Welche Hardware für Netcologne Glasfaser FTTB

ochnee

Neuer User
Mitglied seit
15 Jan 2009
Beiträge
2
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo Dodi,

dann sollten wir die Sache mal in Angriff nehmen.

Equipment ist vorhanden.
 

hottefred

Neuer User
Mitglied seit
10 Aug 2006
Beiträge
95
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hi dodi,

d.h.: du kannst auch mit der 7170 telefonieren?
Wie hast du es denn hinbekommen?

Als ersatz wuerde doch bestimmt ein Speedport W920V gehen? Im Prinzip ja ne 7270 mit VDSL.

Viele Gruesse
 

hottefred

Neuer User
Mitglied seit
10 Aug 2006
Beiträge
95
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hiho,

habs endlich auch geschafft. Meine 7170 waehlt sich jetzt anstatt der Premium Box ueber das Modem ein.
Die VLAN id war bei mir das Problem. Als ich die Box mit dem FritzBoxEditor ausgelesen hab stand da immer noch die VLAN 7. Geaendert auf 10 und schwupps war ich drin ;-)

Jetzt fehlt mir nur noch die Telefonie.

Gruesse
 

hotlineshocker

Mitglied
Mitglied seit
10 Feb 2005
Beiträge
397
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
'Aktion Rohrfrei'

...
Equipment ist vorhanden.
...

Sehr gut. Danke für dein Angebot. 'Aktion Rohrfrei' macht Fortschritte...

...
Wie hast du es denn hinbekommen?
...

Natürlich leider noch nicht mit der von NetCologne zugeteilten Rufnummer.

Eben einfach mit der bereits schon vor dem Wechsel vorhandenen Sipgate
VoIP Rufnummer welche wir hier nun schon seit ca. 4-5 Jahren nutzen.

Hinsichtlich der Nutzung von NetCologne zugeteilten Rufnummer auf der
FRITZ!Box existieren leider noch ein paar zu klärende Fragen.

1. In welchem VLAN wird bei NetCologne die Telefonie abgewickelt.

2. Die Zugangsdaten

3. Eine Möglichkeit den VoIP-Traffic für die NetCologne Rufnummer
ensprechend Taggen zu können. (Die derzeitige Lösung für die FRITZ!Box
ermöglicht ja leider nur das Tagging des gesamten Traffics mit ein und der
selben VID, eben genau wie beim VDSL der Terrorkom z. Zt.)

Ein spontaner Workaround, welcher mir heute nach einem Telefonat mit
ochnee kam, ist folgender:

Für die sich bei NetCologne befindenden Rufnummern eine kostenlose
Portierung zu z.B. Sipgate beantragen und sich von NetCologne eben neue
Rufnummern geben zu lassen. Dann kann man die früheren NetCologne
Rufnummern ja problemlos und ganz nach Belieben auf der FRITZ!Box
einrichten und einfach auch über VLAN-ID 10 betreiben.

Ist natürlich ein ganz schön lästiger Aufwand und auch eigentlich nicht das
was der NetCologne Kunde möchte.

...
Wie hast du es denn hinbekommen?
...

Genau wie du es laut deinem heutigen Post von 20.46 Uhr, noch ohne eine
Antwort auf deine Frage an mich, hinbekommen hast.

Herzlichen Glückwunsch!

...
Als ersatz wuerde doch bestimmt ein Speedport W920V gehen? Im Prinzip ja ne 7270 mit VDSL.
...

Aber natürlich wieder auf AVM umgeflasht....

Leider kannn aber weder das W920V noch die 7170 mehr als das Turbolink
7211 pumpen. Sind also beide keine Alternative zu dem gnadenlosen
Kompromiss, welchen ich bereits kostenlos von NetCologne erhalten habe.

...
habs endlich auch geschafft. Meine 7170 waehlt sich jetzt anstatt der Premium Box ueber das Modem ein.
...

Hast du auch einen Recover auf die aktuelle Firmware-Version 29.04.67 als
Basis für die Umgestaltung mittels des FBEditors genommen?

