 Rufnummern, die ich zumindest teilweise gerne mitnehmen möchte. Kann ich diese komplett in den Basic-Tarif portieren? Im "Sipgate Feature Store" kann ich - soweit ich weiß "nur" 10 Rufnummern zur portierung auswählen. Gehen auch mehr? Entstehen laufende Kosten?

Danke, Grüße!
 
Zuletzt bearbeitet:

eisbaerin

IPPF-Promi
Mitglied seit
29 Sep 2009
Beiträge
7,816
Punkte für Reaktionen
342
Punkte
83
Mir wurde auch von PERSONAL-VOIP am 6.3.20 um 10:42 per Email zum 28.4.20 "fristgemäß" gekündigt.
Ich habe dort aber keine eigenen MSN, so daß es mich nicht so sehr stört.
Die Preise waren IMO nicht sonderlich attraktiv, so daß ich es auch nie benutzt habe. Es sind sogar noch die 50cent Willkommenbonus drauf, da ich noch nicht mal die genutzt habe

Ich habe bei Sipgate nur einzelne oder max. 3 Nummern (von ISDN).
Da kann ich dir leider nicht weiter helfen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Micha0815

IPPF-Promi
Mitglied seit
25 Feb 2008
Beiträge
3,895
Punkte für Reaktionen
214
Punkte
63
Man/frau könnte unter derselben Adresse (Familie/WG..) auch mehrere Basic-Accounts anlegen und den Pool splitten.
LG
 

Rohrnetzmeister

IPPF-Promi
Mitglied seit
10 Okt 2009
Beiträge
4,925
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
38
Also ich habe 11 Rufnummer auf einen Sipgate Account.

Habe auch das Problem nach 9 Jahren als Kunde.

hiermit kündigen wir Ihre bestehenden Verträge fristgemäß zum Ende der Laufzeit zum 26.04.2020, hilfsweise zum nächstmöglichen Zeitpunkt. Alle Optionen dieses Vertrages werden ebenfalls zum Ende der Vertragslaufzeit beendet.

Uns als Anbieter steht, genauso wie Ihnen als Kunde, ein Kündigungsrecht zu den bestehenden Verträgen zu, welches wir hiermit ausüben.

Nach Ablauf des Vertrages ist keine Telefonie, weder ein- noch ausgehend, über PersonalVOIP möglich. Ebenfalls wird Ihr Zugang zum Kundenportal deaktiviert. Bitte laden Sie sich ggf. noch nicht heruntergeladene Rechnungen oder Einzelverbindungsnachweise vorab herunter.

Für eine Portierung Ihrer ggf. bestehenden Rufnummern, wenden Sie sich bitte hierzu ausschließlich an Ihren neuen Anbieter. Dieser wird für Sie die Portierungsanfrage übernehmen. Bitte geben Sie bei der Portierung exakt die selben Daten zu Name, Vorname, Straße, PLZ und Ort an, wie sie bei uns im Kundenportal hinterlegt sind. Sollten Sie ein Prepaid Konto führen, laden Sie bitte vor Einleitung der Portierung Ihr Kundenkonto bei PersonalVOIP entsprechend auf, so dass die Kosten der Portierung aus dem Guthaben gezahlt werden können.


Mit freundlichen Grüßen,

Ihr PersonalVOIP-Team



Interessante Ergänzung bei dem Besuch der Homepage.

Wir bauen um!
Personal-VOIP - unser Angebot für Privatkunden - wird derzeit umstrukturiert. Wir prüfen sowohl kaufmännische als auch technische neue Optionen um unser Angebot besser für Sie zu gestalten. Während dieser Zeit können wir keine neuen Kundenverträge abschließen.

Unsere Bestandskunden nutzen unser Angebot wie gewohnt. Unsere Preise, Infos und unser Wiki sind im Kundenportal abrufbar.
 
