.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

[Gelöst] VoipYo? Geht dies nur über eine "app"?

Dieses Thema im Forum "Dellmont (vormals Betamax.com/Finarea)" wurde erstellt von Micha0815, 2 Apr. 2012.

  1. Micha0815

    Micha0815 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25 Feb. 2008
    Beiträge:
    2,618
    Zustimmungen:
    80
    Punkte für Erfolge:
    48
    Beruf:
    Stauberater
    #1 Micha0815, 2 Apr. 2012
    Zuletzt bearbeitet: 8 Apr. 2012
    In meinem Postfach lag eine Werbemail von diesem Dellmont-Ableger?
    Die Preise für EU-Mobilfunk-Verbindungen ohne Verbindungsentgelt wären -sofern kein Aprilscherz und beständig- interessant für die FritzBox, sofern die Accountdaten portierbar?
    Jemand Erfahrung? Auf den einschlägigen Seiten ist er (noch?) nicht gelistet.

    LG

    P.S.: Habe weder Smart-Phone noch Handy-Vertrag mit inkludiertem I-Traffic.
     
  2. informerex

    informerex IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    20 Apr. 2005
    Beiträge:
    17,039
    Zustimmungen:
    37
    Punkte für Erfolge:
    48
    wow, wirklich top Konditionen (Aktion bis 14.04.2012) - Germany > Germany Mobile - € 0.005 / min
    stellt sich nur noch die Frage was es danach kostet ;-)

    bzw. hier noch das Aktions-Pic offer_body.png
     
  3. Micha0815

    Micha0815 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25 Feb. 2008
    Beiträge:
    2,618
    Zustimmungen:
    80
    Punkte für Erfolge:
    48
    Beruf:
    Stauberater
    #3 Micha0815, 2 Apr. 2012
    Zuletzt bearbeitet: 2 Apr. 2012
    Danke

    Genau das ist meine Befürchtung/Unwissenheit? Imho ist das Angebot via APP-Account erst ab dem 8.4. bis 14.4. überhaupt erst "buchbar"??? Unklar ob die Preise "nur" für die eine Woche gelten werden????
    Zugegeben habe ich voipbuster+voipstunt-Accounts (out of free-days), wo sich die Mobilfunkpreise (EU) imho halbwegs stabil bei 15-19Cent/Minute gehalten haben! (Nicht gerade der Brüller ... aber in der Mischkalkulation Free-Days-0Cent+Abtelefonieren Guthaben) für mein persönliches Telefonierverhalten brauchbar!

    Aber ~10€ Aufladung bei 0,5-1,xCent in EU-Mobilnetze über einen längeren Zeitraum wäre schon sehr reizvoll! ;) In besagtem Zeitraum werde ich das NIE-NICHT aufschnupfen können :mad:

    LG

    P.S.: Imho ist der Link zu den Preisen nicht Forumsregelwidrig?
    https://www.voipyo.com/rates
     
  4. Erpet

    Erpet Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19 Juli 2005
    Beiträge:
    986
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Warum so ängstlich?
    Ich habe MegaVoip - nicht ganz so günstig, 0,6ct und 1,4ct für D- immerhin schon seit 1 Monat. Zumindest für meine Telefondestinationen, sind die Tarife unverändert. Erfahrungsgemäß ändern sie sich auch nicht schlagartig und dann kannst Du immer noch einen anderen Dellmont auswählen.
     
  5. Micha0815

    Micha0815 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25 Feb. 2008
    Beiträge:
    2,618
    Zustimmungen:
    80
    Punkte für Erfolge:
    48
    Beruf:
    Stauberater
    #5 Micha0815, 6 Apr. 2012
    Zuletzt bearbeitet: 7 Apr. 2012
    Danke @Erpert
    Wie beschrieben scheue ich nicht ein paar Euros Aufladung ;) Nur wie überhaupt einen Account erstellen, wenn nur via APP möglich? Lässt sich dies nur über die Mobilfunkrechnung aufladen?
    Die meisten Dellmonts stellen eine Softphone-Software für WIN-PCs bereit! O.g. eben nicht!
    Für die FritzBox brauchts halt ein paar Angaben zu SIP/STUN usw. zudem könnte es möglich sein, dass der SIP/STUN-Server Anmeldungen/LogIns nur aus Mobilfunk-IP-Ranges zulässt bzw. eine IMEI zusätzlich abfragt?

