Abstrahlcharakteristik Repeater 3000

Lurtz

Mitglied
Mitglied seit
15 Apr 2016
Beiträge
329
Punkte für Reaktionen
56
Punkte
28
Wie strahlt der Repeater 3000 sein WLAN-Signal ab, ähnlich wie die 7590 kugelförmig um das Gerät herum? Ich hatte bisher einen 1750E in einer Steckdose neben einer Tür, der durch die Wand hinter sich das hinter dem Hausflur liegende Zimmer gut ausgeleuchtet hat. Der Repeater 3000 hat da weniger Power, egal wie ich ihn stelle. Einzig zu helfen scheint, ihn deutlich höher zu stellen (ca. 1 1/2 Meter Höhe), aber das ist an der Stelle wenig praktikabel, da es ein schmaler Durchgang ist, wo kein Regal oder Schrank steht.
 

Peter_Lehmann

Mitglied
Mitglied seit
13 Mrz 2007
Beiträge
249
Punkte für Reaktionen
64
Punkte
28
Hallo Lurtz,

da mich dieses für mein (hier im Forum schon beschriebenes) Projekt mit der Überbrückung einer Freifläche zwischen zwei Gebäuden auch interessiert hat, habe ich diese Frage auch vor ca. zwei Wochen an AVM gemailt.
Sollte ich mal eine Antwort erhalten, werde ich diese in diesem Thread veröffentlichen. Ich bin ein sehr geduldiger Mensch :)

Ich habe im Rahmen der Optimierung dieser WLAN-Bridge auch einiges getestet (ich sage bewusst nicht "gemessen"). Im 1. Gebäude jemanden "angestellt" der aller 20 Sekunden etwas gedreht hat und 40 m weiter im 2. Gebäude stand ich mit dem Smartphone und habe auf die WLAN-App gestarrt. Ein richtiges aussagekräftiges Ergebnis haben wir nicht bekommen. Weder bei der Feldstärke noch bei der Bandbreitenmessung.
Also haben wir die beiden R3000 jeweils mit dem "Gesicht" zueinander hingestellt.

Da ich dieses Konstrukt lediglich als "LAN-Verlängerung" betreibe, also per LAN auf beiden Seiten zum Router und zur Technik auf der anderen Seite gehe (also keinen "Abgang" per WLAN), habe ich alle drei Streams für diese Verbindung genutzt. Es kann natürlich sein, dass ich damit eine eventuell vorhandene Richtwirkung (oder ein schwaches Signal bei einer der Antennen) durch die anderen Streams ausgleiche.

MfG Peter
 

NDiIPP

IPPF-Promi
Mitglied seit
13 Apr 2017
Beiträge
4,834
Punkte für Reaktionen
923
Punkte
113
Kommt darauf an welches Band/Modul. Beim 3. Modul (zweites 5GHz-Band, 4 Antennen) ist es ein pseudo/nahezu Iso-Strahler. Beim 1. und 2. Modul entspricht es ungefähr den Antennen 1+2 des 1750E (insg. 3 Antennen), wenn man diesen in der Steckdose um 90° nach links drehen könnte/würde (3000er von der Seite betrachtet mit Stromanschluss rechts und den LAN-Ports rechts unten). Eine 3. Antenne (beim 1750E strahlt diese primär horizontal ab) fehlt dem 3000er dagegen beim 1. und 2. Modul.
 

Novize

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
17 Aug 2004
Beiträge
21,435
Punkte für Reaktionen
235
Punkte
63
Ich würde mal von einer kugelähnlichen Abstrahlcharakteristik ausgehen:
Für irgendwie geformte/gerichtete Sendekeulen fehlt in den kleinen Gehäusen der Platz für entsprechend gerichtete Antennen.
Schraube so ein Teil doch mal auf und mache ein Bild von den Antennen
 

eisbaerin

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
29 Sep 2009
Beiträge
10,793
Punkte für Reaktionen
914
Punkte
113

HarryHase

Mitglied
Mitglied seit
16 Feb 2006
Beiträge
636
Punkte für Reaktionen
17
Punkte
18
Ist zwar nicht direkt zur Frage, aber ich habe damit auch experimentiert, als Lösung ist bei mir im Keller einer 7590; im EG eine 7590 als Repeater und im 1OG eine 7490 als Repeater; Alles vermesht und hat ein deutlich bessere Ergebnisse erreicht als mit den AVM Repeatern. Sprich man könnte das auch sehr preiswert mit 7490'er aufbauen, die kriegt man ja gerade hinterhergeschmissen.
 

Novize

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
17 Aug 2004
Beiträge
21,435
Punkte für Reaktionen
235
Punkte
63
Bilder gibt es schon:
Meine Meinung dazu:
Diese kleinen Platinen-Antennchen (an der Verlängerung der Mikro-Antennenbuchsen) werden kaum in der Lage sein, einen Antennenbeam irgendwie gerichtet zu formen.
 

NDiIPP

IPPF-Promi
Mitglied seit
13 Apr 2017
Beiträge
4,834
Punkte für Reaktionen
923
Punkte
113
Einen (perfekten) Iso-Strahler schaffen die aber (leider) auch nicht.
 

Lurtz

Mitglied
Mitglied seit
15 Apr 2016
Beiträge
329
Punkte für Reaktionen
56
Punkte
28
Danke für die Beiträge. Eine 7490 zu nehmen finde ich eher unpraktisch, allein schon weil es bei mir nur um eine Wohnung geht und die relativ viel Platz wegnimmt und mehr Strom braucht. Zudem wird sie vermutlich nicht mehr allzu lange Updates bekommen.

So richtig glücklich bin ich mit keinem der Repeater. Der 3000er kriegt eine super Verbindung zur FritzBox hin, schafft es aber nicht wirklich, die zweite Wohnungshälfte gut auszuleuchten. Und der 2400er ist so nah am 1750E, dass es sich kaum lohnt, das Upgrade zu machen.

Vermutlich ist es doch am besten ich bleibe beim 1750E und warte auf die nächste Repeater-Generation...
 

christian1297

Neuer User
Mitglied seit
24 Sep 2017
Beiträge
72
Punkte für Reaktionen
9
Punkte
8
Mit etwas Glück kann man den 1750E gut gebraucht verkaufen und fürs gleiche Geld im Angebot einem 2400 kaufen.

Die Preise für gebrauchte AVM Geräte sind teilweise lächerlich hoch.
 

Erhalten Sie 3CX für 1 Jahr kostenlos!

Gehostet, in Ihrer privaten Cloud oder on-Premise! Ganz ohne Haken. Geben Sie Ihren Namen und Ihre E-Mail an und los geht´s:

3CX
Für diese E-Mail-Adresse besteht bereits ein 3CX-Konto. Sie werden zum Kundenportal weitergeleitet, wo Sie sich anmelden oder Ihr Passwort zurücksetzen können, falls Sie dieses vergessen haben.
oder via