[Info] CardDAV to FritzBox 2.0 aka carddav2fb

OL_1973

Neuer User
Mitglied seit
9 Sep 2005
Beiträge
65
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
@OL_1973
Wenn Dein Fehler gleichartig aussieht, dann mach bitte folgendes:
  1. Leg parallel zu deinem produktiven Adressbuch ein Adressbuch an, welches wir testen können: zwei drei Datensätze anonymisiert reichen (die DB sollte aber natürlich bei Dir den gleichen Fehler zeigen!
@Black Senator ,
danke für die Hilfestellung. Ich werde versuchen, ein zweites Adressbuch anzulegen. Leider ist das bei t-online.de nicht ganz einfach. Hierzu muss ich einen neuen Inklusivnutzer anlegen. Wird ein paar Tage dauern.
 

Black Senator

Mitglied
Mitglied seit
13 Jul 2007
Beiträge
272
Punkte für Reaktionen
32
Punkte
28
@OL_1973
Du kannst mir ja schon mal vorab die kopierte Fehlermeldung per PM senden

Grüße

Black Senator

P.S. Hast Du url, user und Passwort schon mal so wie in dieser Anleitung für Cardbook in der config eingetragen probiert? Deine Angabe der Serveradresse war ja inkl. User und weiterer Ordner...
 
Zuletzt bearbeitet:

OL_1973

Neuer User
Mitglied seit
9 Sep 2005
Beiträge
65
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
P.S. Hast Du url, user und Passwort schon mal so wie in dieser Anleitung für Cardbook in der config eingetragen probiert? Deine Angabe der Serveradresse war ja inkl. User und weiterer Ordner...
Hallo Black Senator,
ja, ich habe die Adresse komplett so eingetragen wie in Cardbook. Auch User und Passwort entsprechend. Trotzdem kommt der Fehler.
Eine PM ist unterwegs.
 

molfi

Neuer User
Mitglied seit
17 Okt 2006
Beiträge
142
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Denke nicht dass es hier zutrifft, aber hatte vor ein paar Tagen auch diese Meldung.
Bei mir war es ein leeres Telefonbuch welches die gleiche Fehlermeldung hervorbrachte.
Sobald ein Eintrag vorhanden war, verschwand der Fehler.
... war aber kein T-Online telefonbuch.
 

Black Senator

Mitglied
Mitglied seit
13 Jul 2007
Beiträge
272
Punkte für Reaktionen
32
Punkte
28
@molfi
das ist es leider nicht!
Wenn ich meinen (fast leeren) T-online Account anzapfe sehe ich den gleichen Fehler:
t-online error.png
Muss das jetzt in Ruhe debuggen...

+++ Update +++
@OL_1973

So, "Fehler" ist gefunden und soweit gefixt, dass es bei mir läuft.
Zur Erläuterung: Es ist der "alte Streit" der Request-Methode REPORT vs. PROPFIND (siehe z.B. #188). Andig hatte mit dem PR #192 schon einmal eine Lösung vorgestellt, die aber diejenigen, die vorher eine derartige Änderung/Erweiterung haben wollten, nie getestet haben (blöd: erst meckern, aber dann die Lösung/den Lösungsvorschlag ignorieren).
Ich kläre jetzt mit andig welchen Lösungsvorschlag wir produktiv setzen.

Es ist deshalb ein "Fehler" und kein Fehler, weil der download von vCards per REPORT erfolgen sollte (siehe Downloading objects). Nur t-online weicht vom Standard ab (wie gerne auch mal andere große Provider) und reagiert nur auf PROPFIND, welches dafür nicht vorgesehen ist :(

Grüße

Black Senator
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reaktionen: OL_1973

Black Senator

Mitglied
Mitglied seit
13 Jul 2007
Beiträge
272
Punkte für Reaktionen
32
Punkte
28
Hallo Community,

das im Beitrag zuvor erwähnte Fixing ist gemerged und nun sowohl in andigs, als auch in meinem Repo vorhanden.

Damit ist es nun auch möglich, bei jedem Server explizit anzugeben, ob statt REPORT (default) der Request mit PROPFIND erfolgen soll. Hilft z.B. bei t-online, aber evtl. auch bei Keiro oder synology.

PHP:
    'server' => [
        [
            'url' => 'https://...',
            'user' => '',
            'password' => '',
            'http' => [           // http client options are directly passed to Guzzle http client
                // 'verify' => false, // uncomment to disable certificate check
                // 'auth' => 'digest', // uncomment for digest auth
            ],
            // 'method' => 'PROPFIND';  // uncomment if 'REPORT' (default) causes an error (e.g. t-online)
        ],
@OL_1973, danke diesen Punkt gestresst zu haben, damit er endlich zu einer Lösung gebracht wurde.

