.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Outlook Wählhilfe (Makro) ohne Box zu modifizieren

Dieses Thema im Forum "andere Software" wurde erstellt von marcomarco, 24 Apr. 2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. marcomarco

    marcomarco Neuer User

    Registriert seit:
    19 Nov. 2005
    Beiträge:
    154
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #1 marcomarco, 24 Apr. 2006
    Zuletzt bearbeitet: 11 Jan. 2010
    Outlook Wählhilfe (Makro) ohne Box zu modifizieren v2.33 -- 100% Vista-Ready

    Hallo zusammen,

    hier wird die Arbeit von Nicolas alias "saltlake" mit dem FBDial Outlookmakro und der darauf basierenden Lösung von Tobias alias "PacmanII", siehe Thread, fortgeführt.
    Erst einmal ein herzlichen Dank an die Beiden für ihren Einsatz.
    Die weitere Entwicklung unter dem Namen FritzBoxDingsBums wird "hauptamtlich" von Kruemelino entwickelt. Dieser wird mit neuen Updates versorgt. Herzlichen Dank dafür!!! Die neueste Version ist hier zu finden.

    [size=+2]Neueste Version:[/size]
    Aktuelle Version für Fritzboxen mit Session-ID ist Version [size=+2]3.0.5[/size]
    Zu finden ist diese für alle Office-Versionen bis Office 2007 hier
    Testversion v3.0.6 für Office 2007 hier
    Aktuelle VB-Version ist die Version [size=+2]2.40 vom 02.04.2008[/size]
    Zu finden ist diese hier oder auch in diesem Thread!!!

    Diese Version ist zu 100% Vista-Ready.

    Die Box muss bei dieser Lösung NICHT modifiziert werden, das Outlookscript arbeitet also mit unmodifizierten Boxen zusammen.

    [​IMG]
    [size=+2]Features der Outlookwählhilfe:[/size]
    [size=+1]Wählen[/size]
    • aus einem Kontakt
    • bei einer markierten Mail
    • aus einem Journaleintrag
    • Direktwahl
    • Call-by-Call-Vorwahlen von Billiger-Telefonieren.de
    [size=+1]Anrufmonitor[/size]
    • Eingehende Anrufe werden über ein sich öffnendes Feld angezeigt.
    • Wenn Outlook im hintergrund ist, dann wird der Anrufmonitor in den Vordergrund gelegt.
    • Momentan wird entweder nur eine MSN oder alle MSN überwacht.
    • Es erfolgt ein Abgleich mit den Outlook Kontakten, inklusive denen, die sich in Unterordnern befinden.
    • Es besteht die Möglichkeit einen bekannten Kontakt aufzurufen,
      oder einen neuen Kontakt anzulegen, wenn die anrufende Nummer unbekannt ist.
    • Der Anrufmonitor kann mit Hilfe eines Symbols gestarten und beendet werden.
    • Der letzte Anruf kann zu einem späteren Zeitpunkt (auch nach einem Neustart) aufgerufen werden.
    • Eingehende Anrufe werden auch dann signalisiert, wenn gerade ein Gespräch geführt wird.
    • Wenn die Rufnummer unbekannt ist, kann eine Rückwärtssuche durchgeführt werden.
    • Das Makro kann automatisch einen Kontakt erstellen, wenn die Rückwärtssuche erfolgreich war.
    • Folgendes wird im Anrufmonitor angezeigt: Zeit, Anrufer (Nummer oder Name), Firmenname (falls vorhanden) und das Telefon, auf dem der Anruf eingeht
    [size=+1]Rückwärtssuche[/size]

