[Problem] Probleme mit vdsl und onlinegaming / delay

HappyGilmore

Mitglied
Mitglied seit
2 Feb 2007
Beiträge
520
Punkte für Reaktionen
118
Punkte
43
Was heißt das genau?
Für dich irrelevant und hat dich nicht zu interessieren. Ausser auf deinem Weg mit Unsinn weiter deinen Beitragscounter hochzutreiben. Hättest du den weiteren Verlauf der Konversation verfolgt würdest du sogar meine weiteren Kommentare verstehen.
 
  • Love
Reaktionen: KunterBunter

Unreazz

Neuer User
Mitglied seit
3 Mai 2021
Beiträge
13
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Könnt ihr den Frust nicht nachvollziehen? Wenn man durch seine eigene Leitung gehandicaped wird und man weiß, dass es am Internet liegt und die ganze Welt drauf scheißt und auf Besserwisserei macht ? Ich will euch mal sehen, wenn ihr davon betroffen und mit eurem Latein am Ende seid und alle euch sagen, dass es an dem nicht liegen kann und an das, obwohl ihr es besser wisst und für euch den eindeutigen Beweis habt. Ist leicht zu kommentieren, wenn man nicht davon vetroffen ist und nochmals, haben wir das nicht erst seit gestern und der einzige der da wirklich helfen kann ist der Provider. Wisst ihr wie bescheuert das ist, da tausend mal anzurufen und die stellen sich die gabze Zeit quer ? Obwohl die genau wissen was Sache ist und am meisten drauf Einfluss haben ? Dann kommt man hier her in der Hoffnung auf Rat oder eine Lösung und es werden Leistungswerte verlangt die rein gar nix bringen. Gebe ich euch gerne, aber was bringen sie euch ? Ihr habt das so oder so nicht in der Hand und der eigene ISP stellt sich dumm. Es ist einfach nervtötend auf solche Fragen wie wlan, firmware etc. Einzugehen, wenn man ganz genau weiß das gar nix davon hilft. Glaubt ihr wir haben diese ganzen Sachen nicht selber ausgeschlossenen ? Es bringt alles nix. Kommt alles zu Gunsten der Telekom, hoffentlich trifft es irgendeinen pro Gamer, der Reichweite hat und in ein Deutsches e Sport Team kommt. Dann wird dem ganzen endlich Gehör geschenkt und alle werden mal darauf aufmerksam, was für eine Scheiße hier abläuft.
 

HabNeFritzbox

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Dez 2017
Beiträge
18,262
Punkte für Reaktionen
660
Punkte
113
Frust nachvollziehen? Ja

Deswegen aber pauschal Telekom schlecht reden und behaupten alle seien betroffen, und man müsse sogar warnen? Nein

Und bei eurer Schreibweise und auch Reaktionen sowie ignorieren von Kommentaren, braucht man dann auch keine Hilfe.

Wundert euch also nicht wenn man euch nun eher als Kleinkinder oder Trolle abstempelt und nicht ernst nimmt und nicht mal Lust hat euer Anliegen überhaupt noch zu lesen geschweige zu bearbeiten.
 
Zuletzt bearbeitet:

frank_m24

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
20 Aug 2005
Beiträge
17,908
Punkte für Reaktionen
70
Punkte
48
... und die ganze Welt drauf scheißt und auf Besserwisserei macht ?
Niemand macht auf Besserwisserei. Jeder gibt eine Einschätzung nach bestem Wissen und Gewissen ab. Wenn ihr dann aber hingeht und sagt, Peering wollt ihr nicht hören und es dann als Besserwisserei abtut, wenn es doch wieder aufkommt, dann können wir es nicht ändern.

obwohl ihr es besser wisst und für euch den eindeutigen Beweis habt.
Was die eindeutigen Beweise angeht, sind wir sehr unterschiedlicher Meinung. Wir wissen, dass gewisse Ereignisse zu einer Änderung im Verhalten führen, aber was die genauen Auswirkungen dieser Ereignisse und die Ursache für die Änderung im Verhalten sind, das wissen wir nicht.

und der einzige der da wirklich helfen kann ist der Provider.
Auch da sind wir unterschiedlicher Meinung. Der Provider ist nicht der einzige in der Kette, und ob er helfen kann bzw. ob Hilfe sinnvoll ist, ist nicht abschließend geklärt. Online Gaming ist nicht der einzige Anwendungsfall, der über eine DSL Leitung stattfindet, ja nicht mal der vorherrschende. Die Leitungen nur darauf zu optimieren, macht keinen Sinn, zumal bei Vectoring immer direkt ein Leitungsbündel davon betroffen wäre, also viele Kunden.

Wisst ihr wie bescheuert das ist, da tausend mal anzurufen und die stellen sich die gabze Zeit quer ?
Stimmt, das ist bescheuert. Und warum sie sich "Quer stellen" hab ich ja beschrieben. Aus Anbietersicht ist es besser, 0,1% der Kunden sind unzufrieden, als 99,9%.

