Modifikationen mit dem Fritz!Repeater 1200

eisbaerin

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
29 Sep 2009
Beiträge
10,800
Punkte für Reaktionen
915
Punkte
113
Der Fritz!Repeater 1200 ist eigentlich nur eine abgespeckte FB 7520/7530.
Gleicher SoC, es fehlt "nur" das DSL, die Telefonie FXS+DECT, USB und 3*LAN.

Da kommen Ideen, was man da verändern könnte.

Sehr gute Löter könnten da z.B. USB oder auch einen zweiten LAN Port einbauen.

Mir geht es aber mehr darum was man noch in die FW einbauen könnte.
Oder gleich die FW von der 7530 nehmen und einiges ausbauen oder abschalten.

Einige Funktionen fehlen, die in der 7530 vorhanden sind. z.B.:
- Routen mit NAT und PPPoE, also Internet über LAN oder WLAN
- VPN
- DDNS
- Zugriff auf den internen Speicher über NAS
- Benutzerverwaltung
- kein Standard Passwort für die GUI
- u.v.a.m.

Ein Einsatzfall wäre als Router an einem FTTH Anschluß.
Wenn nur WLAN und keine Telefonie über analog oder DECT gebraucht wird reicht das und man hätte einen super kleinen, preiswerten und sparsamen Router.

Jetzt schütteln vielleicht einige mit dem Kopf, aber ich habe schon eine 7412 an einem FTTH Anschluß gesehen.
Und da war kein Telefon angeschlossen, auch nicht über DECT.

Vielleicht habt ihr ja noch mehr Ideen dazu.
 
Zuletzt bearbeitet:

Insti

Mitglied
Mitglied seit
19 Aug 2016
Beiträge
672
Punkte für Reaktionen
67
Punkte
28
Der Fritz!Repeater 1200 ist eigentlich nur eine abgespeckte FB 7520/7530.
Dann sollte auch openwrt zu installieren sein: https://openwrt.org/toh/avm/avm_fritz_box_7530
und damit:
- Routen mit NAT und PPPoE, also Internet über LAN oder WLAN
- VPN # openvpn oder Wireguard
- DDNS
- Zugriff auf den internen Speicher über NAS
- Benutzerverwaltung
- kein Standard Passwort für die GUI
auch möglich sein.
Wenn nur WLAN und keine Telefonie über analog oder DECT gebraucht wird reicht das und man hätte einen super kleinen, preiswerten und sparsamen Router.
Naja ein TP-Link wdr3600 bekommst du für ~10.- der dafür genauso/besser geeignet ist.
Um zu basteln ist das aber eine gute Idee mit dem R1200.
 

eisbaerin

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
29 Sep 2009
Beiträge
10,800
Punkte für Reaktionen
915
Punkte
113
Dann sollte auch openwrt zu installieren sein
Dazu müßte aber bestimmt noch die Datei für die 7530 angepaßt werden

ein TP-Link wdr3600 bekommst du für ~10.-
Aber der ist nicht so schön klein und sparsam.
Und hat nicht die schöne GUI einer FB.

Apropos Basteln:
Müßte man nicht auch die FW des FR1200 auf die FB7520 drauf machen können?
 

Insti

Mitglied
Mitglied seit
19 Aug 2016
Beiträge
672
Punkte für Reaktionen
67
Punkte
28
Zuletzt bearbeitet:

eisbaerin

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
29 Sep 2009
Beiträge
10,800
Punkte für Reaktionen
915
Punkte
113

Insti

Mitglied
Mitglied seit
19 Aug 2016
Beiträge
672
Punkte für Reaktionen
67
Punkte
28

eisbaerin

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
29 Sep 2009
Beiträge
10,800
Punkte für Reaktionen
915
Punkte
113
Naja, nur in dem ihren speziellen Fall und mit 0815 Meßgerät.

AVM schreibt:
Leistungsaufnahme: maximal 6,2 Watt, durchschnittlich 3,8 Watt

-----------
Und probierst du mal die FW auf deiner 7520 aus?
 

Insti

Mitglied
Mitglied seit
19 Aug 2016
Beiträge
672
Punkte für Reaktionen
67
Punkte
28
Du meinst die R1200 Firmware auf die 7520 drauf? Kann ich machen. Mal sehen ob ich am Wochenende dazu komme.
Muss die HWRevision dazu auch geändern werden?
 

eisbaerin

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
29 Sep 2009
Beiträge
10,800
Punkte für Reaktionen
915
Punkte
113
Du meinst die R1200 Firmware auf die 7520 drauf?
So hatte ich es doch in #3 geschrieben.
Ich übernehme aber keine Haftung.

Muss die HWRevision dazu auch geändern werden?
Könnte man, dazu muß aber die FW erst modifiziert werden.
Geht aber genau so wie bei der 7530, nur einige modscripts sollte man weg lassen, weil sie keinen Sinn ergeben.
 

NDiIPP

IPPF-Promi
Mitglied seit
13 Apr 2017
Beiträge
4,834
Punkte für Reaktionen
923
Punkte
113
kleiner ja, aber hat der R1200 weniger als 4Watt Verbrauch?
Der R1200 benötigt nur 3W (beide WiFi-Module eingeschaltet) und ist platzsparend in einer Steckdose neben dem ONT verwendbar (spart die Wandmontage). Edit: Insbesondere für die, die noch den alten Klapp-TA haben, wäre das eine elegante Variante.

