Speedport 920v

soso

Mitglied
Mitglied seit
17 Mai 2005
Beiträge
428
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
18
Hallo,
ich möchte eine Speedport 920v mit Freetz erweitern. Die Sppedport war bereits mit der Firmware für die FritzBox 7570 ausgestattet. Ich habe zunächst ein Freetz-Image für die Fritzbox 7570 ohne weitere Modifikationen erzeugt. Leider kann ich das Image nicht in die Speedport laden. Die Speedport hängt sich nach dem Firmware-Update auf und startet erst nach einem Reboot wieder.
Muss ich die Firmware für Alien-Hardware erzeugen? Wenn ja wo bekomme ich die original Firmware für die Speedport her? Die Telekom bietet keine Firmware mehr für die Speedport 920v an.
 

NDiIPP

Aktives Mitglied
Mitglied seit
13 Apr 2017
Beiträge
2,217
Punkte für Reaktionen
349
Punkte
83
Muss ich die Firmware für Alien-Hardware erzeugen?
Nein, muss man beim W920V nicht. Aber man kann.

Wenn ja wo bekomme ich die original Firmware für die Speedport her?
Die Original-Firmware wird nicht unbedingt benötigt da man auch die (unveränderte) Firmware der 7570 beim W920V verwenden kann. Wenn die Box nicht läuft dann ist die Ursache imo woanders zu suchen. Probiere bspw. erst einmal das originale Firmware-Image der 7570, damit muss der W920V auch schon laufen.

Ansonsten gibt es hier im IPPF für Firmware-Anfragen ein extra Sammelthread.
 

blackstar

Neuer User
Mitglied seit
22 Jan 2007
Beiträge
144
Punkte für Reaktionen
3
Punkte
18
setze mal SET Firmware "avme"
zumindest würde ich hier ansetzen
 

stoney

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
7 Okt 2015
Beiträge
5,059
Punkte für Reaktionen
366
Punkte
83
setze mal SET Firmware "avme"
wie und wo genau soll das denn gesetzt werden?

via FTP ?
Code:
quote SETENV firmware_version avme
oder doch direkt auf der Console
Code:
 SETENV firmware_version avme
aber sicherlich nicht, wie von Dir vorgeschlagen ;)
 

blackstar

Neuer User
Mitglied seit
22 Jan 2007
Beiträge
144
Punkte für Reaktionen
3
Punkte
18
via FTP ?
Code:
quote SETENV firmware_version avme
ist zumindest der Weg den ich immer nutze
evt noch
put empty mtd3
put empty mtd4
 

stoney

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
7 Okt 2015
Beiträge
5,059
Punkte für Reaktionen
366
Punkte
83
Dann wäre es dem TE nur hilfreich, wenn Du dies direkt (ggf. wie ich in [CODE] TAG [/CODE] in der richtigen Syntax angeben würdest)
 

NDiIPP

Aktives Mitglied
Mitglied seit
13 Apr 2017
Beiträge
2,217
Punkte für Reaktionen
349
Punkte
83
Und bitte erst einmal eruieren welche Branding-Variablen von der verwendeten Firmware überhaupt unterstützt wird. Auch wenn für die 7570 gerne die internationale Variante genommen wird ("avme") so gibt es dennoch auch eine deutsche Firmware-Variante (mit Unterstützung für "avm" und 1und1"), mit der funktioniert dann "avme" natürlich nicht.

Das gilt insbesondere auch wenn man bspw. eine Firmware-Ver. 6.06 auf Basis der 7270v2 für die 7570 gebaut hat, dann ist natürlich "avm" zu setzen und nicht "avme".

Edit:

Aber ich hatte an die Branding-Variable (beim Verfassen von Beitrag #2) tatsächlich mal nicht gedacht, es sind halt doch oft die >Kleinigkeiten< die man übersieht weshalb es dann nicht funktioniert... ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

stoney

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
7 Okt 2015
Beiträge
5,059
Punkte für Reaktionen
366
Punkte
83
Ich meine auch keine Verrenkungen hab machen zu müssen, diese kam mit 75.04.84 aus einer der Bastelkisten.

Alles dafür Nötige wurde ja mittlerweile bereits genannt.

Vor dem Setzten von Variablen soll man (immer) mit GETENV erstmal abfragen werden (der Windows FTP-Client muckt da oft, warum hatte PeterPawn mal ausführlich erklärt - ebenso wie man es "besser" machen kann), was da aktuell Sache ist.
(welche firmware_version von der Firmware unterstützt wird, kann man recht einfach ermitteln, indem man das Image in Notepad++ öffnet oder aber zB mit WinRAR und die darin enthaltene install und nach (Beispiel gerade an 116.06.54.image)

# list of accepted installtypes:
#######################
echo OEM=$OEM
.......
for i in avm 1und1 ; do

durchsucht, um sich daran den/einen möglichen Wert der Environmentvariable firmware_version ableiten und im Bootloader setzten zu können.
 