    Wie gesagt habe ich keinen Phone+I-Net-(Kombi)Tarif für mein olles N80, was zwar WLAN kann, aber fraglich ob es eine REG/APP-Install darüber zulässt? BTW welches Symbian wergelt darauf S60?

    Nachtrag+Erkenntnis: Nokia N80 zualt für jegliche "Symbian-Apps" von der URL. Ein Sony Ericsson W715 dito.

    LG
     
  6. Erpet

    Erpet Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19 Juli 2005
    Beiträge:
    986
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich kenne VoipYo nicht, aber es scheint tatsächlich so, dass dieser Anbieter auf Mobilgeräte spezialisiert ist. MöglicherSuch Dir doch einen anderen aus:

    http://backsla.sh/betamax

    Einer der billigsten für mich ist MegaVoip, aber das hängt sehr von Deinen Telefonzielen ab. Für MegaVoip gibts auch alle für die Fritz notwendigen SIP Eingaben (Stun ist normalerweise nicht notwendig).
    VoipYo ist übrigens auch in Dieser Liste

    http://progx.ch/voip/DE/fee.php

    (noch) nicht enthalten

    Dazu kann ich Dir leider nichts sagen.
     
  7. informerex

    informerex IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    20 Apr. 2005
    Beiträge:
    17,039
    Zustimmungen:
    37
    Punkte für Erfolge:
    48
    @Erpet
    Micha0815 hat sich mit dem Thema Dellomont&Clone lt. seinen posts schon beschäftigt, dh ihm ist MegaVoIp usw. bekannt

    Des weiteren ist VoipYo bei progx.ch sehr wohl aufgelistet, siehe http://progx.ch/home-voip-clone-1-1-70.html
    in diesem Zusammenhang an Michae0815 den Hinweis, dass lt. progx keine Sip-Unterstützung vorliegt.
     
  8. Micha0815

    Micha0815 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25 Feb. 2008
    Beiträge:
    2,618
    Zustimmungen:
    80
    Punkte für Erfolge:
    48
    Beruf:
    Stauberater
    VOIP ohne SIP-Unterstützung?

    Danke @informerex
    die Seite hatte ich imho u.a. bemüht ... u.U. überlesen oder der Anbieter kam zwischenzeitlich als letzter hinzu.

    Bei der Durchsicht der Seite stiess ich auch auf andere Anbieter "ohne SIP-Unterstützung". Mir völlig schleierhaft, wie über das I-Net auf einem Smartphone der Betreiber mich bzw. mein Guthaben erkennt? Über die SIM/Mobilfunknummer? Sprich wäre ich im Ausland und anderer SIM-Card unterwegs, ginge via WIFI/WLAN rein garnichts?
    Die ominösen Apps müssen sich doch via I-Net irgendwo/-wie einbuchen/anmelden, um ein VOIP-Gespräch zu realisieren?
    Oder wergelt da im Hintergrund eine Callback-Geschichte über die Mobilfunkschiene? was gerade im Ausland wegen Roaminggebühren eher fatal wäre.

    Falls jmd. mir dies in groben Zügen erläutern könnte? Die Forumssuche nach "Voip ohne SIP" brachte kein zutreffendes Ergebnis.

    LG und frohe Ostern
     
  9. Andre

    Andre IPPF-Promi

    Registriert seit:
    27 Dez. 2004
    Beiträge:
    3,307
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    38
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Schotten
    SIP ist nur ein Protokoll für den Verbindungsaufbau.
    Das erste VoIP-Protokoll vom Arpanet stammt von 1973! Ich empfehle da mal gerne wikipedia...
    Daneben gibts z.B. IAX, H.323, Skype, und natürlich jede Menge weiterer herstellerspezifischer Protokolle - auch diverse Chatprogramme mit Sprachunterstützung.
    Bei allen Protokollen wird der Nutzer anhand von Zugangsdaten identifiziert, nicht nur bei SIP.

    Mit der SIM-Karte hat das nix zu tun - oder nur insoweit, als dass einige Mobilprovider SIP blocken. Exotischere Protokolle haben da natürlich einen Vorteil.
    Welches Verfahren konkret VoIPYo verwendet, weis ich nicht. Ist aber letztlich nur insoweit interessant, dass es nicht das genormte SIP ist, das man auch mit anderen Clienten nutzen könnte.
     
