Phänomen 2. PVC sichtbar / unsichtbar in 7270er und 7170er Labors

Daniel Lücking

IPPF-Promi
Mitglied seit
18 Apr 2008
Beiträge
3,502
Punkte für Reaktionen
127
Punkte
63
Da das Problem seit kurzem auftaucht und sowohl die 7170 als auch die 7270 User betrifft, mache ich hier einmal neu auf.

Zur Beschreibung:

Seit einer der letzten Labor-Versionen wird die 2. PVC nicht mehr angezeigt.
Bemerkenswert ist, dass es Nutzer gibt, die diese Einstellungen immer noch sehen.

Eine Vermutung geht in die Richtung,dass es mit dem Konfigurations-Skript des Providers (z.Bsp. 1&1) und dem Branding zusammen hängt.

Diese Vermutung trifft wiederum auf einige Nutzer nicht zu (Alice, AVM-Branding).

Um Licht ins Dunkle zu bringen, benötigen wir zum Verlgleich bei allen Postings:

- Box-Version (UI-Branding, AVM, Freenet etc.)
- eingesetzte Laborversion
- Kofiguration (per Hand, Start-Code)
- alter der Konfiguration (neu eingerichtet / kopiert aus Vorgänger-Labor etc).

Interessant sind auch die Angaben, wie die Vorgängerversionen auf der Box aussahen :

xx.59 - Labor .12... - Labor .12.... - Labor .13...

Ich persönlich fahre aktuell ein Recovery mit der .59er bevor ich eine Labor einrichte und richte die Labor dann mit dem Start-Code ein.

Weitere Vermutung:

Der Anbieter kann mittels Benutzerdaten diese Einstellungen unterdrücken.

Hintergrundinformationen

Permanente virtuelle Verbindung

Eine permanente virtuelle Verbindung (PVC) stellt eine dauerhafte Punkt-zu-Punkt- oder Punkt-zu-Mehrpunkt-Verbindung zwischen zwei Endpunkten dar. Es handelt sich dabei um eine Verbindung mit statischer Route, die vorher, in der Regel manuell, konfiguriert wird. Dabei können die Übertragungskapazitäten für die Hin- und Rückleitung getrennt, entsprechend dem Bedarf, festgelegt werden. Es sind also immer dieselben Datenendeinrichtungen (DTE) logisch miteinander verbunden. Fällt ein Netzwerk mit einer PVC-Verbindung aus, so wird diese nach dem Ausfall automatisch wieder aufgebaut.

Quelle: ITWissen.info, Das Onlinelexikon für Informationstechnologie

engl : Permanent Virtual Circuit
 
Zuletzt bearbeitet:

megakeule

Mitglied
Mitglied seit
25 Jan 2005
Beiträge
297
Punkte für Reaktionen
25
Punkte
28
Mal eine ganz allgemein Frage:
Was hast Du davon, wenn die Einstellungen sichbar sind?
Der 2. PVC ist sowieso nur nutzbar, wenn es ihn ATM-seitig gibt, dein Provider ihn also bereitstellt. Oder habe ich da was elementares übersehen?


keule
 

Daniel Lücking

IPPF-Promi
Mitglied seit
18 Apr 2008
Beiträge
3,502
Punkte für Reaktionen
127
Punkte
63
Hier im Forum regen sich eine Menge Leute über dieses Thema auf.

Mir persönlich geht es darum, abzuleiten, wo diese "Verstecken-Funktion" gesetzt wird.

Im 7170er hat jemand diese Einstellmöglichkeiten wohl schon längere Zeit nicht mehr und will die unbedingt haben - keine Ahnung, ob er Internet über einen Provider nutzt und VoIP parallel über einen anderen.

Fakt aber ist:

Nach debranding meiner Box auf AVM, Recovery mit der .59 und Update auf die aktuelle Labor wird mir die Einstellmöglichkeit genau so lange angezeigt, wie ich den Start-Code nicht nutze.

Nach der Start-Code-Einrichtung ist die 2. PVC ausgeblendet.
 
H

Hans Juergen

Guest
Ich habe jetzt mal den Feuerfuchs benutzt, in der Einstellung Ansicht > kein Stil kann ich die Einstellung sehen, sonst nicht.
 