GoIP

dodi
 

ochnee

Neuer User
Mitglied seit
15 Jan 2009
Beiträge
2
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Aktion Rohrfrei

Hallo Dodi,

heute Nachmittag kommt ein Techniker von Netcologne zu mir, wegen dem defekten IAD 200. Den werde ich wegen dem VLAN für voice löchern.

Folgende Situation ist möglich um voice und daten on the run zu bringen.

vom vdsl modem zu einem switch der vlan tagging beherrscht (so um die 100 Euronen, schau aber mal ob man den noch preiswerter bekommen kann)

Konfiguration des portes der zu dem vdsl modem geht:
Tagged Vlan Voice, Vlan Daten
Port zu PC/Router Daten: untagged vlan Daten
Port zu Router Voice: Untagged Vlan Voice

ist leider etwas aufwendiger, leider gibt es keine Router im unteren Preissegment die das können (Mir sind keine bekannt, wäre schön wenn jemand da einen Tipp hätte)

alternativ kann man auch eine netzwerkkarte einsetzen die vlan tagging beherrscht, die von Broadcom kann es, ist aber erweiterter treibersatz, den man bei broadcom kaufen muss.

Ich werde das Szenario am Wochenende ausprobieren und Bericht erstatten.

viele Grüße

Stefan
 

hotlineshocker

Mitglied
Mitglied seit
10 Feb 2005
Beiträge
397
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Die von Intel können es auch, ist auch der erweiterte PRO Set Treiber, kostet
aber nix extra.

Ach, und Marvell übrigens auch, auch für Onboard ect., kost auch nix extra.

Hab ja hier eine Intel im Desktop-Rechner und Marvell onboard im Mac Book.

Läuft Prima!

Fehlt eben nur noch die VID und die Login Daten.

Ich denke, wir werden um das sniffing nicht herum kommen.

Die Techniker, welche NetCologne beauftragt haben absolut gar keine Ahnung
von den Details. Das sind meistens eben Fernmelde-Techniker und
keine Admins. Und obendrein sind die nicht direkt von NetKölsch sondern
arbeiten eben im Auftrag.

Hast du den noch einen 10 MBit Hub in deinem Fundus entdeckt?

(Ein Segen, dass das LAN Interface des Zyxel P-870M-I3 V2 Series VDSL2
Modems ein 10/100M Auto MDI/MDX ist. Wäre es ein 100 Fix, könnten wir
auch nicht mittels dem 10 MBit Hub sniffen. Für diesen Fall hatte ich mir
schon überlegt, so einen teureren Switch mit Mirror-Port per Internetorder für
die vom Fernabsatzgesetz eingerräumten 14 Tage hierher zu stellen.)

;)

...
Konfiguration des portes der zu dem vdsl modem geht:
Tagged Vlan Voice, Vlan Daten
Port zu PC/Router Daten: untagged vlan Daten
Port zu Router Voice: Untagged Vlan Voice
...

Sorry, aber da der Voice Router auch auf Verbindungen zu Servern, welche
sich nicht über das Voice VLAN erreichen lassen, angewiesen ist, wird das
sicher nicht funktionieren. Das jeweilige Taggin muss eben schon bereits im
Router erfolgen. Und hierüber hinaus halte ich es nicht für unbedingt sehr
erstrebenswehrt den IAD od. die NetConnect Box mittels noch einer
zusätzlichen mindestens ca. 100 ¤ kostenden Komponente, welche dann auch
noch Strom verbraucht, ersetzen zu wollen. Ideal wäre eben so eine Art
FRITZ!Box VDSL Modem welches ja kommen soll aber jetzt leider noch nicht
auf dem Markt ist.

GoIP

dodi
 

hottefred

Neuer User
Mitglied seit
10 Aug 2006
Beiträge
95
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hast du auch einen Recover auf die aktuelle Firmware-Version 29.04.67 als
Basis für die Umgestaltung mittels des FBEditors genommen?

GoIP

dodi

Hi Dodi,

ja, hab die 26.04.67 genommen.

