[Anleitung]:Trixbox V2.0beta mit ISDN-Anbindung (HFC/Florz/bristuff/Fritz/chan_capi)

maxkr

Neuer User
Mitglied seit
16 Nov 2006
Beiträge
58
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Hallo Leute,

dank der beiden hervorragenden Anleitungen von Olaf.Rabachin und von james007 ist es mir gelungen die Trixbox 2.0 in kurzer Zeit und mit sehr wenig Asterisk vorwissen aufzusetzen. Da die Anleitung recht umfangreich ist und ich keine Lust hatte mich mit den Foren-Tags zu plagen, stelle ich die Anleitung als PDF hier zur Verfügung! Ich hoffe es reißt mir trotzdem niemand den Kopf ab... :cool:

Viel Spaß beim Einrichten!
Max

[Checkliste]
was geht und was nicht (hat jetzt nicht unbedingt mit der Anleitung zu tun):
  • AVM-Fritz-Treiber unterstützt kein PTP (=Anlagananschluss) es geht nur PTMP (=Mehrgeräteanschluss mit 1...10 MSN)
  • für den Anlagenanschluss braucht man im einfachsten Fall eine HFC-Karte (bzw. eine Karte mit einem HFC-Chip). Auch mISDN soll funktionieren.
  • will man ein Telefon an die Trixbox anschließen, muss die Karte im NTmode betrieben werden. Auch hier benötigt man eine HFC-Karte!
  • mehrere HFC-Karten sollten HW-seitig verbunden werden (Siehe Florz: http://zaphfc.florz.dyndns.org./)

[Update(s)]
  • Fragen, Probleme und Anregungen postet ihr bitte hier!
  • Checkliste eingebaut
  • Errata eingefügt, s.u.
  • Doku überarbeitet: Trixbox_20beta_Treiberinstallation_20061204_1230 (Vorversion wurde 68x aufgerufen)

[ERRATA]
keine bisher in Version:
Trixbox_20beta_Treiberinstallation_20061204_1230.pdf
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

maxkr

Neuer User
Mitglied seit
16 Nov 2006
Beiträge
58
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Hallo gdogg2003,

PN von gdogg2003
Hallo,
vielen Dank erstmal für deine Antworten mit den Links...
Ich habe momentan nur ein kleines Problem.
Und zwar habe ich beide HFC-Karten im TE-Modus, wobei ich eine davon gerne im NT-Modus hätte, um dort die Konstellation mit einem ISDN-Telefon mal zu testen.
Ich habe es mit dem befehl
Code:
modprobe zaphfc modes=1probiert, aber da wird was mit FATAL angezeigt.
Muss ich vorher in ein bestimmtes Verzeichnis wechseln oder in einer config etwas ändern?
Vielleicht hast du ja einen Tip...

Vielen Dank schonmal

Gruß
gdogg2003
ja das geht und steht in meiner Anleitung auch hoffentlich richtig drin (im Abschnitt 1.4.2.1):
Trage in der /etc/modprobe.conf folgende Zeile ein:
Code:
options zaphfc modes=1
dann sollte es funktionieren...!

Viele Grüße,
Max
 
Zuletzt bearbeitet:

gdogg2003

Neuer User
Mitglied seit
23 Mrz 2006
Beiträge
48
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Danke für den Tip...

Habe es eben gleich mal in der genannten Datei eingegeben und dann neu gebootet.
Als ich dann mit dem Befehl
Code:
zttool
nach dem Modus geguckt habe, wird bei beiden Karten weiterhin der TE-Modus angezeigt...
Weißt Du, ob evtl. noch eine andere Datei geändert werden muss?

Gruß
gdogg2003
 

maxkr

Neuer User
Mitglied seit
16 Nov 2006
Beiträge
58
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Hi,

zttool kenne ich noch gar nicht. Ich habe folgendes eingegeben (allerdings nur 1 Karte):

Code:
cat /proc/zaptel/*
und erhalte so was wie (gerade kein Tel. dran):

Code:
Span 1: ZTHFC1 "HFC-S PCI A ISDN card 0 [B][NT][/B] layer 1 DEACTIVATED (G2)" AMI/CCS

           1 ZTHFC1/0/1 Clear (In use)
           2 ZTHFC1/0/2 Clear (In use)
           3 ZTHFC1/0/3 HDLCFCS (In use)
oder halt:
Code:
[CODE]Span 1: ZTHFC1 "HFC-S PCI A ISDN card 0 [B][TE][/B]
bei dir sollten ja dann noh mehr angezeigt werden?!

