Zwei Fritzboxen mit jeweils eigenen IP Bereich

otto58

Mitglied
Mitglied seit
9 Jan 2007
Beiträge
217
Punkte für Reaktionen
4
Punkte
18
Wie wäre es denn, die 1. FB mit dem Internet zu verbinden und dann im LAN die 5 Geräte und die 2.FB anzuschließen.
Die 2. FB spannt dann dein Haupt LAN auf (Doppeltes NAT). Aus dem Haupt LAN kommst Du damit auf die fünf Geräte.
 
  • Like
Reaktionen: bigbay

bigbay

Neuer User
Mitglied seit
10 Nov 2010
Beiträge
61
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
8
Wie wäre es denn, die 1. FB mit dem Internet zu verbinden und dann im LAN die 5 Geräte und die 2.FB anzuschließen.
Die 2. FB spannt dann dein Haupt LAN auf (Doppeltes NAT). Aus dem Haupt LAN kommst Du damit auf die fünf Geräte.
Das hört sich interessant an, bitte diese Konfiguration etwas Detaillierter ;-)

Vielen Dank
 

otto58

Mitglied
Mitglied seit
9 Jan 2007
Beiträge
217
Punkte für Reaktionen
4
Punkte
18
Die 1.FB wird standardmäßig verbaut. Aus deren LAN (z.B. 192.168.1.0/24) ziehst Du ein Kabel zur Buchse LAN1 der 2. FB. Die 2 FB wird als "Internet über LAN1" eingerichtet. Die 2. FB muss ein anderes LAN haben (z.B. 192.168.2.0/24).
Die 2. FB hat dann eine WAN Adresse 192.168.1.X und ein LAN 192.168.2.0/24 (Haupt LAN).
Aus dem Haupt LAN kommst Du in das WAN der 2. FB. Das WAN der 2.FB besteht aus Internet plus 192.168.1.0/24.
 
  • Like
Reaktionen: bigbay

KunterBunter

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Okt 2005
Beiträge
25,418
Punkte für Reaktionen
418
Punkte
83
Aus dem Haupt LAN kommst Du in das WAN der 2. FB. Das WAN der 2.FB besteht aus Internet plus 192.168.1.0/24.
Nun kommt das etwas komplizierte, ich möchte in meinen Hauptnetz (192.168.3....) auch auf die 5 Geräte aus dem 192.168.0.... Netz zugreifen.
Das hört sich interessant an, bitte diese Konfiguration etwas detaillierter ;)
Auf diese 5 Geräte kommt man so einfach nicht von außen drauf. Die zweite Fritzbox hat dafür extra eine eigene Firewall, damit das nicht so einfach geht. Und diese Firewall lässt sich noch nicht einmal ausschalten.
 

HabNeFritzbox

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Dez 2017
Beiträge
17,159
Punkte für Reaktionen
500
Punkte
113
In der Labor Version kann man beim Router das NAT abschalten. Dann macht aber auch extra Netz keinen Sinn.

Geräten kann man immer statistische Werte geben.
 

KunterBunter

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Okt 2005
Beiträge
25,418
Punkte für Reaktionen
418
Punkte
83
Was ist denn der Vorteil von statistischen Werten bei Geräten? Dass die nicht so leicht erraten und gefunden werden können? :confused:
 

HabNeFritzbox

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Dez 2017
Beiträge
17,159
Punkte für Reaktionen
500
Punkte
113
Gute Frage, ich würde einfach in der zweiten FB den Haken setzen für immer gleiche IP zuweisen, und ganze mit DHCP laufen lassen.
 

eisbaerin

IPPF-Promi
Mitglied seit
29 Sep 2009
Beiträge
9,883
Punkte für Reaktionen
657
Punkte
113
bitte diese Konfiguration etwas detaillierter
Doch, das geht, wie es otto machen will. Er hat es vielleicht etwas ungünstig formuliert.
Er will einfach die beiden Netze tauschen.
Also die 5 Geräte hinter die 1. FB und alles was bisher dort war hinter die 2. FB.
Aber dann wird bestimmt irgend was anderes von den Vorstellungen des TO nicht gehen.
 

sonyKatze

Aktives Mitglied
Mitglied seit
6 Aug 2009
Beiträge
2,036
Punkte für Reaktionen
181
Punkte
63
man kann eine statische IP vergeben. Wie würde dann die Konstellation ausschauen?
fritz.box → Heimnetz → Netzwerk → (Reiter) Netzwerkeinstellungen → (Taste) Weitere → (Taste) IPv4-Konfiguration → Heimnetz … DHCP-Server vergibt IPv4-Adressen. Im letzten Feld gibst Du z.B. x.x.x.20 und x.x.x.200 ein. Übrigens ist das die Standard-Einstellung einer FRITZ!Box. So hast Du „unten“ 18 Adressen und „oben“ 54 Adressen frei. Jene Adressen werden nicht vom DHCP-Server vergeben. In Deinen LAN-Geräten stellst Du dann auf statisch und gibst jeweils eine dieser Adressen an, also z.B. 192.168.178.11 / Maske: 255.255.255.0 / DNS: 192.168.178.1. Im nächsten Gerät gibst Du dann 192.168.178.12 ein und so weiter. So weißt Du, die genaue IP-Adresse des Geräts und kein anderes, neues Gerät bekommt diese Adresse zufällig zugeordnet. Und weil alles im selben Netz ist und bleibt, hast Du keine Probleme eine Firewall überwinden zu müssen.
 
