Tonaussetzer bei VOIP-Telefonaten

olistudent

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
19 Okt 2004
Beiträge
14,787
Punkte für Reaktionen
12
Punkte
38
Hallo zusammen,

ich habe seit längerem ein seltsames Problem beim Telefonieren über VOIP (Telekom) in Verbindung mit meiner FritzBox 7490 (07.21) und den angemeldeten Handteilen C4/C5. Während eines Anrufs höre ich in unregelmäßigen Abständen den Gesprächspartner nicht mehr. Die Dauer der Aussetzer geht von wenigen Augenblicken bis zu ca. 20 Sekunden. Anschließend ist der Ton dann wieder in Ordnung und plötzlich wieder weg...

Gefühlt gibt es Anrufer bei denen das Phänomen häufiger auftritt als bei anderen. Von Zweien weiß ich, dass sie auch über eine FritzBox telefonieren. Einmal über Vodafone (Kabel) und einmal über die Telekom.

Wenn ich mich selbst über Handy oder über die eigene Nummer anrufe, dann ist alles in Ordnung. Daher würde ich eine Fehlfunktion der FritzFons oder vom DECT ausschließen?

Kann mir jemand einen Tipp geben wie ich herausfinden kann wo das Problem herkommt? Inzwischen ist es schon soweit, dass einige Bekannte wegen der Probleme gar nicht mehr auf dem Festnetz anrufen.

Danke,
Oliver
 

KunterBunter

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Okt 2005
Beiträge
26,008
Punkte für Reaktionen
542
Punkte
113
Was sieht man denn unter "Sprachübertragung" in der Fritzbox für diese Gespräche? Sind da Paketverluste aufgetreten in kommender Richtung? poste mal einen Screenshot.
 

olistudent

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
19 Okt 2004
Beiträge
14,787
Punkte für Reaktionen
12
Punkte
38
Aber gerne doch:


Das Telefonat am 11.11. um 9:57 war so eins. Da hab ich dann aufgelegt und nochmal angerufen... Die beiden letzten waren Selbstversuche.
 
Zuletzt bearbeitet:

eisbaerin

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
29 Sep 2009
Beiträge
10,780
Punkte für Reaktionen
911
Punkte
113
Bei "Verloren" überall Striche = 0. IMO liegt es nicht an dir.
 
Zuletzt bearbeitet:

olistudent

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
19 Okt 2004
Beiträge
14,787
Punkte für Reaktionen
12
Punkte
38
Die Anrufer haben das Problem aber nur, wenn sie mit mir telefonieren... :)
 

KunterBunter

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Okt 2005
Beiträge
26,008
Punkte für Reaktionen
542
Punkte
113
Deine eigene Rufnummer solltest du auch noch schwärzen. ;)
Das sieht wirklich alles ganz normal aus. Vielleicht ist dein FritzFon ja doch nicht in Ordnung, wenn es nur da zu Aussetzern kommt. Probier doch mal ein anderes.
 

Peter_Lehmann

Mitglied
Mitglied seit
13 Mrz 2007
Beiträge
249
Punkte für Reaktionen
64
Punkte
28
Hi,

vor etwa 3 Monaten hatte ich den gleichen (oder einen ähnlichen) Effekt auf einer 7590. Hier der verfasste Beitrag dazu: #1

Zu sehen war im Log auch nichts. AVM kannte diesen Fehler ebenfalls nicht, hat mir aber die Auswertung von Paketmitschnitten angeboten.

Letztendlich kam von AVM der Hinweis, dass "... in sehr seltenen Fällen ..." dieses mit der 7.20 er Firmware auftreten kann.
Downgrade gemacht, und das Problem war "gelöst" (oder besser: "weggedrückt").

MfG Peter

edit: Der Nutzer der 7590 bemerkte nichts davon, aber die jeweilige Gegenstelle. Und zwar, egal wer es war und mit welcher Verbindung er kam.
 

HabNeFritzbox

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Dez 2017
Beiträge
17,843
Punkte für Reaktionen
594
Punkte
113
Sonst mal probieren betroffene Mobilteil zu löschen und neu Anzumelden, hatte bei mir auch schon mal Probleme mit Störgeräuschen behoben am Gigaset.
 