Daniel Lücking

IPPF-Promi
Mitglied seit
18 Apr 2008
Beiträge
3,502
Punkte für Reaktionen
127
Punkte
63
Völlig normal.

Es hängt bei mir immer an der automatischen Einrichtung auf, ob angezeigt wird oder nicht.

Ach ja : Werksreset hilft, das Vertrauen in die Box wieder zu bekommen. Für alle die, die wissen wollen, dass die 2. PVC definitiv noch da ist, probiert mal folgendes aus :

1. Einstellungen sichern
2. Werksreset machen
3. Benutzeroberfläche öffnen - Automatische Einrichtung beenden
4. Expertenansicht wählen
5. Telefonie - Internettelefonie - Erweiterte Einstellungen - siehe da, die 2. PVC

Eure Einstellungen könnt Ihr verlustfrei zurückspielen und danach seht ihr aber auch wieder nichts mehr von der 2. PVC.

Somit bleiben nur zwei mögliche Ursachen:

a) Providerabhängige Anzeige
b) Start-Code-Skript

Wer den Provider wechseln will und seine alte Box weiter nutzen möchte, sollte erst ein Werksreset durchführen - dann einrichten.

Da sich alle, die die VoIP-Dienste anderer Provider nutzen und die Einstellungsdaten erhalten möchten damit sicherlich nur schwer anfreunden können, müssen wir AVM dazu bewegen, das folgende Einstellungen unabhängig vom Provider gesichert werden können:

I. manuelle Eingaben bei VoIP-Diensten, rufnummernweise
II. MAC-Adressen von WLAN-Geräten (nervt, wenn die nach jedem neuen Start-Code wieder weg sind)
III. Telefonbucheinträge
 
Zuletzt bearbeitet:

megakeule

Mitglied
Mitglied seit
25 Jan 2005
Beiträge
297
Punkte für Reaktionen
25
Punkte
28
Kann mir bitte mal einer ein sinnvolles Beispiel nennen, warum ich diese Einsetllungen brauche? Ich meine was habe ich davon, wenn ich einen 2. PVC konfigurieren kann, wenn auf meinem Anschluss gar keiner konfiguriert ist?

Soweit ich weiss wird das doch bisher nur am Komplett-Anschlüssen bereit gestellt um Internet- und VoIP-Traffic PVC mässig zu trennen.

Aber wie bereits gesagt, der Provider muss das für mich auf dem DSL-AM einrichten, sonst kann ich den 2. PVC gar nicht nutzen.

keule
 

leo22

Aktives Mitglied
Mitglied seit
13 Apr 2005
Beiträge
902
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Kann mir bitte mal einer ein sinnvolles Beispiel nennen, warum ich diese Einsetllungen brauche? Ich meine was habe ich davon, wenn ich einen 2. PVC konfigurieren kann, wenn auf meinem Anschluss gar keiner konfiguriert ist?
Ich besitze z. B. zwei Zugangskennungen bei zwei verschiedenen Providern (aus "historischen Gründen"), bei denen ich mich über meine Telekom-DSL-Leitung einwählen könnte. Damit nicht einer brach liegt, verwende ich ihn zum telefonieren, und die Zugangsdaten stehen bei 2. PVC.
 

NeMeSIz

Mitglied
Mitglied seit
30 Mai 2005
Beiträge
640
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Kann mir bitte mal einer ein sinnvolles Beispiel nennen, warum ich diese Einsetllungen brauche? Ich meine was habe ich davon, wenn ich einen 2. PVC konfigurieren kann, wenn auf meinem Anschluss gar keiner konfiguriert ist?

Soweit ich weiss wird das doch bisher nur am Komplett-Anschlüssen bereit gestellt um Internet- und VoIP-Traffic PVC mässig zu trennen.

Aber wie bereits gesagt, der Provider muss das für mich auf dem DSL-AM einrichten, sonst kann ich den 2. PVC gar nicht nutzen.

keule

Ganz einfach, beim Einrichten von Freenet stellt er den VOIP-Teil auf die 2te PVC.

Funktioniert sogar nur läuft dann kein 2ter SIP Provider. Er kann sich dann nicht registrieren.