Zuletzt bearbeitet:

otto58

Mitglied
Mitglied seit
9 Jan 2007
Beiträge
217
Punkte für Reaktionen
4
Punkte
18
Die zweite Fritzbox, soll als eigenständiges Netz für 5 ShowController fungieren, die sich automatisch per DHCP eine IP abholen. Aber ich möchte gern über das ganze Netz (übergreifend) darauf zugreifen können. Wäre ein statisches IP Routing eine Möglichkeit?
Mir ging es eigentlich um diese Anforderung, die ich so interpretiere, dass aus dem Haupt LAN auf die 5 Geräte zugegriffen werden soll, die 5 Geräte aber keine Verbindung ins Haupt LAN initiieren können.
 

HabNeFritzbox

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Dez 2017
Beiträge
17,159
Punkte für Reaktionen
500
Punkte
113
Eine schließt andere aus, wenn Daten sendest für Zugriff, möchtest ja auch ne Antwort.

Alles nachgelagerte kann auf Hauptnetz Zugreifen, du Beschränkst eher Hauptnetz dadurch dass am nächsten Route die Firewall entsprechend blockiert.
 

otto58

Mitglied
Mitglied seit
9 Jan 2007
Beiträge
217
Punkte für Reaktionen
4
Punkte
18
Eine schließt andere aus, wenn Daten sendest für Zugriff, möchtest ja auch ne Antwort.
Echt???
Natürlich will ich eine Antwort von Google, sonst brauche ich kein Internet. Ich will aber nicht, dass Google von außen ungefragt in mein LAN kommt. Und das realisieren zwei hintereinandergeschaltete FB genauso in Bezug auf die 5 Geräte..
 

HabNeFritzbox

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Dez 2017
Beiträge
17,159
Punkte für Reaktionen
500
Punkte
113
Wenn Geräte Daten ins Internet senden, ist es völlig egal ob eingehend erreichbar bist oder nicht. Da ändert auch nichts daran wenn noch 10 Router zwischen hängst.

Entweder du möchtest Zugriff nach außen, oder nicht, und wenn nicht würde ich ganze eher in Kindersicherung komplett sperren, oder ggf. per Whitelist nur ganz bestimmte Adressen/IP zulassen im Internet.

Könntest die 2. FB auch als IP-Client einrichten mit fester IP, und auf den 5 Geräten manuell die IP festlegen. Also 2. FB auf 192.168.3.10 und Geräte auf .11 bis .15, so sind die Teil des Heimnetzes und kannst drauf Zugreifen, funktioniert aber auch on Tour ohne FB 1, da alle 6 Geräte ja feste IP haben.

Wenn alles an FB 1 dran ist, kannst den 5 Geräten den Internet Zugang beschränken über Kindersicherung.

So würde man sich ganze einfacher machen, ohne Route, Freigaben, VPN oder sonstigem.
 

Theo Tintensich

Aktives Mitglied
Mitglied seit
10 Mrz 2008
Beiträge
1,854
Punkte für Reaktionen
52
Punkte
48
Das ganze klingt nach einer Routerkaskade (was ja auch schon gesagt wurde)
 

HabNeFritzbox

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Dez 2017
Beiträge
17,159
Punkte für Reaktionen
500
Punkte
113
Geräte für HomeOffice ist Gastnetz und gut, allein schon damit Arbeitsgerät nicht Heimnetz scannt oder dein Heimnetz angegriffen wird, weil am Arbeitslappy kein Admin bist zwecks Updates, Cetrix und co mit Sicherheitslücken auffallen usw.
 
  • Like
Reaktionen: bigbay

bigbay

Neuer User
Mitglied seit
10 Nov 2010
Beiträge
61
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
8
Ich möchte mich noch einmal bei allen beteiligten für die Unterstützung und Lösungsvorschlägen bedanken.

Demnächst werde ich mich noch einmal hinsetzen und die ein oder andere Möglichkeit austesten und hoffe etwas passendes zu finden ;-)

Aktuell schwebt mir die Idee vor, die 5 Geräte manuell mit der IP 192.168.0.2 bis 7 festzulegen und die FRITZ!Box würde die 192.168.0.1 bekommen.

Nun möchte ich aus meinen 192.168.3. ... Netz darauf zugreifen und da hakt es aktuell noch mit meiner Vorstellung. Was muss ich da in meiner Haupt-FRITZ!Box einstellen, damit ich die 5 Geräte aus dem 192.168.0.2 - 7 zugreifen kann?

Viele Grüße an ALLE ;)
 

HabNeFritzbox

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Dez 2017
Beiträge
17,159
Punkte für Reaktionen
500
Punkte
113
Du müsstest für jedes Gerät auf einen jeweils anderen Port eine Freigabe machen, sonst blockt die FB alles eingehende.

Könntest auch per VPN auf die FB.

Hab bereits geschrieben wie es wohl am einfachsten gehen würde.
 
  • Like
Reaktionen: bigbay
3CX

Statistik des Forums

Themen
237,035
Beiträge
2,086,845
Mitglieder
359,042
Neuestes Mitglied
NeverTooLate