    Bei der Rückwärtssuche handelt es sich um einen Abgleich der eingehenden Rufnummer mit einer Telefonauskunft.
    In diesem makro können Sie aus drei Anbietern wählen:
    • 11880.com
    • GoYellow.com
    • telsearch.ch
    • Es besteht auch die Möglichkeit einen vorhandenen Kontakt oder Journaleintrag mit Hilfe der Rückwärtssuche zu ergänzen. Dazu wurden entsprechende Symbole eingefügt.
    • Bei erfolgreicher Rückwärtssuche kann automatisch in Kontakt erstellt werden.
    [size=+1]Rückruf[/size]
    • Es werden bis zu 10 Anrufer gespeichert, die man zurückrufen kann.
    • Den letzten Anrufer kann man direkt über den Anrufmonitor zurückrufen.
    • Es ist möglich einen Kontakt auf einer anderen Nummer zurückzurufen.
    • Ein „*“ signalisiert bei einem Rückruf, über welche Nummer der Anrufer angerufen hat.
    [size=+1]Wahlwiederholung[/size]
    • Es werden bis zu 10 Anrufe gespeichert, die man erneut anrufen kann.
    • Es ist möglich einen Kontakt auf einer anderen Nummer erneut anzurufen.
    • Auch hier signalisiert ein „*“, über welche Nummer man das Telefonat geführt hat.
    [size=+1]Journaleinträge[/size]
    • Das Makro kann automatisch Journaleinträge erstellen.
    • Diese Funktion ist an den Anrufmonitor gekoppelt.
    • Auch hier kann zwischen den eingetragenen MSN unterschieden werden
    • Direkt nach eingehenden und ausgehenden Telefonaten wird automatisch ein Journaleintrag erstellt.
    • Beim Outlookstart können die Telefonate erstellt, die zwischen dem Ausschalten und Einschalten von Outlook geführt wurden. (Die dafür benötigten Daten werden von der Fritz!Box importiert)
    • Wenn die RWS erfplgreich war, kann nachträglich ein Kontakt zu erstellt werden.
    • direkte Journalimport. Es ist möglich verlorengegangene Journaleinträge nachträglich einzutragen.
    [size=+1]Anrufliste herunterladen[/size]
    • Das Makro kann eine Exceldatei aus der Fritz!Box herunterladen, in der eine komplette Auflistung aller Anrufe enthalten ist.

    [size=+2]Installation[/size] (Originaltext von Kruemelino):

    • VisualBasic Editor öffnen (Alt+F11 oder Extras > Makro > VisualBasic Editor)
    • Über "Datei > Datei importieren" alle Dateien der zip-Datei importieren.
    • Den Inhalt von „DieseOutlookSitzung1“ unter Klassenmodule komplett markieren (z.B. per STRG-A) und unter „Microsoft Office Outlook Objekte“->„DieseOutlookSitzung“ einfügen. Das Klassenmodul „DieseOutlookSitzung1“ sollte per Rechtsklick->„Entfernen von...“ entfernt werden. Eine Sicherung braucht nicht gemacht werden
    • Version 2.09: Unter Extras > Verweise... die Komponente „Microsoft WinHTTP Services“ aktivieren.
      ab Version 2.15: Unter Extras > Verweise... die Komponente „Microsoft XML, v4.0“ oder „Microsoft XML, v5.0“ aktivieren.
      Beachte: Unter „MS Office 2000“ muss „MSXML“ von Microsoft heruntergeladen werden. Hier der Link zur Microsoft Seite: MSXML. („msxml5.msi“ herunterladen)
    • Schalten sie den internen Anrufmonitor der Fritz!Box ein. Dazu wählen Sie folgenden Tastencode: #96*5* auf Ihrem Telefon. (Per #96*4* kann dieser auch wieder ausgeschaltet werden)
    • Wichtig: Wenn alle Dateien vom VBA-Editor hinzugefügt wurden und die benötigten Verweise aktiviert wurden ist zwingend das Makro über einen Neustart von Outlook zu starten!!!
    [size=+2]Makro siginieren[/size] (Originaltext von Kruemelino):

    Wenn Sie Ihre Sicherheitsstufe für Makros in Outlook nicht anpassen wollen, weil Sie Trojanern und Würmern nicht Tür und Tor offen halten wollen, dann können Sie das Makros signieren.

    • Besitzen Sie kein Zertifikat, so können Sie sich selbst eines generieren. Office liefert dazu das entsprechende Werkzeug mit. Ein solches Zertifikat nur auf Ihrem Rechner gültig, und ist in erster Linie nur zum signieren von Makros brauchbar. Wenn Sie bei der Installation von Office den Punkt „Digitale Signatur für VBA-Projekte“ unter „Office Tools“ mit ausgewählt haben so finden Sie im Start Menü unter „Zubehör\Microsoft Office\Microsoft Office Tools“ „Digitale Signatur für VBA-Projekte“. (Falls Sie es nicht installiert haben sollten, können Sie es nachinstallieren, oder auch direkt von CD (\Pfiles\Msoffice\Office) starten.) Geben Sie einfach einen Namen für das Zertifikat ein und Drücken Sie „OK“, fertig.
    • Jetzt müssen Sie das Makro noch signieren. Dazu gehen Sie in Outlook in den VisualBasic-Editor und wählt Extras -> Digitale Signatur und wählt dort das eben erzeugte Zertifikat aus. Speichert und beendet den VB-Editor. In Outlook wählen Sie nun unter Extras -> Sicherheit eine Stufe bis zu "Hoch" aus (sehr Hoch funktioniert nicht), beendet Outlook. Starten Sie Outlook erneut.
    • Ist die Sicherheitsstufe auf „Hoch“, so kommt bei ersten Ausführen des Makros eine Sicherheitswarnung, dass das Zertifikat nicht überprüft werden konnte. Ist auch richtig so, schließlich ist das ja kein "richtiges" Zertifikat sondern nur ein selbst signiertes. Nun kann man jedoch auswählen „Makros aus dieser Quelle immer vertrauen“ und ist in Zukunft sämtliche Sicherheitsabfragen los, und die Sicherheitsstufe bleibt trotzdem auf „Hoch“.
    Jetzt müssen sie unter Einstellungen die für das Makro benötigten Daten eingeben.
     