Dann kommt man hier her in der Hoffnung auf Rat oder eine Lösung und es werden Leistungswerte verlangt die rein gar nix bringen.
Doch, die bringen was. In eurem Fall sieht man, dass es daran nicht liegt. Das kann natürlich anders sein. Es ist gut, mögliche Ursachen auszuschließen, dann kann man sich auf andere konzentrieren.

Also, um den bisherigen Erkenntnisstand noch mal zusammenzufassen: Momentan scheint es zwei Hauptursache für die Latenzen in den Spielen zu geben:
- Interleaving auf der DSL Verbindung
- Überlastsituationen

Interleaving wird dynamisch vom DLM System der Telekom festgelegt. Das passiert zur Laufzeit und hängt vom gesamten Leitungsbündel ab. DLM versucht die Übertragungsparameter des gesamten Bündels zu optimieren, so dass Datenrate und Stabilität für alle Kunden bestmöglich gewährleistet sind. Das erklärt direkt einige eurer Beobachtungen: Das Verhalten ist nach einem Portreset kurzfristig anders, denn dann muss DLM neu optimieren. Und beim Nachbarn oder bei Bekannten kann es anders sein, als bei euch, denn der hängt vielleicht in einem anderen Leitungsbündel. Deshalb ist umziehen für eine bessere Gaming Performance auch gefährlich. Es reicht ein zusätzlicher DSL Anschluss im Leitungsbündel der neuen Wohnung, und schon ist alles anders.
An diesem Verhalten will und wird die Telekom nichts ändern, da es im Interesse aller Kunden ist, eine schnelle und stabile Leitung zu haben, denn das ist Vertragsbestandteil. Dabei kann die Latenz leiden, denn die ist kein Vertragsbestandteil. Solange sich die Latenz in Bereichen bewegt, in denen die Hauptanwendungsfälle gut funktionieren, ist das akzeptabel. Euer Online Gaming gehört sicher nicht dazu, da könnt ihr noch so oft anrufen oder Posts in Großbuchstaben schreiben.

Die Überlastsituation betrifft nicht nur euren Provider, sondern sowohl die anderen Verbindungscarrier als auch den Gameserverbetreiber und dessen Internetprovider. Daran kann sich jederzeit mal was ändern - im Positiven und im Negativen. Darauf habt ihr so gut wie keinen Einfluss, und auch der Telekom Service nur indirekt.

Sehen wir es nüchtern: Eure Aussichten auf Besserung sind eher schlecht im Moment. Es müsste ein neues Produkt der Telekom geben, das auf Latenz optimiert ist, vielleicht auf Kosten der Bandbreite. Aber das muss dann auch explizit in diesen DLM Mechanismen vorgesehen sein. Ich habe Zweifel, ob sich das am Ende lohnt und technisch stabil wie erwartet für alle Kunden funktioniert.
 

HappyGilmore

Mitglied
Mitglied seit
2 Feb 2007
Beiträge
520
Punkte für Reaktionen
118
Punkte
43
obwohl ihr es besser wisst und für euch den eindeutigen Beweis habt
Welchen Beweis hat er denn?

Frust nachvollziehen? Ja. Aber die Art und Weise wie er sich darstellt und alles und jeden abwatscht die nicht seiner Meinung sind. Bitte! Was erwartet er jetzt?
Zahlreiche Vorschläge wurden in den Wind geschlagen, weil er mit Scheuklappen durch die Foren rennt und pauschal die Telekom verteufelt. Und da war alles dabei. Betrugsvorwürfe, üble Nachrede, Beleidigungen usw. usw.
Mich hat es echt gewundert, das das telekom-hilft Team ihm noch so lange zur Seite stand und auch noch steht und ihm überhaupt noch Hilfe anbietet. Auch für die Außendiensttechniker muß er mittlerweile ein rotes Tuch sein. Denn diese, die ihren Job nach bestem Wissen und Gewissen gemacht haben waren vor seine Beleidigungen nicht sicher.
Es gibt unzählige Posts aus dem Telekomhilft-Forum die an Frechheit Seinesgleichen suchen und trotzdem hat man versucht auf ihn einzugehen. Ohne Wirkung.
Ganz ehrlich. Ihm kann man nicht helfen. Aus sachlichen und technisch fundierten Aussagen hat er sich was rausgepickt und zu seinen Zwecken wieder zusammenzitiert. Akzeptiert hat er diese Aussagen aber nicht.
Und wenn das Problem wirklich so groß wäre. Warum kam nicht schon längst der Aufschrei aus der ach so großen einflußreichen Gamer-Szene? Simple-Jack sprach doch immer von "wir". Wobei er nie beantwortet hat wer oder wieviele "wir" sind. Denn es ging ihm nicht um "wir" sondern einzig und allein um sich selbst.
Scheinbar gibt es ein Problem. Das will niemand abstreiten. Aber scheinbar ist dieses Problem so klein, das es unter ferner liefen fällt. Vielleicht gibt es ja irgendwann mal ein "spezielles Gamerangebot". Simple Jack hat es ja der Telekom geschrieben wie genau sie ihre Technik zu gestalten haben damit man reibungslos gamen kann und die Telekom hat umgehend diesen Vorschlag angefangen umzusetzen. :D
Der Ton macht die Musik. Und die Töne hat er weder hier noch woanders getroffen. Ich hoffe, das sein Problem gelöst wird und das der "vielen" Anderen auch.
 