soso

Mitglied
Mitglied seit
17 Mai 2005
Beiträge
428
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
18
Ich verwende das AVM-Image: FRITZ.Box_FON_WLAN_7570_vDSL.en-de-fr.75.04.92.image. Das ist die internationale Version. Was anderes bietet mir make menuconfig nicht an (FRITZ!OS 04.xx). Muss ich noch irgendwelche zusätzliche Komponenten auswählen?
Übrigens habe ich der Speetport W920v die IP:192.168.178.3 verpasst da die zusammen mit meiner Hauptbox am Netzwerk hängt. Nach dem Versuch die Firmware zu aktualisieren hängt sich die Speedport auf und ich komme auch nicht mehr ins Internet. Erst nachdem ich die Speedport kurz vom Strom genommen habe geht wieder alles. Kann es an der IP-Adresse liegen?
 

stoney

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
7 Okt 2015
Beiträge
5,059
Punkte für Reaktionen
366
Punkte
83
Kann es an der IP-Adresse liegen?
Hat noch ein anderes Gerät die 192.168.178.3?
Wie sieht die Verkabelung (loop) sowie die Konfiguration unter 'Internet > Zugangsdaten aus?
Und wie unter Heimnetz... IPv4Adresse. (Zweiter DNS-Server/DHCP)
 

soso

Mitglied
Mitglied seit
17 Mai 2005
Beiträge
428
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
18
Die Speedport ist das einzige Gerät mit 192.168.178.3.
Die Speedport hängt an einem LAN-Port meiner Hauptbox. DSL ist deaktiviert (Internet über LAN1). DHCP-Server ist auch deaktiviert.
 

stoney

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
7 Okt 2015
Beiträge
5,059
Punkte für Reaktionen
366
Punkte
83
Obligatorische Frage: Werkseinstellungen der .3 wurde sicherlich bereits gemacht und manuell neu eingerichtet? (Stelle es zur Not nach)
 

soso

Mitglied
Mitglied seit
17 Mai 2005
Beiträge
428
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
18
Werkseinstellungen per FritzBox-Firmware habe ich gemacht. Damit wird aber nur die Konfiguration zurückgesetzt nicht die Firmware (Hard-Reset). Hab auch mal die Speedport an einen Rechner alleine angeschlossen und die IP auf 192.168.178.1 zurückgesetzt. Alles ohne Erfolg. Es muss also an der erzeugten Firmware liegen. Das Dumme ist das ich die Box vor einem Jahr bereits erfolgreich gefreetzt hatte, weiss aber nicht mehr was ich damals anders gemacht habe.
 

soso

Mitglied
Mitglied seit
17 Mai 2005
Beiträge
428
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
18
Ich bekomme übrigens beim Aufruf von make menuconfig folgende Warnung:
Code:
[email protected]:~/freetz$ make menuconfig
WARNING: The header file readline/readline.h was not found in /usr/(local/)include.
Kann es daran liegen?
 
Zuletzt bearbeitet:

soso

Mitglied
Mitglied seit
17 Mai 2005
Beiträge
428
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
18
Ich hab es jetzt noch mal mit der original Firmware von AVM für die 7570 probiert (international und de). Das funktioniert auch nicht.
Ich hatte die Speetport W920v vor ca. einem Jahr schon mal mit einer gefreetzten 7570 Firmware versehen. Dabei hatte ich die AVM-Firewall und den OpenVPN-Server integriert. Ich weiss nur nicht mehr wie ich das gefeetzte Image damals in die W920v bekommen habe. Möglicherweise mit dem ruKernelTool. Das gibt es inzwischen aber nicht mehr. Die ruKernelTool Version "0.6.4.48 beta", die ich bei mir noch gefunden habe, funktioniert auch nicht mehr. Hat irgendjemand eine Idee wie ich ein Firmware-Image in die Box bekomme?
 

NDiIPP

Aktives Mitglied
Mitglied seit
13 Apr 2017
Beiträge
2,217
Punkte für Reaktionen
349
Punkte
83
Freetz liegen bereits verschiedene Tools bei (push_firmware, eva_tools) um die Firmware hochladen zu können.
 

gismotro

Mitglied
Mitglied seit
5 Sep 2007
Beiträge
359
Punkte für Reaktionen
29
Punkte
28
Hab Dir mal alles per PN geschickt was man für einen Speedport braucht
 

soso

Mitglied
Mitglied seit
17 Mai 2005
Beiträge
428
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
18
Ich hab mal den Link von gismotro angeschaut. Dort gibt es ein ***** zum Download. Das kann ich problemlos flashen. Ich gehe davon aus das das mit der "Compile for Alien Hardware" Option erzeugt wurde, so wie das auch in dieser Anleitung: https://freetz.github.io/wiki/help/howtos/common/first_trunk.html#UmbaueinesW920V beschrieben wird. Wenn ich mein Image ohne diese Option flashe bekomme ich folgendes:


Damit stellt sich erneut die Frage: Wo bekomme ich ein original-Image der Speedport W920v her?
 
Zuletzt bearbeitet:

gismotro

Mitglied
Mitglied seit
5 Sep 2007
Beiträge
359
Punkte für Reaktionen
29
Punkte
28
Die original-Firmware liegt auf dem selben Server im VM-Ordner unter /dl/fw

 

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Statistik des Forums

Themen
233,374
Beiträge
2,033,381
Mitglieder
351,965
Neuestes Mitglied
Pisapiau