Meine weiteren HFC-Karten sind bestellt aber noch nicht da. Wenn die drin sind, schaue ich mir das noch mal an. Ich will dann: 2xTE + 2x NT. Werde allerdings auch noch die HW-Änderung nach florz (?) durchführen.

Hoffe es hilft dir aber so schon weiter...!

Gib versuchsweise mal modes=3 an. Es sollten dann doch beide im NTmode sein...?!

Viele Grüße,
Max
 

gdogg2003

Neuer User
Mitglied seit
23 Mrz 2006
Beiträge
48
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
mhh... habe ich eben auch probiert, jedoch steht dort leider immer noch der TE-Modus.
Außerdem steht bei der zweiten Karte, die eigentlich im NT-Modus laufen soll, dass sie deaktiviert ist.
Kann das evtl. an dem Telefon liegen?
Habe hier nämlich nur das "Siemens optiset E standart".
Hatte das Telefon hier rumliegen und laut google soll das ein ISDN-Telefon sein?!

Aber normalerweise dürfte das doch dann nicht an dem Modus liegen, falls dies kein ISDN-Telefon ist, oder?


//EDIT
habe eben nochmal gegoogelt, wo jetzt teilweise auch angezeigt wird, dass es ein Analogtelefon sei.
Könnt Ihr für den Einstieg zum testen ein günstiges Phone empfehlen?
 

maxkr

Neuer User
Mitglied seit
16 Nov 2006
Beiträge
58
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Hallo gdogg2003,

am Telefon sollte dein Problem wirklich nicht liegen. Wenn dein Optiset ein analoges Telefon sein soll, wundert es mich schon, dass du es überhaupt anstecken konntest. Aber bei einem Systel. (was es wohl ist) wäre das schon möglich. Aber dann hätte ich eher eine Up0-Schnittstelle vermutet (was dir aber auch nichts bringt)...

Eine Empfehlung kann ich dir leider nicht geben zum Telefon. Die sind generell relativ teuer...

Aber dein Kartenproblem bekommen wir hoffentlich in den Griff: Meine zweite HFC-Karte ist soeben eingetroffen. Ich werde den Florz-Umbau erst mal zurückstellen...
 

gdogg2003

Neuer User
Mitglied seit
23 Mrz 2006
Beiträge
48
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
ok, Danke schonmal

Das mit dem "relativ teuer" dürfte nicht so tragisch sein
Zahlt die Firma ;)
Aber wenn ein normales ISDN-Telefon reicht (gibts bei ebay für ca 20 EUR), dann würde ich so eins holen...
Würde das mit dem ISDN-Telefon an zusätzlichem NTBA über gekreuztes ISDN-Kabel schon gerne mal testen, weil ich ansonsten ja den NT-Modus nicht bräuchte...
 

maxkr

Neuer User
Mitglied seit
16 Nov 2006
Beiträge
58
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Hallo,

die zweite Karte ist drin und nach dem Reboot erhalte ich auf cat /proc/zaptel/* folgendes:

Code:
Span 1: ZTHFC1 "HFC-S PCI A ISDN card 0 [NT] layer 1 DEACTIVATED (G2)" AMI/CCS

           1 ZTHFC1/0/1 Clear (In use)
           2 ZTHFC1/0/2 Clear (In use)
           3 ZTHFC1/0/3 HDLCFCS (In use)
Span 2: ZTHFC2 "HFC-S PCI A ISDN card 2 [TE]"

           4 ZTHFC2/0/1
           5 ZTHFC2/0/2
           6 ZTHFC2/0/3
was auch richtig ist, da ich modes=1 belassen habe!

Weiter komme ich jetzt aber nicht. Was passiert denn da bei dir?!

