[Sammlung] Wie modifiziere ich die originale Firmware vom Hersteller und wie installiere ich meine eigene dann auf der FRITZ!Box?

Insti

Mitglied
Mitglied seit
19 Aug 2016
Beiträge
357
Punkte für Reaktionen
26
Punkte
28
...Bild vorhanden
Anhang anzeigen 105056
...das mit dem Update funktioniert natürlich nicht. Ich warte bis zu nächsten Up.
Mir gelang die Modifikation mit dem 7530-Recovery-Tool der Version 7.14 nicht, obwohl zuvor FritzOS 7.14 auf der 7520 lief. Ich habe es ja dann anders hinbekommen, mit Hinweis aus IPF auf einen Beitrag in einem anderen Forum.
Durch die Änderung wie oben beschrieben in der /etc/init.d/rc.conf sieht es in myfritz.net anders aus.

Das könnte klappen - aber eben nur bei drei Modellen:
Code:
NAME=Telekom$EMPFOHLEN: Automatische Einrichtung des Internetzugangs, der Telefonie und weiterer EasySupport Dienste der Telekom Deutschland GmbH (weitere Infos unter www.telekom.de/easysupport)
{
ID=telekom_tr069;BOX=7490;
ID=telekom_tr069;BOX=7590;
ID=telekom_tr069;BOX=7530;
}
Das hat auch geklappt. Siehe Screenshot easy.support.
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

betaman2

Mitglied
Mitglied seit
16 Jan 2016
Beiträge
291
Punkte für Reaktionen
15
Punkte
18
...danke für die aufmunternden Worte hinsichtlich der Migration der 7520 zur 7530!
Ich werde aber auf ein sicheres und vollständiges "how to" warten.
Ich bin ein vorsichtiger Hardware-Bastler, habe keine Angst vor Kabel verlegen, Racks verkabeln, Stecker crimpen, evtl. Frixtender-Umbau. Auch die etwas anspruchsvolleren Router machen mir keine Angst, wenn ein Konfigurationsmenü oder-Programm dabei ist. Aber Linux und Derivate machen mich kopfscheu.Putty und Notepad++ sind das höchste der Gefühle!
Die Scripte von @PeterPawn ringen mir Hochachtung ab, aber da bin ich nur interessierter Mitleser.
Die 7530(UI) arbeitet bei mir als Repeater, und ich will mich nun doch ein bißchen in "mesh" einarbeiten.
Als sie noch als Router arbeitete, war sie noch richtig "meshgierig" - jede Box, die mesh aktiv hatte und mit der 7520 Verbindung hatte, hat sie zum Mesh-Repeater gemacht, und natürlich den Internetzugang vernagelt.
Jetzt aber, wo sie es machen soll, mesht sie sich nicht ein!
 

Insti

Mitglied
Mitglied seit
19 Aug 2016
Beiträge
357
Punkte für Reaktionen
26
Punkte
28
@Mods
Ist es in diesem Forum erlaubt fertige Images zur Verfügung zu stellen?
 

C-3POP3-C

Neuer User
Mitglied seit
6 Jan 2020
Beiträge
42
Punkte für Reaktionen
3
Punkte
8
Moin...
Nein !
 

stoney

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
7 Okt 2015
Beiträge
5,545
Punkte für Reaktionen
434
Punkte
83
Wie @C-3POP3-C schon schrieb, nein, gerne "privat" via "Unterhaltung" austauschen.
 

PeterPawn

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
10 Mai 2006
Beiträge
13,014
Punkte für Reaktionen
981
Punkte
113
@Insti:
Das Erstellen solcher Images ist ja nun wirklich keine Zauberei. Es gibt ja auch Gründe, warum man bei mir zwar auch Images im "first_aid"-Repo findet, diese aber keine Software von AVM enthalten - zumindest keine, die nicht von AVM unter GPL gestellt wurde, als Bestandteil des Kernels.

Ich kann es zwar nicht wirklich verhindern, daß jemand meine Anleitungen auch zu Verstößen gegen das Urheberrecht von AVM nutzt - aber ich habe mich bisher immer sehr deutlich (und nicht nur als Alibi, sondern aus eigener Überzeugung) dagegen gewandt und ich wäre eher "unzufrieden" (aber eben auch machtlos), wenn das jetzt jemand anderes hier im IPPF macht.

