[Problem] Wie speise ich meine ISDN Rufnummern in die FB6360 ein o. Internet in die 7390?

reinerzufall

Neuer User
Mitglied seit
29 Mrz 2007
Beiträge
55
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hi bekomme nächste Woche KD mit Fritzbox6360
Im Moment und die nächsten 6 Monate habe ich noch ISDN Telefonie mit der 7390.
Die Rufnummern muss ich erstmal weiterbenutzen.

Problem? ist
Im Moment kommt ISDN/DSL im Büro an der 7390 an. Über ein Ethernet (es liegt ein Kabel) ist die 7390 an die 7240 angebunden.
Die 7240 fungiert als DECT-Repeater und erweitert das WLAN (was über LAN1 an die 7390 angeschlossen ist)

Die Kabel Fritzbox kommt an die selbe Position wie die 7240.
Ich brauce wieder 2 WLANS (Haus und Büro) über das Ethernet kann Internet ins Büro übertragen.
Eigentlich brauche ich auch wieder einen DECT-Repeater.

GGf könnte ich das DSL/Telefon Kabek neben das von Kabeldeutschland legen (lieber wäre mir wenn es da bleibt wo es jetzt ist)
 

Joe_57

IPPF-Promi
Mitglied seit
5 Mrz 2006
Beiträge
5,524
Punkte für Reaktionen
94
Punkte
48
Lass doch einfach alles so verkabelt, wie es jetzt ist.
Wenn die 6360 angekommen ist, dann hängst du die 7240 über ihren Lan1-Anschluss hinter die 6360 und änderst nur die Konfiguration in der 7240 auf "Internet über Lan1".
Wenn du dann irgendwann kein ISDN mehr brauchst, kann die 7390 entfallen.

Joe
 

informerex

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
20 Apr 2005
Beiträge
17,157
Punkte für Reaktionen
50
Punkte
48
die F!B 6360 ist in Sachen Rufnummern "beschnitten", dh dort kann man nichts manuell eintragen.
somit bringt es nicht, das Kabel zum F!B 6360 Standort zu legen.

KD wirst du evtl. wegen schnellem (?) Internet haben.
du könntest die 7390 am aktuellen Standort belassen und lediglich umkonfig. = "splitten" - Telefonie normal über ISDN und statt DSL nimmst Kabel-Internet über LAN1
 

reinerzufall

Neuer User
Mitglied seit
29 Mrz 2007
Beiträge
55
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
ja dann muss ich wohl Internet in die 7390 einspeisen.
Das Problem ist das die sich in einem anderen gebäude befindet und da der hauptanschluss DSL ISDN liegt und es nur ein Ethernet-Kabel gibt
Kann ich es denn so konfigurieren Internet und Wlan macht die 6360 über LAN1 wird Internet in die 7390 eingespeist.
7390 fungiert als "Wlan-Repeater". Soweit dürfte es keine Probleme geben.

Jetzt das interssante: DECT ISDN Telefonie wird über die BASIS 7390 erzeugt. In der 6360 habe ich telefonie nicht eingerichtet sondern benutze sie nur als DECT-Repeater?
So waere es auch noch okay
 

KunterBunter

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Okt 2005
Beiträge
23,347
Punkte für Reaktionen
184
Punkte
63
Die Fritzbox 6360 lässt sich nicht als DECT-Repeater einrichten.
 

informerex

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
20 Apr 2005
Beiträge
17,157
Punkte für Reaktionen
50
Punkte
48
du bekommst die KD-Telefonie, wenn vorhanden (mitbestellt) automatisch eingespielt.
lediglich die Zuordnung zu den Endgeräten liegt in deiner Hand ;-)

weißt was, warte doch einfach ab bis die Box angeschlossen ist, dann findest doch schnelle eine Lösung.
in jedem Fall würde ich die 7390 (7240 gibt es auf Anforderung bei AVM) updaten www.avm.de/labor

DECT-Repeater - AVM Wissensdatenbank 6360 sagt hierzu
Als DECT-Repeater können Sie eine FRITZ!Box 7270 v3, FRITZ!Box 7390 oder FRITZ!Box 7240 ab Firmware-Version xx.05.04 verwenden.
 
Zuletzt bearbeitet:

reinerzufall

Neuer User
Mitglied seit
29 Mrz 2007
Beiträge
55
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
also dann hilft wohl nur ISDN/DSL neben Kabelanschluss legen beide Boxen nebeneinander. 6360 wird nacktes Modem und speist Internet in die 7390 ein.
die macht alles wie vorher. Die 7240 kommt ins Büro und wird da als DECT-Repeater betrieben. Dann brauche ich im Büro noch nen Switch damit dort auch wieder 4 Gigabit Anschlüsse zur Verfügung habe.
Eins habe ich noch. Als Gigabit Ethernet Anschlüsse kann ich doch die 3 freien Anschlüsse von 6360 und 7390 nutzen, oder?
 

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Neueste Beiträge

Statistik des Forums

Themen
233,950
Beiträge
2,040,556
Mitglieder
353,140
Neuestes Mitglied
AndiBerl