Störgeräusche nur bei einem Teilnehmer

brain1

Neuer User
Mitglied seit
6 Dez 2006
Beiträge
13
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Hallo allerseits, folgendes Problem,
rufe ich eine bestimmte Festnetznummer an (Verwandter) ist kaum etwas zu verstehen, starke Knack- und Störgeräusche in beide Richtungen, ebenso wenn ich von ihm angerufen werde. Sämtliche anderen Anrufe klappen einwandfrei. Rufe ich mit dem Handy an, klappt es auch. Auch er sagt, das alle seine anderen Anrufe ebenfalls funktionieren. Anruf bei der Telekom meinerseits brachten keine Fehler und konnte nicht weiterhelfen. Folgende Hardware, bei mir Telekom VDSL-50 Mbit Anschluß mit Fritzbox 7360 FW 6.85, altes Gigaset Schnurlostelefon A120 am Analogport der Fritzbox. Mit einem anderen Telefon ist es dasselbe. Bei ihm weiß ich nur, das er auch bei der Telekom ist, mehr konnte ich nicht in Erfahrung bringen . Jemand eine Idee?
Danke
Mit frdl. Grüßen
 

KunterBunter

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Okt 2005
Beiträge
22,806
Punkte für Reaktionen
115
Punkte
63
Wie weit wohnt der Verwandte denn weg? Ist das vielleicht nebenan und deshalb auf dem gleichen Kabelbündel?
 

brain1

Neuer User
Mitglied seit
6 Dez 2006
Beiträge
13
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Hallo,
nein, ist nicht in der Nähe, völlig anderer Vorwahlbereich.
 

informerex

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
20 Apr 2005
Beiträge
17,148
Punkte für Reaktionen
46
Punkte
48
unter Telefonie > eigene Rufnummer > Sprachqualität
wie sind dort die Werte für das Telefonat?

VoIP-Anbieter ist Telekom?
das zweite Telefon ist auch analog angeschlossen?
das Gigaset Schnurlostelefon A120 mal an F!B-Dect angemeldet?

PS: wobei wenn die Störung nur bei einem Teilnehmer ist, ist oft dort das Problem und nicht am eigenen Anschluss
 

Joe_57

IPPF-Promi
Mitglied seit
5 Mrz 2006
Beiträge
5,452
Punkte für Reaktionen
80
Punkte
48
Was passiert denn, wenn dein Verwandter die Freisprecheinrichtung benutzt/nicht benutzt?
 

brain1

Neuer User
Mitglied seit
6 Dez 2006
Beiträge
13
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
OK, danke
werde heute mal versuchen mein Telefon per DECT direkt an der Fritzbox anzumelden.
Wie das andere Telefon angeschlossen ist, ist schwer rauszufinden, er ist schon sehr alt und tut sich mit solchen techn, Sachen schwer...
 

Joe_57

IPPF-Promi
Mitglied seit
5 Mrz 2006
Beiträge
5,452
Punkte für Reaktionen
80
Punkte
48
Nur mal so am Rande:
Wenn der sehr alte Verwandte ein Hörgerät trägt oder sein Telefon über einen Hörer mit "Hörgerätetaste" verfügt, dann kann auch das die Ursache für die Störgeräusche sein.
 

brain1

Neuer User
Mitglied seit
6 Dez 2006
Beiträge
13
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Hallo,
nein er hat (noch) kein Hörgerät, selbst wenn, dann müßte es bei anderen doch auch Störungen geben.
Kann es mit evtl mit verschiedenen Codecs zusammenhängen? Hier mal die Daten der Sprachübertragung.
Vielleicht kann man hier was erkennen.
VOIP.jpg
In der aktuellen Fritzbox-Firmware finde ich keinen Punkt mehr zur Einstellung der Codecs bzw. Sprachkompression, sonst hätte ich hier mal was umgestellt.
 

Meester Proper

Neuer User
Mitglied seit
24 Mai 2014
Beiträge
160
Punkte für Reaktionen
10
Punkte
18
Bei deinem Gesprächspartner ist wohl die Codec-Reihenfolge nicht korrekt konfiguriert (qualitativ absteigend), so dass G.726 für das Gespräch genutzt wird.
 

sulihari

Neuer User
Mitglied seit
16 Sep 2010
Beiträge
114
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
18
Das mit dem Codec 726 halte ich fuer unwahrscheinlich. Ich habe viele Gespaeche ins Ausland mit 726-32 in meiner Rufliste und keinerlei Probleme.
Dabei sind alte Gigaset DECT Mobilteile in Verwendung, z.B. S45, S810... Ein Problem wie beschrieben kenne ich, wenn HD aktiv ist bzw. auf Auto steht und die Endgeräte es nicht verwenden koennen. Das Deaktivieren von HD auf beiden Seiten hat dieses Problem behoben.
 

Meester Proper

Neuer User
Mitglied seit
24 Mai 2014
Beiträge
160
Punkte für Reaktionen
10
Punkte
18
Dann müsstest du einmal ein Mitschnitt (PCAP) eines Gespräches anfertigen und in den RTP-Strom hineinhören, ob dort auch die Störgeräusche wahrnehmbar sind.
 

brain1

Neuer User
Mitglied seit
6 Dez 2006
Beiträge
13
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Hallo,
wo genau kann ich HD deaktivieren, bei mir im Fritzbox-Menü konnte ich nichts finden.
 

stoney

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
7 Okt 2015
Beiträge
4,992
Punkte für Reaktionen
360
Punkte
83
Telefonie > Telefoniegeräte > Stiftsymbol (bearbeiten) > Merkmale des Telefoniegeräts
20190525_153506.jpg
 

KunterBunter

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Okt 2005
Beiträge
22,806
Punkte für Reaktionen
115
Punkte
63
altes Gigaset Schnurlostelefon A120 am Analogport der Fritzbox
Dann wirst du diese Einstellung bei dir im Fritzbox-Menü nicht finden. Die siehst du nur, wenn du dein Mobilteil als DECT-Telefon an der Fritzbox anmeldest.
 

sonyKatze

Mitglied
Mitglied seit
6 Aug 2009
Beiträge
444
Punkte für Reaktionen
20
Punkte
18
Wo genau kann ich HD deaktivieren?
Das wird nicht helfen, weil Du laut Anrufliste G.721 aka G.726-32 also gar kein HD-Voice machst. Ich vermute wie Meester Proper, dass die Gegenseite den G.726-32 in der falschen Bit-Codierung nutzt. Daher auch die schlechte Qualität auf beiden Seiten. Das könntest Du über einen Protokoll-Mitschnitt in der App Wireshark schnell prüfen (Stichwort: capture.html). Aber bevor Du soweit einsteigst, würde ich irgendwie probieren mehr über Deine Gegenseite zu erfahren. Hat er überhaupt Internet? Wie lautet sein Tarif, der auf der Telekom-Rechnung steht?

Was Du machen könntest: Gigaset GO kaufen, beispielsweise das Gigaset S850A Go, welche eh aktuell im Abverkauf ist. Mit der GO-Box kannst Du nämlich auf genau einen Audio-Codec eingrenzen. So kannst Du die Gegenseite dazu zwingen G.711 oder G.722 zu machen. Melde Dich, wenn Du die Box hast, dann gebe ich genauere Schritte. Übrigens: Wenn Du die Box nicht mehr brauchst, hast Du am Ende ein tolles Mobilteil, dass Du dann in Deine FRITZ!Box einbuchst.
 

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Statistik des Forums

Themen
232,838
Beiträge
2,027,289
Mitglieder
350,931
Neuestes Mitglied
Nico_Unify