.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

[Problem] Speedport W921V als VDSL Modem für Fritzbox 7270 nutzen

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon: DSL, Internet und Netzwerk" wurde erstellt von t-hawk, 13 Dez. 2011.

  1. t-hawk

    t-hawk Neuer User

    Registriert seit:
    6 Sep. 2009
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #1 t-hawk, 13 Dez. 2011
    Zuletzt bearbeitet: 13 Dez. 2011
    Hallo Zusammen,

    um mein derzeitiges Problem zu schildern muss ich etwas "ausholen".

    Bis vor einigen Tagen nutzte ich an meinem Telekom Entertain VDSL 50 Anschluss ein Speedport 300 HS zusammen mit einer Fritzbox 7270, welche das Speedport als Modem über LAN1 nutzt. Leider ist mir das 300 HS kaputt gegangen und die Telekom hat ja bekannterweise kein reines Modem mehr im Angebot.

    Da ich nicht einsehe nochmal Geld für ein Modem auszugeben habe ich mir ein Speedport W921V gemietet.

    Meine Fritzbox möchte ich natürlich aufgrund der Funktionsvielfalt weiter benutzen. Laut einigen Foreneinträgen, welche ich über Google mit den Stichworten "W921V pppoe passthrough" gefunden habe (T-Online Forum) soll man den Speedport W921V als VDSL Modem nutzen können.

    Nun habe ich jedoch das Problem, dass es mit der Fritzbox nicht 100%ig funktioniert. Wenn die Verbindung zustande kommt dann ist diese auch stabil. Bei Reconnects kommt jedoch dauernd die Meldung PPOE Fehler: Zeitüberschreitung. Ich brauche dann etliche Versuche bis es wieder funktioniert. Der Haken im Speedport ist im Menüpunkt "weitere Verbindungen zulassen" gesetzt und das Gerät baut ebenfalls KEINE zusätzliche Internetverbindung auf. Mehr Einstellmöglichkeiten gibt es auf Seite des Speedports auch nicht.

    In der Fritzbox habe ich T-Online als Provider (genau so wie bei der Benutzung des 300 HS) ausgewählt. Den Haken bei "Entertain nutzen" habe ich rausgenommen, weil sonst gar keine Verbindung zu stande kommt (Warum weiss ich nicht?!). Natürlich funktioniert jetzt Entertain gar nicht mehr, ist mir aber nicht so wichtig, weil ich es eh kaum benutzt habe.

    Mein Problem ist jedoch, dass meine derzeitige Konfiguration, welche ja eigentlich problemlos funktionieren sollte ebenfalls nicht 100%ig läuft. Hat jemand eine Idee woran dies liegen kann? Habe ich etwas nicht beachtet? Macht es einen Unterschied an welchen LAN-Port ich die Fritzbox mit dem Speedport verbinde?

    Hat jemand eine Idee für eine Fallbacklösung, falls ich das Problem defintiv nicht in den Griff bekomme? Wie konfiguriere ich die Fritzbox, wenn der Speedport W921V als echter Router inkl. Modem fungiert und die Box dahintergeschaltet wird? Die Fritzboxkonfigurationsseite verlangt dann entweder einen DHCP-Server oder IP-Adresse. Wo entnehme ich denn die DHCP-Serveradresse des Speedports? Wäre immerhin eine Notlösung; ich möchte nicht auf die Faxfunktion sowie die Telefon-/VOIP-Funktion der Fritzbox verzichten.
     
  2. effmue

    effmue IPPF-Promi

    Registriert seit:
    12 Dez. 2006
    Beiträge:
    5,300
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Hessen
  3. KunterBunter

    KunterBunter IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    12 Okt. 2005
    Beiträge:
    21,998
    Zustimmungen:
    31
    Punkte für Erfolge:
    48
  4. mhdot

    mhdot Mitglied

    Registriert seit:
    18 Feb. 2006
    Beiträge:
    404
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Wenn ich das so lese fällt mir auf, keiner sucht das Problem auf Seite des W921V. Wenn er in der Fritz den Haken für Entertain setzt, wird auch VLan korrekt über LAN1 genutzt. Scheinbar hat es ja genauso inkl. Entertain mit dem 300HS funktioniert?!
    Hier würde ich doch mal alternativ einen W723V mieten und testen ob es mit diesem so wie mit deinem 300HS funktioniert.
     
  5. osrem

    osrem Neuer User

    Registriert seit:
    9 Mai 2007
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #5 osrem, 14 Dez. 2011
    Zuletzt bearbeitet: 14 Dez. 2011
    du kannst den 921 als modem benutzen (easysupport ausschalten, über GbE nur 1 verbindung möglich). VLAN übernimmt Speedport. VLAN kann nicht mehr über FB7270 laufen, Enterain Haken offen

    zu entertain: evtl reicht es ein patchkabel von LAN4 von Speedport(DHCP aus) zu LAN4 Fritzbox dann zu MR.
    oder?
     
