.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

ADSL2+ und schon macht die Internettelefonie probleme. Lösungen?

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon: Telefonie" wurde erstellt von Remedy, 26 Sep. 2006.

  1. Remedy

    Remedy Neuer User

    Registriert seit:
    9 Mai 2006
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo!

    Seit der anfänglich, augenscheinlich geglückten Umstellung meiner 1und1 DSL6000-Flat auf den neuen 3DSL 16000 Tarif stellt sich mir nun doch folgendes Problem:

    Seit der Freischaltung der neuen Bandbreite (volle 16MBit Nutz-Datenrate) habe ich sporadisch auftretende Probleme mit der Sprachqualität meiner Internettelefonie-Anlage. Unabhängig ob die Leitung nun stark oder nur schwach belastet wird, kommt es hin und wieder zum alt bekannten "Hall-Effekt", zu gelegentlichen Sprachaussetzern und zur sehr oftmaligen Übermittlung abgehakter Wortfetzen/Satzfetzen. Dies alles kommt jedoch nur dann vor, wenn ich der Anrufende bin. Eingehende Gespräche funktionieren dagegen tadellos.

    Mit meinem alten DSL6000 Tarif (ADSL) funktionierte dagegen noch alles tadellos.

    Eine Anfrage beim AVM-Support ergab leider nur das übliche: Entweder neue Firmware aufspielen (die es (noch?) nicht gibt) oder „wir können Ihnen daher keine Lösung anbieten“.

    Nun bin ich bei meinem Provider auf eine Seite gestoßen, auf der empfohlen wird, bestimmte Ports im Router freizugeben. (Zitat: Damit Sie Voice over IP nutzen können…). Bisher funktionierte die Internettelefonie aber auch ohne die Freigabe irgendwelcher Ports. Sollte ich es dennoch mal mit der Freigabe versuchen oder gilt das nur für Router mit eingeschalteter Firewall (meine ist deaktiviert)?

    Könnte es ansonsten vielleicht an der Unausgereiftheit der Telefonie über ADSL2+ liegen? Ansonsten kann ich mir nämlich keinen Reim darauf machen, warum die Internettelefonie mit ADSL noch funktionierte, bei ADSL2+ aber plötzlich Probleme macht.
     
  2. beckmann

    beckmann Guest

  3. gerdshi

    gerdshi Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8 Mai 2005
    Beiträge:
    865
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Hi!

    Ports muss man umleiten nur wenn dein Telefon Adapter (ATA) hinter dem Router haengt.
    Da du aber eine Fritz!Box hast betrift es dich in keiner Weise. Es sei denn du hast ein anderen Router vor deine Box geschaltet.

    Dein Problem klingt eher danach, als ob du zu weit weg von der Vermittlungsstelle bist und du gar nicht DSL16000 fehlerfrei bekommen kannst.
    Wenn es Packetverluste gibt, kann VoIP auch nicht fehlerfrei funktionieren.

    Poste mal deine DSL-Werte. Vermute mal, das wir dann viele Fehler sehen werden.

    Gruss
     
  4. beckmann

    beckmann Guest

    Naja Signal/Rauschtoleranz: E = 11 dB, S = 13 dB sind aber genung für DSL 16.000 das liegt wohl eher an was anderen.

    Was meinst du eigentlich mit ADSL und ADSL2+ Tarif? Am Anschluss ist immer das selbe geschaltet, unabhängig vom Tarif, DSLzugang und Flat bzw Tarif sind getrennt.
     
  5. Remedy

    Remedy Neuer User

    Registriert seit:
    9 Mai 2006
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #5 Remedy, 26 Sep. 2006
    Zuletzt bearbeitet: 28 Sep. 2006
    Sorry falls es da zu Missverständnissen kommt.

    Mein alter Tarif "1und1 DSL6000" funktionierte damals noch mit/über(?) ADSL (Maximale Nutzdatenrate - 6Mbit/s). Seit der Umstellung auf DSL16000, wird nun, falls ich das jetzt richtig verstanden habe, ADSL2(+) bei mir eingesetzt. Die maximale Nutzdatenrate liegt hierbei ja bei 12 (bei ADSL2) bzw. 24 (bei ADSL2+) Mbit/s.

    Ich hoffe mal, dass stimmt so. Sorry falls ich mich nicht immer 100% fachlich ausdrücken kann, aber so genau blicke ich da oftmals auch nicht durch.

