.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Speedport W920V zu Fritzbox 7270 flashen?! Hat jemand Erfahrung?

Dieses Thema im Forum "Telekom" wurde erstellt von Sterni2003, 24 Juni 2008.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Sterni2003

    Sterni2003 Neuer User

    Registriert seit:
    22 Juni 2008
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hall User,

    ich habe heute im T-Shop ein Speedport W920V zu meinem DSL Auftrag erhalten! Dieser Speedport entspricht ja der FritzBox 7270, kann mir jemand sagen ob ichdie Firmware dort aufspielen kann?

    Hatte dies damals bereits schon einmal mit einen Speedport W701 und der FB 7170 Firmware gemacht und ging mit Hilfe von speed-to-fritz bestens.

    Geht das nun auch schon mit dem W920V und 7270 Firmaware? Bzw. gibt es Planungen wann dies geht?

    Danke im Vorraus! ...Grüße
     
  2. RalfFriedl

    RalfFriedl IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    22 Apr. 2007
    Beiträge:
    12,343
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Stellst Du ein Gerät zur Verfügung, damit jemand das machen kann?
    Willst Du es selbst machen?
     
  3. Sterni2003

    Sterni2003 Neuer User

    Registriert seit:
    22 Juni 2008
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ma würd das flashen gern wieder selber machen? Aber was zur Verfügung stellen? Die firmware des Speedports? Da ja auf T-Home Seite noch nichts zum Download zur Verfügung steht?
     
  4. Marsupilami

    Marsupilami IPPF-Promi

    Registriert seit:
    31 Jan. 2006
    Beiträge:
    4,998
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Wohl kaum. Alleine schon, dass der W920V ein internes VDSL-Modem besitzt, die 7270 aber nicht, belegt schon, dass diese Boxen sich nicht entsprechen können.
     
  5. Jpascher

    Jpascher IPPF-Promi

    Registriert seit:
    31 März 2007
    Beiträge:
    6,120
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Bist du dir da sicher, mit dem das du da sagst?

    Ich bin davon ausgegangen, dass Hardwaremäßig keine größeren Unterschiede sind als zwischen W900 und 7170.

    Ja ich würde das schon probieren aber solange ich keinen W920 selber besitze wird daraus wohl nichts.

    Aber zur Frage:
    Ein Skript ist bis jetzt dafür aber noch nicht angepasst worden.

    Auch wenn die Unterschiede bezüglich DSL Hardware bestehen ist trotzdem eine Anpassung sicher möglich,
    man muss halt den VDSL Treiber von der T- com Firmware nehmen.
     
  6. hawcline

    hawcline Mitglied

    Registriert seit:
    16 Juli 2005
    Beiträge:
    593
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Beruf:
    Stress pur
    Ort:
    Velbert (NRW)
    Mahlzeit,

    Also wenn ich mir die Preise beim 920er anschau, ein wenig teuer oder???

    Speedport W 920V

    229,99 ¤

    Gruss
    Jörg
     
  7. Jpascher

    Jpascher IPPF-Promi

    Registriert seit:
    31 März 2007
    Beiträge:
    6,120
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ja kaufen werde ich mir nur zum Spielen sicher keinen!
     
  8. merkur1964

    merkur1964 Neuer User

    Registriert seit:
    16 Apr. 2007
    Beiträge:
    139
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Beruf:
    IT-Systemelektroniker MCITP
    Zumindest das mit dem internen VDSL Modem stimmt.
     
  9. Jpascher

    Jpascher IPPF-Promi

    Registriert seit:
    31 März 2007
    Beiträge:
    6,120
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Kommt mir trotzdem eigenartig vor wo doch der Chipsatz dafür ausgelegt ist wieso sollte dann beim W920 eine zusätzliche Hardware nur für VDSL eingebaut sein, gut ich werde mir das ansehen, wenn ihr links habt die ich mir ansehn kann bitte erleichtert mir das suchen.
     
  10. merkur1964

    merkur1964 Neuer User

    Registriert seit:
    16 Apr. 2007
    Beiträge:
    139
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Beruf:
    IT-Systemelektroniker MCITP
    Die Entwickler des Chipsatzes für die 7270 haben wohl nur ein Profil für VDSL in den Chipsatz integriert, und das war der von der Telekom nicht verwendete. Im W920V ist extra für die Telekom ein Zusatz eingebaut worden der ein VDSL Modem beinhaltet welches das richtige VDSL Profil bedient.
     