Die "Bestimmungen" hier im IPPF hinsichtlich der Bereitstellung/Weitergabe von veränderter AVM-Firmware sind ja eindeutig (damit braucht es solche Angebote wie in #191 m.E. auch nicht wirklich) und es gibt nun genug andere Boards, wo man am Ende solche Images auch noch mit Software fürs Card-Sharing erhalten kann - auch nichts, worauf man stolz sein muß, wenn man mit eigenen Anleitungen den Leuten dabei geholfen hat.

Nur überwiegen für mich im Moment immer noch die legitimen Interessen der "Modder", die man auch ohne Verstöße gegen das Urheberrecht umsetzen kann und da stellen die anderen "Angebote" für mich dann nur einen "Mißbrauch" ansonsten durchaus nützlicher Werkzeuge und Anleitungen dar, den man wohl überall in Kauf nehmen muß.

Ich stelle mich hier einfach mal auf den Standpunkt, daß jemand, dem das alles "zu kompliziert" ist, um sich eigene Images "zu backen", am Ende halt nicht wirklich Druck verspürt, dieses Vorhaben auch unbedingt umsetzen zu wollen. Das muß noch kein Grund für andere werden, die Urheberrechte von AVM zu ignorieren und das - nicht etwa individuell und als Ausnahme, sondern "industriell" durch Nachnutzung bereits erstellter Images und "auf Zuruf" irgendeiner URL zum Download - als "Service" für andere anzubieten - in meinen Augen geht das über die übliche und durchaus gern gesehene Hilfsbereitschaft hinaus. Ein "ich kann das aber nicht selbst" wäre halt für mich ein Grund für: "Dann solltest Du es erlernen, wenn Du es wirklich brauchst." und nicht für ein "Dann mache ich das halt, egal wie die Gesetzeslage aussieht.".

Das fehlende Einverständnis mit solchem Vorgehen läßt mich auch zögern (mal abgesehen davon, daß das hier ohnehin OT wäre), noch mal auf die passenden Threads für das Entpacken von Firmware für VR9-Boxen zu verweisen oder das gar noch einmal "kurz" zu umreißen. Ältere Anleitungen stimmen auch nicht mehr unbedingt ... man kann sich das Gezerre mit einem "ext2"-Image beim Einpacken ja schenken (und die Rechnerei, wie groß das Image sein muß) und seit der Labor 07.19 (irgendwo mittendrin) ist es auch beim Entpacken wieder bereits ein SquashFS-Image und nicht länger "ext2".
 
  • Like
Reaktionen: Insti

Insti

Mitglied
Mitglied seit
19 Aug 2016
Beiträge
357
Punkte für Reaktionen
26
Punkte
28
aber ich habe mich bisher immer sehr deutlich (und nicht nur als Alibi, sondern aus eigener Überzeugung) dagegen gewandt und ich wäre eher "unzufrieden" (aber eben auch machtlos), wenn das jetzt jemand anderes hier im IPPF macht.
Danke für Dein Statement. Da ich das ohne deinen Script nicht hinbekommen hätte, respektiere ich Deine bedenke und werde für niemanden etwas bereitstellen. Habe mir in der Vergangenheit keine Gedanken über Urheberrecht gemacht. Sehe es genauso.

und es gibt nun genug andere Boards, wo man am Ende solche Images auch noch mit Software fürs Card-Sharing erhalten kann - auch nichts, worauf man stolz sein muß, wenn man mit eigenen Anleitungen den Leuten dabei geholfen hat.
Ja ja das DEB ;)
 
  • Like
Reaktionen: PeterPawn

genuede

Neuer User
Mitglied seit
25 Mrz 2009
Beiträge
45
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
8
Bin mich allerdings am Wundern, dass myfritz.net bei meiner 7520 7530 anzeigt.
Screenshot_2020-06-04-18-43-07.png
Bei Instis steht nach Bild aus #186 ja 7520!!

