[Gelöst] Zuverlässigkeit Sipgate - keine Anrufe möglich

Straicher

Neuer User
Mitglied seit
20 Jun 2008
Beiträge
28
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo,

bin gearde von dus.net zu sipgate gewechselt, weil dus.net seine Probleme nicht in den Griff bekommt. Jetzt ist sipgate auch nicht mehr erreichbar und die Telefone sind tod (seit gut 40 Minuten).

Wie sind die Erfahrungen mit sipgate?
 
Zuletzt bearbeitet:

Rohrnetzmeister

IPPF-Promi
Mitglied seit
10 Okt 2009
Beiträge
4,925
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
38

Elsi29

Aktives Mitglied
Mitglied seit
24 Dez 2008
Beiträge
2,823
Punkte für Reaktionen
11
Punkte
38
Ich kann auch nur Positives über Sipgate berichten.

Meines Wissens nach eines der zuverlässigsten Anbieter. Ausfälle gab es bei mir sogut wie nie.
 

whn

Neuer User
Mitglied seit
12 Dez 2008
Beiträge
54
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Ich schätze SipGate seit Jahren als zuverlässigen Anbieter.
Überprüfe doch mal den Keep Alive Wert Deiner Telefone.

- Gruß, Wilfried
 

Andre

IPPF-Promi
Mitglied seit
27 Dez 2004
Beiträge
3,309
Punkte für Reaktionen
5
Punkte
38
Der Beitrag steht auf gelöst. Darf man erfahren, was der Grund der Probleme war?
Ich habe mit Sipgate nämlich seit Jahren keinerlei Probleme.
 

Straicher

Neuer User
Mitglied seit
20 Jun 2008
Beiträge
28
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hatte ganz andere Gründe, leider lässt sich so ein Beitrag nicht löschen.

Seit einigen Tagen ist das Anrufaufkommen eingebrochen, teilweise kommen keine Anrufe rein, dann wieder 5 auf einmal - als würde sich ein Knoten lösen. Hat dieses Phänomen noch jemand? Evtl. aber auch Zufall, dass nichts reinkommt.
 

Rohrnetzmeister

IPPF-Promi
Mitglied seit
10 Okt 2009
Beiträge
4,925
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
38
Sipgate ist bisher einer der weniger Anbieter der bei mir kein Problem macht.
 

Straicher

Neuer User
Mitglied seit
20 Jun 2008
Beiträge
28
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Natürlich nicht, das ist nur ein verzweifelter Versucht eine Antwort zu finden. ca. 70% weniger Anrufaufkommen seit sipgate (sind vor kurzem dort hingewechselt)
 

Rohrnetzmeister

IPPF-Promi
Mitglied seit
10 Okt 2009
Beiträge
4,925
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
38
Spricht dich jemand darauf an? Oder woher weißt du es mit den 70%.
 

Straicher

Neuer User
Mitglied seit
20 Jun 2008
Beiträge
28
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Durchschnittswerte der vergangenen Jahre.
 

Rohrnetzmeister

IPPF-Promi
Mitglied seit
10 Okt 2009
Beiträge
4,925
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
38
Defeniere ich mal dein Problem zu meinen Verständnis: Du wurdest in der Vergangenheit vor dem Wechsel zu Sipgate 70% häufiger angerufen (gefühlter Wert). Sagen das dich jemand nicht erreichen konnte tut aber keiner. Du machst auch keine Angaben zu deinen DSL Provider oder der Hardware (Modem / Router / Telefon) die du nutzt mit was für einer Firmwareversion auch immer. Ich würde jetzt einfach mal sagen du hast etwas falsch eingerichtet.
 

Straicher

Neuer User
Mitglied seit
20 Jun 2008
Beiträge
28
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Es wurde nichts geändert. Wir betreiben das hier Professionell als Unternehmen, ein Fehler kann hier ausgeschlossen werden.

Ich möchte nur wissen, ob sich hier noch jemand angesprochen fühlt.
 

Rohrnetzmeister

IPPF-Promi
Mitglied seit
10 Okt 2009
Beiträge
4,925
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
38

Straicher

Neuer User
Mitglied seit
20 Jun 2008
Beiträge
28
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Wie gesagt, es wurde alles geändert was zu ändern ist. Es geht nicht um technische Details, wir haben Techniker die ihre Sache verstehen. Es ist alles korrekt eingerichtet.
 

Andre

IPPF-Promi
Mitglied seit
27 Dez 2004
Beiträge
3,309
Punkte für Reaktionen
5
Punkte
38
Lief es denn über den gleichen Carrier bei DUS.net und Sipgate?
Ein Carrierwechsel kann schon mal Probleme verursachen, wenn die Routingtabellen der Carrier der Anrufer nicht sauber aktualisiert wurden. Dann werden die zum Carrier von DUS.net geleitet, obwohl es ja zu Sipgate gehen soll.
Besonders problematisch ist es, wenn Abkommen zwischen verschiedenen VoIP-Anbietern bestehen, untereinander kostenlos unter Umgehung von Carriern zu routen. Dann liegt die Telefonnummer möglicherweise in irgendwelchen Datenbanken von VoIP-Anbietern und es wird versucht, direkt durchzustellen. Auch veraltete ENUM-Einträge können Probleme bereiten.