Mir wuerde das W920V schon reichen, da ich keine 100MBit brauche und derzeit ja nur 25MBit habe.

Ich habe hier einen 3Com OfficeConnect Hub 4 (3C16704A) liegen.
Du wohnst glaube ich in Ehrenfeld? Wenn du mir deine Adresse gibst, liegt der heute abend / morgen vormittag in deinem Briefkasten.

Viele Gruesse
 

hotlineshocker

Mitglied
Mitglied seit
10 Feb 2005
Beiträge
397
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Die Wahre Hilfe - Hilfe zur Selbshilfe!

...
Ich habe hier einen 3Com OfficeConnect Hub 4 (3C16704A) liegen.
Du wohnst glaube ich in Ehrenfeld? Wenn du mir deine Adresse gibst, liegt der heute abend / morgen vormittag in deinem Briefkasten.
...
Hallo hottefred,

das nenn ich Teamwork - super. Danke für das Angebot.

Flitsche dir die Adresse gleich per PN.

In welchem Stadtteil liegt denn dann bitte dein NetKölsch-Glas Anschluß? :bier:

GoIP

dodi

dodi
 
Zuletzt bearbeitet:

hotlineshocker

Mitglied
Mitglied seit
10 Feb 2005
Beiträge
397
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Hallo hottefred,

voraussichtlich ist der 10 MBit Hub zum sniffen gar nicht nötig.

Hatte ganz vergessen, das man ja die FRITZ!Box selber unter
http://fritz.box/html/capture.html zu einem Mittschnitt des Traffics
veranlassen kann. Und da unsere FRITZ!Boxen ja nun bereits selber taggen,
ist einiges vorübergehend für einen erfolgreichen Mitschnitt wieder an den
Einstellungen der FRITZ!Box zu verändern.

Wenn man die FRITZ!Box so einstellt, dass sie die ja bereits getaggten
Ethernetframes von LAN 1 der NetConnect Box od. dem IAD auf LAN 2
entgegennimmt und unverändert auf LAN 1 an das Zyxel VDSL Modem
weiterleitet, hätte man mit einem Mitschnitt von LAN 2 der FRITZ!Box nach
einem erfolgreichen Login der NetConnect Box über die FRITZ!Box einen sicher
aufschlussreichen Mitschnitt aller Zugangsdaten.

Was meinst Du?

GoIP

dodi
 
Zuletzt bearbeitet:

hottefred

Neuer User
Mitglied seit
10 Aug 2006
Beiträge
95
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hey die Funktion der FritzBox kannte ich noch nicht.
Werde ich doch gleich dieses WE mal testen.
Damit sollte man doch zumindest einiges sehen koennen.

Viele Gruesse
 

aaa007

Neuer User
Mitglied seit
4 Aug 2008
Beiträge
13
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Anschluss an Netcologne 100 MBit Glasfaser

:eek:

Hallo mitanend,

habe auch bei Netcologne meinen Vertrag (nach Umzug).

Die gelieferte Grundkonfiguration war erbärmlich mit einem Dial-up versehen. :confused:

Nach Versuchen mit einem speedport w901 (fritz box clone), die scheiterten, habe ich aufgegeben und in der Hardware auf LANCOM zurückgegriffen. Ist ein deutsches Feature - Monster, geht. Bereue ich nicht (den teuren Kaufpreis).

euer :mad: aaa007
 

hotlineshocker

Mitglied
Mitglied seit
10 Feb 2005
Beiträge
397
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Fragen, Fragen, Fragen ....

...
habe ich aufgegeben und in der Hardware auf LANCOM zurückgegriffen.
...

Hallo aaa007,

wieviel MByte/Sek netto hast du den bitte mit einem optimiertem Rechner
direkt am Zyxel also ohne IAD und wieviel hinter dem Lancom?

Hast du den Lancom direkt am Zyxel, parallel zum oder hinter dem IAD?