    Anhänge:

  2. JueLue

    JueLue Neuer User

    Registriert seit:
    4 Apr. 2006
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo!
    Super, dass du Vorschläge so schnell einarbeitest!

    Die Pfeile im Journal finde ich allerdings unlogisch.

    ->Teilnehmer

    Würde ich für ausgehende Anrufe und

    <-Teilnehmer
    für eingehende Anrufe nehmen.

    Aber vielleicht empfinde nur ich das so...
    MFG
    Jürgen
     
  3. marcomarco

    marcomarco Neuer User

    Registriert seit:
    19 Nov. 2005
    Beiträge:
    154
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    das bei den Pfeilen habe ich auch lange überlegt und war mir auch nie ganz sicher, welche Lösung ich denn nun besser finde. Es ist immer am Besten, wenn jemand mit schaut, der ein wenig "Abstand" von der ganzen Sache hat.
    Ich werde mir heute Abend noch ein paar Gedanken dazu machen und dann schauen, was denn die am einfachsten zu kapierende Variante ist.

    Gruß

    MarcoMarco
     
  4. JueLue

    JueLue Neuer User

    Registriert seit:
    4 Apr. 2006
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Noch etwas ist mir eingefalle:
    Die (eigene) MSM sollte auf jeden Fall auch bei eingehenden Anrufen in das Journal, damit man bei (verpassten) Anrufen sieht, wen den Anrufer erreichen wollte (mehrer eigene MSM)
     
  5. t-bone

    t-bone Neuer User

    Registriert seit:
    14 Apr. 2006
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich muß schon sagen das ich mit der letzten Version eigentlich schon mehr als zufrieden war. Doch wie das jetzt funktioniert....einfach klasse...alles so wie es für meine Bedürfnisse sein sollte. VOIP funzt, Journal ebenso...traumhaft. Sehr fähige Leute hier im Forum und ich werde euch wärmstens weiterempfehlen.
    T-Bone
     
  6. marcomarco

    marcomarco Neuer User

    Registriert seit:
    19 Nov. 2005
    Beiträge:
    154
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Vielen Dank für das Lob. Da freuen wir uns doch alle am Meisten darüber, wenn unsere Arbeit so geschätzt wird.

    Gruß

    MarcoMarco
     
  7. JueLue

    JueLue Neuer User

    Registriert seit:
    4 Apr. 2006
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo!
    Wieder super Verbesserungen.:D

    Folgenden Bug habe ich gefunden:
    Wenn man aus dem Journal heraus die Wählhilfe verwenden will und zu dem Journaleintrag kein Kontakt in Outlook vorhanden ist, kommt eine Fehlermeldung.

    Offenbar wird immer versucht, einen Kontakt zu finden. Hier müsste aber direkt die Nummer aus dem Journaleintrag zum Wählen angeboten werden.

    Die Frage ist sowieso, ob es nicht sinnvoll ist, beim wählen aus dem Journal, grundsätzlich (nur) die Nummer, auf der der Journaleintrag beruht zum wählen anzubieten?

    Noch eine Kleinigkeit:

    Bei Anrufen (egal ob angenommen oder nicht, eingehend oder abgehend) sollte immer die angerufene MSN mit im Journaleintrag gespeichert werden.

    Ich hätte sie sogar am liebsten im Betreff, damit man weiss, wer erreicht werden sollte bzw. wer gewählt hat.

    (Wir haben 2 Familien an einem ISDN-Anschluss, jede Familie eine MSN).


    MFG
    Jürgen
     
  8. t-bone

    t-bone Neuer User

    Registriert seit:
    14 Apr. 2006
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    ein problemchen ist jetzt doch noch aufgetaucht. wenn sich das outlook öffnet und die verbindung zur fb herstellt, ca 10 sec.
    10060: connection timedout.

    klicke dann auf ok und es ist weg und alles funktioniert wie gehabt.

    hab ich da irgendwas versaubeutelt?? oder hat das irgendwelche konsquenzen von denen ich nichts ahne?

    t-bone
     
  9. frognet

    frognet Neuer User

    Registriert seit:
    23 Apr. 2006
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Fehler bei HTTP Post

    Hallo zusammen,

    nach der Auswahl einer Telefonnummer und drücken des "Wählen" Knopfes erscheint bei mir eine Fehlermeldung "Fehler: A connection with the server coiuld not be established".

