Phänomen 2. PVC sichtbar / unsichtbar in 7270er und 7170er Labors

Pluton

Neuer User
Mitglied seit
9 Okt 2005
Beiträge
15
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
kurze Zusammenfassung ...

Hallo zusammen,

ich wollte mal wieder ein bisschen zusammenfassen was hier bisher raus gekommen ist, oder versucht worden ist.

Die 2. PVC ist sichtbar:

- bei allen in der 59er Release Version.
- bei manchen auch in der aktuellen Labor, meistens wohl bei denen wo sie nicht verwendet wird und die weder 1und1, freenet oder Alice als Provider haben. Wobei es bei den 3. genannten scheinbar noch Unterschiede gibt in der Art & Weise des Anschlusses.

Die 2. PVC ist nicht mehr sichtbar:

- in den aktuellen Labor Versionen bei allen die 1und1 mit dem Startcode eingerichtet haben, bei allen (oder vielen) mit Freenet als Provider, und bei Alice. Es reicht bei Alice und scheinbar auch bei Freenet, dort Kunde zu sein. Ich bin Alice Kunde und es reichte vollkommen die Internetzugangsdaten einzugeben um die 2. PVC verschwinden zu lassen.

Die 2. PVC ist notwendig / überflüssig oder ungewollt:

- notwendig bei 1und1 für die Internettelefonie und bei Alice Kunden mit NGN Anschluss.
- Überflüssig bei manchen Freenet-Kunden ?!
- Überflüssig bei allen die kein NGN haben

So in etwa sieht es momentan aus, und ich finde das eine sehr unbefriedigende Situation. Ich für meinen Teil benötige die 2. PVC um dort die Daten für die Telefonie über Alice einzurichten, dies geht nur manuell bei mir.
Andere möchten die 2. PVC abstellen können, weil sie Probleme mit der Internettelefonie bedeutet.
Wieder andere brauchen die Einstellungen und das Menü nicht.

In den letzten Versionen war sie immer vorhanden, nun auf einmal verschwindet das Menü und das ist meiner Ansicht nach ein Rückschritt von AVM. Oder, aus Providersicht, ein Fortschritt damit die Kunden schön brav an die Einstellungen vom Provider gebunden sind.

Für mich jedenfalls steht eins fest, AVM baut die Fritz!Box nicht mehr "nur" um Endkunden glücklich zu machen, sondern neuerdings um die Provider glücklich zu machen. Ich für meinen Teil bin dadrüber etwas enttäuscht, da ich bereits viele Jahre Fritz!Boxen nutze und bisher immer zufrieden war.

Allerdings befürchte ich dass, wir uns damit abfinden müssen und die Einstellungsmöglichkeiten der Boxen in Zukunft wohl noch mehr beschnitten werden. Aber was soll es, das Autofahren überlässt man ja bald auch nicht mehr dem Fahrer, sondern dem Auto selber, ESP, ABS, Einparkhilfen war nur den Anfang. Abstandshalter, automatisches Einparken usw, das ist die Zukunft. Im Internet wird es wohl auch so sein, freie Hardwarewahl wird wohl bald auch der Vergangenheit angehören. Schade drum ...

Grüße
Pluton

PS: Bitte nicht alles auf die Goldwaage legen, da ist ein Teil persönlicher Meinung drin, jeder mag das anders sehen, ich sehe es halt so wie geschrieben.
 

George99

Aktives Mitglied
Mitglied seit
12 Dez 2005
Beiträge
1,591
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
36
Ich finde, du hast es sehr gut zusammengefasst. Ich habe es eben nochmal mit einem Trick probiert, aber auch der hat nichts genützt.
Ich habe einfach als Anbieter Arcor gewählt und meinen zusammengsetzten Benutzernamen und Passwort von freenet eingetragen. Leider hat die Fritze meine Finte durchschaut und selbständig auf Provider freenet gewechselt.

Ich verstehe ja, dass AVM nicht nur Profibenutzer als Zielgruppe hat, sondern auch den DAU-Kunden sicher zu einem funktionierenden Anschluss führen will, aber dazu gibt es doch eben die Auswahl "Expertenfunktionen an/aus"!
Ich weiß ja nicht, ob AVM hier mitliest, aber unwahrscheinlich ist es doch nicht, da dies hier mMn das kompetenteste Forum für die Fritzboxen ist.
 

Daniel Lücking

IPPF-Promi
Mitglied seit
18 Apr 2008
Beiträge
4,068
Punkte für Reaktionen
457
Punkte
83
Ich habe festgestellt, das zu Beginn der Internetverbindungen bereits Einstellungen vorgenommen werden. Bei der Einwahl erfolgt bei 1und1 z.Bsp der Abgleich, ob die VoIP-Verbindungen eingerichtet sind.
Ist das noch nicht geschehen, wird automatisch konfiguriert.