sonyKatze

Aktives Mitglied
Mitglied seit
6 Aug 2009
Beiträge
2,983
Punkte für Reaktionen
270
Punkte
83
Könnt ihr den Frust nicht nachvollziehen?
Ja. Und die Telekom will, kann oder darf inhaltlich nicht helfen. Das ist Fakt. Ich weiß nicht, was die ganzen Belehrungen hier sollen. Fragt Euch doch bitte, ob Ihr konstruktiv seit! Man selbst nutzt einen Dienst. Man hat einen Internet-Anbieter. Und der ist keine Hilfe. Wie soll man sich nicht aufregen? Weil hier keine Hilfe vom Anbieter kommt, könnten wir endlich mal zurück zu Konstruktivem kommen:
Meinst Du […] MikroTik […]? Die haben einen VPN-Server.
Nein. Ich meine GL.iNet …
Ein VPN wird nicht helfen …
Es soll nicht helfen, sondern das Problem einkreisen. Wir in öffentlichen Foren können nur helfen, strukturiert das Problem einzukreisen. Man kann es auch „ins Blaue raten und durchprobieren“ nennen. Aber jedenfalls ich wüsste keinen anderen Ansatz. Was passiert,
  1. wenn Ihr ein VPN zu einem Kumpel aufbaut, bei dem es geht? Geht es dann auch bei Euch?
  2. Falls, ja: Wenn es dann (trotz des VPN) wieder nicht bei Euch geht, geht es dann auch beim Kumpel nicht mehr?
Durch die erste Frage hättet Ihr nämlich letzte-Meile, Latenz-Geraffel und DSL-Modem ausgeschlossen. Wenn das Zweite passiert, dann wird es spannend …
 

HabNeFritzbox

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Dez 2017
Beiträge
18,262
Punkte für Reaktionen
660
Punkte
113
Möchtest nun konstruktiv über "seit" und "seid" schreiben?

Der TE hat kein Interesse, vieles wird abgelehnt im voraus. Und mit "over out" ist eh nichts mehr weiter hinzuzufügen.

VPN, Peering und so ist es doch alles nicht, und will man auch nicht drüber reden.
 
  • Sad
Reaktionen: sonyKatze

Me1nNameiStHas3

Neuer User
Mitglied seit
5 Okt 2020
Beiträge
76
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
8
Das was hier alles beschrieben wird klingt nach keinem Leitungsproblem sondern eher Inputlag, welches entweder wegen dem schrottigen tv ensteht oder dem schlecht angelegten alu hut.
 

HabNeFritzbox

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Dez 2017
Beiträge
18,262
Punkte für Reaktionen
660
Punkte
113
Meinst also PS5 und OLED oder nanoLED ab 120Hz hilft da weiter, für weniger Inputlag? ;)
 

Simple Jack

Neuer User
Mitglied seit
3 Mai 2021
Beiträge
50
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
8
[Edit Novize: Beitrag wieder hergestellt]

Wenn überhaupt ist es ein Online Inputlag !
Ich spiele nicht am TV !
Also müsste es Peering sein ?
Dann müsste Telekom zu jedem Gameserver ein brutal schlechtes Peering haben ?
Oder
Jeder Gameserver müsste dann überlastet sein?
Alte Top Games wie BF4 oder oder COD WWII sind überlastet. Bf4 ist knapp 8 Jahre.
Glaubt ihr da sind die Server überlastet ?
Bei Peering Problemen müssten doch mehr betroffen sein und nicht nur ich ?
Wie zeigt sich den schlechtes Peering im Game Latenz/Paketverlust Delay ?

Was bitte ist den falsch daran Probleme im eigenen Stromkreis aus zu schließen ?

Wenn einer etwas nicht weiß, macht ich ihr euch grundsätzlich dann Tage lang darüber lustig ?
Zeigt so den miesen Charakter bei einem selbst. Wird dann in Verbindung mit dem Forum gebracht. Gott ey hoffentlich müsst ihr keinen ausbilden, das arme Kind.

Also was bleibt dann noch übrig als Fehlerquelle. Die netzwerkkarte der Ps4 Pro erste Generation ( zwei Konsolen getestet), Ps4 Pro zweite Generation( zwei Konsole getestet), Ps4 slim erste Generation( eine Konsolen getestet), PS4 Slim zweite Generation (eine Konsole getestet ).

Die Leitung wurde von Marlon getestet nach einem Tel Gespräch hieß es die 100 mbit laufen fast perfekt. 20 fec Fehler innerhalb 15-20 min .

