USB-Fernanschluss für Linux-CLients: USB/IP Projekt ?

Whoopie

Aktives Mitglied
Mitglied seit
19 Okt 2004
Beiträge
855
Punkte für Reaktionen
8
Punkte
18
Es müssen 3 Voraussetzungen gegeben sein:
1. Der USB-Treiber unterstützt den isochronen Transfermodus.
2. Das USB/IP Kernelmodul unterstützt es.
3. Der USB/IP Daemon unterstützt es.

2 und 3 sind vorhanden, 1 nicht, da AVM den Treiber nicht vollständig entwickelt hat.
 

olistudent

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
19 Okt 2004
Beiträge
14,779
Punkte für Reaktionen
10
Punkte
38
Das Paket ist unter unstable. Ich hab es auf meiner 7270 nicht zum Laufen bekommen.

MfG Oliver
 

Turbinchen

Neuer User
Mitglied seit
6 Sep 2009
Beiträge
6
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hängt es bei dir auch an dem Punkt?

--------------------------------------------------------------------------
usbip err: stub_server.c: 433 (do_standalone_mode) open usb.ids
usbip err: stub_driver.c: 33 (open_sysfs_stub_driver) usbip_common_mod.ko and usbip.ko must be loaded

** ERROR **: driver open failed
aborting...
Aborted
--------------------------------------------------------------------------

Das kommt bei mir nämlich wenn ich USB/IP über Telnet starten will.
Im Freetz-Panel steht unter den Modulen "usbip" und "usbip_common_mod" sowie unter Pakete "usbip". Also sollte er eigentlich alles haben.
Fehlt da irgendwo evtl. ne Library oder verwehrt irgendetwas den Zugriff auf usb.ids?

Die Meldung kommt unabhängig davon ob die USB-Geräte eingesteckt sind oder nicht.
 

Silent-Tears

IPPF-Promi
Mitglied seit
3 Aug 2007
Beiträge
7,456
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0

Turbinchen

Neuer User
Mitglied seit
6 Sep 2009
Beiträge
6
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
jetzt ja :)

-----------------------------------------------------------------------
/var/mod/root # usbipd -D
usbip err: stub_server.c: 433 (do_standalone_mode) open usb.ids
Bind usbip.ko to a usb device to be exportable!
/var/mod/root # usbip_bind_driver --list
-sh: usbip_bind_driver: not found
-----------------------------------------------------------------------

aber wie man sieht klappt das Einbinden nicht...

Was mich noch wundert ist das hier, wenn ich versuche die beiden Module über Telnet zu starten:
-----------------------------------------------------------------------
/var/mod/root # insmod usbip_common_mod.ko
insmod: can't read 'usbip_common_mod.ko': No such file or directory
/var/mod/root # insmod usbip.ko
insmod: can't read 'usbip.ko': No such file or directory
-----------------------------------------------------------------------
Wenn ich die beiden Module über Freetz beim Booten laden lasse sind sie geladen, schließlich kommt das
"usbip err: stub_driver.c: 33 (open_sysfs_stub_driver) usbip_common_mod.ko and usbip.ko must be loaded"
nicht mehr.

Edit
Das mit dem Einbinden muss mit bind_driver erfolgen, also ohne das "usbip_" davor, diese Namensänderung ist wohl erst in der neusten USB/IP Version drin. Hier nun also erstmal der Vorgang mit einem USB Stick an der FreetzBox:
-----------------------------------------------------------------------
/var/mod/root # usbipd -D
usbip err: stub_server.c: 433 (do_standalone_mode) open usb.ids
Bind usbip.ko to a usb device to be exportable!
/var/mod/root # bind_driver --list
List USB devices
- busid 1-1 (13fe:3100)
1-1:1.0 -> usb-storage

