RJ11 über RJ45 Patchpanel

betaman2

Mitglied
Mitglied seit
16 Jan 2016
Beiträge
216
Punkte für Reaktionen
10
Punkte
18
@flow87

google + pollin + logilink
 

H'Sishi

Aktives Mitglied
Mitglied seit
31 Jan 2007
Beiträge
2,043
Punkte für Reaktionen
47
Punkte
48
Es gibt zweiteilige Meßgeräte, die ein 8adriges Kabel mit einem Hochfrequenzsignal durchmessen und die Leitungsdämpfung beurteilen können (wird sogar gefordert bei industrieller Nutzung). Ansonsten könnte man sich einen Stecker selbst bauen, der alle 8 Adern gegen den Schirm brückt; auf diese Weise kann man von einer Seite zumindest den Leitungswiderstand auf Unterbrechung, Erdschluß (Kontakt gegen den Schirm) oder starke Abweichungen zwischen den Adern messen.
 

KunterBunter

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Okt 2005
Beiträge
23,379
Punkte für Reaktionen
184
Punkte
63

flow87

Mitglied
Mitglied seit
23 Mrz 2010
Beiträge
226
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Da ich noch nie selbst konfektioniert habe: hast du mal einen Link zu solch einem Messgerät?
 

Kostenlos

Aktives Mitglied
Mitglied seit
12 Mrz 2017
Beiträge
2,522
Punkte für Reaktionen
109
Punkte
63
Hallo!

Sind die unbekannten Leitungen an derem Ende noch "offen" oder sind die bereits mit Steckern gecrimpt bzw. auf Patchverteilern oder Dosen angeklemmt?
 

RealHendrik

Aktives Mitglied
Mitglied seit
23 Sep 2005
Beiträge
1,221
Punkte für Reaktionen
22
Punkte
38
Da ich noch nie selbst konfektioniert habe: hast du mal einen Link zu solch einem Messgerät?
Konfektionieren und messen sind zweierlei. Du bekommst aber für einen schmalen Euro ein Set mit allen notwendigen Werkzeugen, insbesondere einem LSA-Auflegewerkzeug (das ist zwar von mäßiger Qualität, aber für den gelegentlichen Hauseinsatz ganz gut brauchbar.) und einem Kabeltester:

https://www.amazon.de/dp/B071CDLMGG?tag=kaufberater-io-3092-21&linkCode=ogi&th=1&psc=1 (Das gibt's auch anderswo für einen vergleichbaren Preis. Mußt also nicht bei Amazon kaufen...)

Und wie der Netzwerktester funktioniert, siehst Du hier. Das "Lauflicht" testet jede Ader einzeln durch, und auf der anderen Seite kannst Du erkennen, wenn eine Ader fehlt oder vertauscht wurde.
 

H'Sishi

Aktives Mitglied
Mitglied seit
31 Jan 2007
Beiträge
2,043
Punkte für Reaktionen
47
Punkte
48
Einfacher Kabeltester mit Abisolier-, Auflege- und Crimpwerkzeugen // Prüfung auf Aderbelegung, Vertauschungen, Unterbrechungen:

Es gibt aber auch Geräte, die Messungen durchführen ... da ist man schnell bei mehreren hundert Euro.
 

betaman2

Mitglied
Mitglied seit
16 Jan 2016
Beiträge
216
Punkte für Reaktionen
10
Punkte
18

KunterBunter

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Okt 2005
Beiträge
23,379
Punkte für Reaktionen
184
Punkte
63
Da bin ich auch gelandet bei den Rauchmeldern. :)
 

Joe_57

IPPF-Promi
Mitglied seit
5 Mrz 2006
Beiträge
5,530
Punkte für Reaktionen
96
Punkte
48
Ich habe dort einfach mal nach "Logilink Kabeltester" gesucht:
 
  • Like
Reaktionen: betaman2

flow87

Mitglied
Mitglied seit
23 Mrz 2010
Beiträge
226
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
@RealHendrik, H'Sishi:

So ein Set besitze ich bereits. Damit habe ich auch schon gemessen gehabt!

Ich habe nun ein Multimeter besorgt und damit folgendes ausprobiert:
1) Stecker Kontakte an Patchfeld und Doae zu Kabelscheren: Durchgang besteht
2) In der Dose habe ich beide Anschlussbuchsen durch ein Patchkabel verbunden. Am Patchpanel habe ich nun den Durchgang der einzelnen Kabelscheren an Anschluss 1 zu den Kabelscheren an Anschluss 2 gemessen: Durchgang besteht bis auf Adern 4,5 und 8.
3) Testweise habe ich am Patchfeld Adern 5 und 8 etwas abisoliert und die Drähte aneinander gelegt. An der Dose habe ich an den entsprechenden Kabelscheren den Durchgang geprüft: erfolglos

Wie könnte ich weiter vorgehen?

