.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Telefone an FritzBox 7390 betreiben und nicht an Kabelmodem(Motorola SBV5121E)

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon: Telefonie" wurde erstellt von Ephorus, 1 Nov. 2011.

  1. Ephorus

    Ephorus Neuer User

    Registriert seit:
    9 Sep. 2011
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    #1 Ephorus, 1 Nov. 2011
    Zuletzt bearbeitet: 1 Nov. 2011
    Hallo,
    wie man eine Fritzbox 7390 mit einem Kabelmodem verbindet, um an die FritzBox 7390 die Telefone anzuschließen und zu nutzen, wurde hier im Forum ja genüge beschrieben.

    Nur, wenn ich das Y-Kabel von AVM an mein Kabelmodem Motorola SBV5121E anschließen möchte, fehlt mir die RJ45 Steckerbuchse. Das Y-Kabel hat ja nur RJ45 Stecker.

    Mein Kabelmodem hat nur ein Ethernet Anschluß(RJ45, was ich ja an Lan1 der Fritzbox anschließen muss und auch funktioniert). Sonst ist Fon1(RJ11) und Fon2(RJ11) vorhanden.

    Wie muss ich die beiden Geräte denn jetzt verbinden?



    *Edit

    Zange zum Crimpen und was man sonst so braucht sehe ich nicht als Problem an. Ich müßte nur wissen wie die Belegung ist.




    Grüße
    Ephorus
     
  2. loeben

    loeben IPPF-Promi

    Registriert seit:
    4 Okt. 2006
    Beiträge:
    4,263
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Beruf:
    Systemarchitekt
    Ort:
    im sonnigen Süden
    #2 loeben, 1 Nov. 2011
    Zuletzt bearbeitet: 1 Nov. 2011
  3. Andre

    Andre IPPF-Promi

    Registriert seit:
    27 Dez. 2004
    Beiträge:
    3,307
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    38
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Schotten
    Bei der 7390 ist aber ein Adapter bei, der die äußeren beiden Adern des RJ45-Steckers auf TAE legt.
    Beim Kabelmodem ist eine RJ11-Buchse vorhanden, für die ein Adapter auf TAE (wie auch früher bei FBF verwendet) beiliegt.
    Einfach RJ11-TAE-Adapter ins Kabelmodem und TAE-RJ45-Adapter an das Y-Kabel, dann gehts...

    Bei Selbercrimpen: Die äußeren beiden Adern am RJ45 Stecker sind analog. Man kann also den Stecker abschneiden und die beiden Adern in einen RJ11 crimpen.
     
  4. Ephorus

    Ephorus Neuer User

    Registriert seit:
    9 Sep. 2011
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Hallo,
    als erstes möchte ich mich bei euch beiden für die Hilfe bedanken.
    Ich probierte es jetzt provisorisch mit den Adaptern aus und muß feststellen, es funktioniert sogar.:D

    Sieht richtig Abenteuerlich aus mit dem Y-Kabel und den Adaptern. Das wird dann noch gecrimpt.

    Da ich zur Zeit noch eine "zweite Leitung" nutze, läuft die auch über das Kabel? So das ich das Fax auch an der 7390 anschließe? Oder muss ich da auch basteln?


    Grüße
    Ephorus
     
  5. Andre

    Andre IPPF-Promi

    Registriert seit:
    27 Dez. 2004
    Beiträge:
    3,307
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    38
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Schotten
    Da die FBF nur einen Analogeingang hat, kann man direkt nur die eine Leitung nutzen.
    Um beide mit der FBF zu verbinden, braucht man zusätzliche Hardware:
    Stollmann-Adapter (macht aus zwei analogen Lines einen ISDN-Anschluß)
    oder
    Zweite FBF mit SIP-Server ("IP-Telefon"), es geht auch eine Classic (also das allererste Modell) mit freetz und dtmfbox.
    Damit macht man aus der zweiten analogen Line quasi einen "VoIP-Provider"

    Mit der zweiten Methode habe ich schon mehrere analoge Eingänge zu SIP-Server gewandelt, beliebt ist das für vorhandene analoge Telefonanlagen mit Türfreisprecheinrichtung, um das Türsignal einzuspeisen, oder aber auch für analoge GSM-Gateways.
    Letzteres ist auch der passende Suchbegriff, wenn Du nähere Informationen brauchst.
     
  6. Ephorus

    Ephorus Neuer User

    Registriert seit:
    9 Sep. 2011
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    @Andre

    Ich danke dir.

    Dann beschäftige ich mich mal damit.


    Grüße
    Ephorus