"Automatische Einrichtung durch den Dienstanbieter zulassen" nicht deaktivierbar

BSchmitt

Neuer User
Mitglied seit
10 Mai 2006
Beiträge
13
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
ich habe die DSL-Zugangsdaten manuell eingetragen.
Trotzdem überträgt 1und1 Daten zum einrichten der Box.
Der Haken zum deaktivieren ist vorher grau.

zu b. habe ich noch nicht versucht.
 

toro1978

Neuer User
Mitglied seit
9 Jan 2007
Beiträge
20
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
habe exakt das gleiche Problem.

Das ganze hat mich ein wenig genervt.

Gelöst habe ich es erstmal wie folgt (bissel umständlich aber es geht)

Box mit Recoverytool zurücksetzen (evtl geht auch Zurücksetzen aus Web UI)

Beim Neustart der Box ins Web UI gehen und Passwort setzen .. nicht den Einrichtungassi nutzen - einfach Abbrechen oder direkt in die Einstellungen gehen.

Telnet der Box aktivieren - mit angeschlossenem Telefon Nr. #96*7*

Mit puttytel an der Box anmelden - passwort ist das soeben im Web Ui festgelegte. Auf der Konsole folgendes eingen und Enter drücken

killall tr069discover;export CONFIG_TR069=n

Danach kann man im Web UI den 1&1 DSL Zugang einrichten und Auto einrichtung ala TR069 schlägt nicht zu. Zu erkennen daran dass diesmal nicht automatisch die 1&1 VoIP Nummern eingerichtet werden, sobald die Kiste das erste mal online ist.

Grüße

toro1978
 

visualze

Neuer User
Mitglied seit
8 Jan 2005
Beiträge
3
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo Ihr,

auch das funktioniert bei mir nicht (7270 mit Firmware 54.04.76)...

Gruß
Christian
 

toro1978

Neuer User
Mitglied seit
9 Jan 2007
Beiträge
20
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
sorry hätte ich noch erwähnen sollen, ich bezog mich auf eine auf Werkszustand zurückgesetzte Fritz!Box 7170 mit 29.04.76 Firmware und 1&1 Komplett DSL.

Da führte das erwähnte Vorgehen zum Erfolg - also keine Autoeinrichtung per TR069 nach Eingabe der Internetzugangsdaten und Konfigseite für 2. PVC bleibt auch erhalten.

Wie das bei der 7270 aussieht kann ich nicht sagen.

Aber mach mal folgendes:

env | grep 69 und poste mal die Ausgabe.

Das gleiche mal noch für ps | grep 69

So bin ich den Verantwortlichen für tr069 aus die Schliche gekommen.

Beste Grüße

toro1978
 

visualze

Neuer User
Mitglied seit
8 Jan 2005
Beiträge
3
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo Ihr,

der TR069-Dienst springt sofort an wenn man die DSL-Config abspeichert.
Und er erkennt auch sofort, dass es ein 1und1-Account ist!

--> da muss ich mal tiefer graben, um zu sehen wie man das abschaltet...

Gruß
Christian
 

effmue

IPPF-Promi
Mitglied seit
12 Dez 2006
Beiträge
5,300
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
36

toro1978

Neuer User
Mitglied seit
9 Jan 2007
Beiträge
20
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Hi Christian,

setzte doch mal Deine 7270 mit dem AVM Recover Tool vollständig zurück.

Dann gehst du BEVOR du mit der DSL Einrichtung beginnst mit telnet auf die Box und suchst mal nach Prozessen die auf TR069 hindeuten.

Am Besten mit dem Kommando:

ps | grep 69

Alles was dann mit tr069 kommt, schieße mal mit killall ab.

Bei mir (7170 mit 29.04.76) war es z.b. killall tr069discover .

Desweiteren habe ich nur zur Sicherheit auch mal noch nach Umgebungsvariablen gesucht, die was mit TR069 zutun haben und die dann auf Wert "y" , "yes" oder "0" gesetzt.

Am Besten mit dem Kommando:

env | grep 69

Bei mir fand sich dann eine CONFIG_TR069=y

Die hab ich auf "n" (no) gesetzt mit export CONFIG_TR069=n

Erst DANACH habe ich mit der manuellen Einrichtung meiner Box begonnen - also 1&1 DSL Internet Zugangsdaten, danach 2. PVC und 1&1 VoIP Daten.

Alles hat geklappt - das TR069 hat nicht dazwischengefunkt.


Ich habe aber mal noch ne andere Methode probiert, indem ich die Original 7170 FW (und auch mal die 7270) so gemodded habe, das wohl tr069 gleich beim Start der Box deaktiviert wird. Auch damit hat es definitiv bei mir einwandfrei geklappt.