Da handelt also unsere Fritz irgend etwas aus, das wir gar nicht zu Gesicht bekommen.

Möglich:

Ersteinrichtung abgeschlossen? Ja - dann ok und es bleibt bei den Einstellungen.
Ersteinrichtung noch nicht abgeschossen? Dann werden Werte gesetzt und schwups - da ist die 2. PVC gesetzt.

Ich gehe mittlerweile davon aus, dass es keine Komplett-Anschlüsse mit sichtbarer 2. PVC gibt. Alle, die diese Einstellungen noch sehen, haben noch nen Festetzanschluss.

Bitte meldet euch hier, wenn Ihr Komplett und die Labor 13014 habt und noch die 2. PVC seht.
 

JHWK

Neuer User
Mitglied seit
14 Aug 2008
Beiträge
8
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo,

ich habe DSL Komplett bei 1&1, die Laborversion 29.04.63-12537 (FB 7170) und ich kann die zweite PVC sehen. Ich hatte vorher die offizielle Firmware 29.04.59 und nach dem Installieren dieser Laborversion vor ca. 5 Wochen waren kurioserweise die Menüpunkte "Automatische Einrichtung durch den Dienstanbieter" und "automatisches Update" verschwunden und stattdessen wurden unter "Internettelefonie/Erweiterte Einstellungen" die Daten für die 2. PVC sichtbar.
 
Zuletzt bearbeitet:

megakeule

Mitglied
Mitglied seit
25 Jan 2005
Beiträge
359
Punkte für Reaktionen
36
Punkte
28
Gibt es eigentlich den Punkt "Automatische Einrichtung durch den Dienstanbieter" zulassen noch?

Eventuell könnte man mit der Abwahl dieser Option verhindern, dass der 2. PCV verschwindet...
 

Daniel Lücking

IPPF-Promi
Mitglied seit
18 Apr 2008
Beiträge
4,068
Punkte für Reaktionen
457
Punkte
83
Automatische Einrichtung durch Diensteanbieter existiert unter Netzwerk - Anbieterdienste, wenn auf Expertenansicht gestellt wurde.

Meine Bemühungen um die 2. PVC haben mir übrigens eine Anschlussdrosselung auf 2300 kbit eingebracht (voher 9085).

Offensichtlich aufgrund der vielen Resyncs wurde gedrosselt und der Support stellt sich quer, dass Port-Profil wieder hoch zu setzen. "Kann bis zu 48 Stunden dauern". oder anders ausgedrückt : wir kriegen unsere Kunden schon dazu, uns vollen Zugriff auf Ihre Hardware zu geben.
 

Bibie

Aktives Mitglied
Mitglied seit
4 Jul 2008
Beiträge
2,872
Punkte für Reaktionen
4
Punkte
0
Hallo DanMac,

das tut mir sehr leid für Dich, ich drücke Dir die Daumen, daß Du Deine Geschwindigkeit zurück bekommst! Da muß ich ja froh sein, daß ich nicht sooft getestet habe - bei meiner Geschwindigkeit (siehe Signatur) wäre das für meine Geschwindigkeit tödlich! ;) :beerdigu:
 

Daniel Lücking

IPPF-Promi
Mitglied seit
18 Apr 2008
Beiträge
4,068
Punkte für Reaktionen
457
Punkte
83
Tja, Bibie, bei dir geht auch kein runtersetzen mehr - da gibts nur AUS :-( Was ein Laden...tststs
 

George99

Aktives Mitglied
Mitglied seit
12 Dez 2005
Beiträge
1,591
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
36
Automatische Einrichtung durch Diensteanbieter existiert unter Netzwerk - Anbieterdienste, wenn auf Expertenansicht gestellt wurde.

Dieser Reiter ist aber wohl exklusiv bei 1-1. Weder bei Arcor, noch bei freenet sieht man diesen Reiter.
 

Daniel Lücking

IPPF-Promi
Mitglied seit
18 Apr 2008
Beiträge
4,068
Punkte für Reaktionen
457
Punkte
83
Cool - auch andere Anbieter verstecken Einstellungen vor ihren Kunden :)

Nee, was das angeht, denke ich, bieten weder Arcor, noch Freenet solche Geschichten an. Daher verzichten Sie auf die Reiter.

Ich möchte allerdings wetten, dass eine "Werksresettete Box" diese Einstellungen hat und erst nach der ersten Einwahl beim Provider die Auswahlfelder verschwinden.

Wenn du Lust hast, sicher doch bitte mal deine Einstelllungen und mach testweise einen Werksreset. Danach auf "Expertenansicht" und dann sollten die Reiter dort sein.

Die Einstellungen kannst du problemlos wieder zurück spielen, nur Anrufbeantworter-Ansagen, die du selbst aufgenommen hast, sind dann futsch.
 