Zuletzt bearbeitet:

ktw2003

Aktives Mitglied
Mitglied seit
26 Jun 2005
Beiträge
1,418
Punkte für Reaktionen
4
Punkte
38
Sipgate Basic habe ich nicht mehr, sodass ich die Frage nicht direkt beantworten kann. Bei Sipgate Trunking 2 ist es aber kein Problem mehr als 10 Nummern zu haben, gleiches bei Dus.net. Viel Erfolg.
 

sparkie

Aktives Mitglied
Mitglied seit
13 Nov 2005
Beiträge
1,592
Punkte für Reaktionen
19
Punkte
38
Sollten Sie ein Prepaid Konto führen, laden Sie bitte vor Einleitung der Portierung Ihr Kundenkonto bei PersonalVOIP entsprechend auf, so dass die Kosten der Portierung aus dem Guthaben gezahlt werden können.
soll ja wohl ein WItz sein :)

die sollen lieber nach einer Bankverbindung fragen auf das *sie* ein bestehendes Guthaben unverzueglich und ohne Abzug ausbezahlen koennen
 

Enkidu70

Neuer User
Mitglied seit
26 Mrz 2011
Beiträge
27
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
3
Vollzitat gemäß Boardregel entfernt - Zitatfunktion bitte mit Maß einsetzen, danke by stoney
Ich hab bei denen auch ca. 12 Telefonnummern und wurde jetzt zum 08.06. gekündigt. Hab die Nr. ansich zu 99% nur eingehend benutzt. :) So gut wie keinen Umsatz gemacht.

Welche Alternative wäre denn bei der Anzahl Telefonnummern zu empfehlen?

(Ob ich 0,5, 1Ct oder 2 für Festnetz zahle, interessiert mich nicht wirklich, da ich kaum ausgehende Anrufe habe. Wichtig wäre mir, eingehend tut und kostet nicht viel...)

Merci schonmal!
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Enkidu70

Neuer User
Mitglied seit
26 Mrz 2011
Beiträge
27
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
3
Ich werde jetzt zu DUS.net wechseln.
Meine Beweggründe habe ich hier genauer beschrieben:
 

rmh

Aktives Mitglied
Mitglied seit
6 Jul 2008
Beiträge
1,869
Punkte für Reaktionen
13
Punkte
38
Habe nun die wichtigste privat genutzte Rufnummer in einen Basic-, die restlichen relevanten Nummern in einen Trunking-Account zu Sipgate portiert. Bin gespannt, was der "Spaß" am Ende kostet, werde hier berichten. :rolleyes:
 

rmh

Aktives Mitglied
Mitglied seit
6 Jul 2008
Beiträge
1,869
Punkte für Reaktionen
13
Punkte
38
Im vorliegenden Fall werden 1 Festnetznummer in einem "1. Vorgang" plus 20 weitere zusammenhängende Rufnummern in einem "2." und "3. Vorgang" portiert. Die 20 Zusammenhängenden Rufnummern hätte ich gerne als Block MSNxxxx[00-19] portiert. Da macht aber der abgebende Provider (equada) nicht mit, sondern will diese als Einzelnummern mit jeweils 10 Nummern pro Vorgang portieren. Ein Schelm wer böses dabei denkt. Daher gibt es einen "2." und einen "3. Vorgang". Bei anderen mir bekannten Anbietern entstehen dadurch Kosten von maximal 25 Euro je Vorgang auch wenn dieser mehrere Rufnummern enthält, bei einer Einzelrufnummer jedoch nicht mehr als 11,44 Euro (siehe BNetzA Regulierung). Equada verlangt hier insgesamt 167 Euro. Also kein Schnäppchen und ärgerlich aber offensichtlich AGB konform. Also liebe Freunde - Augen auf beim Eierkauf!

@DukeFake, diese Inhalte sind mir durchaus bekannt, danke.
 

Password

Neuer User
Mitglied seit
2 Mai 2020
Beiträge
2
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Bin auch ein Betroffener. Haben mit mir etwa 100 € Umsatz im Jahr gemacht.
Die maximalen Portierungskosten sind lt. Bundesnetzagentur immer per Nummer, equada verrechnet nach Preisliste 7,95€, leider auch je Nummer.
Ich hab mich für Sipgate basic entschieden. Anbieter gibts viele aber ich hoffe, die bleiben am Markt.
 

Hofrat-Geheimrat

Neuer User
Mitglied seit
1 Mai 2020
Beiträge
8
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
3
Eine andere Möglichkeit für mehrere Festnetznummer wäre der Anbieter Easybell. Von Sipgate Trunk oder Sipgate Team, oder einige verschiedene einzelne Sipgate Basic Konten eröffnen. Genaueres siehe bei den einzelnen Produkten. Vielleicht wäre auch die Simquadrat Simkarte von der Firma Sipgate eine Möglichkeit, meines Wissens kann man dort Festnetznummern dazu portieren und die festnetznummern, nicht die Mobilfunk Rufnummern, auch per VOIP nutzen, zum Beispiel am Festnetz Telefon.
 