Viele Grüße,
Max

[UPDATE]
Für mehrere HFC-Karten müssen mindestens folgende Dateien angepasst werden:
1...n Karten einbinden im System: /etc/zaptel.conf
1...n Karten im NTmode: /etc/modprobe.conf
1...n Channels in Asterisk: /etc/asterisk/zapata.conf
 
Zuletzt bearbeitet:

Tower3000

Neuer User
Mitglied seit
27 Nov 2006
Beiträge
7
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo Max,

deine Anleitung ist super, erstmal vielen Dank.

Ich habe heute das dritte mal installiert. Meine HFC-Karte scheint auch richtig zu laufen. Ich bekomme jedoch mit Freepbx eine Fehlermeldung "cannot connect to the asterisk manager with admin/AMP11". Hast du hierzu auch noch einen Tipp?

Das FreePBX-Upgrade habe ich diesmal nicht aufgespielt. Beim letzten Versuch hatte ich danach Fehler, dass mein Asterisk nicht mehr gestartet ist. Dein Kapitel zur Fritzcard habe ich auch übersprungen, da ich erstmal ohne Fritzcard teste. Ich habe übrigens auch noch eine weitere HFC-Karte bestellt, aber erstmal sehen, dass ich Asterisk überhaupt zum laufen bekomme.

Viele Grüße aus dem Saarland
Michael
 

maxkr

Neuer User
Mitglied seit
16 Nov 2006
Beiträge
58
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Hi Michael,

deine Anleitung ist super, erstmal vielen Dank.
Danke, danke!!!

Also zu deinem Problem: Irgendwie kommst du ja auf deinen Rechner drauf oder (ssh oder direkt am Rechner):

was sagt dir asterisk -r

Kommt so etwas wie:
Code:
Connected to Asterisk 1.2.13-BRIstuffed-0.3.0-PRE-1v currently running on pbx
läuft der Asterisk nämlich schon mal... Mit quit verlässt du die Konsole vom asterisk wieder.

Vermutlich stimmt nämlich nur dein Login nicht:

Ich weiß ehrlich gesagt nicht merhr das Initialkennwort von freePBX aber du kannst es über die Kommandozeile leicht ändern:
passwd-maint

danach musst du zweimal dein gewünschtes Passwort eingeben. Anschließend solltest du dich als Benutzer maint und deinem gewählten Kennwort anmelden können!

Viele Grüße,
Max
 

maxkr

Neuer User
Mitglied seit
16 Nov 2006
Beiträge
58
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Hallo Michael,

deutet leider eher darauf hin, dass dein Asterisk nicht läuft!

Probier mal:
amportal restart

Gegen Ende sollte so etwas wie:
Code:
 [app_segfault.so] => (Application for crashing Asterisk with a segmentation fault)
Asterisk Ready.
erscheinen. Wenn ein "asterisk died" erscheint musst du mal per:
tail /var/log/asterisk/full
bzw.
less /var/log/asterisk/full schauen, was die Absturzursache ist. Ich fand das teilweise nicht eindeutig was da so drin stand, deshalb poste am Besten mal den Teil den dir tail liefert!

Viel Erfolg & viele Grüße,
Max
 

Tower3000

Neuer User
Mitglied seit
27 Nov 2006
Beiträge
7
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo Max,

mein Asterisk lief wirklich nicht, nur habe ich die Fehlermeldung Asterisk died beim booten nicht gesehen, weil direkt nach der Meldung der Login-Bildschirm kam.

In der /var/log/asterisk/full steht am Ende, loading module app_speech_utils.so failed! Hierzu steht in der Anleitung am Ende von 1.4.2.5 schon die Lösung, nämlich genau diese Datei umbennen.

Hat funktioniert, jetzt kann ich auch mit freepbx konfigurieren. Da mache ich mich dann morgen ran. Mal sehen, ob ich dann auch ein- und ausgehende Gespräche über ISDN konfiguriert bekomme.

Nochmals vielen Dank für die schnelle Unterstützung.

Viele Grüße
Michael
 

maxkr

Neuer User
Mitglied seit
16 Nov 2006
Beiträge
58
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Hi Tower3000,

schön wenn es schon mal so weit klappt! Die ISDN-Konfiguration bekommst du sicher auch hin!

