.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

[Problem] DECT 301 heizen nicht

Dieses Thema im Forum "Fritz!DECT-Repeater und DECT-Steckdosen" wurde erstellt von hardstyler.rw, 5 Nov. 2018.

  1. hardstyler.rw

    hardstyler.rw Mitglied

    Registriert seit:
    26 Juni 2009
    Beiträge:
    224
    Zustimmungen:
    5
    Punkte für Erfolge:
    18
    #1 hardstyler.rw, 5 Nov. 2018
    Zuletzt bearbeitet: 5 Nov. 2018
    Die Dinger sind der letzte Schrott.
    am Heizkörper misst der DECT301 angebliche 28° abzüglich der Differnez von 5°; mehr geht ja nicht, gibt er den Heizköper immer noch mit 23° an
    Der Heizköper ist auf 21,5° Komforttemperatur gesteuert und der Heizköper ist komplett kalt,weil er laut C5 nur 16° hat und das obwohl er sich zeitlich seit 17:00 in der Komforttemperatuir befinden sollte.

    Woher nimmt der überhaupt die 28°,wenn der Heizkörper kalt ist.
    Wird die Zahl gemessen oder willkürlich geschätzt?
     
  2. Andy_20

    Andy_20 Neuer User

    Registriert seit:
    1 Jan. 2018
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    5
    Punkte für Erfolge:
    8
    #2 Andy_20, 5 Nov. 2018
    Zuletzt bearbeitet: 6 Nov. 2018
    Bei uns stimmt die Messung im Thermostat mit den (Raum)Thermometern in den verschiedenen Räumen so gut wie überein, max. 0,5Grad Abweichung. Aber ist logisch wenn 28Grad gemessen werden und die Solltemperatur 21Grad ist, wird das Ventil komplett geschlossen, weil ist ja viel zu warm laut Sensor.

    Anfangs habe ich auch an der Korrektur rum gespielt, aber das Ziel eines Thermostats ist ja die Solltemperatur richtig zu erreichen und dann auch zu halten und das machen die 301er bei mir eigentlich ganz gut.
    Was mich noch stört ist das die Batterien nicht unter die 30% Anzeige kommen und sich dann wegen zu schwacher Leistung ganz abmelden (gibt natürlich eine Push-Nachricht) und im dümmsten Fall dann auch noch das Ventil offen stehen lassen.
     
  3. Schimi1983

    Schimi1983 Neuer User

    Registriert seit:
    8 März 2007
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    8
    habe auch 2 301er und zwei "alte" Comet... die Comet schienen die Temp, doch deutlich besser auszulesen... die 301 zeigen eine sehr hohe Temp an... vielleicht kommt ja noch ein Update diesbezüglich..... bin von den 301ern nicht sonderlich begeistert.... Zur zeit geht mir eher der "Hätte ich mal besser zwei Comet gekauft" Gedanke durch den Kopf....
     
  4. hardstyler.rw

    hardstyler.rw Mitglied

    Registriert seit:
    26 Juni 2009
    Beiträge:
    224
    Zustimmungen:
    5
    Punkte für Erfolge:
    18
    #4 hardstyler.rw, 6 Nov. 2018
    Zuletzt bearbeitet: 6 Nov. 2018
    Was soll daran logisch sein,wenn keine Wärme da ist,dass der Sensor auf angeblich 28° kommt?
    Heute morgen, die gleiche Situation,aber ohne Komforttemperatur, da gibt er 16° an.
    Jetzt sollte er seit 15 Minuten Komfortemperatur haben und er ist erst auf gemessene 17,5° und jetzt auf 19°

    Das heißt laut Fritzbox steigt die Temperatur,aber am Heizkörper tut sich nix.

    Und wie soll ich heizen,wenn er auf 28° kommt,ohne das sich was tut?
    Die Skala beim Thermosstat hört ja bei 28° bereits auf
    Die Dinger sind eine Fehlkonstruktion,dass musste ich schon letztes Jahr feststellen.
    Wohnzimmer und Eßdiele laufen mittlerweile über einen DECT200
    Aber auch da gibt es Unterschiede.Obwohl alle mit dem DECT200 die gleiche Raumtemperaur als Referenz haben,sind die 3 Heizkörper unterschiedlich warm,obwohl Sie alle auf gleiche Temperatur eingestellt sind.
    Einmal war der in der Eßdiele sogar komplett kalt.
    Aber immer noch besser als ohne DECT200

    Warum geht der Offset eines DECT200 bis +-10° und die eines DECT301 nur bis +-5°?

    Dabei habe ich zwei schon zurück gesendet,weil die sich alle Nase lang aufgehängt haben und beim 4 Absturz innerhalb weniger Wochen waren die Batterien leer.
    Damit habe ich bis jetzt 8 DECt301 zum Vergleich

    Edit: bei 23° Komforttemperatur wird der Heizkörper lauwarm
    Gemessen am Heizkörper laut Fritzbox 30,5°
    Die noch verbleibenden analoge Thermos haben im übrigen keinerlei Probleme