KunterBunter

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Okt 2005
Beiträge
26,008
Punkte für Reaktionen
542
Punkte
113

Peter_Lehmann

Mitglied
Mitglied seit
13 Mrz 2007
Beiträge
249
Punkte für Reaktionen
64
Punkte
28
Ich habe ja auch von einem ähnlichen Effekt geschrieben.
Sowohl von AVM als auch vom Provider des betreffenden Nutzers und auch vom Forum gab es keine Hinweise, welche eine Lösung brachten. Erst nach der Auswertung der Mitschnitte erkannte AVM, dass es an der 7.20 lag.
Zwei Monate gab es keine Lösung - und nur massenhaft Nutzerbeschwerden. Einen derartig langen und lästigen Fehler hatte ich in meinem 45-jährigen Berufsleben als Fernmelder und IT-Mann nicht. Obwohl für mich Ethereal/Wireshark seit vielen Jahren zum Handwerkszeug gehört, habe ich (mit netter Unterstützung von AVM) bei diesem Fall noch einiges dazu gelernt.
Zumindest könnte das eine Spur sein.

BTW:
Ich weiß natürlich, dass man sich hier nicht mit Urgesteinen anlegen sollte ... .
 
  • Like
Reaktionen: KunterBunter

sonyKatze

Aktives Mitglied
Mitglied seit
6 Aug 2009
Beiträge
2,520
Punkte für Reaktionen
225
Punkte
63
olistudent, wie Peter schrieb, würde auch ich mal parallel den AVM Support anschreiben. Die sind für sowas da.

Was wir hier machen könnten, wäre erstmal bei Dir lokal ein Paket-Mitschnitt. In der App Wireshark filterst Du nach „rtp“. Du stellst über die Menüleiste „View → Time Display Format“ die Anzeige der Uhrzeit um. Jetzt kannst Du mit einer Funkuhr (oder einer Computer-Uhr mit Sekunden-Darstellung) während dem Gespräch die Ausfälle protokollieren. Danach dann im Wireshark-Log suchen.

Siehst Du dort keine Auffälligkeiten – wir helfen bei Bedarf – dann würde ich wie KunterBunter schon empfahl mal ein analoges Telefon anschließen und darüber probieren.

So, jetzt bist Du Wireshark fit! Folglich kannst Du Dein Gegenüber bitten, dass er seine Pakete mitschneidet; am einfachsten derjenige mit Hardware FRITZ!Box und Anbieter Telekom Deutschland. Und dann schaust Du Dir sein Log an. Irgendwas Auffälliges?
 

olistudent

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
19 Okt 2004
Beiträge
14,787
Punkte für Reaktionen
12
Punkte
38
Hallo zusammen,

vielen Dank für die zahlreichen Beiträge. Ich habe jetzt doch mal, obwohl ich es eigentlich nicht machen wollte, die 7490 durch eine 7412 ersetzt. Außerdem werden wir jetzt nur noch mit einem der beiden Mobilteile telefonieren, da es evtl. doch sein könnte, dass das C5 einen Macken hat. Die brechen ja immer an der Solbruchstelle oberhalb der Ziffern. Vielleicht hat da auch die Platine was abbekommen. Auch wenn das schon vor mehreren Monaten passiert ist.

Gruß,
Oliver
 

ctreu

Neuer User
Mitglied seit
13 Nov 2020
Beiträge
8
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Hallo zusammen,

ich hänge mich mal an den Thread ran und hoffe, das ist OK:

Seit ca. 3 Wochen kommt es bei meinen beiden Fritzfons (C4 & C5) zu massiven Störungen bei der Sprachausgabe (sprich bei dem was ich höre). Bei meinem Gegenüber gibt es wohl gar keine Störungen.
Bei mir äußert sich das in Verzerrungen, Aussetzern und diversen hopplern.... Aber immer nur kurz (ca. 1-2-3 Sekunden), dann ist alles wieder normal.

Ich habe sowohl die Telefone zurückgesetzt, HD Telefonie deaktiviert, die Fritzbox (7490) rersettet etc.. sprich alles gemacht was man so an Anleitungen findet. Das Telefon steht dirket neben der Fritzbox, während des Telefonats bin ich vielleicht 5m von der Box entfernt (keine Wände o.ä.)


So langsam bin ich mit meinem Latein echt am Ende.... Ich habe bei meinem letzten Telefonat mal einen Screenshot der Sprachqualität und DSL-Informationen gemacht. Ist die Anzahl der nicht behebbaren Fehlern in 15 Minuten mit 592 normal? Hat sonst noch jemand eine Idee was ich probieren könnte?