Viele Grüße,
Max
 

ozett

Neuer User
Mitglied seit
25 Jul 2006
Beiträge
85
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
AVM Fritzcard PCI 2.0 legt auf

Hallo,
hat jemand nach der anleitung eine Fritzcard stabil in Betrieb?

es geht nicht alles genau so, wie im pdf beschrieben. zum kompilieren der chan-capi-cm-65 sind die asterisk-sourcen notwendig. wenn man sich diese mit yum holt (automatisch aus dem trixbox repository, zum nachsehen: http://yum.trixbox.org/centos/4/RPMS/repodata/repoview/asterisk-0-1.2.12.1-5.42879.html), dann hat man ein laufendes asterisk 1.2.13 svn rev 47246, das trixbox asterisk-devel paket ist aber noch 1.2.9.

ich habe mit dem versionunterschied kompiliert - ohne fehler. aber nun habe ich den effekt, dass rausgehende rufe nur einmal klingeln, dann ist es mit capi/asterisk? vorbei. (wie kann man besser loggen?). genauso bei eingehenden rufen. hat jemand ähnliche erfahrung gemacht, oder hat es jemand anders gemacht? - oder habt ihr alle nur hfc-karten?

grüsse,
ozett

update: chan-capi-cm 6.5 nun gegen die sourcen 1.2.13 (http://dl.atrpms.net/all/asterisk-devel-1.2.13-30.el4.at.x86_64.rpm) kompiliert.
zuvor noch mit chan-capi-cm 6.5 gegen 1.2.9 den test mit asterisk -vvvvc gemacht, bei rufannahme segmentation-fault. Neu: mit chan-capi-cm-6.5 gegen die sourcen 1.2.13 (link zuvor) nun rufannahme, aber beim ersten Test kein ton. kann das sein? ist das allein chan-capi, oder auch was anderes? hat jemand chan-capi 7.1 mal probiert? hat jemand ne fritz am laufen?

jetzt nochmal rumtelefoniert und alles wunderbar. scheint zu klappen. ich mach nochmal n reboot- und dann sollte alles wunderbar weiterlaufen. hmm. das freut einen doch. sonst noch jemand mit fritz! unterweges...?

grüsse,
ozett

hi, update: wer dann "ungültige conference-nummer" bekommt, der hat wie ich vermutlich nur den fritz-teil installiert. (http://www.aussievoip.com/wiki/index.php?page=TB-MeetMe). also die zaptel-geschichte nachinstalliert. nun stimmen aber die versionen im pdf auch nicht mehr.

rpm -del zaptel-modules-2.6.9-34.0.2.EL-1.2.10-1.1567.i686
rpm -del zaptel-modules-2.6.9-34.0.2.ELsmp-1.2.10-1.1567.i686

muss es heissen. und in den repositories liegen die im pdf angegebenen versionen zur neuinstallation auch nicht mehr. ...
 
Zuletzt bearbeitet:

maxkr

Neuer User
Mitglied seit
16 Nov 2006
Beiträge
58
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Hallo ozett,

ja ich habe die Fritz-Karte stabil in Betrieb - sie hängt an einem internen S0-Bus einer Tk-Anlage. Sowohl abgehende als auch ankommende Gespräche funktionieren darüber einwandfrei. Allerdings habe ich mich auch einen Tag lang mit diversen Kernel-Panics rumgequält (bevor ich den Link von james007 gefunden habe). Die AVM fliegt aber wahrscheinlich in Kürze zu gunsten einer HFC-Karte (inkl. Florz-HW-Umbau) wieder raus, da Sie kein PTP und auch keine NTmode kann (ersteres mit mISDN?! - aber da ist glaube ich nicht wirklich stabil)...

es geht nicht alles genau so, wie im pdf beschrieben. zum kompilieren der chan-capi-cm-65 sind die asterisk-sourcen notwendig
ja, da hast du recht - das beschreibe ich aber unter: 1.4.2.5 Asterisk compilieren. Das kam wohl nicht klar genug zum Ausdruck: ich verwende bristuff von Junghanns, da ist der Asterisk in genannter Version (1.2.13) dabei. Aber ich habe halt erst die HFC und anschließend die Fritz-Karte ins System eingebunden...