Und hier noch die Mesh-Ansicht vom Master!
Screenshot_2020-06-04-18-53-57.png
 
Zuletzt bearbeitet:

Insti

Mitglied
Mitglied seit
19 Aug 2016
Beiträge
357
Punkte für Reaktionen
26
Punkte
28
Was hast du @genuede in der /etc/init.d/rc.conf geändert?
 

genuede

Neuer User
Mitglied seit
25 Mrz 2009
Beiträge
45
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
8
@Insti: Nichts! ich habe nur die Box ausgepackt und mit der Methode von #121 von PeterPawn mit der Recovery 7.14 der 7530 recovered. Anschliessend als Repeater an meiner 7490 und bei myfritz angemeldet. Hier kam am Anfang noch, dass ein Update auf 7.14 durchgeführt werden könnte. Hatte natürlich das Autoupdate abgeschaltet, so dass nichts passieren konnte. Im Laufe der letzten vier Wochen dann die erste Labor, weiter eine Inhaus sowie jetzt die neueste Labor der 7530 immer über das Webinterface als Datei eingespielt.
Verstehen tue ich das auch nicht. Aber schon merkwürdig, auch die unterschiedlichen Bilder in myfritz sowie der Mesh-Übersicht.
hier noch Info:
Thu Jun 4 20:51:12 CEST 2020
4.4.60
DMC SL1
HardwareFeatures nand=0xC2F1809502,cpu=0x979
HWRevision 247
HWSubRevision 3
ProductID Fritz_Box_HW247
SerialNumber SECRET
annex B
autoload yes
bootloaderVersion 1.10733
country 049
firstfreeaddress 0x8824FE68
firmware_info 164.07.19
firmware_version 1und1
flashsize nor_size=0MB sflash_size=0KB nand_size=128MB
language de
linux_fs_start 0
 
Zuletzt bearbeitet:

betaman2

Mitglied
Mitglied seit
16 Jan 2016
Beiträge
291
Punkte für Reaktionen
15
Punkte
18
...hast Du auch schon in den "wöchentlichen MyFritz!-Bericht" geschaut? Da wird es noch interessanter!
 
Zuletzt bearbeitet:

Insti

Mitglied
Mitglied seit
19 Aug 2016
Beiträge
357
Punkte für Reaktionen
26
Punkte
28
Bei Instis steht nach Bild aus #186 ja 7520!!
Denke irgendwo in der rc.local muss noch die ID der 7530 eingetragen werden. Easy Support bei der Telekom funktioniert einwandfrei mit der 7520. War für mich auch neu das sich ein CWMP Account so nachrüsten lässt.
 

Anhänge

eisbaerin

IPPF-Promi
Mitglied seit
29 Sep 2009
Beiträge
7,787
Punkte für Reaktionen
339
Punkte
83
Zuletzt bearbeitet:

Insti

Mitglied
Mitglied seit
19 Aug 2016
Beiträge
357
Punkte für Reaktionen
26
Punkte
28
Lässt sich eim modifiziertes Image auch über Telnet bei laufender Fritzbox auf die inaktive Partition flashen? Immer die Fritzbox direkt am PC anschließen und mit der Powershell das Image flashen finde ich etwas aufwendig.
 

chilango79

Aktives Mitglied
Mitglied seit
14 Apr 2010
Beiträge
1,995
Punkte für Reaktionen
54
Punkte
48
Wir machen das nicht über die Powershell weil es dann schön kompliziert ist. Wenn es über telnet einfach ginge wäre dies auch der Weg.
Hast du schon probiert auf dein FB per Telnet zu kommen? Ich glaube nicht.
 

PeterPawn

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
10 Mai 2006
Beiträge
13,014
Punkte für Reaktionen
981
Punkte
113
Das geht natürlich - wenn man den Telnet-Zugriff hat - auch über die Shell ... letztlich muß man ja nur die Kommandos "nachempfinden", die auch von der "/var/install" in einem AVM-Image abgesetzt werden, um den Kernel und das Dateisystem-Image (hier ist das sogar noch einfach, weil das 1:1 zu kopieren ist, im Gegensatz zu VR9-Geräten) in die richtigen Partitionen zu schreiben und im Anschluß noch "linux_fs_start" ändern (macht "modfs" ja genauso, wenn auch nicht für dieses Modell hier).