GoIP

dodi
 

aaa007

Neuer User
Mitglied seit
4 Aug 2008
Beiträge
13
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Durchsatz

also die mBits vor LANCOM habe ich nicht getestet.
Danach kommen 34-49 MBit/s an.

Den Router brauchte ich, weil ich kein dial-up machen wollte.
Mit keinem anderen Ding kam ich hier weiter, weil keiner den IAD
verstanden hat, schon gar nicht das Telekom Teil.

Gruß :mad: aaa007
 

hotlineshocker

Mitglied
Mitglied seit
10 Feb 2005
Beiträge
397
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
LANCOM? Super! Ich empfehle DD-WRT...

...
Mit keinem anderen Ding kam ich hier weiter, weil keiner den IAD
verstanden hat, schon gar nicht das Telekom Teil.
...

49 MBit sind aber weniger als die Hälfte von 100.

Hast du deinen Rechner mal auf 100 MBit optimiert?

Berherrscht der LANCOM VLAN-Tagging 802.1q?

Hast du aktuellste Firmware in dem LANCOM?

Würde für den LANCOM eh, sofern für das spezielle Modell unterstützt, die
Firmware von z.B. DD-WRT nehmen. Die unterstützt VLAN-Tagging gemäß
802.1q. Und dann eben schön VID 10 einstellen und direkt mit dem Zyxel
verbinden.

GoIP

dodi
 

hotlineshocker

Mitglied
Mitglied seit
10 Feb 2005
Beiträge
397
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16

hottefred

Neuer User
Mitglied seit
10 Aug 2006
Beiträge
95
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
So, hab grade mal Wireshark angeschmissen.

Lan2 auf Lan1 mit der Fritzbox hab ich nicht hinbekommen, aber mit Hub klappt das natuerlich auch wunderbar.

Jetzt muss ich mich mal dransetzten, das ganze aufzubroeseln.
Leider kenne ich mich mit VOIP nicht aus. Was braucht man denn alles so an Daten dafuer? Meinen Voip Account habe ich schon mal. Der kommt unverschluesselt. Ist aber leider auch sehr viel HTTPS dabei.

Viele Gruesse
 

hotlineshocker

Mitglied
Mitglied seit
10 Feb 2005
Beiträge
397
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Ich auch ...

So, hab grade mal Wireshark angeschmissen.

Lan2 auf Lan1 mit der Fritzbox hab ich nicht hinbekommen, aber mit Hub klappt das natuerlich auch wunderbar.
...
Hallo hottefred,

habe übrigens festgestellt, dass man bereits sozusagend über 2 Internet-
Zugangskennungen verfügt, eben die eine, welche im Schreiben mitgeteilt
wurde und die andere, welche per TR-069 der NetConnect Box Premium
(Sphairon Turbolink 7211) übermittelt wird.

Das bedeutet also, dass man sich trotz der Beschränkung bei NetCologne auf
maximal einen Login pro Account, ohne die zusätzlichen Kosten von 0,49 ¤
pro Monat für einen zusätzlichen Account, mit einem weiteren Router oder
Rechner und einem Switch oder Hub vor dem Zyxel P-870M-I3 v2 VDSL-
Modem direkt parallel zu der NetConnect Box Premium (od. einem IAD 100 /
200 ?) ins Internet einwählen kann.

Mit anderen Worten:

Ich kann also jetzt schon meinen Desktop Rechner über den Switch direkt mit
dem VDSL-Modem parallel zu der NetConnectBox Premium verbinden und die
vollen 100 MBit bzw. 12,5 MByte Downstream nutzen (Vorausgesetzt, der
parallel arbeitende Router generiert gerade keinen Traffic.).

Habe einmal das Login der NetConnect Box Premium per Wireshark an einem
10 MBit Hub zwischen NetConnect Box Premium und Zyxel P-870M-I3 v2 vom
Rechner aus mitgeschnitten.

Und siehe da!

Das Password (welches NetCologne ebenfalls nicht kommunizieren mochte)
für den der NetConnect Box Premium per TR-069 eingeimpften PPP(oE)
Internet Login steht auch dank dem von der NetConnect Box Premium bzw.
bei NetCologne verwandten CHAP Challange Authentification Protokoll im
Mitschnitt.

