Wahnsinn: Anstehender Umzug: kein 1&1 möglich, dennoch Kündigung nicht angenommen!

burner8

Neuer User
Mitglied seit
26 Aug 2006
Beiträge
70
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
@sz54:

Ich würde ja nur ein Telefonanschluss beantragen, ohne Vertrag und ohne Laufzeit, diesen kann ich doch jederzeit wieder kündigen, oder mittlerweise nicht?

Ich verstehe nur nicht, wieso sollte ich bei Freenet +Tcom mehr Chance auf Kulanz bei 1&1 haben, als nur TCom-Anschluss ohne DSL?
 

spunk_

Mitglied
Mitglied seit
19 Okt 2004
Beiträge
620
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
@sz54


Wenn 1&1 am neuen Wohnort die Vertragsleistung nicht erbringen kann, können sie auch kein Geld dafür verlangen...


1u1 ist ja nach dem vertrag nicht verpflichtet am neuen Wohnort die Leistung zu erbringen, sondern nur am bestehenden.
 

rollo

IPPF-Promi
Mitglied seit
5 Jul 2004
Beiträge
8,312
Punkte für Reaktionen
4
Punkte
38
Hat 1&1 das geändert? Früher war das so, dass man, sofern kein DSL möglich ist, auf einen Vertrag mit Einwahl downgraden konnte. Da fällt dann eine geringere GG an. Einwahlkosten nur, wenn es genutzt wird.

Was ich mir nicht vorstellen kann ist, dass Freenet dort DSL über Telekom schalten kann, die Telekom selbst aber nicht. Da würde ich erst glauben, wenn ich es sehe. Warum sollte 1&1 es nicht können, wenn Freenet es kann?

jo
 

nowwy

Mitglied
Mitglied seit
21 Okt 2005
Beiträge
553
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Also wenn die Telekom kein DSL am neuen Wohnort bereitstellen kann und 1&1 keinen Komplettanschluß über einen anderen Technologiepartner (Telefonica, QSC,...), stehen die Chancen eher schlecht, dass dort überhaupt DSL möglich ist.
Evtl. gibt es dort ja auch andere Möglichkeiten (Internet via Kabel oder Wimax oder UMTS).

Meiner Meinung nach (ich bin aber auch wirklich absoluter Laie in juristischer Hinsicht), stünde dir eine Kündigung aus wichtigem Grund zu, da i. d. R. die Gerichte der Auffassung sind, dass ein Umzug ein wichtigen Grund darstellt und der Leistungserbringer die Leistung nicht erbringen kann, eine außerordentliche Kündigung gerechtfertigt wäre.

ABER: Die Rechtslage ist hier nicht eindeutig und somit kann auch in deinem Fall ein Gericht anders entscheiden.

Sofern du eine gute Rechtschutzversicherung hast, wende dich an einen Rechtsanwalt. Manchmal - nicht immer - verschafft das einer Forderung etwas Nachdruck und es wird ggf. eine Kulanzlösung angeboten.

Falls nicht, kannst du dich noch an die Verbraucherzentrale wenden - wie schon vorher geschrieben.
Eine Rechtsberatung gibt es dort (bei der Verbraucherzentrale) schon für kleines Geld (hier in NRW EUR 7,- bzw. 26,- für 20 Minuten mit einem Anwalt).
 

burner8

Neuer User
Mitglied seit
26 Aug 2006
Beiträge
70
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hat 1&1 das geändert? Früher war das so, dass man, sofern kein DSL möglich ist, auf einen Vertrag mit Einwahl downgraden konnte. Da fällt dann eine geringere GG an. Einwahlkosten nur, wenn es genutzt wird.

Was ich mir nicht vorstellen kann ist, dass Freenet dort DSL über Telekom schalten kann, die Telekom selbst aber nicht. Da würde ich erst glauben, wenn ich es sehe. Warum sollte 1&1 es nicht können, wenn Freenet es kann?

jo

Das habe ich auch nie gesagt.

Freenet bietet wie 1&1 2 verschiedene Systeme an:
1: Freenet mit TCOM-DSL
2: Freenet-Komplett über Strato.

Die 2. Variante wurde mir von Freet angeboten. Diese sollte auch gehen, da ein Nachbar auch bei Freenet DSL hat.
 

on-line

Aktives Mitglied
Mitglied seit
6 Dez 2008
Beiträge
1,697
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
36
2: Freenet-Komplett über Strato.
Strato? Strato hat mit DSL nichts mehr zu tun. Die Verträge laufen über Freenet und Freenet setzt bei den Komplettanschlüssen auf QSC, Telefonica, Alice (?) und T-Com Bitstream. Wenn T-Com aber nicht schalten kann, heißt dies fast immer, das es auch kein anderer kann, denn wenn der Ausbau für T-Com zu hoch ist, dann erst recht für die anderen Carrier. Ausnahmen sind oft City-Carrier, aber über die schaltet kein großer Anbieter.
 

burner8

Neuer User
Mitglied seit
26 Aug 2006
Beiträge
70
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
ich weiß nicht genau, welcher anbieter den vollanschluss schaltet bei freenet.
Dachte es wäre strato.

