SPA-2000 und Hitze

rincewind

Neuer User
Mitglied seit
23 Apr 2004
Beiträge
179
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Mod on

Der Thread ist die Fortsetzung von
http://www.ip-phone-forum.de/forum/viewtopic.php?t=830
Gruß, exim

Mod off
-------------------


also den Dremel ausgepackt, ein prima großes rechteckiges Loch in die Bodenplatte unterhalb der beiden extrem heissen Kondensatoren(?) geschnitten und in die schmale Rückwand/Oberkante zwei Schlitze gefräst, einen oberhalb und einen unterhalb der Platine
die finanzielle Kalkulation geht nur auf, wenn der SPA mindestens ein halbes Jahr durchhält
Jetzt wird es aber mit der Garantie schwierig, wenn´s nötig wird *grübel*
 

exim

Admin a.D.
Mitglied seit
27 Apr 2004
Beiträge
1,013
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Naja, ich hab die Hoffnung dass es jetzt auch bei einem heißen Sommer gar nicht erst zu einem Garantiefall kommt. Falls doch muß dann eben der Lötkolben und die Lupe her ...

Gruß,
exim
 

egge

Neuer User
Mitglied seit
6 Mai 2004
Beiträge
68
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Es sollte doch reichen wenn man den Adapter einfach mit den "Luftlöchern" nach oben legt, also genau falsch herum. Und natürlich nicht auf dem Router oder DSL-Modem lagern... Also anbohren halte ich für nicht so clever, da dann die Garantie erst recht nicht mehr in Anspruch genomen werden kann... Und wenn alle Stränge reissen müssen wir halt eine Sammelreklamation in die USA schicken... :)

Ich habe in einem US-Thread auch über plötzliche Ausfälle von Sipuras gelesen, da wurde aber über eine fehlerhafte Serie spekuliert und die Seriennumern gepostet...
 

olli213

Neuer User
Mitglied seit
24 Mai 2004
Beiträge
27
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Hallo!

Habe meinen sipura 2000 erst wenige Tage und bin eigentlich ganz zufrieden.

Leider ist heute das Gehäuse aufgrund der relativ hohen Wärmeentwicklung an einer Stelle weggeschmolzen. Dabei war in dem Raum in dem der sipura betrieben wird eine konstante Raumtemperatur von etwa 20 Grad.

Jetzt stellt sich natürlich die Frage, ob ich das Ding (in den USA bestellt) umtauschen soll (das nächste schmilzt bei dem dicken Plastikgehäuse garantiert wieder) oder ob ich einfach ein ALU-Gehäuse kaufe und alles darin einbaue.

Hat jemand ähnliche Erfahrungen? Muß ich jetzt auch mit einem Hardwareausfall rechnen oder kann das Gerät bei besserer Wärmeabfuhr dauerhaft betrieben werden?

Viele Grüße,
Oliver
 

exim

Admin a.D.
Mitglied seit
27 Apr 2004
Beiträge
1,013
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Das Umtauschen bringt einigen Aufwand mit sich denn neben den Versandkosten dürfte IIRC auch noch eine Anmeldung beim Zoll unter Vorlage der Rechnungen (auch die R. der gezahlten Zollgebühren/EinfuhrUst.) mit Hinweis auf "Garantiereparatur/-rücksendung" dazukommen, damit bei Lieferung eines eventuellen Ersatzgerätes aus den USA nicht wieder Zoll oder Einfuhrumsatzsteuer zu zahlen ist.
Hier waren heute knapp 30 Grad, der SPA hängt an der Wand und bei dem was aus den beiden oben reingeschnittenen Schlitzen an Wärme rauskommt - das Teil wird wirklich sehr heiss.

Wenn Du Dich durchgerungen hast, den SPA zu zerlegen und die Garantie auszuschlagen, dann reicht das Fräsen/Schneiden von ein paar nicht zu schmalen Schlitzen in das Originalgehäuse eigentlich aus. SPA an die Wand und zwar so wie die Schrauben-Aufhängung an der Rückseite es vorsieht, zwei Schlitze oben, zwei unten. Zwei da die Platine dazwischen sitzt. Oder "unten hinten" ein gut grosses Loch in die Rückwand, möglichst in Nähe der beiden silbernen Kondensatoren denn das scheinen die heissesten Bauteile im Gerät zu sein. Habe leider zur Zeit keine Digicam hier, sonst würde ich mal ein paar Bilder reinstellen ...