OpenWRT ist eine gute Idee, könnte man mal ausprobieren. Imo gibt es da ja ein "Generic-Image" für IPQ4019 Modelle.

Bzgl. Firmware 7530 (unverändert) auf dem R1200, das dürfte in einem Bootloop enden (wegen der fehlenden LAN-Ports 2-4). Und auch leichte Anpassungen nur in der rc.conf sind ggf. mit Vorsicht zu genießen, wegen der GPIO-Belegung. Müsste man mal im Kernelquelltext in den Beschreibungsdateien nachschauen, welche jeweils verwendet werden. Bzgl. GPIO gilt das gleiche bei Verwendung des 1200er-Images auf einer 7520/7530.
 

eisbaerin

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
29 Sep 2009
Beiträge
10,800
Punkte für Reaktionen
915
Punkte
113
Bzgl. GPIO gilt das gleiche bei Verwendung des 1200er-Images auf einer 7520/7530.
Schade, da hatte ich mir das zu einfach vorgestellt.

Gibt es denn einen Kernelquelltext für den FR1200?
 
Zuletzt bearbeitet:

PeterPawn

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
10 Mai 2006
Beiträge
13,766
Punkte für Reaktionen
1,261
Punkte
113
Bei diesen Modellen wird das nicht mehr direkt im Kernel fix konfiguriert, sondern über den FDT (flattened device tree) vom Bootloader an den Kernel übergeben.

Die letzte "Modellreihe" mit fest einkompilierten Hardware-Beschreibungen war wohl alles, was den VR9 verwendet - danach gab es (m.W. und das umfaßt nicht alle Modelle) nur noch Loader, die dieser Spezifikation (https://www.devicetree.org/specifications/) folgten. EDIT: Zur Klarstellung: Alles das, was mit Pumas von Intel arbeitet, ist dabei auch nicht eingeschlossen.

Wer Shell-Zugriff hat, kann sich bei passenden Modellen i.d.R. über das "procfs" unter "/proc/device-tree" den Inhalt des (F)DT (der hier dann bereits "unflattened" ist :) - deshalb ist das "F" eigentlich falsch) anzeigen lassen - die Existenz dieses (virtuellen) Verzeichnisses ist üblicherweise auch ein aussagekräftiger Anhaltspunkt, ob das Gerät einen FDT bereitgestellt hat oder nicht.
 

NDiIPP

IPPF-Promi
Mitglied seit
13 Apr 2017
Beiträge
4,834
Punkte für Reaktionen
923
Punkte
113
Das klingt ja positiv. Steht also den Versuchen (ggf. mit angepasster rc.conf) erst einmal nichts größeres im Wege.
 

eisbaerin

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
29 Sep 2009
Beiträge
10,800
Punkte für Reaktionen
915
Punkte
113
Ich habe mal die 07.21 FW des FR1200 auf meine 7520 gemacht.
Ich komme aber per LAN nicht drauf.
Alle 4 Ports probiert und auch mit der Notfall-IP.
Über WLAN geht es über die IP 192.168.178.2
Woran könnte das liegen?

Es leuchten 3 LEDs:
- Power/DSL
- Connect/WPS
- Info
 
Zuletzt bearbeitet:

Insti

Mitglied
Mitglied seit
19 Aug 2016
Beiträge
672
Punkte für Reaktionen
67
Punkte
28

eisbaerin

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
29 Sep 2009
Beiträge
10,800
Punkte für Reaktionen
915
Punkte
113
Ja, habe ich gemacht, seit dem komme ich auch über WLAN nicht mehr drauf, zu mindestens mit meinem Smartphone.
Und weiterhin über LAN nicht.

Ich kann noch mal die FW 07.14 probieren, da kann man wenigstens noch die Konfig sichern und einspielen.
 

Insti

Mitglied
Mitglied seit
19 Aug 2016
Beiträge
672
Punkte für Reaktionen
67
Punkte
28
Hast du die 7520 am Router angeschlossen oder direkt an deinen PC?
 

eisbaerin

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
29 Sep 2009
Beiträge
10,800
Punkte für Reaktionen
915
Punkte
113
Habe ich beides probiert.

Jetzt komme ich mit PC über WLAN drauf über die Not-IP.
LAN steckt jetzt an der 7580, aber es wird angezeigt: LAN nicht verbunden
 

Insti

Mitglied
Mitglied seit
19 Aug 2016
Beiträge
672
Punkte für Reaktionen
67
Punkte
28
An allen 4 Ports?
 

Erhalten Sie 3CX für 1 Jahr kostenlos!

Gehostet, in Ihrer privaten Cloud oder on-Premise! Ganz ohne Haken. Geben Sie Ihren Namen und Ihre E-Mail an und los geht´s:

3CX
Für diese E-Mail-Adresse besteht bereits ein 3CX-Konto. Sie werden zum Kundenportal weitergeleitet, wo Sie sich anmelden oder Ihr Passwort zurücksetzen können, falls Sie dieses vergessen haben.
oder via