Seit knapp 48 Std habe ich minimale kaum sichtbare Ruckler !
Jetzt ist die zeitverzögerung und leichter Delay beim steuern "nur" noch das Problem in Games wo jede ms über Sieg oder Niederlage entscheidet !

Ich könnte jetzt diese Konsole auch einschicken und überprüfen lassen , das ist mir aber zu dumm !

Ich frag mich wieso angeblich Millionen andere Spieler keine Probleme haben.
Ich frag mich auch wie ich eine vpn Verbindung zu einem Kollegen bei dem es geht herstellen soll wenn ich, wenn wir keinen einzigen kennen bei dem es geht.
Jetzt geht's aber um mehr Endgerät Pc's Xbox PS4 egal welches Endgerät die Leute benutzen alle sind betroffen. Auch der bei dem es besser lief als bei mir , auch bei ihm geht's nicht mehr !
Spiele server überlastet und dabei hat man dann 20ms ping und keinen Paketverlust ?

Ich frag mich auch warum Telekom in Österreich dieses Produkt hier anbietet ?
Warte mal was steht da kleingedruckt ?
All das was wir wollen, das was wir bemängeln , das wofür man uns nicht versteht und das das angeblich bei Millionen anderen problemlos funktioniert ?

Haben die in Österreich also ein Produkt für die Einzelfälle raus gebracht ?
Arbeitet die Telekom deswegen an einem Gaming VDSL so wie es Karsten geschrieben hat ?
Wozu VDSL hat doch kein Problem mit Gaming ?
Da fragt man sich wer sind die Millionen anderen Spieler. Weil die die wir kennen spielen nur Spiele mit hoher Reaktionszeit!
Wer sind die anderen Millionen ?
Was spielen die ?
Einer von dieses Millionen anderen der behauptet er hat keinen Probleme mit seiner Leitung spielt Fifa 21 Karrieremodus :)

Dann bleibt noch die Frage warum geht es bei dem einen trotzdem?
Warum geht es bei uns nicht ?
Warum kennen wir keinen bei dem es geht ?
Alles nur Zufall oder betrifft es mehr und spricht man dann von vielen Einzelfällen ?

Hast du schon mal solche Spiele gespielt ?
Hast du dich je damit befasst ?
@stoney ist der einzigste hier dem dieses forum würdig ist.
Er hat hat das Spiel runtergeladen um sich selbst zu überzeugen !
Ipv6 deaktivieren oder irgendwelche anderen Einstellungen ändern bringt nichts!
Wenn überhaupt entsteht ein kurzer positiver Effekt und verschwindet auch wieder !
Gestern hatte ich auch einen Linereset der kaum Wirkung zeigte.
Natürlich werde ich dies auch im Telekom Forum erwähnen müssen.
Wir wollen den Fehler finden und nicht verheimlichen.
Wenn wir anfangen müssen uns zu widersprechen , werden wir, werde ich das auch tun. Ich habe kein Problem damit !
Nochmal der letzte Linereset hatte eine minimale positive Auswirkung auf das Gameplay.
Das ist aber nichts nennenswertes eine Mischung von Einbildung und Glück mir dem Server!
Es war keine deutliche Verbesserung spürbar !

Hier ein Zitat von G Skill aus dem Telekom Forum zu den behaupteten Millionen anderen Gamern die keine Probleme mit Spielen die von hoher Reaktionszeit abhängig sind haben!


Zitat GSkill...
"Noch ein kleiner Hinweis:

Hier wird davon gesprochen, das es Millionen Telekom-Kunden gibt, die keine Probleme beim Online-Gaming haben. Ich glaube es wurde im Thread vermutet, dass dieses Problem hauptsächlich Vectoring Kunden betrifft.



Laut https://www.golem.de/news/quartalsbericht-telekom-gewinnt-viele-super-vectoring-nutzer-2105-156449.h... gibt es aber „nur“ 840000 Super Vectoring Kunden.


Laut https://de.statista.com/statistik/daten/studie/712928/umfrage/anzahl-der-computerspieler-in-deutschl... gibt es mehr als 40% Computerspieler. (Hier zählt alles, Online, Offline, Konsole, PC, Handy)."
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

frank_m24

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
20 Aug 2005
Beiträge
17,908
Punkte für Reaktionen
70
Punkte
48
Dann müsste Telekom zu jedem Gameserver ein brutal schlechtes Peering haben ?
Wie habt ihr denn sichergestellt, über unterschiedliche Gameserver zu spielen? Das hab ich jetzt schon mehrfach gefragt! Wo stellt ihr das ein?

Bei Peering Problemen müssten doch mehr betroffen sein und nicht nur ich ?
Aber IHR schreibt doch immer, dass so viele Gamer davon betroffen sind. Ihr kennt keinen, bei dem es läuft.

Was bitte ist den falsch daran Probleme im eigenen Stromkreis aus zu schließen ?
Gar nichts. Aber einmal reicht. Du hast vor Wochen schon im Telekom Thread geschrieben, dass du dir Strom vom Nachbarn geholt hast.

