Voippro/Dellmont: Abgezockt durch FAS calls!

markus_e

Neuer User
Mitglied seit
4 Feb 2015
Beiträge
11
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Man muß ja aufpassen wegen Schadenersatz-Klagen, daher habe ich die Überschrift milde formuliert. Andere würden es dreisten Betrug nennen!
Es geht hier vermutlich um FAS Calls (False Answer Supervision), eine seit langem bekannte Methode von voip carriern um Kunden abzuzocken. Dabei wird der Beginn eines Calls simuliert, obwohl gar keine Terminierung oder zumindest noch kein Gesprächsbeginn stattgefunden hat.
Ich terminiere seit einigen Jahren einen kleinen Teil meines Traffics (ca. 22.000 Calls im Jahr) über voippro (im premium Tarif!), derzeit vor allem zu D mobil und Österr. Mobil.
Beim Testen meiner Systeme habe ich neulich 15-20 Calls auf mein eigenes Handy terminiert und plötzlich, bei einem der Versuche, klingelte mein Handy nicht. Stattdessen antwortet eine weibliche Stimme, es hört sich an als wäre man in einem fremden Call türkischer Sprache gelandet. Reichlich verwirrt habe ich das ganze eingehend untersucht. Da ich den Call aufgezeichnet habe, erkannte ich daß es sich um eine Bandansage handelte, die alle 60 sekunden wiederholt wurde.
Weitere Recherchen mittels bestimmter Filter in dem bei uns noch gespeicherten Material begannen, und es stellte sich heraus, daß das ganze schon mindestens seit 3 Monaten bei VOIPPRO so läuft. Es ergaben sich folgende drei FAS Szenarien, die sich bei VOIPPRO immer wiederholen:

1. Bandansage "türkische Frau" (siehe Attachment)
2. Bandansage "you have reached a test number", danach eine Phantasiegeschichte in Endlosschleife (siehe Attachment)
3. FAS Calls mit "Stille in der Leitung", d.h. billing läuft aber Call nicht terminiert

Da diese Fälle seit so langer Zeit bei VOIPPRO immer wieder auftreten, ist nicht davon auszugehen, daß die Verantwortung dafür nur bei einem der vielen Vorlieferanten von VOIPPRO liegt, denn ein Carrier in dieser Größe, der sogar in seinem Supportbereich ein Meldeformular für FAS calls hat, müsste schon längst informiert sein und so einen unzuverlässigen Carrier rausgeworfen haben.
Daher, bildet euch eure Meinung und verteilt sie weiter. Wenn jemand das Verhalten auch bei anderen Marken oder Carriern festgestellt hat, gerne bei mir melden.

DM41: Telefoniemitschnitt gelöscht
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

informerex

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
20 Apr 2005
Beiträge
17,146
Punkte für Reaktionen
44
Punkte
48
was hat der Anbieter auf deine Anfrage hin geantwortet?
du kannst ja anscheinend genau Details liefern und der Anbieter es prüfen
weil eigentlich unterstellst du nur div. Punkte wie:
ist nicht davon auszugehen ..., müsste
und in Sachen:
Dabei wird der Beginn eines Calls simuliert, obwohl gar keine Terminierung oder zumindest noch kein Gesprächsbeginn stattgefunden hat.
Bei Kabelinternet-Anbieter (ausgehend) ist es doch ähnlich, auch wird obwohl kein Gesprächsbeginn statt gefunden hat, abgerechnet.
 

markus_e

Neuer User
Mitglied seit
4 Feb 2015
Beiträge
11
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
was hat der Anbieter auf deine Anfrage hin geantwortet?
du kannst ja anscheinend genau Details liefern und der Anbieter es prüfen
weil eigentlich unterstellst du nur div. Punkte wie:
Bei Kabelinternet-Anbieter (ausgehend) ist es doch ähnlich, auch wird obwohl kein Gesprächsbeginn statt gefunden hat, abgerechnet.
Ja sicher, wir haben konkrete Beispielcalls mit timestamp zum Anbieter gesendet.
Der Anbieter hat geantwortet "The issue is now resolved, we have tested it" und "We are sorry for the inconvenience". Ganz schön kümmernd dafür, daß wir monatelang für calls bezahlt haben, die nicht stattgefunden haben.
Zur Wortwahl: die habe ich aus rechtlichen Gründen gewählt, ich denke jedem sollte einleuchten was dahintersteckt und wie man das juristisch nennt ?

was hat der Anbieter auf deine Anfrage hin geantwortet?
Bei Kabelinternet-Anbieter (ausgehend) ist es doch ähnlich, auch wird obwohl kein Gesprächsbeginn statt gefunden hat, abgerechnet.
Habe ich noch nie gehört, würde ich mich ebenfalls wehren, es gab mal ein Urteil vom AG Ulm zu diesen Fällen. Allerdings sehe ich doch einen kleinen Unterschied ob ein Call korrekt versucht wird zu terminieren, oder einfach auf ein Band umgeleitet wird bei dem ein Call simuliert wird, um den Anrufer kostenpflichtig in der Leitung zu halten und die Gebühren abzuzocken :)
 

informerex

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
20 Apr 2005
Beiträge
17,146
Punkte für Reaktionen
44
Punkte
48
dann nutz den Anbieter nicht .. gibt doch genügend Mitbewerber
die Konditionen sind teilweise so bombig, dass die evtl. x-fehlerhaften nicht ins Gewicht fallen.
_
und ein AG-Urteil ist doch eine Lachnummer und nicht relevant.
 