Deine anderen Probleme kann ich nicht nachvollziehen. Alle Quellen, die ich genannt habe und wichtig sind, scheinen noch zu existieren...

und in den repositories liegen die im pdf angegebenen versionen zur neuinstallation auch nicht mehr. ...
...oder welche meinst du da genau? Einen habe ich tatsächlich gefunden:
Code:
yum install zaptel-modules-2.6.9-42.0.3.EL zaptel-modules-2.6.9-42.0.3.ELsmp
gibt es tatsächlich nicht bzw. gab es noch nie, da diese FM kommt (steht ja auch darunter...). Das war wohl noch ein Überbleibsel meiner ersten Gehversuche. Aber den zaptel-Treiber compilieren wir dann eh etwas später gem. Anleitung selbst, von dem her sollte er eigentlich nicht abgehen...! :idea:

Aber du bringst mich da auf eine andere Thematik: Ein yum -y update sollte man möglichst vermeiden, da sonst die selber erstellten Pakete gnadenlos überbügelt werden... Vielleicht sollte man asterisk, libpri, zaptel-modules erst per yum deinstallieren, dann dürften auch keine Update dazu angeboten werden. Aber Vorsicht, nicht, dass dabei die ganzen Configs verlorengehen - ich habe das noch nicht ausprobiert. Aber das hole ich bei Gelegenheit noch nach - habe ja noch eine Komplettsicherung da für alle Fälle ;) !
Oder man geht den umgekehrten Weg und legt ein eigenes Repository an. Da kenne ich mich aber wiederum bei CentOS zu wenig aus.

--> Anregungen Willkommen! :noidea:

Auch von den rpm -del rate ich mittlerweile ab, da der yum davon nichts mitbekommt und eine Deinstallation über den yum dann fehlschlägt! Besser ist es das Paket per yum remove <Paket> zu entfernen...

Bei 1.4.3.1 hat sich ein Fehler eingeschlichen. Statt:
Code:
fcpci-kmdl-2.6.9-34.EL-03.11.07-9.el4.at.i686.rpm
muss das Paket natürlich richtig heißen:
Code:
fcpci-kmdl-2.6.9-42.0.3.EL-03.11.07-10.el4.at.i686.rpm
Bei Gelegenheit kommen die Ergänzungen in die Anleitung!

Viele Grüße,
Max
 

456

Neuer User
Mitglied seit
19 Sep 2006
Beiträge
13
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hi,

ich wollt mich auch schnell bedanken, die Anleitung ist echt super! Ohne die hätte ich das wahrscheinlich niemals in so kurzer Zeit geschafft.

Vielen Dank.

Gruß
Stefan
 

maxkr

Neuer User
Mitglied seit
16 Nov 2006
Beiträge
58
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Hallo Leute,

habe die Doku übearbeitet (siehe ganz oben!!!). Hoffe es funktioniert alles so wie beschrieben!

@456: Danke für die Rückmeldung! Freut mich! Viel Spaß beim Einrichten! ;)

Viele Grüße,
Max
 

gebhardt

Neuer User
Mitglied seit
29 Okt 2006
Beiträge
8
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Danke für die Anleitung - aber in der zapata.conf stimmt noch was nicht

Hallo zusammen,

Habe gestern die Trixbox 2.0 Beta2 installiert und wie in der Anleitung beschrieben meine HFC Karte eingebunden. Nachdem ich die zapata.conf editiert habe läuft leider asterisk nimmer. Weiss leider nicht was falsch ist :

mit der original zapata.conf startet asterisk wenigstens :

[[email protected] asterisk]# asterisk -V
Asterisk 1.2.13-BRIstuffed-0.3.0-PRE-1v

original:
--------------------------------------------------------------
;
; Zapata telephony interface
;
; Configuration file

[trunkgroups]

[channels]

language=en
context=from-zaptel
signalling=fxs_ks
rxwink=300 ; Atlas seems to use long (250ms) winks
;
; Whether or not to do distinctive ring detection on FXO lines
;
;usedistinctiveringdetection=yes

usecallerid=yes
hidecallerid=no
callwaiting=yes
usecallingpres=yes
callwaitingcallerid=yes
threewaycalling=yes
transfer=yes
cancallforward=yes
callreturn=yes
echocancel=yes
echocancelwhenbridged=no
echotraining=800
rxgain=0.0
txgain=0.0
group=0
callgroup=1
pickupgroup=1
immediate=no

