.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

[Info] Telekom bringt HomeTalk App für iPhone/Android + IP Anschluss

Dieses Thema im Forum "Lesestoff" wurde erstellt von informerex, 14 Nov. 2011.

  1. informerex

    informerex IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    20 Apr. 2005
    Beiträge:
    17,039
    Zustimmungen:
    37
    Punkte für Erfolge:
    48
    #1 informerex, 14 Nov. 2011
    Zuletzt bearbeitet: 13 März 2012
  2. mikrogigant

    mikrogigant Guest

    "- HomeTalk ist nur zu Hause an Telekom Anschlüssen nutzbar". Schade eigentlich, wäre sonst ein netter SIP-Client gewesen. Obwohl: es kostet ja nix, die App mal an einem fremden Anschluss bzw. mit einem fremden SIP-Account zu probieren :hehe:

    Sehr beruhigend aber ist die Einstufung der App: "Selten/schwach ausgeprägt: realistische Darstellung von Gewalt" :lach:

    Grüßle

    Der Mikrogigant
     
  3. Novize

    Novize Moderator
    Forum-Mitarbeiter

    Registriert seit:
    17 Aug. 2004
    Beiträge:
    20,692
    Zustimmungen:
    43
    Punkte für Erfolge:
    48
    Beruf:
    Jepp!
    Ort:
    NRW
    Kannst Du Dir nicht vorstellen, welche "Ecki-Hotlines" man mit dem Client anrufen kann? :lach: :oops:
    Da passt die Einstufung dann schon, Sado-Maso ist schon "leicht" gewalttätig :hehe:
     
  4. dcdead

    dcdead Neuer User

    Registriert seit:
    21 Nov. 2009
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich finde es auch ein wenig befremdlich, dass da kein Passwort o.Ä. verlangt wird. Wenn ich einem Besucher Zugang zu meinem Wlan gewähre kann der dann ja mit seinem iphone einfach über meinen Anschluss telefonieren :(
     
  5. effmue

    effmue IPPF-Promi

    Registriert seit:
    12 Dez. 2006
    Beiträge:
    5,300
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Hessen
    Guude,

    ja, das kann er...und noch vielmehr ....;) *scnr*

    ....weil du ihm ja deinen I-Netzugang bereitwillig gibst..!
     
  6. dcdead

    dcdead Neuer User

    Registriert seit:
    21 Nov. 2009
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ja schon klar, deswegen habe ich ja ein vom lan abgetrenntes wlan für gäste. Aber wenn die tkom da nur nach ip prüdt hilft das ja nicht. Verstehe nicht wieso man nicht das voip pw eingeben muss
     
  7. effmue

    effmue IPPF-Promi

    Registriert seit:
    12 Dez. 2006
    Beiträge:
    5,300
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Hessen
    Guude,

    nunja...ähem...räusper.....sagen wir es einmal so....:

    Bei alldem, was du deinen Besuchern dann über den "Gastzugang" uneingeschränkt und freiwillig erlaubst, ist wohl das reine IP-Telefonat über diesen Anschluss das kleinste Übel, oder...;) ??
     
  8. skyteddy

    skyteddy IPPF-Promi

    Registriert seit:
    26 Mai 2005
    Beiträge:
    5,846
    Zustimmungen:
    5
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Bayern
    Ne, das Verhalten der App ist ein NoGo! Wer sowas frei gegeben hat, gehört .... ;)

    happy computing
    R@iner
     
  9. effmue

    effmue IPPF-Promi

    Registriert seit:
    12 Dez. 2006
    Beiträge:
    5,300
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Hessen
    Guude,

    tja, m@in kl@iner R@iner ...gebe ich dir Recht....aber es wird ja zum Glück keiner gezwungen sich diese App zu installieren...;)
     
  10. skyteddy

    skyteddy IPPF-Promi

    Registriert seit:
    26 Mai 2005
    Beiträge:
    5,846
    Zustimmungen:
    5
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Bayern
    Da ich kein iPhön habe, komm ich erst gar nicht in die Versuchung :)

    Ich finde eh einiges was die T-Com komplett anders macht, als alle anderen Provider, oft für sehr haarsträubend. Das Verhalten der App paßt in das Bild der Email-Abholerei ohne vorherigen Logo (per default. Gut man kann es im Kundencenter umsetzen, aber welcher ONU weiß das schon). Aber das ist hier OffTopic.

    happy computing
    R@iner
     
  11. BurningCrash

    BurningCrash Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21 Juni 2007
    Beiträge:
    1,756
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    München
    Das mit der Default-Sache is echt Käse. Da muss genau nachgebessert werden wie von R@iner die Sache mit der Email-Geschichte.

    Das App funktioniert auch an anderen WLAN's wenn der Anschluss über Telekom geht. Mal schauen wenn ich an nem anderen Anschluss bin der nicht von Telekom ist aber über deren Backbone-Netz geht.

    Sogar mit einer 7390 gibt's keine Probleme ;-)
     
  12. mikrogigant

    mikrogigant Guest

    Das widerspricht schon mal der Beschreibung der App, in der behauptet wird, dass man damit "nur zuhause" telefonieren kann. Aber es war mir sowieso schleierhaft, wie die App das prüfen will. Ob die Verbindung über einen Telekom-Anschluss läuft oder nicht, lässt sich relativ einfach ermitteln. Aber ob es der eigene oder ein fremder Anschluss ist, lässt sich nicht so einfach feststellen.

    Spannend wäre es, ob es auch an einem völlig fremden Anschluss (also z. B. Vodafone oder Alice) funktioniert ;)

    Soll das heißen, dass man ein iPhone mit HomeTalk auch als SIP-Nebenstelle an einer Fritzbox anmelden kann?