markus_e

Neuer User
Mitglied seit
4 Feb 2015
Beiträge
11
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
dann nutz den Anbieter nicht .. gibt doch genügend Mitbewerber
die Konditionen sind teilweise so bombig, dass die evtl. x-fehlerhaften nicht ins Gewicht fallen.
Danke dir für den Tip :)
Bei mir ist es halt so, daß sich Calls, die auf eine dubiose Bandansage geroutet werden, schlecht auf mein Geschäft auswirken, da meine Kunden darüber gar nicht glücklich sind - im Zweifel gehen denen dadurch Kunden bzw. Aufträge verloren wenn Anrufe gar nicht erst ankommen. Das ganze hat also etwas mehr Impact als nur das Geld, das der Anbieter abzockt. Mag bei Privatnutzern anders sein, aber auch dort vermute ich mal daß die Mehrzahl der User froh sind wenn sie wissen, ob ein Anbieter mit solchen Methoden arbeitet oder nicht.
Mein Post zielte auch eher darauf ab, auf das Problem aufmerksam zu machen damit andere User sensibilisiert werden und ggf. Symptome richtig deuten können und rechtzeitig die Reißleine ziehen. Genau dafür ist ein Forum ja da.
Oft sucht man ja bei Problemen an ganz anderer Stelle wenn man diese Masche nicht kennt, und ist genervt wenn man mehrfach anwählen muß.
 

markus_e

Neuer User
Mitglied seit
4 Feb 2015
Beiträge
11
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Die Abzocke geht weiter, trotz Beschwerde und angeblicher Behebung des Problems hat Voippro bestimmte Ziele (z.b. Frankreich +33805..) nun permanent mit einer Bandansage belegt ("This is a test call..."), die für 13 sekunden mit 22ct berechnet wird...
 

voip-spain

Neuer User
Mitglied seit
9 Mai 2010
Beiträge
170
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Wen benutzt Du denn sonst so? Ich hab Bestvoipreselling und da sind die Preise für Mobilanrufe z.B. nach Belgien und in die Schweiz seit kurzem bei 31 Cent. Vorher waren es 2 Cent.....
Brauche Wholesale
 

fritz-fuchs

Mitglied
Mitglied seit
1 Mrz 2018
Beiträge
648
Punkte für Reaktionen
40
Punkte
28
Ein kleiner Tipp von mir, für günstige Voip-Telefonie ins Ausland (egal ob Festnetz oder Mobil) ist der Dellmont-Ableger Frynga.
https://www.frynga.com/calling_rates/all
Ich nutze den Anbieter schon seit längerer Zeit für Mobilanrufe nach Frankreich, Spanien, Brasilien etc.
Bisher sehr zuverlässig und äußerst günstig. Die Abrechnungen waren bisher auch immer in Ordnung...
 

voip-spain

Neuer User
Mitglied seit
9 Mai 2010
Beiträge
170
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Unglaublich. Bei Deinem kostet die Schweiz Mobil satte 17 Cent weniger als bei Bestvoipreselling. Beide vom selben Laden.....
 

informerex

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
20 Apr 2005
Beiträge
17,146
Punkte für Reaktionen
44
Punkte
48

creon

Neuer User
Mitglied seit
20 Jan 2005
Beiträge
107
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
18
Na wenn ich hier lese, dass da 22.000 Calls rausgehen, dann kann ich mir ungefähr vorstellen, wen diese Bepreisung trifft. Die Richtigen.
Es geht hier darum, irgndwelche Kunden mit Werbe- oder gar betrügerischen Anrufen um ihre Zeit und ihr Geld zu bringen.
Was kann es da besseres geben, als die obigen Bandansagen?
Und aufgezeichnet wird auch, obwohl die Aufzeichnung erst mit Einverständnis des Kunden erlaubt ist.
 

bytegetter

Neuer User
Mitglied seit
18 Sep 2016
Beiträge
79
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
8
Dann wissen wir ja, wo er gelandet ist, nachdem wir ihn rausgeschmissen haben.
 

creon

Neuer User
Mitglied seit
20 Jan 2005
Beiträge
107
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
18
Wer ist er denn? Kennt man Ihn? Erstattet man Strafanzeige wegen Verstoß gegen 201 StGB?
Lieber markus_e.
Natürlich ist das, was dein VoIP Anbieter macht nicht schön.
Aber dein Job ist moralisch, als auch strafgesetztechnisch leider ein paar Größenordnungen darunter, bzw. darüber.
Bitte beschreibe doch, inwiefern die Dame von deiner Bandansage dir ein Einverständnis für die Gesprächsaufzeichnung gegeben hat.

Welche Gründe hast du denn, deine "Kunden" zu kontaktieren? Ist da auch Enkeltrick dabei, oder nur verbotene Werbeanrufe.
 

DM41

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
26 Apr 2005
Beiträge
7,219
Punkte für Reaktionen
33
Punkte
48
Den Mitschnitt aus dem ersten Beitrag habe ich gelöscht. Telefoniemitschnitte haben nichts in der Öffentlichkeit verloren, egal ob Band oder "live". Der Anhang ist mir beim ersten Lesen leider durchgegangen.

Bitte alle einen Gang zurück schalten und das ursprüngliche Thema vermutlicher FAS Calls nicht mit noch mehr Mutmaßungen zum Geschäftsmodell des TO vermischen.

Fakten gerne weiter diskutieren (Bandansage/nicht terminierte Anrufe ja/nein). Alles andere wird als OT entsorgt.
 

Novize

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
17 Aug 2004
Beiträge
20,916
Punkte für Reaktionen
81
Punkte
48

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Neueste Beiträge

Statistik des Forums

Themen
232,607
Beiträge
2,024,681
Mitglieder
350,447
Neuestes Mitglied
L3GenD