Wenn es nach und nach wieder mehr durchkommende Anrufer werden, scheint es so zu sein, dass nach und nach die Routingtabellen der Carrier aktualisiert werden.

Das sind alles anruferseitige Fehlerquellen, auf die weder der Provider des Angerufenen (Sipgate) noch dessen Carrier Einfluss nehmen kann.
 

Straicher

Neuer User
Mitglied seit
20 Jun 2008
Beiträge
28
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Guter Einwand. Da kann man mal ansetzen. Danke!
 

jackhowdy

Neuer User
Mitglied seit
16 Feb 2005
Beiträge
48
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Also weder DUS.net noch Sipgate konnten mich überzeugen. Bei DUS.net wusste damit keiner was los war - bei Sipgate wird das prinzipiell immer auf den Kunden geschoben. Bei beiden Anbietern hatten/haben wir SIP-Trunks angemietet mit über 200 Nebenstellen - es gab Channelüberlagerungen, kratzen im Gespräch und und und.

Technisch binden wir die SIP-Trunks über Glasfaser (FTTH) an - eigens für VoiP um vernünftige Rahmenbedingungen zu schaffen.

Seit 2 Monaten lief unser Sipgate Anschluss nun fehlerfrei - davor gab es ständig Probleme mit der Erreichbarkeit. Seit wenigen Stunden funktioniert wieder der SIP-Trunk nicht, kein eingehend oder ausgehend möglich. Geschoben wird das ganze mal wieder auf den Kunden. Ich kann mich nur wundern für wie bescheuert die Ihre Kunden halten.

Halbwegs professionelle Unternehmen bleiben doch lieber bei einem ISDN Anschluss und verteilen maximal intern über IP.
 

informerex

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
20 Apr 2005
Beiträge
17,173
Punkte für Reaktionen
53
Punkte
48
@jackhowdy
hast du evtl. andere Anbieter im Blick (evtl. sogar im Test) und wie sind diese in Sachen Qualität, Service usw.
 

jackhowdy

Neuer User
Mitglied seit
16 Feb 2005
Beiträge
48
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Ich hab noch Erfahrungen mit VSE (Artelis) gemacht - da werd ich keinen Cent mehr überweisen.

Wer wirklich mit dem SIP Trunk bzw. Telefonanschluss Geld verdienen will (Unternehmen) der sollte sich einen ISDN Anschluss oder PMX Anschluss der Telekom holen. Wir haben, wie schon gesagt, mit DUS.net angefangen, dann Sipgate, Artelis ... alles nur weil das Geld knapp war.

Heute haben wir PMX Zuleitungen in das Server Rack ins RZ und verteilen dann per IP. Das funktioniert sehr gut - solange wir beim Routing möglichst direkt gehen.

Der Unterschied in den Kosten ist enorm, zudem ist auch noch ein wirksamer Bandbreiten Schutz dazu gekommen (DDOS). Nun kann ich aber nachts wieder schlafen und mir kann so schnell keiner was :)
 

jackhowdy

Neuer User
Mitglied seit
16 Feb 2005
Beiträge
48
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Lief es denn über den gleichen Carrier bei DUS.net und Sipgate?
Ein Carrierwechsel kann schon mal Probleme verursachen, wenn die Routingtabellen der Carrier der Anrufer nicht sauber aktualisiert wurden. Dann werden die zum Carrier von DUS.net geleitet, obwohl es ja zu Sipgate gehen soll.
Besonders problematisch ist es, wenn Abkommen zwischen verschiedenen VoIP-Anbietern bestehen, untereinander kostenlos unter Umgehung von Carriern zu routen. Dann liegt die Telefonnummer möglicherweise in irgendwelchen Datenbanken von VoIP-Anbietern und es wird versucht, direkt durchzustellen. Auch veraltete ENUM-Einträge können Probleme bereiten.

Wenn es nach und nach wieder mehr durchkommende Anrufer werden, scheint es so zu sein, dass nach und nach die Routingtabellen der Carrier aktualisiert werden.

Das sind alles anruferseitige Fehlerquellen, auf die weder der Provider des Angerufenen (Sipgate) noch dessen Carrier Einfluss nehmen kann.
Danke für dein Wissen - war mir so nicht bekannt. Es zeigt sich immer mehr dass es nicht die Technik ist die die Probleme macht - sondern der humane Eingriff :)
 
3CX

Statistik des Forums

Themen
235,961
Beiträge
2,068,335
Mitglieder
357,031
Neuestes Mitglied
compufriend