    Fakt ist jedoch, dass das oben genannte Problem erst seit der Umstellung meines Anschlusses (nun 16MBit Datenrate) besteht.

    @gerdshi: Danke! Nun bin ich zumindest schonmal wieder ein Stück schlauer. Dennoch, die Vermittlungstelle ist in meinem Falle keine 500 Meter (Luftlinie) von mir entfernt. Meine DSL Werte stehen in der Signatur. Falls ihr mehr braucht, einfach nur sagen.

    //Edit: Im Bezug auf die IP Adressumstellung konnte ich nichts festellen. Laut meiner Fritz!Box bin ich mit dem TCOM-Backbone (84.xxx.xxx.xxx). Also alles so wie es soll (hoffe ich :))
     
  6. Remedy

    Remedy Neuer User

    Registriert seit:
    9 Mai 2006
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Sonst keine Ideen mehr?
     
  7. lino16

    lino16 Mitglied

    Registriert seit:
    23 Okt. 2004
    Beiträge:
    374
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Beruf:
    IT-Systemkaufmann
    Ort:
    Trier
    Hallo,

    hast du Paketverluste?

    Du solltest evtl. mal ein anderes externes Modem ausprobieren.
     
  8. Remedy

    Remedy Neuer User

    Registriert seit:
    9 Mai 2006
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Wo kann ich das nachgucken?

    Ein anderes Modem käme dennoch aber nicht in Frage, da sonst die gesamte Internettelefonie nicht mehr möglich wäre.
     
  9. detg

    detg Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18 Aug. 2006
    Beiträge:
    1,498
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Irgendwo in der Pampa zwischen Kassel und Frankfur
    Dem DSL-Modem ist es egal, ob du darüber surfst und telefonierst. Die VoIP-Funktionalität sitzt in der Fritzbox und die kannst Du auch mit einem externen DSL-Modem nutzen.

    Wobei ich hier gelesen habe, dass das mit dem externen Modem bei einigen Fritzboxen (bestimmte Seriennummern?) nicht funktionieren soll.
     
  10. gerdshi

    gerdshi Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8 Mai 2005
    Beiträge:
    865
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Hi!

    Eventuell kannst du die Fehler-Werte aus deine DSL-Information hier mal posten.
    Es klingt als ob du eine erhoehete Fehlerrrate hast.

    Da du nicht der einzige mit solch ein Problem bist (wie der Link von beckman zeigt), koennten es sich um ein Fehler beim Provider handeln und das einzige was du machen kannst ist ihm eine Stoerungsmeldung abzugeben und zu warten.

    Gruss
     
  11. Remedy

    Remedy Neuer User

    Registriert seit:
    9 Mai 2006
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Würde ich auch gerne machen, allerdings müsste ich dazu wissen, welches Menü für euch/dich von Belangen ist. Zur Auswahl stehen - Übersicht - DSL - ATM - Spektrum - Erweitert.

    Das einzige Menü in dem der Begriff "Fehlerrate" vorkommt ist das Untermenü "Erweitert" und dort steht bei der Empfangs- so wie der Senderichtung jeweils der Wert "2".

    Welches Menü/welche Menüs soll ich "abfotografieren"?
     
  12. beckmann

    beckmann Guest

    DSL und ATM sind interessante Seiten, daraus kann man was auslesen.
     
  13. Remedy

    Remedy Neuer User

    Registriert seit:
    9 Mai 2006
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Alles Klar! So sieht's aus:
     

    Anhänge:

    • DSL.PNG
      DSL.PNG
      Dateigröße:
      17 KB
      Aufrufe:
      108
    • ATM.PNG
      ATM.PNG
      Dateigröße:
      9 KB
      Aufrufe:
      85
  14. gerdshi

    gerdshi Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8 Mai 2005
    Beiträge:
    865
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Hi!

    Aua, das sieht gar nicht gut aus.
    Melde dich bei 1&1 und gib eine Stoerungsmeldung ab.

    Gruss
     
  15. Remedy

    Remedy Neuer User

    Registriert seit:
    9 Mai 2006
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hi.

    Ich kann Dir leider nicht ganz folgen. An welchem Wert / welchen Werten hast Du denn nun erkannt, dass etwas nicht in Ordnung ist?

    Ich kann doch keine Störmeldung rausgeben wenn ich nicht einmal weiß, wo die Störung bzw. der Fehler liegt...
     
  16. gerdshi

    gerdshi Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8 Mai 2005
    Beiträge:
    865
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Hi!

