VOIP Anbieter - Rufnummerportierung???

Carsten23

Neuer User
Mitglied seit
7 Sep 2004
Beiträge
72
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
@all

ich glaube, man sollte dieses Thema auch mal von einem anderen Gesichtspunkt sehen. Vielleicht handelt es sich bei der kostenlosen Rufnumernportierung um eine kostenlose Serviceleistung von nikotel und voipfone? zb zur Kundenbindung?
ich finde diese leistung übrigens bemerkenswert. man denke an die servicewüste deutschland...

ich habe meine nummern bereits erfolgreich portiert- es fallen defintiv nur die kosten der telekom an.
vielen dank auch von mir und ein dreifaches hossa an das team von voipfone!

carsten
 

florianr

Aktives Mitglied
Mitglied seit
8 Nov 2004
Beiträge
2,356
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
36
Naja, die Minuten Preise nikotel -> FN sind schon vergleichsweise hoch.
Aber ob es sich deshalb lohnt Nr. zu purtel zu portieren muß sich jeder selber überlegen.
Wenn die Konsequenz natürlich so aussieht, daß die Kunden Ihre Nr. auf nikotel portieren und z.B. über purtel oder 1und1 raustelefonieren, dann frage ich mich schon, ob die Rechnung für nikotel aufgehen kann.
Ganz durchdacht wirkt das Angebot bei nikotel für mich auch nicht. Sinnvoller wäre es da eine gewisse Grundgebühr zu erheben, in der die Kosten für FN Rufnummer und Portierung umgelegt ist und dafür die minutenpreise etwas zu senken.
 

·T···free·

Neuer User
Mitglied seit
12 Nov 2004
Beiträge
151
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Naja, für Versatel wird sich's schon rechenen. Als Telco bekommen sie ja die üblichen IC Gebühren. Ob Nikotel da was abbekommt.....?
Bei Purtel hat man den 1 Cent Tarif nur mit monatlicher Grundgebühr. D.h.: Der Purtel-Kunde muß erstmal fast 500 Minuten telefonieren um hier sparen zu können. Hinzu kommen die Portierungskosten (ISDN-->Purtel) von bis zu 490 Euro. Muß eben jeder selbst entscheiden. Sipgate, BlueSip werden in absehbarer Zeit ebenfalls Portierungen anbieten.
 

Carsten23

Neuer User
Mitglied seit
7 Sep 2004
Beiträge
72
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
hm... der vergleich mit purtel hinkt natrülich an einer stelle. denn im posting von purtel hat er nicht genannt, dass der premium-tarif eine grundgebühr von fast 5 ¤ hat.
so lassen sich 1ct minutenpreise auch leichter realisieren.
bei nikotel habe ich keine grundgebühr und auch einen sekundentakt.
es hängt wohl vom minutenaufkommen ab, was sich da rechnet.
alternativ wäre ja auch noch an die flatrate zu denken.

und: man sollte nicht zu laut schreien.. .-) sonst sind solche angebote schneller vom tisch als uns kunden lieb ist :)
 

erik

IPPF-Promi
Mitglied seit
30 Nov 2004
Beiträge
4,755
Punkte für Reaktionen
34
Punkte
48
von Carsten23: ich habe meine nummern bereits erfolgreich portiert- es fallen defintiv nur die kosten der telekom an.
Kann man denn nur Telekom-Nummern portieren lassen? Dazu müßte ich ja erst einen T-Anschluß bestellen, um den dann zu portieren :-(
 

Carsten23

Neuer User
Mitglied seit
7 Sep 2004
Beiträge
72
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
@erik

das habe ich nur geschrieben weil ICH von der telekom portiert habe.
es gehen sicher auch andere provider von denen man portieren kann.
aber da habe ich keine ahnung was es kostet und wo es geht.

carsten
 

PURtel.com

Aktives Mitglied
Mitglied seit
1 Mai 2004
Beiträge
1,420
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Carsten23 schrieb:
ich habe meine nummern bereits erfolgreich portiert- es fallen defintiv nur die kosten der telekom an.
Das die Telekom auch noch kosten für die Portierung nimmt ist mit nicht bekannt. Wieviel soll das sein?
 

erik

IPPF-Promi
Mitglied seit
30 Nov 2004
Beiträge
4,755
Punkte für Reaktionen
34
Punkte
48
An die 8 Euro für die erste Nummer und einige Cent für jede weitere, ist nicht der Rede Wert.
 