  10. Micha0815

    Micha0815 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25 Feb. 2008
    Beiträge:
    2,618
    Zustimmungen:
    80
    Punkte für Erfolge:
    48
    Beruf:
    Stauberater
    Gelöst

    Lieben Dank Andre
    die WIKI hatte ich schon nochmals gelesen. Beim Stichwort proprietäre Protokolle alias skype, hätte es "klingeln" sollen in meinem Hinterstübchen. :rolleyes:

    Macht ja auch Sinn wegen SIP-Blockade von etlichen Mobilfunkprovidern.

    LG
     
  11. Speedy45

    Speedy45 Mitglied

    Registriert seit:
    21 Feb. 2007
    Beiträge:
    283
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Auch wenn es schon etwas spät für eine Antwort ist:

    Voipyo will ja über die App Mobile-Voip telefonieren.
    Die habe ich auf meinem alten Smartphone Nokia XM5800, und zwar für Nonoh.
    Da es sich bei dieser App um ein und dieselbe App handelt, hier ein paar Details:

    Man braucht lediglich seinen Nutzernamen und das Passwort eingeben, der entsprechende SIP- Eintrag wird wohl automatisch erkannt.
    Ich habe mal probeweise den Nutzrnamen und Passwort für meinen Easyvoip-Account eingeben, ging auf Anhieb.

    Ich schließe daraus, daß alle Dellmonts entweder gemeinsame Sip Server haben oder irendwie untereinander verbunden sind.
    Bei Voipyo dürfte also alles in ähnlicher Weise ablaufen, wer will, kann das ja mal mit einem Softphone (Phoner, Zoiper, X-Lite etc.) mal ausprobieren.
    M.E. müßte es mit "sip.voipyo.com" mit Nutzername und Passwort gehen. Es käme auf einen Versuch an.
    Wer also einen Account bei Voipyo hat, kann dies ja mal ausprobieren und hier das Ergebnis posten.


    Zu der App selber noch etwas:
    Das ist eine relativ neue App, die anstandslos funktioniert.
    Sie zeigt sogar das Guthaben, den Minutenpreis und ggf. die Verbindungsgebühr an.
    Für Nokia ist das neben dem Tiviphone das beste bisher....
     
  12. Andre

    Andre IPPF-Promi

    Registriert seit:
    27 Dez. 2004
    Beiträge:
    3,307
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    38
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Schotten
    Woraus schließt Du, dass das Session Initiaton Protokoll verwendet wird? Schon beim alten Betamax gabs Ableger, die prohibitäre Clients erforderten und welche, die zusätzlich SIP-Zugang ermöglichten. Schon da war es nicht möglich, mit jedem Ableger SIP zu nutzen. Teilweise gabs für SIP und Softclient-Nutzung sogar unterschiedliche Tarife.
    Dass die VoIP-Server von delmond wohl zusammen hängen, hat ja nix damit zu tun, mit welchem Protokoll der einzelne Nutzer anmeldet. Schon bei einem ganz normalen Asterisk zu hause kann man SIP, IAX, IAX2, MGCP, H.323 nutzen (und mit weiteren Plugins noch mehr, sogar Skype). Wenn man einen Nutzer anlegt, der H.323 nutzt, heist das noch lange nicht, dass er sich mit IAX anmelden kann.

    SIP ist nicht das gleiche wie VoIP, sondern nur ein möglicher Baustein - es gibt aber noch jede Menge andere.
     
  13. Speedy45

    Speedy45 Mitglied

    Registriert seit:
    21 Feb. 2007
    Beiträge:
    283
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Deshalb hatte ich ja gesagt, einfach mal ausprobieren.
    Wer einen Account bei Voipyo hat, kann das mit einem beliebigen Softphone testen.

    IAX habe ich bei einigen Dellmonts ausprobiert- ohne Erfolg.
    Ich habe natürlich analog zu den Sip Servern iax.nonoh.net eingetragen usw., wie gesagt ohne Erfolg.
    Einzig bei PBX- Network geht IAX, vielleicht gibts aber noch andere.

    Da ich selber den Mobile Voip Clienten für Symbian bei mir installiert habe und weil ich durch andere Symbianclienten (z.B. Vippie, Tiviphone) weiß, daß immer das Sip Protokoll benutzt wird, kann man wohl auch bei Mobile Voip davon ausgehen.

    Ich halte es daher für fast sicher, daß man bei Voipyo auch Sip benutzt, ohne jedoch Beweise liefern zu können.
    Außerdem denke ich, daß Voipyo eine Möglichkeit hat festzustellen, ob ein Mobilgerät die Verbindung aufbauen will.