  6. t-hawk

    t-hawk Neuer User

    Registriert seit:
    6 Sep. 2009
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    @mhdot: mit dem W723V soll das laut einigen Forenberichten mit VDSL gar nicht funktionieren, also die reine Modemnutzung. Weisst Du denn wie ich als Fallbacklösung die Fritzbox (DHCP-Server etc.) konfigurieren muss um diese als zweiten Router hinter den W921V zu schalten? In diesem Fall würde dann der W921V ganz normal online sein und ich würde zur Not die Box hinterschalten wollen.

    @Osrem: Scheint nun zu funktionieren. Mal abwarten...Entertain läuft natürlich nun nicht mehr. Das lief jedoch 1A mit der Kombination Speedport 300HS und 7270 mit Haken bei "Entertain". Nun ist der Haken draussen sonst hat die 7270 gar keine Verbindung über das W921V Modem bekommen.

    Ist es wirklich wichtig, dass die 7270 das einzige Gerät am W921V LAN ist? Du hast ja geschrieben: über GbE nur 1 verbindung möglich
     
  7. mhdot

    mhdot Mitglied

    Registriert seit:
    18 Feb. 2006
    Beiträge:
    404
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Das mit dem dahinterschalten geht mit der 7270 recht einfach. Sichere zuerst deine Konfiguration um im Notfall wieder darauf zurückzugreifen.
    Dann konfiguriere die 7270 folgendermaßen:
    Internetzugang über LAN1
    Eine bestehende Internetverbindung mitbenutzen (IP-Client)
    IP Adresse manuell festlegen
    IP: 192.168.2.2 (darüber ist die 7270 anschließend erreichbar)
    Subnetz: 255.255.255.0
    Gateway: 192.168.2.1 (IP des Speedport)
    DNS: 192.168.2.1

    Das war's schon. Dein Speedport anschließend normal konfigurieren.
    Um DynDNS, Portfreigaben, etc. Kümmert sich dann der Speedport bei entsprechender Konfiguration.
     
  8. steppenjaeger

    steppenjaeger Neuer User

    Registriert seit:
    20 Dez. 2008
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo

    Jetzt Klinke ich mich auch mal in das Thema ein. Ich habe auch sie Konstellation
    Speedport w921v in verbindung Fritz Box 7270. Da ich telefone. Von Fritz
    Nutze kann ich leider nicht auf das Telefonbuch auf dem speedporf zurück greifen da ja
    Bekannt ist die Software ein Strich durch die Rechnung macht. Jetzt habe ich in der Fritz box sämtliche Telefonnummer über Internet Telefonie konfiguriert ( Wechsel von ISDN zu ip) laut Fritz Box sind alle 4 Nummern registriert aber leider kann ich nicht telefonieren
    Oder weder kommen Telefongespräche rein. Immer laut Log ein vermittlungsfehler. Ist dies überhaupt moeglich? Oder müssen zwangsweise die Telefonnummern auf dem speedport konfiguriert werden? ( dort funktionieren Telefongespräche)

    Vielen dank
     
  9. sonyKatze

    sonyKatze Mitglied

    Registriert seit:
    6 Aug. 2009
    Beiträge:
    244
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    18
    #9 sonyKatze, 30 Jan. 2013
    Zuletzt bearbeitet: 30 Jan. 2013
    Klappt hier. Genau mit diesen beiden Modellen. Egal wo die Telefonnummer hinterlegt ist, sogar wenn die die gleiche Nummer in beiden aktiv ist. Klingt so, als hättest Du die FRITZ!Box 7270 im IP-Client-Modus. Auch das klappt, wobei ich Dir rate, so vorzugehen wie in diesem Thread, also den Speedport rein als VDSL-Modem zu verwenden. Und alles andere (Router, PPPoE, DHCP, Internet, Telefonie) ausschließlich in der FRITZ!Box zu konfigurieren. Edit: Sehe, Du hast das schon [thread=247737]gelöst bekommen …[/thread]
    Danke! Das klappt genau so; sogar direkt mit einem Apple Computer:
    1. Web-Oberfläche aufrufen …
      i. Einstellungen » EasySupport » Deaktivieren
      ii. Internet » Internetverbindung » Zugangsdaten » Automatisch trennen (und oben „Verbindung trennen“ und/oder Blödsinn eintragen und/oder Löschen?)
      iii. Einstellungen » Gerät als Modem nutzen » „weitere“ Internetverbindungen zulassen
    2. Mac OS X » Systemeinstellungen » Netzwerk » unten, die Taste „Plus“
      i. Anschluss = PPPoE
      ii. Accountname, den Rattenschwanz mit @t-online.de am Ende
    Das Wort „weitere“ ist wohl etwas falsch, weil ich bis jetzt nur einen PPPoE-Client über VDSL geschafft habe. osrem, meinst Du das mit GbE? … nur IPv6 will nicht. Klappt das bei Euch?