    Du weisst nicht wo der Fehler liegt?!
    Wenn dein Fernseher kaputt ist, rufst du den Techniker erst an wenn du herausgefunden hast das IC35 im Zwischenfrequenzverstaerker durchgebrannt ist, oder wenn du siehst das da kein Bild mehr ist? ;)

    Zu deine Frage: Es gibt die Felder Forward Error Correction, CRC, Head Error Control und HECErrors beim ATM-Fenster.
    Wenn alles glatt laeuft darfst du entweder an diesen Stellen 0 haben oder nur ab und zu ein sehr kleiner Wert.

    Wuerde dir aber noch mal empfehlen dich an 1&1 zu wenden, den die sind schliesslich deine Internet-Lieferanten und haben die Verantwortung, wenn du sie bezahlst, auch ein fehlerfreien Zugang zum Internet anzubieten.

    Gruss
     
  17. Remedy

    Remedy Neuer User

    Registriert seit:
    9 Mai 2006
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    So direkt meinte ich das auch nicht. Mich nun jedoch bei 1und1 zu melden, nur weil mir jemand ohne Grund den Rat gegeben hat, mich auf Grund zweier Screenshots bei 1und1 zu melden, ist ja auch nicht sehr aufschlussreich.

    Kannst Du mir vielleicht ein Paar Tipps geben, wie ich das Problem möglichst fachgerecht formulieren kann?

    "Laut den Angaben meiner Fritz!Box habe ich in meinem CPE (Customer Premises Equipment) eine "Forward Error Correction" von 828003, eine Header Error Control von 32 und HEC Errors in der Empfangsrichtung in Höhe von 327. Laut bestimmter Quellen jedoch, habe ich erfahren, das genau diese Werte normalerweise gegen 0 tendieren müssten..."

    Ich finde das hört sich schon ziemlich komisch an. Schon irgendwie blöd, wenn man selbst kaum Ahnung von dieser Materie hat, dem Provider aber eine brauchbare Fehlerbeschreibung zukommen lassen will.

    Könnte man das dennoch so in der Art schreiben?
     
  18. gerdshi

    gerdshi Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8 Mai 2005
    Beiträge:
    865
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Hi!

    Das wuerde ich nicht machen, den nach dem zweiten Wort versteht der Support-Mensch sicher nur Bahnhof und wird versuchen dich abzuwimeln.
    Das ist uebrigens das erste was sie versuchen werden soald du dich vebindest.

    Du musst einfach dein Problem schildern und darauf bestehen, das die Fehlerrate in der DSL-Leitung zu hoch sei. Und daher moechtest du eine Meldung abgeben. Mehr brauchst du nicht zu erklaeren.
    Bedenke das 1&1 sich bis zu 48 Stunden Zeite dafuer lassen.

    Gruss
    P.S. Schuam mal hier nach. Du hast zwar gute Daempfungswerte aber dein Signal/Rausch Abstand ist etwas zu nah an der grenze von 10dB. Auf den Abstand von 1dB wuerde ich mich nicht verlassen. Daher wahrscheinlich die hohe Fehlerrate.
     
  19. Remedy

    Remedy Neuer User

    Registriert seit:
    9 Mai 2006
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Davon gehe ich auch aus. Wenn ich dieses Gefühl bekommen sollte dann werd ich da auch ordentlich mal auf den Putz hauen. Zwar Freundlich aber zielgerichtet.

    Und glaubst Du, das Problem könnte mit einem Anruf bei 1und1 behoben werden? (Rein spekulativ jetzt mal)
     
  20. beckmann

    beckmann Guest

    Das ist bei ADSL2+ aber anders als bei ADSL, weil da ganz ander Möglichkeiten zur verfügung stehen (Kanalabschaltung/Anschaltung, umlegen, verschieben u.s.w.). Klar kann man was verbessern, aber 11dB reichen eigentlich aus. Man kann da nicht all zu viel machen, verbessert man was Synchronisiert das Modem oft höher als Vorher, dann hat man ein paar kB/s mehr aber die gleiche Signal/Rauschtoleranz wie vorher (habe ich schon des öfteren jetzt gelesen, dass das Modem oder die DSLAM wohl den Wert vorgibt wie die Signal/Rauschtoleranz sein darf - aber auch nur vermutet und getestet).

    Das ist halt adaptives ADSL2+ und nicht mehr fix wie früher mal bei ADSL.