/var/mod/root # bind_driver --usbip 1-1
** (process:5403): DEBUG: 1-1:1.0 -> usb-storage
** (process:5403): DEBUG: unbinding interface
** (process:5403): DEBUG: write "add 1-1" to /sys/bus/usb/drivers/usbip/match_bu
sid
** Message: bind 1-1 to usbip, complete!
-----------------------------------------------------------------------

Soweit so gut, nun gehe ich von Windows aus mit dem "usbip for windows" dran:
-----------------------------------------------------------------------
C:\Users\JJ\Desktop\usbip-win>usbip.exe -l 192.168.178.1
usbip dbg: usbip_network.c: 229 (tcp_connect ) trying 192.168.178.1 port 3240

usbip dbg: usbip_network.c: 249 (tcp_connect ) connected to 192.168.178.1:3240
- 192.168.178.1
usbip dbg: usbip.c: 423 (query_exported_devices) exportable 1 devices
1-1: unknown vendor : unknown product (13fe:3100)
: /sys/devices/platform/musb_hdrc/usb1/1-1
: (Defined at Interface level) (00/00/00)
: 0 - unknown class / unknown subclass / unknown protocol (08/06/50)


C:\Users\JJ\Desktop\usbip-win>usbip.exe -a 192.168.178.1 1-1
usbip dbg: usbip_network.c: 229 (tcp_connect ) trying 192.168.178.1 port 3240

usbip dbg: usbip_network.c: 249 (tcp_connect ) connected to 192.168.178.1:3240
usbip dbg: usbip.c: 147 (query_interface0) exportable 1 devices
usbip dbg: usbip.c: 164 (query_interface0) 1-1: unknown vendor : unkn
own product (13fe:3100)
usbip dbg: usbip.c: 165 (query_interface0) : /sys/devices/platform
/musb_hdrc/usb1/1-1
usbip dbg: usbip.c: 166 (query_interface0) : (Defined at Interface
level) (00/00/00)
usbip dbg: usbip.c: 186 (query_interface0) : 0 - unknown class /
unknown subclass / unknown protocol (08/06/50)
usbip dbg: usbip.c: 189 (query_interface0)
usbip dbg: usbip_network.c: 229 (tcp_connect ) trying 192.168.178.1 port 3240

usbip dbg: usbip_network.c: 249 (tcp_connect ) connected to 192.168.178.1:3240
usbip err: usbip_vbus_ui.c: 49 (usbip_vbus_dev_node_name) usbvbus interface is
not registered

usbip err: usbip.c: 205 (import_device) open vbus driver
usbip err: usbip.c: 309 (attach_device) query
-----------------------------------------------------------------------

An dieser Stelle weiß nun absolut nicht mehr weiter...
 
Zuletzt bearbeitet:

neumi

Neuer User
Mitglied seit
27 Sep 2005
Beiträge
29
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Hallo!

Es müssen 3 Voraussetzungen gegeben sein:
1. Der USB-Treiber unterstützt den isochronen Transfermodus.
2. Das USB/IP Kernelmodul unterstützt es.
3. Der USB/IP Daemon unterstützt es.

2 und 3 sind vorhanden, 1 nicht, da AVM den Treiber nicht vollständig entwickelt hat.
Mal eine Frage zwischendurch... oder erstmal, was ich gerne tun würde und dann die Frage...:)

Ich bin auf diesen Thread gestossen weil ich gerade eine einfache Möglichkeit suche, von meiner Windows-Mühle im Dachgeschoss via Bluetooth auf meinen SMA Photovoltaik Wechselricher im Keller (2 Meter neben der FB 7170) 3 Etagen tiefer zuzugreifen.

Erster Ansatz war, einen USB-BT-Stick an die FB zu stecken und via AVM-Fernanschluss darauf zuzugreifen; leider ohne Erfolg... vermutlich wegen fehlendem isochronem Transfer (der BT-STick wird gar nicht angezeigt).

Wenn ich jetzt meine Box mit den USBIP-Modulen freetzen würde, würde das dann tun?