Ich habe über Google folgendes Messgerät gefunden: Fluke Networks IQ. In der Beschreibung steht dass nicht nur die korrekte Verbindung der Adern sondern auch die Distanz zum Fehler angezeigt würde. Hat damit jemand Erfahrungen? Wird mir hier tatsächlich angezeigt, nach welcher Strecke meine Ader beschädigt ist?!
 

Kostenlos

Aktives Mitglied
Mitglied seit
12 Mrz 2017
Beiträge
2,522
Punkte für Reaktionen
109
Punkte
63
Hallo!

Wo ist das wirkliche Problem?
Bei einem Analogen Telefon über RJ11 werden normal die mittleren Pin`s das sind normal 4 u. 5 verwendet, aber die haben lt. Deiner Beschreibung "Durchgang"!
 

betaman2

Mitglied
Mitglied seit
16 Jan 2016
Beiträge
216
Punkte für Reaktionen
10
Punkte
18
@flow87
...wenn Du schon erfahrener Netzwerktechniker bist, und damit die Investition wieder hereinholen kannst, solltest Du das Fluke nehmen. Ich als Laie komme mit:
"GAIN EXPRESS Digitalen Netzwerk LAN Koaxialer Kabellängen Kabeltester mit 8 Fernidentifizierern, Kat. 5E / 6E RJ45 Port offener Kurzschluss Verbindungs Verdrahtungs Fehler"
für viel weniger Geld sehr gut
zurecht.
Anbieter suchen mußt Du schon selbst.
 

flow87

Mitglied
Mitglied seit
23 Mrz 2010
Beiträge
226
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Beim Fluke käme nur Mieten in Frage; zeigt das GAIN Express denn auch die Distanz bis zur Unterbrechung an?
 

betaman2

Mitglied
Mitglied seit
16 Jan 2016
Beiträge
216
Punkte für Reaktionen
10
Punkte
18
Unterbrechung-diesen Fall hatte ich erst einmal, es hat aber funktioniert. Es war eine mir unbekannte Alt-Installation mit Kabel-Verbindern in einer Zwischendecke. Da hat mir das Gerät sehr gute Dienste geleistet.
Die Bediensprache ist Englisch, aber da hat sich ein befreundeter, gern ausleihender Elektrofachmann gut einarbeiten können.
(Im übrigen: Es gibt ein Versand-Unternehmen mit 30-Tage-Rückgabefrist.)
Nachtrag für Notorische-Nicht-Sucher:
dort kostet das Gerät z.Zt. 54,90 €.
Anzeige ist in foot ( feet) = 30,48 cm
Vom Löcher Bohren habe ich nichts erwähnt.
Für die physische Kabelsuche ist das Gerät natürlich nicht geeignet.
 
Zuletzt bearbeitet:

flow87

Mitglied
Mitglied seit
23 Mrz 2010
Beiträge
226
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Weißt du noch wie genau die Messung war?

Meine Frau springt mir aufs Dach wenn ich auf Verdacht Löcher klopfe.

30 Tage Rückgabe bei einem 1500€ Messgerät?
 

Kostenlos

Aktives Mitglied
Mitglied seit
12 Mrz 2017
Beiträge
2,522
Punkte für Reaktionen
109
Punkte
63
Hallo!

Bezugnehmend auf Beitrag #113, bzw. der "Unendlichen Geschichte von RJ11 auf RJ45 patchen", einfach mal nur zum Nachdenken u. daraus lernen für den TE:
 

Anhänge

avm_7170

Aktives Mitglied
Mitglied seit
4 Jun 2015
Beiträge
1,241
Punkte für Reaktionen
79
Punkte
48
@flow87:

geben doch mal hier bekannt wie du das Patchfeld, Stecker belegt hast und welche Farben
 

flow87

Mitglied
Mitglied seit
23 Mrz 2010
Beiträge
226
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
@Kostenlos:
Danke, die Belegung habe ich mir in der letzten Zeit häufiger angesehen.

Das eigentliche Thema - RJ45 auf RJ11 - habe ich schon länger abgeschlossen; mir geht es jetzt vielmehr darum die Verbindung zu flicken sodass 2 Gigabit Leitungen zur Verfügung stehen.

@avm_7170:
So schaut die Belegung am Patchfeld aus:
 

Anhänge

avm_7170

Aktives Mitglied
Mitglied seit
4 Jun 2015
Beiträge
1,241
Punkte für Reaktionen
79
Punkte
48
@flow87:

von diesem Patchfeld geht das Kabel in eine Dose ? Wie ist die Belegung in dieser Dose oder geht es vom Patchfeld direkt in der Fax ?
Man braucht im allg. nur die beiden Kabel für A und B um ein Fax oder Telefon anzuschließen ....

Dein Weg ist wohl so

Fritzbox ---> Patchfeld ---> CAT Dose --> RJ11 Adapter ---> Fax / Telefon

Daher noch für die CAT Dose und RJ11 Adapter die Belegung und Farben angeben ...
 

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Statistik des Forums

Themen
234,000
Beiträge
2,041,287
Mitglieder
353,263
Neuestes Mitglied
uwe1969