RJ11 über RJ45 Patchpanel

betaman2

Neuer User
Mitglied seit
16 Jan 2016
Beiträge
191
Punkte für Reaktionen
6
Punkte
18
@flow87
Du darfst nicht bohren oder stemmen, also das Kabel nicht reparieren oder neu verlegen?1575291947389.png
Warum nimmst Du nicht den "CAT6 Cable Sharing Adapter " und baust ihn an der letzten Netzwerkdose an? Du schließt ein vollbelegtes Patchkabel an "Jack2" an und Dein Faxkabel an Plug (da brauchst Du eine RJ45-Buchse oder alte ISDN-Dose). Dort schließt Du die beiden mittleren Adern des 4- oder 6-poligen Faxkabels an pin 4 und 5 an.
Da werden die von Dir geprüften (und für gut befundenen) Adern 1 und 2 des defekten Kabels belegt und können ab Standort der Fritzbox als Telefon- oder Faxleitung verwendet werden.
Ich würde dieses kranke Kabel aber nicht zu meiner einzigen Telefonleitung parallel schalten wollen.
Weil Du aber schon ein halbes Jahr daran arbeitest, kann man nur zu Deiner Geduld gratulieren! Ich hätte das gelöst mit " Cisco SPA122 ATA mit Router und Datenblatt"
als 100MBit Anschluß an Adern 1,2,3 und 6.
oder "Wantec DECT DTL 2.0 t-a/b-Adapter (CAT-iq 2.0 fähig) im Netzsteckergehäuse"
Wantec ist etwas teurer, aber Du kannst das Fax komfortabel als DECT-Gerät einrichten.

Nachtrag: jetzt lese ich gerade, daß Du 2Gbit planst,
das wird nicht gehen ohne Neuverlegung.
Dann fehlt immer noch der Faxanschluß, den habe ich Dir ja gerade beschrieben. Oder Du besorgst Dir eine modernere Fritzbox und nimmst Deine 7362 als ATA.
 
Zuletzt bearbeitet:

Kostenlos

Aktives Mitglied
Mitglied seit
12 Mrz 2017
Beiträge
2,427
Punkte für Reaktionen
106
Punkte
63
Hallo!

Bezüglich Beitrag #119, auf Deinen vorhandenen VT kann man noch x-mal hinsehen, das ist Murx, die Drähte sind sicher nicht mit einem ordentlichen LSA-Wkzg. aufgelegt worden, denn dann sieht sowas normal so oder ähnlich aus:
 

Anhänge

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Statistik des Forums

Themen
233,320
Beiträge
2,032,779
Mitglieder
351,885
Neuestes Mitglied
woro80