Also was bleibt dann noch übrig als Fehlerquelle
Das hab ich doch geschrieben. Hast du es gelesen?

Seit knapp 48 Std habe ich minimale kaum sichtbare Ruckler !
Im Telekom Thread liest sich das anders, da beklagst du dich massiv über die Qualität der Leitung, sogar surfen funktioniert nicht mehr gut.

Ich frag mich wieso angeblich Millionen andere Spieler keine Probleme haben.
Das hab ich doch oben erklärt! Lies es einfach! Oder die benutzen Glasfaser.

Ich frag mich auch warum Telekom in Österreich dieses Produkt hier anbietet ?
Warte mal was steht da kleingedruckt ?
Welches Produkt? Die angehängten Bilder? Das sind Glasfasertarife, keine DSL Tarife. Die DSL Tarife bei Magenta.at haben "Fix" im Namen, alles mit "giga" ist Glasfaser. Es steht auch explizit "kleingedruckt", dass die Anschlussbox eine "Internet Fiber Box 2" sein muss.

Hier ein Zitat von G Skill aus dem Telekom Forum
Und was soll uns das sagen?
 
Zuletzt bearbeitet:

HappyGilmore

Mitglied
Mitglied seit
2 Feb 2007
Beiträge
520
Punkte für Reaktionen
118
Punkte
43
Zeigt so den miesen Charakter bei einem selbst. Wird dann in Verbindung mit dem Forum gebracht. Gott ey hoffentlich müsst ihr keinen ausbilden, das arme Kind
Und schon wieder Beleidigungen anstatt mal auf die Fragen von z.B. frank_m24 einzugehen.
Weiter ist es unerheblich und auch Blödsinn hier Statistiken zu verlinken, da sie nicht zur Lösung beitragen. Vor allem nicht der Link zu der Anzahl der Gamer. Denn das ist eine Milchmädchenrechnung und hat mit den echten Gamern nichts zu tun. Dort wird unter anderem auch gezählt wenn ich mir ein Spiel im PlayStore runterlade es kurz probiere und dann wieder lösche. Aber 40% hört sich erst mal toll an. Ist aber Unsinn.
Und der Link zu den Super-Vectoring Kunden. Der mag wohl stimmen wenn man der Telekom glaubt. Aber wieviele Vectoring-Kunden müssen wir dazu zählen? Betrifft das Problem jetzt nur Super-Vectoring-Kunden oder auch Vectoring-Kunden?


Noch mal Simple Jack. Ich kann deinen Frust nachvollziehen. Deine Beleidigungen allerdings nicht. Das ist Kindergarten und du mußt dich nicht wundern, wenn du hier und auch in den zahlreichen anderen Threads in anderen Foren die du parallel fährst durch den Kakao gezogen wirst.

Noch mal mein Tip. Tue dich mit deinen "wir" zusammen. Es scheinen ja Hunderte, wenn nicht sogar Tausende Telekom-Kunden betroffen zu sein. Versammle sie um dich. Starte eine Petition. Glaub mir. Die Gamer Szene hat Reichweite. Vielleicht findest du hier https://www.telekom.com/de/medien/medieninformationen/detail/telekom-investiert-in-esports-588318 ja Leidgenossen.
Oder hier: https://www.magentasport.de/aktion/esports#:~:text=Die Telekom ist stolzer Partner,League of Legends"-Spielserie.

Auch auf der Gamescom, der weltgrößten Messe für Gamer war die Telekom vertreten und wird in Zukunft vertreten sein. Vielleicht kannst du da ja mal dein Problem mit deinen zahlreichen Leidgenossen vorstellen.

@frank_m24 Das Produkt welches Simple Jack meint nennt sich in Österreich "magenta gigakraft gaming" und wird ausschliesslich über Glasfaser oder Kabel/Koax angeboten. Hat also nichts mit VDSL zu tun. Und wird auch nur in ausgewählten Bereichen angeboten.
 
Zuletzt bearbeitet:

Graviton

Neuer User
Mitglied seit
15 Mai 2021
Beiträge
13
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
3
Hallo frank_m24,