Somit ergeben sich also nun die 2 folgenden Internet Accounts:

1. Der NetConnect Box per TR-069 übermittelte:
2. Der mit der Auftragsbestätigung per Post mitgeteilte:
  • User / Benutzername: [email protected]
  • Password / Password: 1M0XXX (wenns nicht mal geändert wurde)
Bleibt jetzt nur noch die Frage:

Läuft z.B. auch die FRITZ!Box od. ein anderer geeigneter VLAN-fähiger VoIP
bzw. SIP fähiger Router mit dem per TR-069 an die NetConnect Box bei der
automatischen Provisionierung verteilten Zugangsdaten?

Momen bitte ... Probiers gerade mal aus ...

GoIP

dodi

Yep, geht!!! :dance:

Das heißt, daß man tatsächlich die Kennung der NetConnect Box Premium
bzw. evt. die des IADs zum kostenlosen Account bzw. zur 2. IP recyclen
kann.

Das sind dann nocheinmal bei 0,49 ¤ pro Monat für den anderen Falls nötigen
2. Account 24 (Monate Mindestvertragslaufzeit) x 0,49 ¤ = 11,76 ¤ gespart.

Danke, NetKölsch!
 
Zuletzt bearbeitet:

hotlineshocker

Mitglied
Mitglied seit
10 Feb 2005
Beiträge
397
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
NetCologne Glasfaser-DSL (VDSL2) 100 MBits

So, hab grade mal Wireshark angeschmissen.
...
Leider kenne ich mich mit VOIP nicht aus. Was braucht man denn alles so an Daten dafuer? Meinen Voip Account habe ich schon mal. Der kommt unverschluesselt. Ist aber leider auch sehr viel HTTPS dabei.
...

Hab den Haifisch auch noch mal von der Leine gelassen... :p

... und dabei folgende Beobachtungen NetKölsch Glas 802.1q betreffend gemacht :
  • Internet (Daten) VLAN ID od. Tag: 10 CFI: 0 Priority: 1
  • NGN VoIP SIP (Telefon) VLAN ID Tag: 20 CFI: 0 Priority: 6
  • IPTV (geplantes Internet Fernsehen an LAN 4) VLAN ID Tag: 30 CFI:0 Priority: 1
Die wohl per TR-104 in der NetConnect Box Premium (Sphairon Turbolink 7211)
eingestellten Zugangsdaten für die obligatorische NGN Rufnummer(n) bei NetKölsch Glas:
  • Username: 4922112345678
  • Realm: sip.netcologne.de (wohl mit der IP 192.168.242.84 - also nicht nur durch das VLAN vom Internet
    abgeschottet, sondern auch per der nicht routbaren IP-Adresse.)
  • SIP od. RTP(S) Port: 5060 (Also wie üblich ...)
  • VoIP Ethernet Interface IP: 10.10.XX.XXX (Also auch eine nicht routbare interne IP-Adresse ...)
  • Authorization: Digest (Wie üblich ...)
  • Algorithm: MD5 (Gähn ... , wie üblich ...)
  • Password: ????????
Tja, bezüglich der Athorization bzw. dem Passwort bei SIP sollte man evt. noch die
Lektüre unter folgender URL konsumiert haben:

http://books.google.com/books?id=vq-jwjr0jScC&pg=PA117#PPA117

Da sich das Password durch Umkehrfunktion nicht ermitteln läßt, bleibt nun leider
wohl nur noch der auch schon in anderen derartigen Fällen ähnlich zu beschreitende
Weg, welcher z.B. unter folgender URL zusammenfassend beschrieben steht:

http://bastelsepp.blogspot.com/2008/03/fritzbox-7050-wlan-am-arcor-anschluss.html

Zur Vorgehensweise die NetConnect Box Premium (Sphairon Turbolink 7211) betreffend
noch ein paar Hinweise (auch aus der Hilfe ihres Webinterfaces)

NetConnect Box schrieb:
Der Wert des Feldes "Passwort" darf nur Buchstaben (a-z, A-Z) und Ziffern von 0 bis 9 enthalten.
Im Zitat ist das Passwort zur Verschlüsselung der Konfigurationssicherungsdatei der NetConnect Box gemeint!
NetConnect Box schrieb:
Der Wert des Feldes "Passwort" muss mindestens 5 und maximal 16 Zeichen enthalten.
Im Zitat ist das Passwort zur Verschlüsselung der Konfigurationssicherungsdatei der NetConnect Box gemeint!

