.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Welche Fritzbox für Auslandseinsatz?

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon: Telefonie" wurde erstellt von nixwiss, 30 Okt. 2011.

  1. nixwiss

    nixwiss Neuer User

    Registriert seit:
    11 Okt. 2006
    Beiträge:
    92
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Ort:
    Zuhause
    Ich möchte eine Fritzbox bei mir in der Türkei in meinem Haus anschließen um dann mit VOIP günstig nach Deutschland telefonieren zu können.
    Wir haben hier die Möglichkeit eine ADSL Leitung zu bekommen. Ich liege nun aber etwas weiter weg und meine 7050 schafft nur 10.400
    Die neue Box sollte VOIP ADSL WLAN und DECt können.
    Bei näherer Betrachtung kommen nur die 7270 und die 7390 in Frage.
    Welche ist für meine Wünsche die bessere und warum?
    Vielen Dank
     
  2. Rohrnetzmeister

    Rohrnetzmeister IPPF-Promi

    Registriert seit:
    10 Okt. 2009
    Beiträge:
    4,876
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    LK Diepholz + Braunschweig / Lower Saxony
    Ich würde die 7270v2 oder 7270v3 empfehlen. Es ist ein besseres Preis-/Leistungsverhältnis vorhanden und die Firmware ist ausgereift. Das WLAN Signal ist dazu auch besser als von der 7390.
     
  3. vilarinha

    vilarinha Neuer User

    Registriert seit:
    26 März 2005
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Vermutlich gibts in der Türkei Annex A.
    Wie siehts mit der 7570 aus? alternativ Speedport 920v
    Die hat Multi-Annex.
    Aber keine HN (Hanse-Net) Version nehmen.
     
  4. nixwiss

    nixwiss Neuer User

    Registriert seit:
    11 Okt. 2006
    Beiträge:
    92
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Ort:
    Zuhause
    Ja in der Türkei haben wir Annex.
    Ich möchte auch meine Inlandsgespräche über die Fritzbox über analog führen können.
     
  5. imagomundi

    imagomundi IPPF-Promi

    Registriert seit:
    27 Okt. 2006
    Beiträge:
    3,684
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Santiago de Chile
    #5 imagomundi, 31 Okt. 2011
    Zuletzt bearbeitet: 31 Okt. 2011
    Bin selbst in einem Annex-A-Land und empfehle Dir ebenfalls die 7270 - entweder die v2 oder die v3. Beide betreibe ich auch selbst - die v3 hat gegenüber der v2 noch den Vorteil, daß sie auch als DECT-Repeater funktionieren kann, falls benötigt. Das kann die v2 nicht - v2 als Basis und v3 als Repeater (sowohl für WLan als auch für DECT) geht aber problemlos, s. meine Signatur. Alle anderen Anforderungen können auch beide - so weit ich gelesen habe, problemlos bis 25 MB.
    Beide sind relativ einfach auf Annex A umzustellen ([Post=971638]Telefonicus-tar 1[/POST]). Um auch Festnetztelefonie über die Box laufen zu lassen, müssen die Kabel umgecrimpt werden. Oder Du kaufst Dir gleich eine -allerdings teurere- internationale Version, da liefert AVM die richtig belegten Kabel gleich mit. Umcrimpen ist aber nicht schwierig, wenn Du nicht 2 linke Hände hast. Notfalls suchst Du Dir einen Elektriker o.ä., der das für Dich erledigt. Kabel-Belegung ist im Forum oftmals beschrieben.
     
  6. skyteddy

    skyteddy IPPF-Promi

    Registriert seit:
    26 Mai 2005
    Beiträge:
    5,846
    Zustimmungen:
    5
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Bayern
    Das ist eine sub-optimale Variante. Besser ist es, gleich eine internationale Firmware mit einem geeigneten Tool zu flashen, denn die hat für Annex-A die besseren Treiber/Initialisierung.

    happy computing
    R@iner
     
  7. imagomundi

    imagomundi IPPF-Promi

    Registriert seit:
    27 Okt. 2006
    Beiträge:
    3,684
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Santiago de Chile
    Da fehlt doch noch der Link zu Deinem "geeigneten Tool", das tatsächlich die einfachste Methode ist, eine internationale FW direkt zu flashen.
    P.S: Wie stellst Du fest, daß die internationale FW für Annex A "die besseren Treiber/Initialisierung" hat? Ich habe in meiner Annex-A-Praxis keinen Unterschied festgestellt. Vielleicht liegt's aber auch nur daran, daß bei meinen DSL-Leitungen die Unterschiede nicht sichtbar/spürbar/messbar werden.
     
  8. skyteddy

    skyteddy IPPF-Promi

    Registriert seit:
    26 Mai 2005
    Beiträge:
    5,846
    Zustimmungen:
    5
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Bayern
    Du darfst ihn gerne posten. :)

    Nicht ich habe das festgestellt, sondern das sind die Rückmeldungen der vielen User, die ich per Email erhalten habe, wenn sie mit meinem Tool zuerst erfolgreich nur auf Annex A umgestellt und dann anschließend eine reine internationale Firmware geflasht haben. Ich habe Rückmeldungen aus vielen Ländern, und es war bisher nur ein einziger User dabei, der bisher zurück gemeldet hat, dass es mit einer via kernel_Args umgestellten deutschen Firmware besser gesynct und eine stabilere Verbindung hat. Ansonsten war immer die internationale Firmware die bessere Wahl.

    Aber das kann ja jeder selber an seinem Anschluß ausprobieren. Zuerst auf Annex A umstellen (geht auch mit dem ruKernelTool) und testen und anschließend eine internationale Firmware flashen und ausprobieren. Es ist beides keine Hexerei. :)

    happy computing
    R@iner