bezugnehmend auf deine letzte Frage. Es sagt aus, dass tatsächlich nicht so viele Spieler in der Gesamtheit betroffen sein müssen und es deswegen keinen großen Aufschrei gibt. Potentiell betroffen sind jedoch alle Gamer mit Vectoring und/oder Supervectoring. Wie vielen es davon auffällt hängt extrem vom Spiel ab so reduziert sich die Zahl. Damit ist es wie du schon sagtest kaum ein Grund für die Telekom etwas zu ändern. Ausgehend vom Anteil der Vectoring Spieler ist die Schätzung der Probleme jedoch höher. Man kann die Telekom nicht pauschal schlecht machen. Man kann die Telekom jedoch für dieses Vecoring/Supervectoring allerdings anprangern und das wird sie auch zu recht gerade im Hinblick auf die dadurch entstandene Verzögerung im Glasfaserausbau. Man kann die Telekom dafür anprangern, dass soe die Verbindungen zum Staat ausnutzt um um so niedrige Mindestanforderungen für das Internet durchzuboxen. Man kann die Telekom dafür anprangern mit einem Produkt zu werben, das angeblich nur eine höher Bandbreite hat und sonst alles gleich oder besser ist, was ja laut Aussagen in diesem Forum und im Telekom Forum mehrfach erwähnt wurde. Der Kunde muss selbst recherchieren über einen längeren Zeitraum, was das Problem ist. Je nach Beginn der Laufzeit sitzt er unter umständen noch 24 Monate auf einem Produkt was er so nie wollte. Es handelt sich hier vielleicht nicht um Betrug im eigentlichen Sinne...eine Irreführung ist es trotzdem. Die Vorgaben für Transparenz und im wieviel sich ein Kunde über ein Produkt informieren muss sind in anderen Gebiete wesentlich strenger. Hier muss man sich richtiges Fachwissen aneignen um weiter zu kommen. Hier muss man selbst testen, Programme und ihre Messwerte lesen lernen usw. usf. Um zu seinem „Recht“ zu kommen.

Das Problem ist sicher kein Einzelfall, es ist leider aber noch nicht groß genug und/oder fällt noch nicht genug Spielern auf. Wenn es am System selbst liegt, wird das Problem sicher größer (Anzahl)werden.




Leider hat sich der TE hier im Verlauf dann auch etwas aufgeführt, jedoch wurde er schon zu Beginn für sein Verhalten im anderen Forum verurteilt. Ich lese vier mit weil ich ein ganz ähnliches Problem habe. Ich teste immer wieder etwas aus z.B. den Vorschlag mit dem VPN, den werde ich umsetzen, sobald ich kann. Ich versuche während ich absolut socher bin, das es an der Telekom liegt am Ball zu bleiben und Fehlerquellen auf meiner Seite weiter auszuschließen bzw. einzukreisen. In diesem Forum kommt es so rüber, als ob man das einem der sich so st nicht mit der Materie auseinandersetzt nicht zutraut.
Wenn man den Thread durchliest, lassen einige Kommentare(nicht deine) den Thread unübersichtlich werden. Meine Bitte deswegen, hier wurden ein paar Vorschläge gemacht, kann man diese nicht zu einem Guide in der richtigen Reihenfolge zusammenfassen mit Randkommentare für Vorschläge die man unabhängig machen kann. Das Ziel der einzelnen Schritte wäre auch Super. So könnte jeder mit einem ähnlichen Problem sich schon damit befassen und wenn er hier sein Problem schildern möchte vielleicht schon die geforderten Daten/Infos liefern.
 
  • Like
Reaktionen: HappyGilmore

HappyGilmore

Mitglied
Mitglied seit
2 Feb 2007
Beiträge
520
Punkte für Reaktionen
118
Punkte
43
@Graviton
Ich würde jetzt nicht pauschal die Telekom anprangern. Zum einen nicht für die Behinderung beim Glasfaserausbau. Den die Telekom investiert im Moment Unsummen in den Glasfaserausbbau. Und damit meine ich FTTH und nicht FTTC. Wo sind die Anderen? Das aber nur nebenbei. Der Glasfaserausbau scheitert nicht an den Unternehmen/Providern sondern in erster Linie an der Bürokratie. Gefolgt von fehlenden Kapazitäten bei Unternehmen die den Ausbau durchführen können.
Ich denke auch nicht das man die Telekom für irgendwelche Mindestanforderungen die sie beim Staat durchsetzen anprangern kann. Denn davon würden ja auch die anderen Provider profitieren. Und wenn die das ebenso praktizieren kann man sie auch anprangern.
Ich glaube auch nicht, das es irgendeinen Provider gibt der in seinen Agb's und Preis-/Leistungsbeschreibungen damit wirbt bestimmte Dienste oder Anwendungen zu priorisieren.
Die Telekom bietet seit August 2018 Supervectoring an und die Nutzerzahl steigt stetig. Daher wundert es mich das dieses Problem von der einflußreichen Gamerszene noch nicht in der Form publiziert wurde das es Gehör findet und ein Handeln zur Folge hatte.
 

frank_m24

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
20 Aug 2005
Beiträge
17,908
Punkte für Reaktionen
70
Punkte
48
Potentiell betroffen sind jedoch alle Gamer mit Vectoring und/oder Supervectoring.
Die sind vom Interleaving betroffen, das ist richtig. Aber auch nicht alle im gleichen Umfang, die Einstellungen werden ja dynamisch passend zur Leitung eingestellt. Die Frage ist, welchen Einfluss das Interleaving hat.