So,
also muss ich Freenet dazu bewegen "nicht" die 2te PVC zu nutzen. Kein Problem solange die Option auch sichtbar ist....

nur...

ist sie eben nicht!
 

Daniel Lücking

IPPF-Promi
Mitglied seit
18 Apr 2008
Beiträge
3,502
Punkte für Reaktionen
127
Punkte
63
@NeMeSIz

Hast du es mit Firefox ohne Stil schon probiert? Ist nicht ganz komfortabel, sollte aber die Einrichtung ermöglichen.

@all
Habt Ihr bereits die Varaiante mit Werksreset und Datensicherung probiert?
 

NeMeSIz

Mitglied
Mitglied seit
30 Mai 2005
Beiträge
640
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
ich nutze keinen FF

also wenn ich auf die 59er zurück gehe ist die 2t pvc da bis man die Freenet Daten eingibt bzw. er dann selbst umschaltet.

Danach ist sie wieder weg, quer durch sämtliche Labors.
 

Daniel Lücking

IPPF-Promi
Mitglied seit
18 Apr 2008
Beiträge
3,502
Punkte für Reaktionen
127
Punkte
63
Gibst du die Freenet-Daten per Hand ein ?

Eine weitere Vermutung zur 2. PVC :

Der Befehl zum verstecken der 2. PVC wird bei Nutzung der Provider-VoIP-Daten gesetzt.
 

Pluton

Neuer User
Mitglied seit
9 Okt 2005
Beiträge
15
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo zusammen,

die Vermutung bestärkt sich das die Anzeige der 2. PVC Providerabhänig ist. Ich habe ein Recover auf die .59 gemacht und dort nur meine Internetzugangsdaten eingetragen. Die 2. PVC war vorhanden und ich habe dort nichts eingestellt.

Nach einem Update der Box auf die aktuelle Labor, war nichts mehr zu sehen von der 2. PVC.

Sorry aber ich finde es eine ziemliche Unverschämtheit was sich AVM hier leistet und sollte das so bleiben bis zur nächsten Relase, dann werde ich mich nochmal an AVM wenden, aber vermutlich bringt das eh nichts. Denn die Provider zahlen wohl besser als die Kunden. Fragt sich nur, was passiert wenn keiner mehr Fritz!Boxen kauft ...

Grüße
Pluton
 

Daniel Lücking

IPPF-Promi
Mitglied seit
18 Apr 2008
Beiträge
3,502
Punkte für Reaktionen
127
Punkte
63
Jetzt muss ich mal dumm fragen:

Brauchst du wirklich den Zugriff auf die 2. PVC? Ich habe grad mal die Einrichtung einer weiteren Internetrufnummer geprüft und festgestellt, dass das alles sehr umfangreich aussieht.

Wenn du nun noch den Punkt

"IP-Telefone
VoIP-Verbindungen von IP-Telefonen im lokalen Netzwerk über die Verbindung ins Internet leiten"

aktivierst, könnte das doch schon ausreichen, oder?

Klär mich bitte mal auf, denn das interessiert mich!
 

Daniel Lücking

IPPF-Promi
Mitglied seit
18 Apr 2008
Beiträge
3,502
Punkte für Reaktionen
127
Punkte
63
Kann bitte jemand mal einen Hinweis / Link geben, wo ich den Quell-Code der Bedienoberfläche finde?

Im 7170er Thread waren Auszüge drin, die schon sehr zielführend sind.

Vermutlich greift die Firmware mittlerweile den Wert "Internetservice-Provider" ab und entscheidet dann, dass die Brandingvorgaben des jeweiligen Anbieters gesetzt werden.

Schlau, nachdem die Nutzer ja mittlerweile das Branding selbständig auf jeden x-beliebigen Provider setzen können.

Mir fehlt noch der Beleg, dass aus den Nutzerdaten der Internet Service-Provider abgelesen wird.

Für uns würde das bedeuten, dass man diese Einstellungen nicht umgehen kann, außer, man nimmt einen anderen Provider und macht vorher ein Recovery auf die jeweils letzte Release-Firmware.
 

