[Info] Sammelthema zum AVM FRITZ!Repeater 3000 - Unboxing und erste Erfahrungen

Agent McGee

Neuer User
Mitglied seit
18 Jan 2017
Beiträge
24
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
So für alle Leser hier die sich für mein Problem interessiert haben. Die Lösung ist gefunden zusammen mit dem AVM Support. Nach Abschaltung des MAC-Adressen Filter fürs WLAN hat sich der 3000er auch im 5 GHz Frequenzbereich verbunden, die anfänglichen Authentifizierungsprobleme sind jetzt positiv quittiert im Ereignis Log und alle 5 GHz Geräte verbinden sich über den Repeater. Zwar ne Lösung aber ich hoffe keine Dauerlösung, weil den Filter hätte ich schon gerne wieder aktiv.
 

Hannes2018

Neuer User
Mitglied seit
1 Jul 2017
Beiträge
9
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Wie ich heute morgen dann sehe, leuchtete nur die Connect-LED; die Signalstärken-LED war aus. Er reagierte überhaupt nicht mehr.
Ich habe auch das Problem, dass der Repeater nach der zeitgesteuerten Abschaltung das Funkmodul nicht wieder aktiviert. Er ist dann logischerweise nicht mehr erreichbar (Kabel habe ich nicht probiert). Dann hilft nur Reset und wieder Neu-Einbinden.
 

Gigu

Neuer User
Mitglied seit
10 Mrz 2019
Beiträge
1
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Moin Leute, ich bin der Neue. Mein Name ist Gunter und ich komme aus Hannover. Mitlesen tue ich hier schon länger und habe dadurch viele Fragen beantwortet bekommen und somit viele Sachen erfahren und Probleme gelöst. Vielen Dank dafür.

Doch jetzt stehe ich vor einem Problem das wahrscheinlich viele haben, aber irgendwie noch nicht richtig diskutiert worden ist. Vorher kurz zu meiner Hardware: FB 7590 OS 7.01, Fritz Repeater 3000 OS 7.04, Fritz Repeater 1750e OS 7.01 hängend am 3000er, Mesh aktiv; VDSL 100. Der 1750 ist in der Wohnung meiner Schwiegermutter, die darüber ihr muttersprachliches Fermsehnen streamt. Es ist nur das Treppenhaus zwischen dem 3000 und dem 1750 und zwei dicke Betonwände. Ein Kabel ist keine Lösung. Der Stream funktioniert recht gut, sie bekommt immer noch 70 - 80 mbit.

So nun zu meinem eigentlichen Problem. Der 3000er ist mit der Box im Wlan so verbunden, wie es hier im Forum schon öfter besprochen wurde. Im 2,4 ghz Netz auf festem Kanal 6 mit 400 mbit und im 5 ghz Netz auf festem Kanal 120 mit 975 mbit. Im 3000er selbst habe ich im 5 Ghz1 den festen Kanal 48 gewählt. 160 Mhz an der Box ist ausgeschaltet, wegen Zero wait und auch die Koexistenz ist ausgeschaltet.

Alles funktioniert soweit gut, bis das DFS mir dazwischen funkt. Dann ist das 5 ghz Netz weg. Die Verbindungen brechen komplett ab und ich habe Oma an Telefon, weil ihr Fernseher nciht mehr funktioniert. Bei mir ist der Sky Stream oder der Amazon Stream weg. Auch nach 10 min läuft das 5 ghz Netz nicht und auch nicht nach 1 Std. Dann hilft nur noch ein Neustart des 3000er mit erneutem Einstellen des 5 ghz1 von Autokanal auf 48 und einem Neustart des 1750, weil das 5 Ghz Netz dort auch nicht mehr läuft. Manchmal dauert diese Prozedur ne Std und Oma guckt immer noch kein Fernsehen.

Jetzt meine Frage. Wie verhält sich der 3000er, wenn ich das komplette 5 ghz Netz auf Autokanal einstellen würde? Ändert er selbstständig die Kanäle so, das sie hinterher auch wieder da sind, ohne Zeitverzug und ohne Neustart, Oder wie verhält sich der 3000er, wenn ich die Kanäle 36 - 48 im 5 ghz auswähle? Ist dann noch das dritte ghz Netz aktiv, oder läuft er dann so, wie ein 1750, also senden und empfangen wie ein herkömmlicher Repeater?

So langsam geht mit das DFS auf den Senkel. Als ich den 3000er noch nicht hatte, habe ich das alles mit dem 1750 und nem 400e bewerkstelligt, das funktionierte aber nur semioptimal.


Einen schönen Sonntag noch

Gunter
 

hypnorex

Mitglied
Mitglied seit
25 Apr 2005
Beiträge
298
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
18
Mir ist nicht ganz klar, ob ich "WLAN-Kanäle mit 160 MHz-Kanalbandbreite erlauben (5-GHz-Frequenzband)" aktivieren soll oder nicht. Ich weiß nicht, was besser ist: Zero Wait oder 160MHz Bandbreite? Habt ihr das aktiviert?
 

HarryP_1964

Mitglied
Mitglied seit
5 Aug 2017
Beiträge
616
Punkte für Reaktionen
53
Punkte
28
Beides gleichzeitig schließt sich aus (s.u. oder klick ).
Ich habe die 160-MHz-Kanalbreite nicht aktiviert.

Harry

upload_2019-3-10_13-0-31.png
 

HabNeFritzbox

IPPF-Urgestein
Teammitglied
Mitglied seit
12 Dez 2017
Beiträge
15,222
Punkte für Reaktionen
205
Punkte
63
Wenn man die 160MHz nutzt hast nach einem Neustart erstmal 10 Minuten garkein 5 GHz, dafür aber halt mehr Bandbreite, sofern man Geräte hat die 160MHz können, was sehr wenige sind. Sonst einfach „nur“ 80MHz mit etwa 1,3Gbit oder so.
 