Zuletzt bearbeitet:

ilvoip

Mitglied
Mitglied seit
30 Sep 2007
Beiträge
756
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
18
Vielleicht wäre auch die Simquadrat Simkarte von der Firma Sipgate eine Möglichkeit, meines Wissens kann man dort Festnetznummern dazu portieren und die festnetznummern, nicht die Mobilfunk Rufnummern, auch per VOIP nutzen, zum Beispiel am Festnetz Telefon.
Nicht mehr. Das war nur in der ersten Generation möglich.

Vorsicht! Wenn man zu Sipgate Basic mehrere Nummern portiert, dann werden die nur als EIN Account behandelt. Man kann also nicht ohne Klimmzüge versch. Telefongeräten versch. Nummern zuweisen! Das geht nur mit kostenpflichtigen Optionen. Das war bei Sipgate Trunking-2 besser gelöst. Ist jetzt aber als Neu-Account kostenpflichtig und nur für Firmen gedacht.

Tipp für mögliche Kabel-Internet-Nutzer: Sipgate ist der zuverlässigste VoIP-Anbieter, wenn es über CGNAT-Netze (Unitymedia, Vodafone etc.) geht. Andere Anbieter unterstützen solche Netztypen nicht und dann geht es eben nicht.
 

Password

Neuer User
Mitglied seit
2 Mai 2020
Beiträge
2
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Vorsicht! Wenn man zu Sipgate Basic mehrere Nummern portiert, dann werden die nur als EIN Account behandelt. Man kann also nicht ohne Klimmzüge versch. Telefongeräten versch.
Hab ich leider auch (zu spät) bemerkt.
equada hat mir übrigends für die Portierung der 6 Rufnummern nun 9,61 Euro (netto) berechnet.Nach ihrer Preisliste häte es viel mehr sein können.
 

bertvoip

Neuer User
Mitglied seit
13 Feb 2017
Beiträge
10
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Und was hat sipgate verlangt für die Aufnahme? Eingehend ist doch kostenlos oder?
Sehe ich es richtig, dass sipgate aber - falls man zu einem anderen Anbieter gehen will - 29 EUR für die ausgehende Portierung will?
siehe https://app.sipgatebasic.de/leistungsbeschreibung/346
Das wäre ja schon mal ziemlich teuer...
 

KunterBunter

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Okt 2005
Beiträge
24,328
Punkte für Reaktionen
290
Punkte
83
sipgate und die anderen Anbieter haben insofern einen Einfluss, dass sie unterhalb des geforderten Betrags bleiben dürfen. Die BNetzA schreibt nur den Maximalwert vor. Nach unten gibt es keine Grenze. ;)
 

bertvoip

Neuer User
Mitglied seit
13 Feb 2017
Beiträge
10
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Sehe ich auch so. Nur wieviel verlangt sipgate nun? Ich gehe ja davon aus: eingehend = kostenlos und ausgehend = 9,95 EUR. (siehe hier)
Eingehend ist mir momentan wichtiger. Ich wundere mich nur weil auf der anderen Seite 29 EUR steht. Die Seite mit app.sipgatebasic.de... wurde mir angezeigt als ich die Rufnummernportierung angestoßen habe. Über dieses Feature im Feature Store... Rufnummer kostenlos mitnehmen.
Die haben halt widersprüchliche Infos auf ihren Seiten verlinkt.
 
Zuletzt bearbeitet:

rmh

Aktives Mitglied
Mitglied seit
6 Jul 2008
Beiträge
1,869
Punkte für Reaktionen
13
Punkte
38
equada hat mir übrigends für die Portierung der 6 Rufnummern nun 9,61 Euro (netto) berechnet.Nach ihrer Preisliste häte es viel mehr sein können.
Das ja toll, aber da kommt man sich als langjähriger Kunde doch etwas vernachlässigt vor. Ich war 12 Jahre Kunde bei PV und hab für jede Nummer einzeln bezahlt. Bei meinem 20er Block und einer privaten Einzelnummer, kam einiges zusammen. o_O