Man kann die Telekom jedoch für dieses Vecoring/Supervectoring allerdings anprangern und das wird sie auch zu recht gerade im Hinblick auf die dadurch entstandene Verzögerung im Glasfaserausbau.
Bei der Verzögerung des Glasfaserausbaus bin ich bei dir. Das haben sie jahrelang aktiv hintertrieben und Konkurrenten unnötig Steine in den Weg gelegt. In unserem Dorf wurde plötzlich eine Outdoor DSLAM Infrastruktur angekündigt wenige Wochen nachdem die Deutsche Glasfaser angekündigt hat, eine Nachfragebündelung zu starten. Eine fiese Werbekampagne mit Preisreduktionen, um Kunden in neue MVLZ zu treiben, folgte just vor dem Zeitraum, wo die DG anfing, Verträge zu schließen. So ein Zufall.
Wobei das Unternehmen da kommerziell durchaus nachvollziehbar argumentiert, was aber natürlich nicht im Sinne der Kunden bzw. des Standorts gedacht ist.

Es handelt sich hier vielleicht nicht um Betrug im eigentlichen Sinne...eine Irreführung ist es trotzdem.
Nein, ist es nicht, denn die entsprechenden Eigenschaften werden ja nicht zugesichert, auch bei vorherigen Produktgenerationen nicht.
Man kann die Telekom dafür anprangern mit einem Produkt zu werben, das angeblich nur eine höher Bandbreite hat und sonst alles gleich oder besser ist
Wo steht das?

Leider hat sich der TE hier im Verlauf dann auch etwas aufgeführt, jedoch wurde er schon zu Beginn für sein Verhalten im anderen Forum verurteilt.
Sein Verhalten ist eine Vollkatastrophe im Sinne einer Problemlösung. Allein schon der Umstand, dass er mehrere Tickets gleichzeitig öffnet, deren parallele Bearbeitung die Fortschritte der jeweils anderen Tickets negativ beeinflussen. Wie kann man so ungeschickt agieren? Das rumschreien und ignorieren jedes konstruktiven Vorschlags tut ein übriges.

Meine Bitte deswegen, hier wurden ein paar Vorschläge gemacht, kann man diese nicht zu einem Guide in der richtigen Reihenfolge zusammenfassen mit Randkommentare für Vorschläge die man unabhängig machen kann. Das Ziel der einzelnen Schritte wäre auch Super.
Mach ich, sobald ich das Gefühl habe, dass es sich lohnt. Dafür müsste ihr aber zumindest die grundlegendsten Fragen beantwortet und wenigstens mal der Anfang einer konstruktiven Zusammenarbeit zu sehen sein. Das hab ich noch von niemandem gesehen, auch nicht von denen, die sich hier vernünftig aufführen. Einige Dinge sind schwierig umzusetzen (VPN), aber zumindest Feedback zu Serverwechseln und unterschiedlichem Verhalten auf unterschiedlichen Servern etc. wäre schon mal ein Anfang. Das kann man mit dem eigenen Equipment zu Hause ohne fremde Hilfe.
 

Graviton

Neuer User
Mitglied seit
15 Mai 2021
Beiträge
13
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
3
Das war etwas einseitig, da ich Telekom Kunde bin. Ich verteufel die Telekom nicht pauschal, ich bin ein riesen Fan des Services usw. was auch andere Anbieter zu gebracht hat an ihrem Service zu arbeiten. Wenn ich jetzt bei einem anderen Provider wäre, würde ich das über die genauso schreiben. Die Kupferkabel usw. werden aber hauptsächlich von der Telekom betrieben. Als Unternehmen, das damit anfängt Leitungen anzumieten um damit Geld zu verdienen usw hat man erstmal nicht soviel Möglickeiten, klar haben die anderen dadurch Vorteile. Ich wollte aber keinen Vergleich der Telekom mit anderen anstoßen. Ich kritisiere sie für sich. Als ehemaliges Staatsunternehmen haben sie einfach mehr Einfluss inklusive Politik. Die Politik wurde erst dann tätig als ein Politiker während er mit der Bahn fuhr kein Empfang mehr hatte, während die Bevölkerung das Problem seit Jahren hat/hatte. Klar die Politik ist an der Spitze...aber frag mal Angela Merkel was sie von Zocken hält ;-)

Ich nehme das Wort anprangern zurück und ersetze es mit kritisiere.

Einigen Spielern wird es nicht so klar sein, andere wiederum sind schlau genug es einfach sein zu lassen, bezogen auf die Zahl der existierenden Probleme. Der Wechsel auf eine andere Technik Glasfaser usw. spielt bestimmt auch eine Rolle.
 

stoney

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
7 Okt 2015
Beiträge
5,924
Punkte für Reaktionen
536
Punkte
113
Er hat hat das Spiel runtergeladen um sich selbst zu überzeugen !
.......

das hast Du wohl falsch verstanden, ich hatte das Spiel bereits und die Probelme traten bei mir NUR mit einer "OnBoard" (ob jetzt wirklich die Netzwerkkarte auf dem Board oder zwei andere - eine 100er und eine 1.000er - bei beiden das selbe Verhalten, egal was ich umgestellt hatte, jedoch trat dies mit einem billigen WLAN-Stick nicht auf (Symptom: Verlust der Netzwerkverbindung für ein paar Sekunden bis gänzlich [da musste ich den Netzwerkadapter de- und wieder aktivieren um überhaupt eine Verbindung zu erhalten] dies lies sich jetzt scheinbar mit dem letzten Windows Update auf 10.0.19043, jedoch habe ich dann nochmals sichergestellt, dass keine IPv6 Settings in meinen Netzwerkadapter aktiv sind, genauso in den beteiligten FritzBoxen, ein löschen meines DNS-Caches von W10 und überprüfung auf aktive IPv6 Adressen des Systems (welche wie zu erwartend ohne Ergebnis waren, da IPv6 ja überall aus (intern und extern).