;faxdetect=both
faxdetect=incoming
;faxdetect=outgoing
;faxdetect=no

;Include genzaptelconf configs
#include zapata-auto.conf

group=1

;Include AMP configs
#include zapata_additional.conf
--------------------------------------------------------------
laut Anleitung :
--------------------------------------------------------------
[channels]
language=de
switchtype=euroisdn
;If you connect to a hicom PBX set your ISDN Numbering Plan Identifier to unknown
pridialplan=local
prilocaldialplan=local
signalling=bri_net_ptmp
;signalling=bri_cpe_ptmp
;signalling = fxs_ks
rxwink=300
usecallerid=yes
hidecallerid=no
callwaiting=yes
usecallingpres=yes
callwaitingcallerid=yes
threewaycalling=yes
transfer=yes
cancallforward=yes
callreturn=yes
echocancel=yes
echocancelwhenbridged=yes
rxgain=0.0
txgain=0.0
nationalprefix = 0
internationalprefix = 00
faxdetect=incoming
immediate=no
;callgroup=1
;pickupgroup=1
group=0
context=from-pstn
channel => 1-2
--------------------------------------------------------------
[[email protected] asterisk]# cat /proc/zaptel/*
Span 1: ZTHFC1 "HFC-S PCI A ISDN card 0 [TE] layer 1 ACTIVATED (F7)" AMI/CCS

1 ZTHFC1/0/1 Clear
2 ZTHFC1/0/2 Clear
3 ZTHFC1/0/3 HDLCFCS
[[email protected] asterisk]#
--------------------------------------------------------------
[[email protected] asterisk]# cat /etc/zaptel.conf
# hfc-s pci a span definition
# most of the values should be bogus because we are not really zaptel
loadzone=nl
defaultzone=nl

span=1,1,3,ccs,ami
bchan=1-2
dchan=3
[[email protected] asterisk]#
--------------------------------------------------------------
[[email protected] asterisk]# tail /var/log/asterisk/full
Dec 5 09:26:10 ERROR[16541] chan_zap.c: Unknown signalling method 'bri_net_ptmp'
Dec 5 09:26:10 ERROR[16541] chan_zap.c: Signalling must be specified before any channels are.
Dec 5 09:26:10 WARNING[16541] loader.c: chan_zap.so: load_module failed, returning -1
Dec 5 09:26:10 WARNING[16541] loader.c: Loading module chan_zap.so failed!
[[email protected] asterisk]#
--------------------------------------------------------------

Unknown signalling method 'bri_net_ptmp'

was ist denn hier noch falsch gelaufen ? Denke ich hab mich sehr genau an die Anleitung gehalten ....

Danke Euch, Jens
 

maxkr

Neuer User
Mitglied seit
16 Nov 2006
Beiträge
58
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Hi gebhardt,

da fehlt glaube ich nicht viel: Willst du deine Karte im TEmode betreiben?
[[email protected] asterisk]# cat /proc/zaptel/*
Span 1: ZTHFC1 "HFC-S PCI A ISDN card 0 [TE] layer 1 ACTIVATED (F7)" AMI/CCS
Dann sollte die erste Version von /etc/asterisk/zapata.conf passen.

Die andere Version sollte laufen, wenn du deine Karte im NTmode betreiben willst (weil du 1 Tel anschließen willst). Dann muss aber (wie hoffentlich in der Anleitung beschrieben) in die /etc/modprobe.conf die Zeile:
options zaphfc modes=1
rein...

Nach einem service zaptel restart und anschließendem amportal restart sollte der asterisk dann eigentlich laufen...

Viele Grüße,
Max
 

charly_th

Neuer User
Mitglied seit
28 Okt 2005
Beiträge
2
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Ja, die Anleitung ist super, doch leider fehlen bei dem 13er Asteris die Protokolle fuer Bri, deshalb der Fehler. Bei der 9er Version von Junghanns sind sie aber drin !, also die 9er saugen und neu kompilieren = Problem geloest !
 

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Statistik des Forums

Themen
233,285
Beiträge
2,032,404
Mitglieder
351,809
Neuestes Mitglied
wolfgang17