  11. Jpascher

    Jpascher IPPF-Promi

    Registriert seit:
    31 März 2007
    Beiträge:
    6,120
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Gut das nehme ich dir so aber ungern ab, glauben kann ich das erst wenn ich die Datenblätter davon gesehen habe.

    Ist das hier im forum diskutiert worden?
    Stammt die Information von Pressemitteilungen?
    Gibt es bereits ein Liste der Bauteile die Zusätzlich am W920 drauf sind?
     
  12. simfes

    simfes Mitglied

    Registriert seit:
    6 Jan. 2008
    Beiträge:
    448
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    127.0.0.1
    Habe schon mehr als einen Anlauf W920V-SP2-F versucht, mit unterschiedlichsten FWs - drei aus dem Betatest und diverse AVM-Images, mit und ohne Labor.

    Wer sich daran versuchen will, bitte.

    FW und Manual sind öffentlich zugänglich, kann die Sache nur bei mir selber derzeit nicht verfolgen, mein W920V ist platt und befindet sich auf dem Wege des Austauschs.


    Sollte jemand die FW nicht finden, PM genügt. Ansonsten sollte der Macher des Skripts sie aber zumindest in der vorletzten FW (.56) auch schon haben ;)
     
  13. RalfFriedl

    RalfFriedl IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    22 Apr. 2007
    Beiträge:
    12,343
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Also zumindest hier finde ich nur ein Handbuch, aber keine Firmware.

    Und der Abschnitt im Handbuch mit den "Technischen Daten" ist sehr dürftig.
     
  14. merkur1964

    merkur1964 Neuer User

    Registriert seit:
    16 Apr. 2007
    Beiträge:
    139
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Beruf:
    IT-Systemelektroniker MCITP
    Reicht dir die Beschreibung der beiden Geräte, und in einem steht drin das nen VDSL Modem vorhanden ist und im anderen nicht?

    Hier gibts die Anleitung vom W920V

    http://www.t-home.de/dlp/eki/downloads/Speedport/Speedport W 920V/bedanl_speedport_w920v_03.2008.pdf

    dort ist auf Seite 11 bzw. Seite 12 im Acrobatreader vom VDSL Modem zu lesen.

    In der hier

    http://www.avm.de/de/Service/Handbuecher/FRITZBox/Handbuch_FRITZBox_Fon_WLAN_7270.pdf

    erhältlichen Anleitung zur 7270 ist nirgendwo was von VDSL zu lesen.

    Hier im Forum wüßte nicht, aber im OK Forum.

    Da das W920V erst seit dieser Woche bestellbar ist, denke ich nicht das es da schon irgendwelche Bauteilelisten gibt.
     
  15. Jpascher

    Jpascher IPPF-Promi

    Registriert seit:
    31 März 2007
    Beiträge:
    6,120
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Habe jetzt mal kurz die Firmware verglichen.

    Es stimmt dass der VDSL Treiber ein anderer ist,

    Die rc.dsl.sh ist jedoch bei beiden gleich und muss somit nicht angepasst werden.
    Jedoch rc.S enthält einen zusätzlichen Abschnitt fürs laden des Treibers.

    Nur muss der Teiber der T-COM verwendet werden.
    W920:
    vinax_fw_adsl.bin
    vinax_fw_vdsl.bin
    7270:
    ar8-A-dsl.bin
    ar8-B-dsl.bin

    Das damit eine andere Hardware in Verwendung ist ist jedoch nicht gesagt.

    Es sind in beiden Fällen binäre Kernel Module die für DSL (VDSL ) geladen werden.

    Die Chancen stünden relativ gut auch auf den 920 die 7270 Firmware zu verwenden.
     