George99

Aktives Mitglied
Mitglied seit
12 Dez 2005
Beiträge
1,591
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
36
Zumindest was den 2. PVC angeht, hatte ich das bereits ausprobiert. Der verschwindet exakt in dem Moment, wenn man fürs Internet freenet-Zugangsdaten eingibt.
 

Daniel Lücking

IPPF-Promi
Mitglied seit
18 Apr 2008
Beiträge
4,068
Punkte für Reaktionen
457
Punkte
83
Wie bei 1&1 auch - es muss noch nicht mal der Start-Code sein.

D.h. das nun Provider gezielt Menü und Einstellungsvorgaben machen können. Damit wird auch Software-seitig die Black-Box möglich.

Der Benutzer darf nur noch über Geräte und Funktionen bestimmen, nicht aber über Einstellungen. Demnächst also ein "ganz schlankes" FritzBox-Menü, nur noch DSL-Information, WLAN, Telefoniegeräte ohne erweiterte Einstellungen usw.
 

astrolux

Mitglied
Mitglied seit
19 Jan 2005
Beiträge
498
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
@DanMac schrieb:
D.h. das nun Provider gezielt Menü und Einstellungsvorgaben machen können. Damit wird auch Software-seitig die Black-Box möglich.
Diese Vermutung hatte ich schon so etwa im Februar und August dieses Jahres geäußert und wurde belächelt. Schön, dass ich nun nicht mehr allein bin ;).
Wenn man dieses "WEG, DA, Provider abhängig WEG, Provider abhängig DA" aufmerksam verfolgt, kommt man eigentlich nur zu diesem Schluss.
Kann man nur hoffen, dass AVM nicht so fies ist und mit einem Release das "Zurück" auf eine vorige FW (auch mit entsprechenden Kenntnissen) ohne Ankündigung unterbindet.
1&1 verfolgt meines Erachtens mit Sicherheit dieses Ziel.
 

George99

Aktives Mitglied
Mitglied seit
12 Dez 2005
Beiträge
1,591
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
36
Hat eigentlich irgendwer hier diesbezüglich mal eine Mail an AVM geschickt und eine Antwort bekommen? Ich hatte das als Fehler bei einer der Labors mal gemeldet, aber AVM hat dazu eisern geschwiegen.
 

Daniel Lücking

IPPF-Promi
Mitglied seit
18 Apr 2008
Beiträge
4,068
Punkte für Reaktionen
457
Punkte
83
Mit einer Blackbox kann ich im Prinzip gut leben, so lange das, was bleibt von mir "Ohne Einschränkungen" genutzt werden kann.

Z.Bsp. alternative VoIP-Provider

Ich denke, es lässt sich hervorragend ein Wettbewerbsverstoß in den Raum stellen, wenn ich an meinem DSL-Anschluss keinen anderen VoIP-Provider nutzen kann, als den DSL-Provider.

Das ist auch der einzige Nachteil, den ich an den versteckten Menüs bisher finde.

WLAN - muss offen bleiben (Nachbarnetze usw), zumindest so lange, wie die Autokanalwahl nicht vernünftig fnuktioniert.

DECT - empfinde ich als Spielerei, es sei denn, der Repeater wird benötigt.

USB - definitiv Kundensache

Telefonie - Anrufbeantworter, Fax, Telefonbuch - alles Kunde

Netzwerk - Kundensache, auch um LAN-Verbindungen und Spiele vernünftig laufen zu lassen.


VoiP-Einstellungen sollten den Geräten zugeordnet werden.
Dazu ein Dropdown-Menü mit zwei Punkten

1. Anbieter-VoIp
2. Alternativer Anbieter (mit Konfiguartion)

Wenn man endlich mal etwas "Vernünftiges" automatisieren will,warum nicht den https-Zugriff. Anwahl meiner Box mit meiner Anschlusskennung.

Oder VPN mittels eMail einrichten.
 

Daniel Lücking

IPPF-Promi
Mitglied seit
18 Apr 2008
Beiträge
4,068
Punkte für Reaktionen
457
Punkte
83
Hat eigentlich irgendwer hier diesbezüglich mal eine Mail an AVM geschickt und eine Antwort bekommen? Ich hatte das als Fehler bei einer der Labors mal gemeldet, aber AVM hat dazu eisern geschwiegen.

Ist ja kein "Fehler" sondern gewollt. Trotz aller Open-Source-Politik will kein Provider, dass der Kunde alle "Manipulationsmöglichkeiten" kennt. Die Einstellmöglichkeiten der Fritzbox sind für die Kundenmasse zu umfangreich.

Die Masse will einen wartungsfreien Anschluss und eine Schnelle Lösung durch den Provider, wenns mal nicht klappt.