Ich würde mal wetten, daß auch bei der 7520/7530 hier von AVM das "update_kernel" eingesetzt wird (ich habe gerade keine Lust nachzusehen und die "/var/install" findet jeder selbst im AVM-Image, was auch nur ein TAR-File ist) ... das ist auch nichts anderes als ein Kopierprogramm, nur daß es zuvor noch per IOCTL-Kommando den vorhandenen Flash-Inhalt löscht, bevor es die neuen Daten schreibt (direkt über das passende Device-File).

EDIT: Abgesehen davon kann man sich natürlich auch seine Images selbst signieren, wenn man den eigenen öffentlichen Schlüssel in der laufenden Firmware hat (wenn nicht, kann man den trotzdem "aktivieren" und wie das geht, habe ich hier: https://github.com/PeterPawn/YourFritz/blob/master/framework/implant_public_key mal gezeigt bzw. in verschiedenen Varianten implementiert). Dann kann man auch ganz normal über das AVM-GUI sein nächstes Update einspielen ... man muß nur das eigene Image mit ein paar anderen Dateien zusammen in ein TAR-File packen und das anschließend signieren.

Die "/var/install" kann man dabei direkt aus der AVM-Firmware (über-)nehmen - allerdings macht die noch alle möglichen Mätzchen, u.a. mit dem Test der (TI-)Prüfsumme ... damit muß man die am Kernel-Image lassen (das "dd" nach dem Extrahieren aus dem TAR-File schneidet die ja ab für den Start aus dem RAM) und sie ggf. für das eigene Dateisystem erst mal erzeugen.

Daher würde ich hier immer auf eine eigene "/var/install" setzen ... vieles von dem, was AVM da veranstaltet, ist ohnehin "alt" bzw. übervorsichtig (aber nachvollziehbar) und am Ende landet man beim Ermitteln der richtigen Partitionen anhand der Namen in "/proc/mtd" und beim zweimaligen Aufruf von "update_kernel".

Dann noch schnell "linux_fs_start" auf den anderen Wert gesetzt und die Messe ist gelesen. Die einzige Hürde ist ggf. noch, daß die "/var/install" am Ende mit einem fast klinisch reinen Environment aufgerufen wird, weil das in der Kette der Prozesse am Ende ein CGI-Abkömmling ist - daher muß man erst mal das Environment passend einrichten (lassen).
 
  • Like
Reaktionen: Insti

NDiIPP

IPPF-Promi
Mitglied seit
13 Apr 2017
Beiträge
3,105
Punkte für Reaktionen
531
Punkte
113
... und von der originalen 7530 bekannt ist.
Wie man laut folgendem Beitrag sehen kann gibt es die HWSubRev=2 mittlerweile wohl auch bei der 7530:

Also imo um so mehr kein Grund die HWSubRev bei einer 7520 zu ändern wenn diese bereits 2 als Wert hat.

---

BTW:
Warum hast du eigentlich den CWMP-Account nicht in das Bootloader-Environment der 7520 aufgenommen (wie in Beitrag #185 schon einmal angedeutet ) sondern realisierst das über eine modifizierte Firmware/rc.conf?
 

eisbaerin

IPPF-Promi
Mitglied seit
29 Sep 2009
Beiträge
7,787
Punkte für Reaktionen
339
Punkte
83
Mein nächster Test wird sein:

export tr069_passphrase=1234567890Fc
export tr069_serial=00040E-#maca
export ProductID=Fritz_Box_HW236
Hast du das so in die rc.conf geschrieben?
 

Insti

Mitglied
Mitglied seit
19 Aug 2016
Beiträge
357
Punkte für Reaktionen
26
Punkte
28

eisbaerin

IPPF-Promi
Mitglied seit
29 Sep 2009
Beiträge
7,787
Punkte für Reaktionen
339
Punkte
83
IMO ist das völlig falsch, da die Namen im bootloader nicht mit den Variablen übereinstimmen.
z.B. im bootloader: firmware_version. Als Variable: OEM
oder im bootloader: ProductID. Als Variable: CONFIG_PRODUKT

Du hast einfach 3 neue unbekannte Variable definiert, die IMO nirgends abgefragt werden.
Easy Support müßte also auch ohne deine 3 komischen Variablen klappen.
 
Zuletzt bearbeitet: