VOIP Nummern auf 2 Fritzboxen aufteilen

salanon

Neuer User
Mitglied seit
5 Okt 2016
Beiträge
5
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Hallo zusammen,

ich habe aktuell 2 Fritzboxen im einsatz die 7490 hängt am DSL anschluss und hat 5 Rufnummern registriert bei 1&1. Die 2. Box eine 7390 geht ist als IP-Client an der 1. Box angeschlossen und nutzt diese Internetverbindung. Mit der AVM Anleitung ist es auch möglich dort die Rufnummer durchzuschleifen und die Telefone funktionieren auch an dieser Box.
Nun ist es aber so das auch alle Netzwerkgeräte der 2. Box für jeden Sichtbar ist, das würde ich gerne trennen.
Wenn ich die Box per LAN4 und das Gästenetzwerk in der 7490 aktiviere funktioniert leider das Telefonrouting nicht mehr.
Ist es möglich die Rufnummern direkt in der 2. Box bei 1und1 registrieren zu lassen und diese so zu nutzen?
Vielleicht hat ja jemand eine gute Lösung wie das funktionieren kann.
 

KunterBunter

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Okt 2005
Beiträge
25,384
Punkte für Reaktionen
409
Punkte
83
Eine gute Lösung, wie das funktionieren kann, kann schon deshalb niemand haben, weil du mit zwei Routern hintereinander ein doppeltes NAT erzeugst, bei dem das Durchleiten der RTP-Streams schwierig wird.
Aber funktionieren sollte es trotzdem. Die 1&1-Rufnummern dürfen aber nur einmal registriert werden, weil sie sonst nicht angerufen werden. Am besten über IPv6 registrieren, da gibt es kein NAT.
 

salanon

Neuer User
Mitglied seit
5 Okt 2016
Beiträge
5
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Das werde ich mal testen, gestern Abend hat es leider nicht direkt so funktioniert.
Ein weiterer interessanter Ansatz ist vielleicht die 2. Box mit dem internen Switch aufzutrennen nach folgenden Beitrag:

Es würde mir schon reichen wenn ab Lan Port 2 - 4 ein anderer IP Adressbereich vergeben wird an der 2. Box
 

easyinttel.de

Neuer User
Mitglied seit
2 Jun 2020
Beiträge
43
Punkte für Reaktionen
6
Punkte
8
Beim VoIP-Provider Easybell können die Rufnummern mehrfach registriert werden, also bspw. an 3 FRITZ!Boxen und bei einem IP-Telefon.
Damit können alle Rufnummern bei allen FRITZ!Boxen eingetragen und genutzt werden. Dies geht auch wenn sich die 2. FRITZ!Box als IP-Client hinter der ersten befindet, auch via LAN4 als "Gast-" FRITZ!Box.
Würde dir das helfen?

Falls nein könnte die erste FRITZ!Box die 1und1 Rufnummern nutzen und als LAN/WLAN (IP-Telefon) mit "Anmeldung aus dem Internet erlauben". Bei der 2. FRITZ!Box im Gast-Netz trägst du dann nicht die interne IP-Adresse ein, sondern die externe Adresse bzw. den myfritz-Namen. Ich habe dies selbst schon versucht und es ging, hatte aber das Gefühl das die Signallaufzeiten länger waren.
 

salanon

Neuer User
Mitglied seit
5 Okt 2016
Beiträge
5
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Vielen Dank für den Vorschlag.
Leider ist nun die 7390 hops gegangen, ein Recover Image lässt sich noch aufspielen aber dann bleibt die Box in einer Bootschleife hängen.
 

ploieel

Aktives Mitglied
Mitglied seit
13 Mrz 2005
Beiträge
1,822
Punkte für Reaktionen
10
Punkte
38
Hallo alle,
ich hänge mich hier dran, weil ich vor einer sehr ähnlichen Problematik stehe.

Eine 7590 und eine 7490 sind im Mesh verbunden, an der 7590 sind 10 Nummern registriert. An dieser Box sind 5 DECT-Telefone angemeldet.

Ich möchte nun an der 7490 weitere drei DECT-Telefone anmelden; dafür ist die Voraussetzung, dass Telefon-Nummern an der 7490 registriert sind, was bisher nicht der Fall ist.

Ist es richtig, zunächst an der 7590 einige Nummern zu deregistrieren, diese dann an der 7490 zu registrieren, um dann dort die beabsichtigten DECT-Telefone anmelden zu können? Kann ich danach mit allen 8 DECT-Telefonen telefonieren (ich natürlich nicht gleichzeitig!), evtl. auch intern?

Vielen Dank für alle Tipps und schöne Grüße.
 

eisbaerin

IPPF-Promi
Mitglied seit
29 Sep 2009
Beiträge
9,753
Punkte für Reaktionen
633
Punkte
113

easyinttel.de

Neuer User
Mitglied seit
2 Jun 2020
Beiträge
43
Punkte für Reaktionen
6
Punkte
8
Hallo ploieel
ja - drei Gespräche via DECT pro FRITZ!Box, diese Regel gilt eigentlich schon immer.. Hast du zwei FRITZ!Boxen im Mash und Rufnummern und Telefone entsprechend verteilt, gilt das natürlich je FRITZ!Box. Voraussetzung ist, dass dein Provider entsprechend gleichzeitig so viele Gespräche auch zu lässt.