Grüße

Black Senator
 
  • Like
Reaktionen: OL_1973

Almuti

Neuer User
Mitglied seit
4 Mrz 2018
Beiträge
4
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Das Tool ist genial!
Ich hatte lange auf die AVM-Lösung gewartet, allerdings klappt diese nicht mit mit meinem Carddav-Anbieter. Euer Tool funktioniert! Danke dafür.

Mein Problem: Dadurch, dass man den Index vom Fritz-Telefonbuch angeben muss, habe ich mir mein Fritz-Haupttelefonbuch gelöscht. Backup natürlich vorher nicht gemacht - warum auch, wenn man eigentlich mit dem Fritz-Test-Telefonbuch arbeiten wollte. Dumm nur, dass nicht der Name, sondern der Index wichtig ist. Kein Backup, kein Mitleid - ich weiß. Aber gibt es evtl. irgendwo ein Backup, was Euer Tool oder die Fritzbox automatisch anlegt?

Zweite Frage: Auf dem USB-Stick wäre genug Platz, kann man nicht alle Telefonbücher (und sogar alle Fritzbox-Einstellungen) dort 1x pro Woche automatisiert backupen?

Dritte Frage: Warum arbeitet Euer Tool nicht bidirektional? Gibt es technische Gründe?

Vierte Frage: Wird der Fork von blacksenator in andig einbezogen? Wenn nein, könnte der Fork auch auf dem Docker-Hub hochgeladen werden? Dort immer die neuste Version zu holen finde ich praktisch.


Lösungsvorschlag für zwei config-Dateien im Docker-Continer:
Ich hatte versucht, in Docker zwei config.php in Docker einzubeziehen. Der Aufruf mit
sudo docker run --rm -v /docker/carddav2fb/data:/data andig/carddav2fb run -i -c config-test.php
klappte nicht. Als Workaround nutze ich zwei data-Verzeichnisse, in denen jeweils eine config.php liegt. Durch die Übergabe des jeweiligen Verzeichnissis beim run-Aufruf schalte ich zwischen den Configs u.
 
Zuletzt bearbeitet:

Black Senator

Mitglied
Mitglied seit
13 Jul 2007
Beiträge
272
Punkte für Reaktionen
32
Punkte
28
@Almuti

Erst einmal danke für das Lob - das freut uns!

Dann muss ich mich für die späte Antwort entschuldigen - aber ich habe hier aus dem Forum heraus keine Benachrichtigung über deinen neuen Beitrag gehalten.

Zu deinen Fragen:
ad 1.: nein - es gibt kein BackUp welches carddav2fb anlegt. Das ist ja auch im normalen Betrieb völlig unnötig, weil das führende System der/die CardDAV-Server ist/sind.

ad 2.: alle Telefonbücher sichern: ergibt sich mit der Antwort oben. Einstellungen sichern: ist nicht der scope des Tools

ad 3.: bidirektionale Synchronisation zwischen CardDAV-Client(s) und CardDAV-Servern ist an sich schon sehr aufwändig zu programmieren - selbst dann, wenn das Datenmodell in beiden Sstemen gleich ist. Das Datenmodell der FRITZ!Box Telefonbücher ist aber komplett abweichend! Nur ein Beispiel: in der FRITZ!Box gibt es ein Namensfeld <realName>, in vCard gibt es z.B. die Felder FN, N, ORG - nach welcher Logik soll der Inhalt aus <realName> in die CardDAV-Felder aufgesplittet werden?

ad 4.: mein FORK beinhaltet immer andigs Coding zuzüglich einiger Erweiterungen - u.a. für einen Rückkanal per E-Mail. Eine Übersicht dazu findest Du hier.

Last but not least: von Docker verstehe ich (bisher) rein gar nichts. andigs Fork funktiniert wohl damit - ich forke das entsprechend mit, habe das aber - aus genannten Gründen - nicht (sofern erforderlich) für meinen Fork angepasst.

Grüße

Black Senator
 

GreySoldier

Neuer User
Mitglied seit
4 Jun 2006
Beiträge
28
Punkte für Reaktionen
5
Punkte
3
Ich habe zwischenzeitlich die integrierte AVM-Lösung der FRITZ!Box getestet, ja sie funktioniert bei mir mit mailbox.org.
Aber da diese Funktion keine Konfiguration zulässt, schmeißt sie doch einiges durcheinander und ist für mich absolut unbrauchbar.

Deshalb hier auch von mir nochmal: Vielen Dank für dieses geniale Tool!
 

Zurzeit aktive Besucher

3CX

Neueste Beiträge

Statistik des Forums

Themen
236,248
Beiträge
2,073,173
Mitglieder
357,508
Neuestes Mitglied
Alec006007