NeMeSIz

Mitglied
Mitglied seit
30 Mai 2005
Beiträge
640
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
der Punkt ist der dass bei mir der 2te SIP nicht registriert solange die 2te PVC in benutzung ist.

Heisst,

Freenet + Freenet VOIP (2t PVC automatisch) + Sipgate

=

Sipgate kann sich nicht verbinden



geht man auf eine alte Firmware und unterbindet die 2te PVC dann geht wieder alles.

Ich stelle aber gerade fest *schande auf mein Haupt* dass mit der aktuellen Labor beides wieder geht obwohl die 2te PVC Option nicht aufrufbar ist.

Blöd, jetzt weiss man nichtmal wieso es geht. Hat AVM da was gefrickelt oder ist bei eingabe von Freenet die 2te PVC jetzt doch wieder deaktiviert.


egal wie, so ganz sinnvoll ist die Ausblendung nicht.
 

Daniel Lücking

IPPF-Promi
Mitglied seit
18 Apr 2008
Beiträge
3,502
Punkte für Reaktionen
127
Punkte
63
Die zweite PVC erkennst du daran, dass in deinen "Ereignissen" eine zweite Verbindung Telefonie angezeigt wird. Die hat eine eigene IP-Adresse.

Ohne zweite Ip-Adresse in den Ereignissen, hast du auch keine 2. PVC.
 

Daniel Lücking

IPPF-Promi
Mitglied seit
18 Apr 2008
Beiträge
3,502
Punkte für Reaktionen
127
Punkte
63
Sorry Hans, das funktioniert nicht. Da wird nur das angezeigt, was auf den Bildschirm gegeben werden soll. Wir unterhalten uns über den "dahinter" liegenden Code.

So, und ich muss die Anfrage nach dem Quellcode gleich mal wieder zurück nehmen. Hab gerade nocheinmal den Hinweis gelesen und halte es daher für keine gute Idee, Teile des Quellcodes online zu stellen - ist ja offiziell verboten

....Zitat:

Ohne
vorheriges schriftliches Einverständnis und ausser in den gesetzlich gestatteten
Fällen darf dieses AVM Firmware-Paket insbesondere weder
- vervielfältigt, verbreitet oder in sonstiger Weise öffentlich zugänglich
gemacht werden, noch
- bearbeitet, disassembliert, reverse engineered, übersetzt, dekompiliert oder
in sonstiger Weise ganz oder teilweise "geöffnet" und in der Folge weder
vervielfältigt, verbreitet noch in sonstiger Weise öffentlich zugänglich
gemacht werden.
DanMac ist gerade online Beitrag melden Beitrag bearbeiten/löschen
 
Zuletzt bearbeitet:

Daniel Lücking

IPPF-Promi
Mitglied seit
18 Apr 2008
Beiträge
3,502
Punkte für Reaktionen
127
Punkte
63
Manchmal ist man schon echt blöd- die Frage, wo der Schalter für die "Verstecken PVC-Funktion" ist, habe ich mir eigentlich schon selbst beantwortet:

Wer Zeit zum suchen und ausprobieren hat, kann sich seine Einstellungen der Fritz-Box exportieren und mit dem FBEditor im Bereich der VoIP-Konfiguration suchen.

Ich kann das erst heute Nacht.

Aber logisch ist es, dass der Schalter dort sitzen muss, wenn nach Werksreset und ohne Einstellungen zu übernehmen, die Anzeige funktioniert.

Vielleich hab ich morgen mehr raus bekommen.
 
H

Hans Juergen

Guest
Sorry Hans, das funktioniert nicht. Da wird nur das angezeigt, was auf den Bildschirm gegeben werden soll.
Ja klar, habe ja auch nix anderes behauptet. Trotzdem ist auch dort zu erkennen, unter welchen Bedingungen was alles (nicht) angezeigt wird. Es geht doch darum, was nicht angezeigt wird. Danach kannst du immernoch versuchen, die Stellen zu finden, die das ändern könnten...
Wenn du dir die Seite mit den Internet-Zugangsdaten anschaust, findest du die entsprechenden Verknüpfungen.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Statistik des Forums

Themen
232,374
Beiträge
2,021,662
Mitglieder
349,960
Neuestes Mitglied
Epzylon