Wenn ich Deine Aussage oben richtig interpretiere, wird das wohl auch nicht tun, weil die USBIP-Module auf den AVM-USB-Treiber zugreifen und dieser (auf der 7170) an sich isochron nicht unterstützt, oder habe ich das falsch verstanden?

Dann bliebe mir ja eigentlich bloß ein langes Kabel und'n USB-Repaeter übrig oder ein einfacher extra Rechner im Keller...:(
 

Silent-Tears

IPPF-Promi
Mitglied seit
3 Aug 2007
Beiträge
7,456
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hast du korrekt erkannt.
 

olistudent

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
19 Okt 2004
Beiträge
14,779
Punkte für Reaktionen
10
Punkte
38
Bist du denn sicher, dass dein USB-Stick im isochronen Modus überträgt?

MfG Oliver
 

neumi

Neuer User
Mitglied seit
27 Sep 2005
Beiträge
29
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Hallo!

Bist du denn sicher, dass dein USB-Stick im isochronen Modus überträgt?
Bin ich nicht; ich sehe nur, die Box erkennt den nicht (es wird gar kein Gerät angezeigt). Als Gegenprobe ob der Fernanschluss überhaupt tut, 'nen USB-Stick an die FB: wird an der Win-Mühle als Laufwerk eingebunden.

Deshalb meine Vermutung, dass es daran liegt...

Und wenn ich auf der Box gleich unter System->Ereignisse->USB-Geräte geaschaut hätte, dann hätte cih das mit dem "isochron" des Blauzahn-Sticks mit JA beantworten können:

15.11.09 14:44:22 Es wurde ein nicht unterstütztes USB-Gerät angeschlossen.

15.11.09 14:44:22 USB-Gerät 004, Klasse 'USB 2.0 (full-speed) isochronous', angesteckt
Shit, also keine Wechselrichterabfrage via Fritz!Box.... :(

Hat denn die 7270 einen echten USB-Chip, der isochron unterstützt?
 
Zuletzt bearbeitet:

cuma

Aktives Mitglied
Mitglied seit
16 Dez 2006
Beiträge
2,756
Punkte für Reaktionen
7
Punkte
38
Das Paket ist unter unstable. Ich hab es auf meiner 7270 nicht zum Laufen bekommen.
Hab es gestern geschafft die Füllstände meines Druckers an der 7270 mit Windows XP abzufragen.

Bin wie Turbinchen in http://www.ip-phone-forum.de/showpost.php?p=1392146&postcount=45 vorgegangen, habe aber noch den Treiber vorher unter "Systemgeräte" manuell installiert. Wichtig ist noch, dass man den AVM "printserv" Daemon beendet. Nun kann ich einen USB-Stick an der Fritzbox nutzen und gleichzeitg den Drucker vom PC aus :D

Es gibt aber noch ein paar Einschränkungen für Windows:
-Probleme mit Windows 7 Treiber: https://sourceforge.net/projects/usbip/forums/forum/418507/topic/3850144
-Probleme mit x64 Treiber: https://sourceforge.net/projects/usbip/forums/forum/418507/topic/3841093
 

ao

Aktives Mitglied
Mitglied seit
15 Aug 2005
Beiträge
2,084
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
36
Großes Kino, danke für's Auskramen dieses alten Threads (ernst gemeint), denn das hatte ich nicht mehr auf dem Radar, aber es interessiert mich immer noch. Mal sehen, ob ich da evtl. auch etwas unter OS X zustande bekomme.
 

caldir65

Neuer User
Mitglied seit
26 Jun 2008
Beiträge
139
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Hey,

bei mir kommt es leider mit USB-IP dazu, daß ich angeschlossene Festplatten an der FB selber nicht mehr sehe / gemountet bekomme - egal was ich bei USB-IP in den Einstellungen mit angebe :confused:

USB-IP wollte ich eigentlich einbauen, weil ich den Epson MFP mit Sane auf der FB nur genau nach dem Neustart der Box benutzen kann, sobald ich XSane aber einmal auf dem PC wieder beendet habe, ist der Scanner-Part nicht mehr zu erreichen...