    Im Auswahlfenster für die Rufnummer erscheint dann "Fehler bei HTTP/Post"

    Könntet Ihr mir einen Tip geben, was ich falsch gemacht habe?

    Vielen Dank
    Jürgen
     
  10. marcomarco

    marcomarco Neuer User

    Registriert seit:
    19 Nov. 2005
    Beiträge:
    154
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo frognet,

    hast Du in den Einstellungen die Adresse Deiner FritzBox angepasst?
    Kannst Du Deine FritzBox anpingen? Wird dort dann auch die richtige IP-Adresse angezeigt? Am Besten die IP-Adresse Deiner Box in den Einstellungen hinterlegen, dass verursacht am wenigsten Probleme

    Gruß

    MarcoMarco
     
  11. marcomarco

    marcomarco Neuer User

    Registriert seit:
    19 Nov. 2005
    Beiträge:
    154
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo t-bone,

    benutzt Du eine Firewall, oder funktioniert die DNS-Auflösung nicht richtig?? Nutze mal die IP-Adresse der Fritzbox anstatt möglicherweise "fritz.box"

    Gruß

    MarcoMarco
     
  12. t-bone

    t-bone Neuer User

    Registriert seit:
    14 Apr. 2006
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    hi marcomarco
    habe nur die xp-firewall am laufen und der vorhergehenden version war der router ist als ip eingetragen.

    aber das war vorher auch schon oder habt ihr im script standardmäßig die fritzbox eingetragen. das habe ich noch nicht überprüft. werde ich aber gleich checken.
    danke für die schnelle reaktion

    bye
    t-bone
     
  13. marcomarco

    marcomarco Neuer User

    Registriert seit:
    19 Nov. 2005
    Beiträge:
    154
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Eigentlich sollte im Script nirgendwo mehr fest "Fritz.box" eingetragen sein.
    Ist dieser ConnectionsTimeout schon von Anfang an seitdem ich die "Journalfunktion" eingeführt hatte, oder erst mit dem letzten Release gekommen?

    Gruß

    MarcoMarco

    P.S. Ich werde den Fehler in der nächsten Version abfangen und die Verbindung sicherheitshalber einmal trennen und wieder starten, dann solltest Du keinerlei Probleme mehr haben
     
  14. t-bone

    t-bone Neuer User

    Registriert seit:
    14 Apr. 2006
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    @marcomarco

    erst seit der letzten version tritt die meldung bei mir auf. habe mal alles, soweit es meine bescheidenen kenntnisse zulassen, überprüft aber nichts gefunden. das objekt "diese outlooksitzung" habe ich noch entfernt wie in der installroutine verlangt. Aber die meldung kommt trotzdem. ich meine solange alles wie gehabt und zum teil noch besser funzt, kein grund zur klage. In der firewall ist auch alles eingetragen soweit ich das beurteilen kann.

    gruß
    t-bone
     
  15. JueLue

    JueLue Neuer User

    Registriert seit:
    4 Apr. 2006
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #15 JueLue, 28 Apr. 2006
    Zuletzt bearbeitet: 30 Apr. 2006
    AVM-Anfrage Reihenfolge des Verbindungsaufbaus

    EDIT: Mein Problem hat sich erledigt...
    Wenn man von der TK-Anlage aus mit der gleichen MSN wie die von der Wählhilfe benutzen einen Amtzugang aufbaut, während die FB die Wählhilfe ausführt, kommt man direkt in die Verbindung und die Ansage unterbleibt..:-Ö .


    Hallo, mal was am Rande...

    Ich betreibe eine ISDN-Nebenstellenanlage am S0-Ausgang der FB.

    Wenn ich nun die Wählhilfe nutze, wird die Verbindung erst mit dem angewählten Anschluss aufgebaut.
    Dann erst, wenn der ausgehende Anruf angenommen wurde klingelt mein Telefon an der Nebenstellenanlage. Der Angerufene hört bis ich abnehmen kann (ca. 4 Sekunden) die Ansage "Ihr Anruf wird gehalten". :(

    Das ist natürlich sehr störend, da man sich ja wenn man angerufen wird zunächst mit Namen meldet und dann von der Ansage irritiert wird. So beginnt jedes Gespräch, das ich über die Wählhilfe führe erst mit einer kleinen Verwirrung auf der Gegenseite.

