[Erledigt] "Teilnehmer nicht erreichbar..." trotz Parallelruf

Joe_57

IPPF-Promi
Mitglied seit
5 Mrz 2006
Beiträge
7,008
Punkte für Reaktionen
308
Punkte
83
Bei meiner FRITZ!Box 7490 (OS 07.21) habe ich für Anrufe auf die "Festnetz"-Rufnummer einen Parallelruf auf mein Handy eingerichtet.
Normalerweise funktioniert das auch problemlos.
Gestern war jedoch der Akku des Handys leer un es hat sich abgeschaltet.
Wenn da ein Anruf auf die "Festnetz"-Nummer reikommt, klingelt das analoge Telefon genau einmal, dann wird automatisch aufgelegt und ein "verpasster Anruf" gemeldet.
Der Anrufer hört dann die Ansage "Der Teilenhmer ist vorübergehend nicht erreichbar..."

Welche Einstellung in der FRITZ!Box muß ich verändern, damit das analoge Telefon an Fon1 weiter klingelt und keine Ansage kommt?
 
Gar keine. Dadurch, dass Dein Mobilfunkbetreiber den Anruf mit der bewußten Ansage entgegengenommen hat, gilt er als abgefragt und ist für die Fritzbox "erledigt", Da hilft nur die Selbstdisziplin, dafür zu sorgen, dass das Mobiltelefon betriebsbereit ist und nicht der Betreiber die bewußte Ansage schaltet.

Mir fiele bestenfalls noch ein, eine SIP-App auf Deinem Mobile zu installieren und darauf Deinen SIP-Account parallel zu registrieren. Wenn die SIP-App nicht erreichbar ist, gilt immer noch das Telefon an der FB als registriert.
 
Genau das gleiche Problem wie bei mir.
Das liegt aber nicht an AVM oder der FB.

Schau mal hier in mein Thema:
 
Danke für diese durchaus logische Erklärung.
Aus dieser Sicht hatte ich das Problem noch gar nicht betrachtet.
Ich bin fälschlicher Weise davon ausgegangen, daß die Rufablehnung aus der FRITZ!Box kommt.
 
Ob das bei allen Anrufen passiert, kann ich dir leider nicht sagen.
Das analoge Telefon an Fon1 hat nur einmal geklingelt und die LED für verpasste Anrufe hat sofort angefangen zu blinken.
Leider blinkt die FRITZ!Box ja nicht mehr bei verpassten Anrufen. :mad:
Verständlicherweise möchte ich dieses Verhalten nicht provozieren und kann das "Klingeln" leider nicht hören, wenn ich nicht zu Hause bin.
 
Den Parallelruf auf das Mobiltelefon habe ich bei mir - allerdings nicht mit einer Fritzbox - folgendermaßen gelöst: Virtueller Teilnehmer ohne physisches Gerät wird dauerhaft umgeleitet auf eine Zielrufnummer, die als SIP-Account in einem Softphone auf dem Mobiltelefon registriert ist. Der bewußte virtuelle Teilnehmer kommt mit in die Rufverteilung der eigentlichen Festnetznummer. Wenn das Softphone nicht erreichbar/nicht registriert ist, meldet das Ding ein Besetzt zurück und keine Ansage "nicht erreichbar". Damit gilt der Anruf als nicht abgefragt und die anderen Teilnehmer in der Rufverteilung können den Anruf weiterhin entgegennehmen. (Zielrufnummer: Idealerweise eine vom gleichen Netzbetreiber. Dann ist der "Parallelruf" auch noch kostenfrei.)
 

Zurzeit aktive Besucher

Statistik des Forums

Themen
244,855
Beiträge
2,219,573
Mitglieder
371,565
Neuestes Mitglied
drummer1327
Holen Sie sich 3CX - völlig kostenlos!
Verbinden Sie Ihr Team und Ihre Kunden Telefonie Livechat Videokonferenzen

Gehostet oder selbst-verwaltet. Für bis zu 10 Nutzer dauerhaft kostenlos. Keine Kreditkartendetails erforderlich. Ohne Risiko testen.

3CX
Für diese E-Mail-Adresse besteht bereits ein 3CX-Konto. Sie werden zum Kundenportal weitergeleitet, wo Sie sich anmelden oder Ihr Passwort zurücksetzen können, falls Sie dieses vergessen haben.