Adguard Home auf Fritzbox betreiben

FischersFreetz

Neuer User
Mitglied seit
22 Feb 2019
Beiträge
196
Punkte für Reaktionen
30
Punkte
28
Um den NAS/NAND-Speicher (und den RAM) zu schonen, kann man auch nur die "Arbeitsdateien" in einem workdir im RAM ablegen. Option -w, --work-dir VALUE Path to the working directory
Rich (BBCode):
cd /var/media/ftp/internesVerzeichnis
wget -O- https://github.com/AdguardTeam/AdGuardHome/releases/download/v0.105.2 AdGuardHome_linux_armv7.tar.gz | gunzip -c | tar x
cd AdGuardHome
wget https://curl.se/ca/cacert.pem
multid -s
SSL_CERT_FILE=/var/media/ftp/internesVerzeichnis/AdGuardHome/cacert.pem
mkdir /var/tmp/AdGuardHome
/var/media/ftp/internesVerzeichnis/AdGuardHome/AdGuardHome -w /var/tmp/AdGuardHome &
sleep 10        # nach der Ersteinrichtung den multid wieder starten
multid
Daneben lässt sich AGH auch über eine API abfragen bzw. steuern, z.B.:
http:// fritz.box: AGH-PORT /control/status (siehe AdGuard Home Technical Document)
 
Zuletzt bearbeitet:

LazyT

Neuer User
Mitglied seit
12 Jan 2016
Beiträge
28
Punkte für Reaktionen
4
Punkte
3

FischersFreetz

Neuer User
Mitglied seit
22 Feb 2019
Beiträge
196
Punkte für Reaktionen
30
Punkte
28
Hab ich Mal seit gestern Abend dazu gepackt...
Danke für das Testen, Aber vielleicht könntest du ja auch mal beide allein ausprobieren, um meine Situation nachzustellen.

Und apropos Last... Was stellst du/ihr eigentlich bei dem Server-Auswahl-Kriterium ein? Lastverteilung, parallele Abfragen oder schnellste IP-Adresse?

EDIT: Ich habe da noch eine andere Frage:
Das AGH-GUI zeigt mir neben den bekannten Clients aus meinem Netzwerk auch Clients an, die ich so nicht verstehen kann.
EDIT 2:
Fragestellung wurde entfernt, denn...
Ich konnte mir die Zusammenhänge selbst erklären.
 
Zuletzt bearbeitet:

LazyT

Neuer User
Mitglied seit
12 Jan 2016
Beiträge
28
Punkte für Reaktionen
4
Punkte
3

FischersFreetz

Neuer User
Mitglied seit
22 Feb 2019
Beiträge
196
Punkte für Reaktionen
30
Punkte
28
Vielleicht meinst das
Ich meine, dass bei mir im Abfrageprotokoll die Anfragen eines Clients mehrfach auftauchen. Einmal unter der IPv4-Adresse und einmal unter der temporären IPv6-Adresse des Absenders.
Das empfinde ich verwirrend. Kennst du ein "Kraut" dagegen?
:rolleyes: Wie kommt das zustande? Sind das eigentlich auch doppelte Anfragen oder nur eine Anfrage mit zwei Absender-Adressen?
 
Zuletzt bearbeitet:

eisbaerin

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
29 Sep 2009
Beiträge
11,187
Punkte für Reaktionen
1,010
Punkte
113

FischersFreetz

Neuer User
Mitglied seit
22 Feb 2019
Beiträge
196
Punkte für Reaktionen
30
Punkte
28
Nein, das geht so nicht. Du bräuchtest einen Zugang zu einer Shell (via Telnet bzw. SSH), der nur mit einer Modifikation der Fritzbox möglich ist.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reaktionen: Menne.0201

eisbaerin

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
29 Sep 2009
Beiträge
11,187
Punkte für Reaktionen
1,010
Punkte
113
  • Like
Reaktionen: Menne.0201

gurk3nf456

Neuer User
Mitglied seit
17 Apr 2021
Beiträge
2
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Ich bekomme AGH zwar nach der Anleitung gestartet, aber leider nicht durch einen Eintrag in der rc.custom nach einem reboot...

Wie löst ihr das?

gurk3nf456
 

eisbaerin

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
29 Sep 2009
Beiträge
11,187
Punkte für Reaktionen
1,010
Punkte
113
Dann ist das bestimmt zu früh.
Mach ein sleep davor, damit es später startet.
 

FischersFreetz

Neuer User
Mitglied seit
22 Feb 2019
Beiträge
196
Punkte für Reaktionen
30
Punkte
28
Wie löst ihr das?
Ich nutze folgendes Startscript "AGH_start.sh", das den Start erst nach 10 min uptime ausführt. Dann dürfte die Box ja selbst Alles erledigt haben.
Rich (BBCode):
#!/bin/sh
while [ $(cut -d '.' -f1 /proc/uptime) -lt 600 ]; do
    sleep 60
done
multid -s
/var/media/ftp/freetz/bin/AdGuardHome -w /var/media/ftp/uStor01/FREETZ/AdGuardHome &
sleep 15
multid

Aufruf in der rc.custom:
nohup /var/media/ftp/freetz/scripts/AGH_start.sh >/dev/null 2>&1 &
 
  • Like
Reaktionen: gurk3nf456

LazyT

Neuer User
Mitglied seit
12 Jan 2016
Beiträge
28
Punkte für Reaktionen
4
Punkte
3
Das würde doch aber eigentlich nur Sinn ergeben, wenn man etwas innerhalb der Schleife jede Minute für maximal 10min machen möchte.

Hat meiner Meinung nach den selben Effekt wie ein einfaches
Code:
sleep 600
oder?
 

FischersFreetz

Neuer User
Mitglied seit
22 Feb 2019
Beiträge
196
Punkte für Reaktionen
30
Punkte
28
Im Prinzip schon, aber wenn man das Startscript auch mal im normalen Betrieb verwenden möchte, dann würde man immer 10 min warten müssen.
 

Joe_57

IPPF-Promi
Mitglied seit
5 Mrz 2006
Beiträge
6,098
Punkte für Reaktionen
165
Punkte
63
So wie in Beitrag #56 beschrieben, wird die Schleife nur innerhalb der ersten 10 Minuten nach Gerätestart (uptime) ausgeführt.
Beim erneuten Aufruf des Scrips nach mehr als 10 Minuten wird die Schleife übergangen.
 

Erhalten Sie 3CX für 1 Jahr kostenlos!

Gehostet, in Ihrer privaten Cloud oder on-Premise! Ganz ohne Haken. Geben Sie Ihren Namen und Ihre E-Mail an und los geht´s:

3CX
Für diese E-Mail-Adresse besteht bereits ein 3CX-Konto. Sie werden zum Kundenportal weitergeleitet, wo Sie sich anmelden oder Ihr Passwort zurücksetzen können, falls Sie dieses vergessen haben.
oder via