Das Telefonieren im Moment ist teilweise eher so ein Ratespiel, was der andere gesagt haben könnte. :)

Vielen Dank & Grüße
Christian
 

Anhänge

  • anruf.jpg
    anruf.jpg
    69.7 KB · Aufrufe: 22
  • anruf2.jpg
    anruf2.jpg
    490.7 KB · Aufrufe: 22

HabNeFritzbox

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Dez 2017
Beiträge
17,843
Punkte für Reaktionen
594
Punkte
113
Zuletzt bearbeitet:

ctreu

Neuer User
Mitglied seit
13 Nov 2020
Beiträge
8
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Danke für den Tipp. Aktuell wirft die Seite einen 503, aber geht das auch für 1&1 Kunden?
 

HabNeFritzbox

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Dez 2017
Beiträge
17,843
Punkte für Reaktionen
594
Punkte
113
Telekom hat aktuell Probleme mit Webseite, paar mal neu laden, dann gehts. Ist aber natürlich nur für eigenen Kunden.

Dann wende dich ans 1&1 Forum, an normalen Hotline würde ich nichts erwarten. Wenn auf Fragenkatalog welche Farbe LAN Kabel hat, welche LED leuchtet, ob fremde Hardware, zurücksetzen usw. Lust hast kannst auch anrufen.
 

ctreu

Neuer User
Mitglied seit
13 Nov 2020
Beiträge
8
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Nee ich glaube dann nehme ich lieber den weg über das forum ;)

Vielen Dank für den schnellen Rat!
 

HabNeFritzbox

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Dez 2017
Beiträge
17,843
Punkte für Reaktionen
594
Punkte
113
Wie du halt magst, sonst halt ggf. im Control Center Service PIN ändern falls unbekannt, und mit Anruf probieren, und wenn es dir zu blöd wird kannst auflegen und im Forum schreiben.

Falls hast sonst mal anderes DSL Kabel probieren, und wenn es nicht besser wird, Telefondose aufschrauben und schauen ob nur 2 Adern verbunden sind, falls dort mehr verbunden sind, könnte hier das Problem liegen, Stichwort wäre da Stichleitung.
 

ctreu

Neuer User
Mitglied seit
13 Nov 2020
Beiträge
8
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Hab gerade mit 1&1 telefoniert: Die Leitung ist nach deren Aussage in Ordnung. Was mich ein wenig verwundert hat: Der Mitarbeiter hat in meiner FritzBox unter dem Punkt "Eigene Rufnummern" einen Haufen fehlerhafter Einträge gesehen, die bei mir aber nicht auftauchen. Bei mir sehe ich 12 Voip Nummern, die normal eingerichtet sind, er sieht dort neben den Nummern Einträge wie: "ctreu.xxx".

Sein Rat war die Fritzbox neu aufzusetzen, worauf ich bei zahlreichen Nummern, Weiterleitungen, Wahlregeln etc. eher wenig Lust habe. Hatte jemand auch schon mal ein solches Phänomen?
 

eisbaerin

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
29 Sep 2009
Beiträge
10,780
Punkte für Reaktionen
911
Punkte
113
Bei mir sehe ich 12 Voip Nummern, die normal eingerichtet sind, er sieht dort neben den Nummern Einträge wie: "ctreu.xxx".
Sicher mal die Konfig und schau dir darin mal die voip.cfg an.
Dort könnte man die fehlerhaften raus löschen, Prüfsumme neu berechnen und wie der einspielen.
 

Zurzeit aktive Besucher

3CX

Statistik des Forums

Themen
237,889
Beiträge
2,102,398
Mitglieder
360,392
Neuestes Mitglied
MoveJoe

Erhalten Sie 3CX für 1 Jahr kostenlos!

Gehostet, in Ihrer privaten Cloud oder on-Premise! Ganz ohne Haken. Geben Sie Ihren Namen und Ihre E-Mail an und los geht´s:

3CX
Für diese E-Mail-Adresse besteht bereits ein 3CX-Konto. Sie werden zum Kundenportal weitergeleitet, wo Sie sich anmelden oder Ihr Passwort zurücksetzen können, falls Sie dieses vergessen haben.
oder via