Florian1980

Neuer User
Mitglied seit
9 Okt 2004
Beiträge
181
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
die Telekom nimmt irgendwas zwischen 3 und 6 Euro. Hab meine letzte Rechnung leider nicht mehr.
Aber auf jeden Fall werden auch von der Telekom kosten in Rechnung gestellt.
 

markbeu

IPPF-Promi
Mitglied seit
4 Apr 2004
Beiträge
3,263
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Knapp 8¤ musste ich an die T(error)-Com loehnen.
 

Florian1980

Neuer User
Mitglied seit
9 Okt 2004
Beiträge
181
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Aber 8 (T)euro die sich auf lange Zeit lohnen...
 

der_Gersthofer

Admin-Team
Mitglied seit
17 Apr 2004
Beiträge
3,585
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
36
Also ich habe meine bislang bei Arcor verwalteten Rufnummern zu Nikotel portiert (über voipfone). Es kostete mich wenn ich mich richtig entsinne 3,- je Nummer (das verlnagt ja Nikotel für die 2. und jeder weitere Nummer pro Account). Bei Arcor fielen keine weiteren Gebühren an - jedenfalls kam bis dato keine Rechnung.
 

luksi

Neuer User
Mitglied seit
20 Okt 2004
Beiträge
24
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo,

hätte nicht gedacht, dass das bei Arcor-Nummern auch funktioniert. Musst Du die ISDN-Gebühren weiter bezahlen?

Grüsse

Rainer
 

mr.001

Neuer User
Mitglied seit
15 Jul 2004
Beiträge
44
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo Leute,

also ich finde die 1u1 Lösung am besten. Wenn man davon ausgeht, dass es VoIP in meisten fällen über DSL läuft und DSL den Telefonanschluß voraussetzt, dann kann man ein Analogtelefon auch behalten.

# Zoltan
 

erik

IPPF-Promi
Mitglied seit
30 Nov 2004
Beiträge
4,755
Punkte für Reaktionen
34
Punkte
48
Das ist für Leute, die mit VoIP auf Reisen gehen, aber keine Lösung. Für mich übrigens auch nicht, denn mein Genionhandy habe ich unterwegs mit, will aber trotzdem manchmal zu Hause anrufen.
 

mr.001

Neuer User
Mitglied seit
15 Jul 2004
Beiträge
44
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hmm...
also das verstehe ich nicht ganz.
Wenn ich mein Box mitnehme, musste ich doch unter der IP Nummer erreichbar sein.
 

SantaZ

Neuer User
Mitglied seit
31 Mrz 2004
Beiträge
51
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
das ist doch da Problem.

WENN ICH MEINE BOX MITNEHME!

ich hätte da kein unteresse dran.
 

erik

IPPF-Promi
Mitglied seit
30 Nov 2004
Beiträge
4,755
Punkte für Reaktionen
34
Punkte
48
Wenn ich mein Box mitnehme, musste ich doch unter der IP Nummer erreichbar sein.
Ja, bei 1&1 und GMX aber nicht unter der Telefonnummer, wenn der anrufer nicht selbst 1&1 oder GMX verwendet.
 

mr.001

Neuer User
Mitglied seit
15 Jul 2004
Beiträge
44
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Ja, bei 1&1 und GMX aber nicht unter der Telefonnummer, wenn der anrufer nicht selbst 1&1 oder GMX verwendet.
Das ist klar. Ich bin dann nur von anderen 1u1 oder GMX Teilnehmern erreichbar. Wenn ich unterwegs IP telefonieren will, muss ich auch ein konfigurirtes Telefon oder ATA mitnehmen und wenn ich für alle erreichbar sein winn, dann noch das Handy.
 

southy

Mitglied
Mitglied seit
6 Okt 2004
Beiträge
385
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Naja, oder eben nur den Laptop, den ich eh dabeihabe, und ein Headset.
Klingt nicht sehr stressig, wenn Du mich fragst.

Aber das geht natürlich nur, wenn Du Deine Nummer auch portierst.

So komische Lösungen ala "nur wer selbst VoIP nutzt, kann mich erreichen" sind doch ernsthaft nicht nutzbar. Das ist was für Bastler oder Verliebte, aber mehr auch nicht.
 

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Statistik des Forums

Themen
232,379
Beiträge
2,021,770
Mitglieder
349,985
Neuestes Mitglied
orkinos