  16. simfes

    simfes Mitglied

    Registriert seit:
    6 Jan. 2008
    Beiträge:
    448
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    127.0.0.1
    Zum Thema Vinax i.V.m. mit der 7270er:
    http://www.ip-phone-forum.de/showthread.php?p=1109617

    Ansonsten sind hier per Suche Threads seit Herausgabe der 7270er zu finden, in denn spekuliert wird, weswegen die 7270er "ab Werk" VDSL mit dem verbauten Chip nicht kann. Lösung hiernach: 7270er TI-Chip könnte zwar theoretisch VDSL, aber nur bis 8MHz. T-Entertain-Endgeräte (Modems) hingegen verlangen nach Höherem, weswegen im W920V der Vinax steckt (bis 30 MHz).
    [http://www.ip-phone-forum.de/showthread.php?p=981029]


    Ansonsten noch schönes reengineering, die Box hat dies -was die GUI und einige Komfortfunktionen angeht- wirklich dringend nötig ;)
    Wobei JPascher schon recht hat, wesentlich sind die Unterschiede in FW (und entsprechend im Skript) eigentlich nicht. Was aber schon mal ausgeschlossen ist: Lauffähiges Image mit der .58er der W920V und den vorletzten drei 7270er-Labors. Wie gesagt, letzte Labor und weiteres konnte ich nicht testen, da Box definitiv defekt ist :mad:
     
  17. Jpascher

    Jpascher IPPF-Promi

    Registriert seit:
    31 März 2007
    Beiträge:
    6,120
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #17 Jpascher, 26 Juni 2008
    Zuletzt bearbeitet: 26 Juni 2008
    Danke für die Auffrischung, habe mir die alten Threads mal wieder durchgelassen, leider nichts Neues.

    Ein gutes Bild von der geöffneten box das währe gefragt!
    Dann könnte ich mir zumindest ein BILD machen welche Bauteile abweichend verbaut sind.


    Momentan hab ich eher den Eindruck, dass Infineon einen Kunden spezifischen Chipsatz für AVM (T-com) geliefert hat der bereits Teile des aufgekauften Texas Familie (MIPS-CPU mit C6000) und der (GEMINAX) Danube Familie beinhaltet. Die Angabe Ur8 ... hat sich ja auch nie auf den Prozessor selbst bezogen sondern nur auf den DSP Teil der in Maschinensprache programmiert ist und in Form einen .bin Kernel Moduls geladen wird.
    Somit ist es auch durchaus denkbar, dass in diesen Chipsatz wir es mit den bekannten Prozessorarchitektur zu tun haben aber eben der V(DSL) Teil durch eine Infineon eigen aus den Danube (vinax) Familie stammenden ersetzt wurde.

    Das sind natürlich nur Mutmaßungen die erst bestätigt werden müssen.
     
  18. simfes

    simfes Mitglied

    Registriert seit:
    6 Jan. 2008
    Beiträge:
    448
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    127.0.0.1
    Hallo,

    bin schon auf der Suche nach einem Bild vom Platinenlayout.

    Es war definitiv mal online, ich weiß nur nicht mehr, ob ich es bei onlinekosten oder sonstwo gesehen hatte. War sehr detailliert, das gesamte Innenleben des W920V auf den Scanner und irgendwo bei einem imagehoster hochgeladen.
    Manche Sachen sollte man vielleicht doch mal abspeichern....
     
  19. docfred

    docfred Mitglied

    Registriert seit:
    8 Dez. 2004
    Beiträge:
    673
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Es ist wirklich unglaublich, wie sehr sich AVM Jünger weigern anzuerkennen, dass 7270 und W920V DE FACTO andere Kisten sind!

    Im W920V arbeitet ein Infineon VINAX Chip als DSL-Modem, in der 7270 weiterhin nur ein kaputter TI AR8, der für VDSL2 nicht verwendet werden kann, da nur ein einziges Profil bedient wird.

    Da kann man noch 23408x in 779 verschiedenen Foren debattieren, es ändert dennoch nix dran, dass die 7270 niemals als VDSL2-Modem eingesetzt werden kann und auch auf der 920er keine 7270er Firmware laufen wird, sofern man daran nicht gehörig herum schraubt.
     
  20. Marsupilami

    Marsupilami IPPF-Promi

    Registriert seit:
    31 Jan. 2006
    Beiträge:
    4,998
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Die Frage, dass die Geräte nicht exakt identisch sind, ist ja nun hinreichend beantwortet.
    Aber: JPascher's Idee, die Firmware so umzubauen, dass der DSL-Modem-Treiber von der W920V übernommen wird und sonst so viel wie möglich von der 7270-Firmware, halte ich für eine generell gute Idee.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.