    Grüßle

    Der Mikrogigant
     
  13. BurningCrash

    BurningCrash Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21 Juni 2007
    Beiträge:
    1,756
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    München
    Das App selber prüft das nicht sondern der SIP-Server der Telekom von welcher IP-Range es kommt.

    Hab da wenige Möglichkeiten zum testen.

    Ne das APP meldet sich direkt am SIP-Server der Telekom an von daher ist die Antwort NEIN
     
  14. mikrogigant

    mikrogigant Guest

    #14 mikrogigant, 15 Nov. 2011
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 15 Nov. 2011
    Das ist mir schon klar. Aber wie prüft der SIP-Server, ob IP-Adresse und SIP-Anmeldedaten zusammenpassen? Nur so lässt sich nämlich feststellen, ob die App über denjenigen Anschluss online ist, zu dem die SIP-Anmeldedaten gehören. Erfolgt eine solche Prüfung nicht (was man schon aus dem Umstand ersehen kann, dass die App die SIP-Anmeldedaten offenbar gar nicht abfragt), dann kann theoretisch von jedem Telekom-Anschluss aus telefoniert werden, die Einschränkung "nur zuhause" trifft also nicht zu. Das scheint ja auch tatsächlich so zu sein.

    D. h. der SIP-Registrar ist fest codiert und kann nicht geändert werden, richtig?

    Grüßle

    Der Mikrogigant
     
  15. BurningCrash

    BurningCrash Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21 Juni 2007
    Beiträge:
    1,756
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    München
    Wenn man keine andere Kennung eingibt dann geht das nur von dem Anschluss an dem man Online ist und wenn man die passende Nummer hat. Die Prüfung erfolgt anhand der Zugangsdaten mit denen Sich die Box daheim einwählt (ähnlich wie bei der Email-geschichte). So wird das APP für die DAU's mit iPhone zum schnellen Telefon daheim.

    Über andere WLAN's oder sonstige IP-Telefone (egal ob Hard- oder Software) muss ich halt meine Email-Adresse und Web-Kennwort hinterlegen (zum Beispiel bin bei meiner Freundin und lege meine Nummer dort an obwohl in anderen Vorwahlenbereich). So wie bei IP normal is (Sipgate&Co.)

    Ist von auszugehen das dieser Registrar fest codiert ist. Macht ja keinen Sinn das anders zu machen wenn die APP von einem provider kommt. Freie SIP-Programme gibt's ja genug.
     
  16. axel7

    axel7 Neuer User

    Registriert seit:
    13 Okt. 2004
    Beiträge:
    131
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #16 axel7, 15 Nov. 2011
    Zuletzt bearbeitet: 15 Nov. 2011
    Die App ist nur genial. Schade, dass Sie hier so zerpflückt wird.

    Endlich ein Softphone welches man wirklich gerne benutzt!

    1) Ich kenne bisher kein Softphone welches eine so gute Sprachqualität liefert.
    2) HD-Codec inklusive
    3) Sie ist wirklich einfach zu installieren
    4) Falls ein GSM-Telefonat reinkommt wird die Festnetzverbindung gehalten
    5) Schnörkelose Oberfläche
    6) Startet schnell

    Nachteile:
    - Nur für Telekomkunden
    - Der Akku entlädt sich schneller (für mich aber noch im Rahmen)
     
  17. axel7

    axel7 Neuer User

    Registriert seit:
    13 Okt. 2004
    Beiträge:
    131
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    @mikrogigant
    Mit einem anderen Anbieter kannst du die App nicht benutzen. Wirklich Pech, weil diese App nur genial ist. Vielleicht hast du die Chance die App bei einem Kumpel mal auszuprobieren, dann wirst du verstehen, warum ich so begeistert bin.
     
  18. mikrogigant

    mikrogigant Guest

    Mag ja sein. Allerdings braucht man eigentlich kein Softphone, wenn man konventionelles ISDN und ein gutes DECT-Telefon hat 8) Zwar mag die HD-Telefonie noch einen Tick besser sein als ISDN, sie funktioniert aber nur, wenn sie von den Anschlüssen beider Teilnehmer unterstützt wird. Und das dürfte (noch) nicht der Regelfall sein. Also muss sich das Softphone auch ohne Berücksichtigung der HD-Telefonie an anderen Lösungen messen lassen. Und da dürfte sie im Vergleich mit besagter Kombination aus echtem ISDN und einem guten DECT-Telefon nicht mehr ganz so gut abschneiden.

    Außerdem können Softphones auf dem Handy ihren wahren Nutzen eigentlich nur unterwegs ausspielen. Home Talk lässt sich aber unterwegs nicht nutzen. Auch das ist ein Grund, warum ich nicht sonderlich traurig bin, dass Home Talk an meinem Anschluss nicht läuft.

    Grüßle

    Der Mikrogigant
     
  19. axel7

    axel7 Neuer User

    Registriert seit:
    13 Okt. 2004
    Beiträge:
    131
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    @mikrogigant:
    So war es nicht gemeint. HomeTalk geht auch nur mit IP-Tarif und iOS ≥ 4. Also viele Einschränkungen. Die App hebt sich in der Qualität aber deutlich von den bekannten Softphones ab. Unterwegs benutze ich Bria - ist aber nicht so gut.
     
  20. Andreas Wilke

    Andreas Wilke Mitglied

    Registriert seit:
    21 Juni 2009
    Beiträge:
    541
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Nicht nur "scheint". Das ist so. Die nomadische Nutzung ist bei den IP Anschlüssen
    an allen T Anschlüssen möglich.