Wenn ich mir meine "Export.Datei" anschaue, dann wird schon so viel im Hintergrund gesetzt, dass alle anderen Einstellungen bitte doch auch der Provider machen soll.

WLAN wird wohl als nächsten aus den Kundenhänden fallen - Stichwort "WPS Schnellverbindung".

Der Kunde kriegt nur noch die PIN für sein Netz, auf die er aufpassen muss (wie bei der Bankkarte).

Kanalwahl automatisch, SSID nicht mehr notwendig, weil die MAC-Adresse zur Kommunikation aussreicht und eindeutig ist.

Automatisch sicherste Verschlüsselungs-Methode.

Der Kunde muss nur noch nachweisen, dass er mit der Pin "sorgsam" umgegangen ist.

Neue Pin über Control-Center und Auto-Konfiguration setzen oder Übermittlung der angemeldeten MAC-Adressen ins Control_Center (für löschen per Klick).

Benutzer darf löschen, wenn nicht mehr erwünscht - Provider und Staat haben noch mehr Benutzerdaten.

:-Ö:-Ö:-Ö:-Ö:-Ö:-Ö
 
Zuletzt bearbeitet:

oldmen

Aktives Mitglied
Mitglied seit
30 Jun 2008
Beiträge
1,991
Punkte für Reaktionen
78
Punkte
48
...
Ich möchte allerdings wetten, dass eine "Werksresettete Box" diese Einstellungen ((Automatische Einrichtung durch Diensteanbieter)) hat und erst nach der ersten Einwahl beim Provider die Auswahlfelder verschwinden.
...

Nicht ganz!

Habe ich gerade durch (an 1&1 Doppel Flat Basic)!
- 7270 (UI) orig. FW ...58 --> Anbieterdienste da
- Box entbrandet --> Anbieterdienste da
- Werksreset --> Anbieterdienste weg!
- Update auf Labor ...13014 (ohne vorherige Eingabe der Zugangsdaten) --> Anbieterdienste noch weg
- 1&1 Zugangsdaten eingegeben (oder eine gesicherte Konfiguration zurückgespielt) --> Anbieterdienste wieder da!

So ähnlich auch bei einer 7170 (orig. AVM):
- nach Auswahl von 1&1 und Eingabe der Zugangsdaten --> Anbieterdienste da
- nach Auswahl von T-Online und Eingabe der Zugangsdaten --> Anbieterdienste weg
 

Daniel Lücking

IPPF-Promi
Mitglied seit
18 Apr 2008
Beiträge
4,068
Punkte für Reaktionen
457
Punkte
83
Ok. In dem Fall läuft es anders herum.

Nur wenn Anbieterdienste angeboten werden, wird die Maske auch gezeigt.

Nett. Da frage ich mich, was noch alles künftig in die Box gepackt wird ohne, dass die Kunden es zu Gesicht bekommen.

Leider immer noch auf 2300 kbits reduziert :-(
 
Zuletzt bearbeitet:

Dom!

Neuer User
Mitglied seit
1 Aug 2008
Beiträge
35
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
An alle 2.PVC-Fans:
auch bei mir war nie eine 2.PVC konfigurierbar/sichtbar und das schon seitdem ich die 7270 von 1&1 im August erhalten habe (mit Startcode aufgesetzt). Ausgehend von der 58er Final habe dann alle Labors mitgemacht: keine 2.PVC!
Heute habe ich dann die 13046-Labor aufgespielt und siehe da: 2.PVC vorhanden (ohne sonstige jegliche Veränderungen).

Gruß Dom
 

Daniel Lücking

IPPF-Promi
Mitglied seit
18 Apr 2008
Beiträge
4,068
Punkte für Reaktionen
457
Punkte
83
Da scheinst du aber deine Box entbrandet zu haben - oder wie deute ich deine Signatur?

Bist du dir auch sicher, dass du in allen vorhergehenden Versionen die Expertenansicht eingeschaltet hattest? Das von dir beschriebene Box-Verhalten ist nämlich neu.
 
3CX

Statistik des Forums

Themen
239,243
Beiträge
2,124,284
Mitglieder
362,449
Neuestes Mitglied
delme44

Erhalten Sie 3CX für 1 Jahr kostenlos!

Gehostet, in Ihrer privaten Cloud oder on-Premise! Ganz ohne Haken. Geben Sie Ihren Namen und Ihre E-Mail an und los geht´s:

3CX
Für diese E-Mail-Adresse besteht bereits ein 3CX-Konto. Sie werden zum Kundenportal weitergeleitet, wo Sie sich anmelden oder Ihr Passwort zurücksetzen können, falls Sie dieses vergessen haben.
oder via

IPPF im Überblick

Neueste Beiträge

Website-Sponsoren


Kontaktieren Sie uns bei Interesse