Zuletzt bearbeitet:

HarryP_1964

Mitglied
Mitglied seit
5 Aug 2017
Beiträge
616
Punkte für Reaktionen
53
Punkte
28
Die 10 minütige Pause hast Du nach einem Neustart auf alle Fälle, denn die Box muss ja erst einmal den Scann machen.
Vorteil der Aktivierung von ZERO-WAIT und damit der Deaktivierung der 160 MHz-Kanalbreite ist, dass Du im
Regelbetrieb keine 5 GHz-Unterbrechungen hast, weil die Box im Hintergrund die Umgebung scannt und ggf.
rechtzeitig umschaltet.

Harry
 

hypnorex

Mitglied
Mitglied seit
25 Apr 2005
Beiträge
298
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
18
Aber beim 3000er Repeater wäre aber auch beim scannen noch das andere 5GHz Netz vorhanden, oder?
 

HarryP_1964

Mitglied
Mitglied seit
5 Aug 2017
Beiträge
616
Punkte für Reaktionen
53
Punkte
28
Theoretisch, aber der Repeater darf ja erst auf dem 5 GHz-Band senden, wenn er den DFS-Scan gemacht hat, somit dürfte
das 2. 5GHz-Band ebenfalls "gesperrt" sein, allerdings nicht so lange, weil es eine geringere Kanalbreite hat und der Scan somit
schneller fertig sein sollte (Bei meinem war es, nach meiner Erinnerung im 1. 10 Minuten und im 2. 2 Minuten).

Harry
 

Hannes2018

Neuer User
Mitglied seit
1 Jul 2017
Beiträge
9
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Benutzt jemand die WLAN-Zeitschaltung beim 3000er (per Mesh von einer 7590 verteilt)? Ich habe das Problem, dass der Repeater sich nicht mehr reaktiviert, d. h. das WLAN Modul sich nicht wieder verbindet. Auch per LAN bekomme ich keinen Zugriff. Es hilft nur ein Werksreset und Neueinstellen (jeden Tag) bzw. die Deaktivierung der WLAN Zeitschaltung.
 

andipphone

Neuer User
Mitglied seit
2 Dez 2006
Beiträge
197
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Ja, ich verwende das. Ich hatte ähnliche Probleme mit dem Wiederaufwecken vor dem Update auf die aktuelle Firmware 7.04. Seit dem Update läuft aber alles normal.
 

Hannes2018

Neuer User
Mitglied seit
1 Jul 2017
Beiträge
9
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Ok, ich habe noch etwas rumprobiert: Wenn die 2,4 UND 5 GHZ Bänder aktiviert sind, funktioniert die WLAN-Zeitschaltung.
Wenn hingegen nur das 2,4 GHZ Band aktiviert ist, erwacht der Repeater 3000 nicht wieder zum eingestellten Zeitpunkt. Die 1750E haben damit kein Problem.

@andipphone Benutzt Du beide Bänder?
 

andipphone

Neuer User
Mitglied seit
2 Dez 2006
Beiträge
197
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16

fosgate

Neuer User
Mitglied seit
26 Jun 2005
Beiträge
20
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Dann will ich gleich mal auf einen möglichen Konfigurationsfehler hinweisen, da mir das nicht bekannt war:

https://avm.de/service/fritzwlan/fritzrepeater-3000/wissensdatenbank/publication/show/3491_FRITZ-Repeater-verbindet-sich-mit-maximal-866-Mbit-s-zur-FRITZ-Box/
FRITZ!Repeater verbindet sich mit maximal 866 Mbit/s zur FRITZ!Box
Obwohl die FRITZ!Box WLAN-Geschwindigkeiten bis zu 1733 Mbit/s (bzw. 1300 Mbit/s) unterstützt, verbindet sich der FRITZ!Repeater lediglich mit einer Datenrate von maximal 866 Mbit/s.

Ursache

  • Die FRITZ!Box verwendet für das 5-GHz-Frequenzband einen Funkkanal zwischen 36 und 64. Diese Kanäle sind auf eine maximale Datenrate von 866 Mbit/s (2x2) limitiert und werden von der schnelleren 5-GHz-Funkeinheit (1.733 MBit/s 4x4) des FRITZ!Repeaters nicht unterstützt.
1 Funkkanal-Einstellungen der FRITZ!Box anpassen
Wählen sie in der FRITZ!Box für das 5-GHz-Frequenzband einen Funkkanal größer 64, damit sich der FRITZ!Repeater automatisch über seine schnellere 5-GHz-Funkeinheit verbindet:

Ich bekomme in den kommenden Tagen meinen 3000er.
Jetzt habe ich mit "Schrecken" Deinen Post gesehen. Ich habe bei meiner Box (7590) extra einen Kanal unterhalb von 50 für das 5GHz Netzwerk eingestellt,
weil sich sonst einige meiner Geräte (z.B. Amazon Echo-Geräte) nur im 2.4GHz Netzwerk (72 Mbit) einbuchen. Erst wenn ich z.B. Kanal 36 nehme, verbinden Sie sich
die Dots im 5GHz Netzwerk (450 Mbit). Nicht dass das bei den Geräten so wichtig wäre, aber es hat mich schon genervt, dass sie sich nicht im 5GHz Netzwerk angemeldet haben.

VG
Robert
 

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Statistik des Forums

Themen
232,829
Beiträge
2,027,170
Mitglieder
350,908
Neuestes Mitglied
Supervect