    Aber das kann man austesten, wie ich oben schon sagte....
     
  14. Andre

    Andre IPPF-Promi

    Registriert seit:
    27 Dez. 2004
    Beiträge:
    3,307
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    38
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Schotten
    Also, für sip.voipyo.com funktioniert nicht mal die DNS-Auflösung, also ziemlich sicher nicht möglich.
    Um bewusst SIP-inkompatibel zu werden, reicht es ja schon die Header zu verändern (z.B. from-Header, to-header in daher-Header und dahin-header umzubennenen...). Die eigenen Apps sind da schnell angepasst, selbst wenn sie sonst identisch sind - und das Marketingmodell, nämlich das Tarifwirrwarr und mögliche Guthabeneinzahlungen, die dann nicht genutzt werden, weil man gerade den Ableger nicht per SIP nutzen kann, ist gesichert.

    Auch bei Symbianclienten wird nicht immer SIP benutzt. Skype z.B. gibts da ganz genauso. Wie gesagt, ohne einen Paketmittschnitt halte ich die These, dass richtiges SIP verwendet wird, für gewagt.
     
  15. Speedy45

    Speedy45 Mitglied

    Registriert seit:
    21 Feb. 2007
    Beiträge:
    283
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich weiß nicht, kann man nicht einfach eine Serveradresse konstruieren, ohne sie am DNS anzumelden?
    Wenn sie nicht angemeldet ist, kann man sie auch nicht auflösen.

    Vielleicht ist auch schon die numerische Adresse im Voip Mobile integriert.
    Ich meine irgendwo gelesen zu haben, daß man sich die App runterladen soll und nur noch seine Zugangsdaten von einem (beliebigen?) Dellmont eintragen soll.

    Wenn das so ist, haben die einen zentralen Server, über den alle Anfragen laufen.
    Der verbindet dann allein nach den Zugangsdaten zum richtigen Ableger.

    Und wenn diese Annahmen richtig sind, wird wohl alles über Sip ablaufen. Ich glaube nicht, daß man sich ein proprietäres Protokoll ausdenkt, nur um allein mobile Geräte zuzulassen. Die Überprüfung wird wohl auf andere Weise vonstatten gehen, vielleicht wird die Imei abgefragt oder sowas.
    Aber wie gesagt, probieren geht über studieren.
     
  16. Tesdc

    Tesdc Neuer User

    Registriert seit:
    12 Mai 2012
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Türsteher
    Ort:
    Dortmund
    Hallo zusammen,

    kennt jemand von euch eine Callback-App bei der ich jeden Anbieter eintragen kann?
     
  17. corioli

    corioli Neuer User

    Registriert seit:
    23 Juli 2009
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Wie wärs denn mit Mobilevoip, die Standard-App, welche bei allen Dellmonts angeboten wird? Oder was verstehst Du unter "JEDEN Anbieter?
    Als Java-App benutze ich auch gerne voipbuster.jar - ist auch für alle Dellmonts nutzbar.


    Übrigens ist jetzt bei VoipYo lesbar: "iOS users can no longer sign up". Aus welchem Grund das?
     
  18. informerex

    informerex IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    20 Apr. 2005
    Beiträge:
    17,039
    Zustimmungen:
    37
    Punkte für Erfolge:
    48
    hab mir die Konditionen erneut angeschaut, immer noch Top
     
  19. x-fon

    x-fon Neuer User

    Registriert seit:
    27 März 2007
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo Leute,

    habe letzte Woche mal etwas ausprobiert. Und zwar habe ich in meiner Fritzbox eine Internetrufummer eingerichtet.
    Mit den Zugangsdaten von VoipYo und die Registrar & den Proxy Server habe ich sip.easyvoip.com genannt.

    TOP!!!
    Ich kann jetzt über die Fritzbox auf den VoipYo account zugreifen und telefonieren.

    Russland Festnetz mit 0,005Euro/ Min
    Russland Mobil mit 0,025Euro/ Min

    Wird schon mal korrekt abgebucht.

    Deutschland habe ich noch nicht probiert, keine Kohle mehr drauf.
    Meine Frau hat alles abtelefoniert. Will das aber noch testen.
     
  20. voodoobaby

    voodoobaby Guest

    funktioniert damit nicht bei mir