Zusätzlich besitzt die NetConnect Box (Sphairon Turbolink 7211) sicher einen
Telnet-Zugang usw.

Evt. sieht ja die Situation bei den IADs günstger aus?

Was meinst Du?

GoIP

dodi
 
Zuletzt bearbeitet:

hottefred

Neuer User
Mitglied seit
10 Aug 2006
Beiträge
95
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo Dodi,

das ist ja schon ne Menge, was du da rausbekommen hast.
Die Frage, die sich mir direkt gestellt hat war: Was ist an der NetConnect Box anders als an der FritzBox, wenn die Daten per TR-104 zugewiesen werden.
Bis auf die MAC Adresse faellt mir da nichts ein. Dann sollte doch die FritzBox die Daten genau so zugeweisen bekommen, oder?

Bezueglich Telnet hatte ich schon einen Portscan durchgefuehrt. Dabei kam aber nichts raus. Evt. muss ich das aber an einem bestimmten LAN Port durchfuehren.
Irgendwie muss das Teil ja erreichbar sein.

Grüsse
 

hotlineshocker

Mitglied
Mitglied seit
10 Feb 2005
Beiträge
397
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Sorry, da wird leider keiner ...

...
Was ist an der NetConnect Box anders als an der FritzBox, wenn die Daten per TR-104 zugewiesen werden.
Bis auf die MAC Adresse faellt mir da nichts ein. Dann sollte doch die FritzBox die Daten genau so zugeweisen bekommen, oder?
...

Auch die Zugangsdaten für den TR-069 bzw. TR104 Abruf stecken in der
NetConnect Box und werden ähnlich wie bei SIP verschlüsselt mit der
Gegenstelle bei NetCologne ausgetauscht. Ist also die selbe Krux wie mit dem
SIP Passwort. Ausserdem ist es wohl bei NetCologne so, dass der Service
diesen Vorgang explizit auslösen muss. Also wenn du die Daten aus der Box
löschen solltest wird erst einmal ein Bettelanruf beim Service nötig. Die
setzen dann zurück und lösen das TR-069 Verfahren aus. Dann könnte mann
natürlich den ganzen Firlefanz mitschneiden. Und einer FRITZ!Box werden die
keine Daten zu kommen lassen. Bei TR-069 gibts noch ne Seriennummer in
dem Router und eine Modellbezechnung ect. Der Router teilt dabei sehr
detailliert mit, wer und was es ist. ...

Kurzum: Läuft leider nicht.

Read it!

http://www.heise.de/netze/DSL-fernkonfiguriert--/artikel/99963/0

Der Weg führt wohl tatsächlich über die Konfigurationssicherungsdatei.

Berichte bitte mal von dem IAD. Hab hier ja leider keinen.

GoIP

dodi
 
3CX

Statistik des Forums

Themen
239,491
Beiträge
2,128,351
Mitglieder
362,871
Neuestes Mitglied
thomasluebke

Erhalten Sie 3CX für 1 Jahr kostenlos!

Gehostet, in Ihrer privaten Cloud oder on-Premise! Ganz ohne Haken. Geben Sie Ihren Namen und Ihre E-Mail an und los geht´s:

3CX
Für diese E-Mail-Adresse besteht bereits ein 3CX-Konto. Sie werden zum Kundenportal weitergeleitet, wo Sie sich anmelden oder Ihr Passwort zurücksetzen können, falls Sie dieses vergessen haben.
oder via