Ich habe aber bei Freenet checken lassen, ob es möglich ist, die meinten, es wäre definitiv möglich, da sie einen anderen von Telekom unabhängigen Anbieter haben, der andere Bereiche abdeckt.
die bieten mir sogar 16000er Leitung an. Der Mitarbeiter meinte aber, daß es wohl ca 9000-10000 werden würden.
 

Fanti

Neuer User
Mitglied seit
22 Mrz 2006
Beiträge
95
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
8

burner8

Neuer User
Mitglied seit
26 Aug 2006
Beiträge
70
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
ja, genau.

Wie schnell es ist, weiß ich aber nicht
 

tortenboxer

Neuer User
Mitglied seit
21 Jan 2008
Beiträge
121
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
so ärgerlich das für Dich auch ist: das Vorgehen von 1und1 ist völlig korrekt und nicht zu beanstanden.
Natürlich ist das zu beanstanden. Die wenigsten ziehen aus Lust und Laune um. Andere machen das, um einen Job zu bekommen oder zu erhalten.

Von daher sind solcherlei Vorgehen völliger Mumpitz.
Der Internetzugang steht auch weiterhin zur Verfügung, wenn auch über Einwahl durch das Telefonnetz.
Das ist ja wohl ein schlechter Scherz. Der Zugang über's Telefonnetz kostet neben den Flatgebühren teuer Geld (abgerechnet wird ja pro Minute) und VoIP ist so auch nicht möglich.

Es fallen unweigerlich 2 Vertragsbestandteile weg (Internet-Flat + VoIP-Flat). Von daher sollte man sich da mal etwas näher am Kunden orientieren. Sonst gibt's in 2009 wieder die Servicekröte.
 

sz54

IPPF-Promi
Mitglied seit
26 Mai 2006
Beiträge
3,175
Punkte für Reaktionen
4
Punkte
38
reg Dich nur ordentlich auf! Fakt ist, dass die meisten vorliegenden Gerichtsurteile nun mal so sind, wie ich das geschrieben habe, und genau diese Begründung dafür verwenden.
Das dies nicht besonders kulant und kundenfreundlich ist, steht auf einem anderen Blatt. Das ändert aber nichts an der überwiegenden Rechtsauslegung.
Von daher ist der Ton mancher Beiträge in diesem Zusammenhang völlig unangemessen. 1und1 hält sich in diesen Punkten an die (bisher) verbreitete Rechtsauslegung. Bisher gab es zahlreiche Fälle, in denen 1und1 durchaus Kulanz gezeigt hat. Glück, eine gute Strategie und eine angemessene Verhandlung dürften hierbei helfen (Beleidigungen wohl weniger!)
 
Zuletzt bearbeitet:

burner8

Neuer User
Mitglied seit
26 Aug 2006
Beiträge
70
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
ich habe hier sowie bei 1&1 keinen beleidigt.
hoff das zumindest!

Ich werd auf jeden Fall den Wunsch von 1&1 nachgehen, hab auf die neue Adresse einen Telefonanschluss beantragt und werde bei 1&1 einen Anschluss-Umzug beantragen.
Wird aber ein teurer Spass (ca. 110 Euro)
 

sz54

IPPF-Promi
Mitglied seit
26 Mai 2006
Beiträge
3,175
Punkte für Reaktionen
4
Punkte
38
@ burner8

Du weisst nicht gemeint. Ich drücke Dir die Daumen für ein Kulanzangebot von 1und1.
 

Frank-DD

Mitglied
Mitglied seit
13 Mai 2007
Beiträge
490
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16

Frank-DD

Mitglied
Mitglied seit
13 Mai 2007
Beiträge
490
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Aber was sagt der Chipsatz über die Verfügbarkeit eines Providers, bzw was meinst du eigentlich, das hier: "Broadcom 98.132 - H2" ?
 

Frank-DD

Mitglied
Mitglied seit
13 Mai 2007
Beiträge
490
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Na dann gib mal nen Tipp ab zu meinem Beispiel ;) Was könnte man damit anfangen?
 

Frank-DD

Mitglied
Mitglied seit
13 Mai 2007
Beiträge
490
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Auflösung -> Alice über QSC. Aber ob die Methode zum ursprünglichen Thema hilft? Viel Glück jedenfalls :)
 
3CX

Neueste Beiträge

Statistik des Forums

Themen
239,179
Beiträge
2,123,443
Mitglieder
362,371
Neuestes Mitglied
Lalola7

Erhalten Sie 3CX für 1 Jahr kostenlos!

Gehostet, in Ihrer privaten Cloud oder on-Premise! Ganz ohne Haken. Geben Sie Ihren Namen und Ihre E-Mail an und los geht´s:

3CX
Für diese E-Mail-Adresse besteht bereits ein 3CX-Konto. Sie werden zum Kundenportal weitergeleitet, wo Sie sich anmelden oder Ihr Passwort zurücksetzen können, falls Sie dieses vergessen haben.
oder via

IPPF im Überblick

Neueste Beiträge

Website-Sponsoren


Kontaktieren Sie uns bei Interesse