Grüße

toro1978
 

DDD

Aktives Mitglied
Mitglied seit
26 Feb 2005
Beiträge
2,321
Punkte für Reaktionen
16
Punkte
38
Nachdem die Einstellungen übertragen sind, kann man den Haken auch wieder rausnehmen.
Also am besten 1und1 machen lassen und dann erst die ganzen Einstellungen machen.
 

knpf

Neuer User
Mitglied seit
11 Apr 2006
Beiträge
20
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
@DDD: Auch wenn das Thema schon etwas alt ist (letzter Beitrag 2009), ist dein Beitrag nicht wirklich hilfreich, weil es ja offensichtlich diverse Gründe gibt, warum man die Einrichtung nicht automatisch von 1und1 machen lassen möchte.
 

DDD

Aktives Mitglied
Mitglied seit
26 Feb 2005
Beiträge
2,321
Punkte für Reaktionen
16
Punkte
38
Ich möchte nicht dass der Provider mir seine Daten sendet und die Box administriert, ein Weg das zu umgehen ist den Haken raus zunehmen, das kann man machen nachdem die sich einmalig ausgetobt haben. Diese Info habe ich bisher nicht hier gefunden und habe sie deswegen hier gepostet. Tut mir Leid dass dir das nicht hilfreich genug war, eine andere Lösung kenne ich bisher auch noch nicht.
Du kannst ja danach alles wieder so ändern wie du es brauchst, nachdem die fertig waren.
Eine andere Idee war den Provider nicht auf 1und1 sondern auf Anderer zu setzen, das hat bei mir aber nicht geklappt, evtl. aber auch weil die DSL Einlog-Daten falsch waren, das konnte ich nicht ausschließen bei mir.
 

GottSeth

Aktives Mitglied
Mitglied seit
27 Sep 2012
Beiträge
1,927
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Du kannst ja danach Alles wieder so ändern wie Du es brauchst, nachdem Die fertig waren.
Das ist aber im Prinzip genau so hilfreich, wie wenn Du auf einem verseuchten PC eine Anti-Virus-Software installierst :(

1und1 deaktiviert nämlich die Funktion des TR-069-Hakens !
 

knpf

Neuer User
Mitglied seit
11 Apr 2006
Beiträge
20
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
@DDD: Dass man den Haken raus nehmen kann nachdem man eine Internetverbindung hatte steht bereits im allerersten Post. ;-) Und die Aussage, dass man alles wieder so ändern kann wie man es braucht wenn "die fertig waren" stimmt auch nicht - siehe die Posts der anderen User - teilweise sind nach der Einrichtung bestimmte Einstellungsseiten nicht mehr vorhanden. Die Idee den Provider in den Fritz!Box Einstellungen auf einen anderen Provider zu setzen wird die automatische Einrichtung definitiv nicht verhindern. Was ich damals noch vorgeschlagen hatte und was auch funktionieren müsste (das hat aber scheinbar noch keiner ausprobiert) ist, die Box zuerst bei einem DSL Anschluss von einem Provider dran zu hängen, der keine automatische Einrichtung unterstützt (z.B. beim Nachbarn) und dann den Haken zu entfernen. Mir ist allerdings nicht bekannt, welche Provider aktuell automatische Einrichtung unterstützen.
 

knpf

Neuer User
Mitglied seit
11 Apr 2006
Beiträge
20
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
@GottSeth: Schöner vergleich! DANKE!! :)
 

DDD

Aktives Mitglied
Mitglied seit
26 Feb 2005
Beiträge
2,321
Punkte für Reaktionen
16
Punkte
38
Ihr traut eurem Provider also genausoviel wie einem Virenschreiber?!
Wieso tut 1und1 eine gesperrte Funktion freigeben um dann die Funktionalität dieser zu verhindern? Macht doch gar keinen Sinn?

Ok dass mit dem 1. Post habe ich wohl übersehen, genauso wie dass andere Seiten dann nicht mehr da sind.
Mir ging es eig. nur darum dass die meine SIP Provider nicht mehr rausschmeißen usw.
Das werde ich dann halt nach der 1und1 Aktion in Zukunft machen.
 

GottSeth

Aktives Mitglied
Mitglied seit
27 Sep 2012
Beiträge
1,927
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Ihr traut eurem Provider also genausoviel wie einem Virenschreiber?!
Mach dir mal klar, wer dort an der Hotline sitzt, b.z.w. den "Zugriff" hat :rolleyes:

Das sind keine hochqualifizierten Techniker - sondern ehemalige Hartz-4er die durch so ne ARGE-Maßnahme zu dem Job gezwungen wurden - so Typen willst Du allen Ernstes in deiner Router-Config rum fummeln lassen :blonk:
 

DDD

Aktives Mitglied
Mitglied seit
26 Feb 2005
Beiträge
2,321
Punkte für Reaktionen
16
Punkte
38
Das macht doch kein Typ einzeln alles, die sitzen doch nicht da und warten bis ich mich einwähle um mir dann manuell irgendwelche Daten zuzuschieben.
Das passiert doch automatisch und per Script sicher irgendwie, sodass die Leute dort nur einen button drücken müssen um das evtl. abzusenden aber
nicht die ganze manuell alles rein zuhacken.
 