    Ich denke es dürfte für AVM technisch kein Problem sein, zuerst die Verbindung zum internen telefon aufzubauen, und dann nach außen.

    Ich habe schon eine entsprechende Mail an AVM geschick. Die Antwort war: Wird an die Entwicklung weitergeleitet...

    Ich denke, es könnte nicht schaden, wenn auch andere eine entsprechende Mail an AVM schicken würden um der Sache etwas mehr Nachdruck zu verleihen...

    Ich sehe auch keinen Vorteil in dieser Reihenfolge des Verbindungsaufbaus, auch dann wenn man ein analog-Telefon direkt an der FB angeschlossen hat, wäre es doch sinnvoll, das eigene Telefon würde zuerst klingeln.

    MFG
    Jürgen.
     
  16. JueLue

    JueLue Neuer User

    Registriert seit:
    4 Apr. 2006
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo!

    Einen kleinen Bug habe ich noch: Bei ausgehenden Festnetzanrufen ins eigene Ortsnetz (keine Vorwahl) werden die Outlook-Kontakte nicht gefunden.

    ... und einen Feature-Wunsch: unabhängig vom öffnen der Outlook-Kontakte könnte im Moment des Anrufs vielleicht ein Fenster angezeigt werden mit Teilnehmernummer, angewählter MSN und Name, falls gefunden. (klassische Anrufmonitor-Funktion).

    MFG
    Jürgen
     
  17. marcomarco

    marcomarco Neuer User

    Registriert seit:
    19 Nov. 2005
    Beiträge:
    154
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo JueLue,

    danke erst einmal dass Du Dich bei der Fehlersuche so stark mit einsetzt.
    Schön zu hören dass Dein kleines Problemchen mit der TK-Anlage sich auch gelöst hat.

    Ich werde mich mal mit den Ortsnetzrufnummern auseinandersetzen, denn generell bei der Auffindung der Rufnummern in den Kontakten ist das PRG noch nicht ausgereift.

    Der Anrufmonitor ist mir auch stark am Herzen. Ich habe noch keine Lösung gefunden, die ich gut fand. Denn wenn ich dafür weiterhin einfach ein VBA-Fenster losmache, dann kann man mit Outlook nicht ungestört weiterarbeiten. Ich hatte es mal mit den Assistenten von Office probiert, doch konnte ich die Textgeschwindigkeit nicht steuern(wer weiß wie. bitte melden:) )
    Ich hätte gerne so eine Meldung wie beim Outlook-Web-Access. Die wird wohl per ActiveX o.ä. angesteuert. Nur weiß ich nicht wie ich das hinbekommen soll. Aber ich bleibe am Ball... ;)

    Gruß

    MarcoMarco
     
  18. JueLue

    JueLue Neuer User

    Registriert seit:
    4 Apr. 2006
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #18 JueLue, 1 Mai 2006
    Zuletzt bearbeitet: 1 Mai 2006
    Hallo MarcoMarco!

    Könnte man als Anrufmonitor-Anzeige nicht einen Balloontip nehmen? (Diese komische Sprechblase aus der Taskleiste, oder ist das besagter Office-Assistent?)

    - Ich kenne mich mit VB allerdings nicht aus und weiss nicht ob man balloontips so einfach von VB aus programmieren kann.
    So vielleicht?
    MFG
    JueLue
     
  19. marcomarco

    marcomarco Neuer User

    Registriert seit:
    19 Nov. 2005
    Beiträge:
    154
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    ich hatte nach dieser Möglichkeit auch schon gesucht. Allerdings habe ich immer nur Beispiele vür Visual BAsic gefunden und noch keins für Visual Basic for Applications, welches ich hier benutzen muss...
    Ich müsste dabei ja das Icon von Outlook benutzen. Allerdings habe ich noch nicht das Objekt gefunden, womit ich bei Outlook das Icon steuern kann... :(
    Bleibe aber am Ball...


    Gruß

    MarcoMarco
     
  20. t-bone

    t-bone Neuer User

    Registriert seit:
    14 Apr. 2006
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    marcomarco

    Habe den fehler gefunden.
    hatte dies "Anrufmonitor generell muss per #96*5* der interne Fritzboxanrufmonitor aktiviert werden" nicht beachtet. und in der firewall war eine funktion der fritzbox software nicht eingetragen, wie du auch schon vermutet hattest.
    Also kein fehler von euch sondern von mir. danke für deine hilfreichen hinweise.


    t-bone
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.