Gruß, Christoph
 

alibo_de

Neuer User
Mitglied seit
1 Sep 2010
Beiträge
21
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
USB-Geräte nach Laden USBCORE nicht mehr sichtbar

Hallo,

nachdem ich mich auch schon ettliche Stunden mit dem USBIP-Packet beschäftigt habe ...

Bei mir verschwinden die angeschlossenen USB-Geräte nach Laden des usbcore-Treibers. Die angeschlossene Festplatte ist dann nicht mehr sichtbar und kann auch nicht mehr gemountet werden. Da die usbcore beim aktivieren des usbip-Packetes mit angezogen werden, kann dUSBIP wegen mangels an USB-Geräten natürlich dann auch nicht funktionieren.

Ohne den usbcore-Treiber bringe ich USBIP aber auch nicht zum Laufen :(:(:(

Grüße
Klaus

--------------------------
7240 mit freetz-devel-6282
 

olistudent

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
19 Okt 2004
Beiträge
14,779
Punkte für Reaktionen
10
Punkte
38
Da ich schon öfter von Problemen mit getauschtem usbcore-Modul gelesen habe schlage ich vor, dass wir das Modul nur im Fall von "replace kernel" austauschen. Oder sollen wir es ganz auskommentieren? Jede Box bringt ja das passende Modul mit.

Gruß
Oliver
 

RalfFriedl

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
22 Apr 2007
Beiträge
12,343
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
0
Das Modul usbcore ist die Basis für USB. Es wird von usb_storage verwendet, und vom USB-Controller, bei mir usbahcicore. Es kann nicht sein, daß etwas mit USB läuft, wenn usbcore nicht vorhanden ist.
Normalerweise kann man ein Modul nicht laden, das bereits vorhanden ist. Ist dann usbcore bereits statisch im Kernel, oder wird es aus irgend einem Grund doppelt geladen?
 

Whoopie

Aktives Mitglied
Mitglied seit
19 Okt 2004
Beiträge
855
Punkte für Reaktionen
8
Punkte
18
Wir müssen das usbcore-Modul austauschen, da dort Änderungen für usbip zurückportiert wurden.
 

olistudent

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
19 Okt 2004
Beiträge
14,779
Punkte für Reaktionen
10
Punkte
38
@Ralf
Das Modul wird weder doppelt geladen noch ist es fest im Kernel. (siehe Kommentar von Whoopie)

2 Möglichkeiten: Entweder stellt AVM uns nicht den korrekten Source zur Verfügung. Oder aber unser Source passt nicht zu dem verwendeten Kernel der 7240.

@alibo_de
Welche Firmware verwendest du denn? Hast du das Problem mit 04.86 auch schon gehabt?

Könnten wir die portierten Funktionen nicht in das usb/ip-Modul packen? Wird ja anscheinend nur dort benötigt.

Gruß
Oliver
 

Whoopie

Aktives Mitglied
Mitglied seit
19 Okt 2004
Beiträge
855
Punkte für Reaktionen
8
Punkte
18
Um das usbip-Modul überhaupt kompilieren zu können, hab ich damals diesen Backport benötigt. Ich weiss leider nicht, wie man das in das usbip-Modul packen kann.
Oder man ersetzt die Funktionen in usbip mit den entsprechenden aus dem usbcore-Patch. Ob das überhaupt geht???
 

alibo_de

Neuer User
Mitglied seit
1 Sep 2010
Beiträge
21
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo Oliver,

ich verwende die Firmware 73.04.87 mit freetz-devel-6282.
Das Problem trat auch schon mit der 04.86 auf.

Grüße
Klaus
 
3CX

Neueste Beiträge

Statistik des Forums

Themen
235,587
Beiträge
2,063,010
Mitglieder
356,354
Neuestes Mitglied
toxpan