Gruß,
exim
(hoffend, dass der SPA nicht abraucht *g*)
 

Christoph

IPPF-Promi
Mitglied seit
20 Feb 2004
Beiträge
6,229
Punkte für Reaktionen
5
Punkte
38
Exim, poste doch mal ein paar illustre Bilder von Deinem Werk, das würde ich ja sehr gerne mal sehen. :)
 

exim

Admin a.D.
Mitglied seit
27 Apr 2004
Beiträge
1,013
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Naja, ist nicht die Welt, keine Digicam da, die schwarzen Streifen in den Bildern sollen die Schlitze darstellen und dazu denke man sich noch ein gut grosses viereckiges Loch in der Rückwand und zwar dort wo innen die beiden silbernen was-auch-immer-Teile (Kondensatoren?) mit dem "100V"-Aufdruck auf der Platine stehen.
Ist nicht wirklich schön, aber scheinbar wirkungsvoll. Der SPA hängt versteckt an der Wand, der muss funktionieren und nicht gut aussehen :wink:

Gruß,
Exim
 

Anhänge

exim

Admin a.D.
Mitglied seit
27 Apr 2004
Beiträge
1,013
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Nachtrag: Falls das wirklich jemand machen sollte - den SPA erst zerlegen und dann die Schlitze in das nackte Gehäuseteil schneiden! Ich glaube zwar nicht dass jemand hier aus dem Forum ernsthaft den Dremel ansetzen würde wenn der SPA noch zusammengebaut ist :shock: , dazu ist das Niveau im Forum viel zu hoch (*schleim*), habe aber in der Vergangenheit bei ähnlichen Sachen schon die tollsten Dinger erlebt und die Leute waren dann irgendwie echt sauer :wink:

Viel Spaß beim Abheben von Spänen,
Gruß,
Exim
 

egge

Neuer User
Mitglied seit
6 Mai 2004
Beiträge
68
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Komisch, mein Sipura läuft jetzt schon wochenlang und wird so gut wie gar nicht heiß....
 

Malte.

Mitglied
Mitglied seit
4 Jun 2004
Beiträge
656
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Ich könnte mir vorstellen, dass es vielleicht Geräte gibt (gab), die im Wesentlichen für den US-Markt mit seinen 110V gedacht waren. Wenn man die nun an 230V betreibt, dann muss ein wenig überschüssige Energie als Wärme abgeführt werden. Da sie fetsgestellt haben, dass die Geräte aber auch exportiert werden, hat man sich mittlerweile vielleicht um etwas größer dimensionierte Bauteile bemüht.
Bei einem externen Netzteil sollte das Problem aber eigentlich nicht im Gerät sondern im Netzteil auftreten.
Aber ich hab ja eh keine Ahnung und warte noch auf meinen Sipura... :)
 

egge

Neuer User
Mitglied seit
6 Mai 2004
Beiträge
68
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
also ich hab jedenfalls ein in Europa (nicht Deutschland) bezogenes Gerät und wie gesagt keine nennenswerte Wärmeentwicklung...
 

markbeu

IPPF-Promi
Mitglied seit
4 Apr 2004
Beiträge
3,263
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Bei mir gibt es bisher keine uebermaessige Waermeentwicklung. Habe seit Ende April den Sipura 2000 ununterbrochen am Laufen.
 

wassmer

Neuer User
Mitglied seit
26 Apr 2004
Beiträge
25
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
habe meinen seit ca. nem monat. warm wird er allerdings. noch funktioniert er bestens.
 

jan

Mitglied
Mitglied seit
29 Mrz 2004
Beiträge
225
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Ist Sipura 2000 jemanden bereits wegen Hitze gestorben?

Ist Sipura 2000 jemanden bereits wegen Hitze gestorben?

Diese Frage ist bei den aktuellen heissen Tagen mit 33 Grad berechtigt...
Durch Hitzestau können diverse elektronischen Geräte gut 70 Grad C heiss werden...

Wie "heiss" wird den Sipura 2000 ?
Wie viel elektrischen Leistung wird aufgenommen / verheizt ?

Jan
 

kossy

Aktives Mitglied
Mitglied seit
24 Apr 2004
Beiträge
1,654
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Also mein Sipura wird auch nicht übermäßig warm.
Ich würde sagen, er ist lauwarm.
Also alles im grünen Bereich!
 

jrrp

Mitglied
Mitglied seit
21 Mrz 2004
Beiträge
356
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Wie warm ist warm? Ich würde auch sagen, dass mein Sipura eher (lau)warm als heiß wird. Auch an den Seiten, wo exim die Lüftungsschlitze hat, ist mein SPA weniger warm als oben oder unten.

Ob es vielleicht mit der Herkunft der Geräte zus.hängt? Exim, du hast deins aus den USA, oder? Und olli213, wo hast du deinen schmelzenden SPA gekauft?
 

wassmer

Neuer User
Mitglied seit
26 Apr 2004
Beiträge
25
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Habe jetzt meine "halben" Belüftungslöcher zu ganzen gemacht :) und siehe da er wird nicht ganz so warm. wie warm bei mir warm ist kann ich leider nicht genau sagen. aber schätze mal auf dem gehäusedeckel ist es schon gut 40 grad warm.
 

Zurzeit aktive Besucher

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Statistik des Forums

Themen
232,877
Beiträge
2,027,683
Mitglieder
351,002
Neuestes Mitglied
trabbimatti1