Ich habe mir bereits 'nen Wolf gesucht und sämtliche Programme in Verdacht gehabt, alle Autostarts und Dienste die nicht benögt werden beim Start deaktiviert - nur ein "minimalsystem" brachte Abilfe (denn mein Problem bestand darin, sobald das Spiel offen war und ich das Spiel offen hatte (im "GUI" von battlenet wo man zwischen den drei Variaten wählen kann, bestanden keine Probleme, die kamen erst, sobald ich "inGame" war zB in einer Lobby und wenn es eben meine eigene private war.
 

Graviton

Neuer User
Mitglied seit
15 Mai 2021
Beiträge
13
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
3
@stoney

wenn ich deinen Text lese habe ich das Gefühl ich selbst bin der Lösung ganz nahe. Ich bin mir aber nicht sicher Also dein Problem trat nur mit den beiden Onboard Karten auf? Du konntest dein Problem für dich befriedigend lösen? Du hast ja allerhand eingestellt und überprüft, reicht es nicht aus IPv6 in Windows für den Netzwerkadapter zu deaktivieren? Wenn ich das mache und auf einer Website meine IPv6 Adresse anzeigen lassen möchte, wird mir keine angezeigt.

Allgemein gefragt, wieviele HOP‘s kann man durch einen VPN ändern/überspringen? Ich nehme an mindestens der 1. bleibt?
 

Simple Jack

Neuer User
Mitglied seit
3 Mai 2021
Beiträge
50
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
8
[Edit Novize: Beitrag wieder hergestellt]

@stoney
Danke für die Info. Mir kommt es auch so vor als wenn es mit WLAN etwas besser läuft. Ich habe leider nicht die möglichkeiten wie du , ich spiele auf der PS4.

Was für Probleme meinst du genau ?

@stoney meine Leitung wurde von Marlon überprüft sie soll Top werte haben.
Er meinte wahrscheinlich inputlag Monitor oder PS4 Hardware.
Also hab ich ich alles eingepackt bin zum Kollege gefahren.

Kollege
Vodafone 400 mbit
Vertrag noch von Unity Media
Router dieser weiße ?
Docsis 3.0

Meinen Monitor, meine Kabeln ,meine PS4 und mein Controller bei ihm angeschlossen und es läuft ,nicht perfekt ( das erwarte ich auch nicht ) aber es läuft. Ich konnte schneller reagieren die Schüsse kamen an , ich konnte jede einzelne Kugel hören wie sie sich in den gegner reinfrisst.
Dann kommst du heim willst an deiner Leitung zocken die von einem Diagnostiker überprüft wurde und du bekommst nur schwer was hin.
Nachts ca. 1 Uhr flippte das Spiel noch mehr aus. Also schaltete ich direkt auf den storymodus. Alles normal scharfes Bild genug fps kein Delay !
Was mir bei meinem Kollegen aufgefallen als ich mit seiner Konsole auf meinen Monitor gespielt habe( aus reiner Neugier) , seine Konsole hat Paketverluste angezeigt.
Bei meiner werden so gut wie nie paketverluste angezeigt . Meine läuft auch viel besser und schneller als seine.
Als ich meine Konsole an seinem Router mit Lan verbunden habe fiel mir auch auf das der Nat Typ sehr schnell erkannt wurde (Netzwerktest ps4)!
Bei mir dauert es viel länger. Ausserdem steht bei ihm im Spiel Nat offen bei mir Nat Moderat. Nat offen kann ich bei mir nur durch Portweiterleitung erreichen, nur es ändert nichts im Gamplay.
Wir haben beide Standart Einstellungen am Router.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Zurzeit aktive Besucher

3CX

Neueste Beiträge

Statistik des Forums

Themen
238,449
Beiträge
2,112,734
Mitglieder
361,205
Neuestes Mitglied
andivialli

Erhalten Sie 3CX für 1 Jahr kostenlos!

Gehostet, in Ihrer privaten Cloud oder on-Premise! Ganz ohne Haken. Geben Sie Ihren Namen und Ihre E-Mail an und los geht´s:

3CX
Für diese E-Mail-Adresse besteht bereits ein 3CX-Konto. Sie werden zum Kundenportal weitergeleitet, wo Sie sich anmelden oder Ihr Passwort zurücksetzen können, falls Sie dieses vergessen haben.
oder via