Andre

IPPF-Promi
Mitglied seit
27 Dez 2004
Beiträge
3,309
Punkte für Reaktionen
5
Punkte
38
Das Hauptproblem ist aus meiner Sicht die 2.PVC. Wenn die per tr069 eingerichtet ist, wird man die irgendwie nicht mehr sauber los (über Webinterface sowieso nicht). Bei mehreren VPN-vernetzten Wohnorten, einem Asterisk, GSM-Gateways usw. hat bei mir nach automatischer Einrichtung nix mehr richtig funktioniert (keine Sprache). Box auf Werkeinstellungen, per FBEditor überall in der Konfig TR069 deaktiviert, Boxneustart und händische Einrichtung - schwupps, alles lief, wie es soll.
 

moritz1407

Neuer User
Mitglied seit
11 Jul 2013
Beiträge
1
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo an alle,

vielleicht ist der Beitrag schon sehr alt, aber ich hätte da noch was zur Fritzbox 7312 (ohne Branding), kann gut möglich sein, dass es auch auf anderen Boxen klappt:

"Automatische Einrichtung durch den Dienstanbieter zulassen" abschalten

* DSL-Kabel entfernen
* System/Zurücksetzen/Werkseinstellungen/Werkseinstellungen laden/OK
* Kennwort festlegen /OK, an der Box mit Kennwort anmelden
* den Assistenten abbrechen/OK
* System/Ansicht/Erweiterte Ansicht/Übernehmen
* Internet/Zugangsdaten/Internetanbieter "1&1 Internet" auswählen
* Internetzugangs-Kennung und Internetzugangs-Passwort eingeben
* Haken bei "Internetzugang nach dem "Übernehmen" prüfen" rausnehmen / Übernehmen/OK
* Telefonie/Eigene Rufnummern/Neue Rufnummer/Internettelefonie-Anbieter "1&1 Internet" auswählen
* VoIP-Rufnummer mit Vorwahl und Rufnummer sowie VoIP-Passwort eingeben /Weiter/Weiter
* Meldung "Die Prüfung der Internettelefonie ist fehlgeschlagen." ignorieren /Weiter/Weiter/Abbrechen
* Telefonie/Eigene Rufnummern/Anschlusseinstellungen Ortsvorwahl im zweiten Feld ohne "0" eingeben /Übernehmen
* System/Zurücksetzen/Neustart/Neu starten, an der Box mit Kennwort anmelden
* Haken bei Internet/Zugangsdaten/Anbieter-Dienste/Automatische Einrichtung durch den Dienstanbieter zulassen" rausnehmen /Übernehmen
* System/Zurücksetzen/Neustart/Neu starten, an der Box mit Kennwort anmelden
* DSL-Kabel verbinden, Internet und Telefon testen
* einen Obstler trinken

Wer hier sehr experimentierfreudig ist, kann mal versuchen, einzelne Punkte wegzulassen oder die Reihenfolge zu ändern, vielleicht ist ja nicht alles notwendig....
 

Thomas B

Neuer User
Mitglied seit
31 Mrz 2007
Beiträge
38
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo,

auch ich habe die lästige Fehlermeldung im Stundentakt und würde sie gerne loswerden.

"Automatische Einrichtung und Updates für dieses Gerät durch den Dienstanbieter nicht möglich: Anmeldefehler"

Ich habe eine entbrandete 1&1 FB 7390 und kann mich leider nicht bei 1&1 anmelden, da die Telekom mittlerweile mein Provider ist.
Der Haken bei Automatische Einrichtung durch den Dienstanbieter zugelassen ist gesetzt, das ganze Feld ist hellgrau, ich kann es im Web-UI also nicht ändern.
Für mich bringt es keinen Nutzen, wenn die FB zu 1und1 telefoniert. Wer kann mir sagen, wie ich das abstellen kann?

Vielen Dank Euch

Thomas
 

koyaanisqatsi

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
24 Jan 2013
Beiträge
11,590
Punkte für Reaktionen
218
Punkte
63
Moin

Ich!
Arbeite Post Nr. #38 ab.
Damit du es deaktivieren kannst, muss es ja wohl erst "entgraut" werden.
 

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Statistik des Forums

Themen
232,868
Beiträge
2,027,544
Mitglieder
350,982
Neuestes Mitglied
rolmor2417