Edit Novize: Unnötiges ToFu des Beitrags #7 gelöscht - siehe Forumsregeln
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

ploieel

Aktives Mitglied
Mitglied seit
13 Mrz 2005
Beiträge
1,822
Punkte für Reaktionen
10
Punkte
38
Da hat etwas nicht geklappt.
Ich habe eine meiner zehn Nummern von 1&1 in der 7590 gelöscht und wollte die gleiche Nummer in der 7490 registrieren, das funktioniert so nicht. Diese Nummer wird von der 7490 nicht akzeptiert.

Mit einfach löschen ist es wohl nicht getan; wie mache ich den Umzug einer oder mehrerer Nummer(n) richtig?
 

easyinttel.de

Neuer User
Mitglied seit
2 Jun 2020
Beiträge
43
Punkte für Reaktionen
6
Punkte
8
Sollte aber so sein. Was ist denn bei der 7490 eingestellt?
Was für eine Fehlermeldung wird denn im Ereignislog angezeigt?
Wenn die Rufnummer wieder in die 7590 eingetragen wird, geht dann diese dort wieder?

Folgendes sollte bei der 7490 eingestellt sein:
- Heimnetz -> Mash -> Mash-Einstellungen: FRITZ!Box als Mesh Repeater per WLAN/LAN
 

sonyKatze

Aktives Mitglied
Mitglied seit
6 Aug 2009
Beiträge
2,022
Punkte für Reaktionen
181
Punkte
63
Ja, wir bräuchten die Fehlermeldung nach dem Einrichten.
5 DECT-Telefone [+] 3 DECT-Telefone
Ganz andere Idee/Einwurf: Welche DECT-Mobilteile hast Du? Vielleicht wäre eine alte DECT-ISDN-Basis sinnvoller. An einigen Gigaset Basen konntest Du acht Mobilteile anschließen. Solch eine Basis dann in eBay kaufen.
 

ploieel

Aktives Mitglied
Mitglied seit
13 Mrz 2005
Beiträge
1,822
Punkte für Reaktionen
10
Punkte
38
Der Link von @KunterBunter in #12 hat mir sehr geholfen. Jetzt sind alle Telefonnummern in beiden Boxen, sowohl in der 7590 als auch in der 7490 registriert.

Nun werde ich noch einige DECT-Telefone an der 7490 (Mesh-Repeater) anmelden und berichten.

Vielen Dank an alle bis hierher und schöne Grüße.
 
  • Like
Reaktionen: easyinttel.de

ParaFritz

Neuer User
Mitglied seit
3 Feb 2013
Beiträge
90
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
8
Wie können denn nun DECT Telefone am Mesh Repeater mit DECT Telefonen am Mesh Master und umgekehrt untereinander telefonieren ?
 

KunterBunter

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Okt 2005
Beiträge
25,384
Punkte für Reaktionen
409
Punkte
83
4 Intern telefonieren
Falls Sie intern telefonieren möchten, müssen Sie zunächst von jedem Telefon an jeder FRITZ!Box einmal einen Rundruf wählen (**9). Durch den Rundruf werden die Telefone ins interne Telefonbuch der jeweils anderen FRITZ!Box übernommen.
Hinweis: Die internen Rufnummern der Telefoniegeräte finden Sie in der Benutzeroberfläche der jeweiligen FRITZ!Box unter "Telefonbuch > Interne Nummern".
 

ParaFritz

Neuer User
Mitglied seit
3 Feb 2013
Beiträge
90
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
8
Danke für die Antwort ....

Sorry für die peinliche Frage ...

Steht auch bei der 7490 ... unter 4. ... und ich habs gelesen ... nun auch kapiert
 

Merlin2504

Neuer User
Mitglied seit
9 Okt 2006
Beiträge
178
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Wenn man schon ein Mesh hat, aber kein Mash haben will, muss man die Telefonie anders einrichten: Telefonie am Mesh Repeater einrichten
Hab gerade das interessante Thema hier gelesen.
Derzeit habe ich an meiner 7590 per Client eine 7390 für DECT/WLAN als Repeater laufen. Bei mir sind 4 Telefone in der 7590 eingetragen. Verstehe ich das richtig, das ich die 7390 gegen ein 7590 austauschen kann und weiterhin auch DECT als Repeater über Mesh habe?
Meine Frage ist deshalb, da die 7390 ja aus dem Rennen ist und die 7590 auch bessere WLAN Geschwindigkeit hat.

Gruss Klaus
 

KunterBunter

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Okt 2005
Beiträge
25,384
Punkte für Reaktionen
409
Punkte
83
Nein, DECT als Repeater über Mesh hast du dann nicht, da die Fritzbox 7590 kein DECT Repeater sein kann. Du kannst dann nur an beiden Fritzboxen einzeln DECT haben, d.h. kein Handover und kein Roaming.
 

Merlin2504

Neuer User
Mitglied seit
9 Okt 2006
Beiträge
178
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
..... d.h. kein Handover und kein Roaming.
Okay, das alles bräuchte ich nicht. Es geht einfach nur darum, das ich in der zweiten Etage telefonieren kann. Alternativ ist es eine Überlegung, das per FritzFon app zu erledigen.