    EDit 2:
    Jetzt (19:10) habe ich auf 28° gestellt mehr geht nicht und die gemessene Temperatur ging laut Fritzbox jetzt sogar auf 27° zurück. (Vorher war sie noch auf 30,5°)
    Der Heizkörper ist warm aber nicht heiß
    Korrektur die gemessene Temperatur liegt nicht bei 27° sondern bei 32°
    Verwechslung mit Komfortemperatur,die bei 27° liegt.
    Der Heizkörper bzw. der DECT301 ist aber wie gesagt auf max. 28° gestellt und der Heizkörper ist warm aber nicht heiß.
    Genau so erging es mir letztes Jahr mit den drei DECT301 (2xWohnzimmer,1Eßdiele)
    Weswegen ich einen DECT200 als externer Fühler eigesetzt habe.
    Seitdem ist der mögliche Heizgrad deutlich gestiegen.Leider reagieren aber nicht alle drei DECT301 immer gleich,obwohl sie gleich eingestellt sind.
    Außerdem kann ich doch nicht für jeden DECt301 einen DECT200 zukaufen

    Edit 3:
    Jetzt weiß ich warum ich die gemessene Temperatur in Edit 2 falsch abgelesen habe.
    In der Smart Home Übersicht steht links die gemessene Temperatur von z.B. 29°
    Unterm betreffenden DECT301 entsprechen die 29° aber dem Offset Wert und nicht der ursprünglich gemessener Temperatur von 34°
    Das ist zwar logisch da der Offset ja quassi die Korrektur der gemessenen Temperatur ist,aber gleichzeitig auch etwas verwirrend da beide Werte als gemessene Temperatur in der Fritzbox stehen.
    Man muss also beim ablesen etwas aufpassen,das es sonst zu Verwechslungen kommen kann.


    Ich hatte am betreffenden Heizkörper bis letztes Jahr den Comet.
    Leider hat der plötzlich entweder gar nicht geheizt oder auf volle Pulle.
    Habe dann einen Austausch Cometen bekommen.Der hat aber plötzlich nicht mehr drauf gepasst.
    Die Verpackung hat auch schon komplett anders ausgesehen.
    Wahrscheinlich hat man da Einspar Massnahmen getroffen,den bei Voelkner war als zusätzlicher Artikel ein Adapter abgebildet.
    Jedenfalls habe ich den Austausch Cometen mit dem 301 verglichen und musste feststellen,dass der Stößel und der Aufnahmering Ring sich um mehrere mm unterschieden haben.
    Was zur Folge hatte,dass ich den Cometen nicht richtig angezogen bekam.
    Er hat nur rumgelotert und das Ventil höchstwahrscheinlich gar nicht mehr errreicht.
    Der erste Comet war defintiv anders aufgebaut
    Und ein Adapter habe ich bis dato noch nie gebraucht.
    Weder bei den analogen, noch bei den digitalen Honeywell noch bei sonst einem den ich in den letzten Jahren eingesetzt habe.
     
  5. Andy_20

    Andy_20 Neuer User

    Registriert seit:
    1 Jan. 2018
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    5
    Punkte für Erfolge:
    8
    #5 Andy_20, 6 Nov. 2018
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 6 Nov. 2018
    Ich habe nicht gesagt das der Sensor richtig misst, aber wenn 28Grad gemessen werden, wäre es ja unlogisch das er das Ventil öffnet bei 21Grad Soll!

    Meine 301er funktionieren auch in der Gruppenschaltung so wie sie sollen, weiß nicht wo bei dir der Fehler ist.

    Edit:
    Hier ein Bild von meinem Wohnzimmer, an zwei Raumthermometern an verschiedenen Orten werden genau 22,0Grad angezeigt, also machen die 301er genau das was sie sollen:
    ### 1234.JPG ###

    Vielleicht solltest du mal eine längere Zeit eine Temperatureinstellung laufen lassen, es bringt nix, überspitzt gesagt, stündlich zwischen Komfort- und Spartemperatur hin und her zu schalten.

    Aber warum hast du die Teile immer noch wenn sie für dich eine Fehlkonstruktion sind? Und kaufst sogar noch die 200er als Temperaturquelle?

    //edit by stoney: Bild geschrumpft
     
  6. hardstyler.rw

    hardstyler.rw Mitglied

    Registriert seit:
    26 Juni 2009
    Beiträge:
    224
    Zustimmungen:
    5
    Punkte für Erfolge:
    18
    #6 hardstyler.rw, 6 Nov. 2018
    Zuletzt bearbeitet: 6 Nov. 2018
    Wir hatten die Diskussion letztes Jahr schon.
    meine Vermutung ist,dass der DECt 301 nicht auf Ventile optimiert ist,die auf die Raumgrösse angepasst ist.
    Außerdem spielt die Isolierung ja auch eine Rolle.
    Wenn zum Beispiel Dein gemessener Wert von dem DECT301 in etwa mit der tatsächlichen Raumtemperatur nahezu identisch ist,hast Du dementsprechend wenig Wärmeverlust.

    Erklärt aber dennoch nicht,woher er bei mir die 28°nimmt,wenn der Heizkörper komplett kalt ist.
    Vielleicht steckt auch gar kein Sensor drin der die Temperatur wirklich misst.Vielleicht wird auch nur aufgrund vom Ventil Hub eine Temperatur einfach zugeordnet/ angenommen.
    Ich habe inzwischen wie gesagt 8 DECT 301 testen können und alle verhalten sich in verschiedenen Räumen gleich,wo vorher diverse andere Thermos keine Probleme hatten.
    Und schon allein die Tatsache das ein DECT200 auf ganz andere Raumtemperaturen kommt zeigt,dass da irgendwas nicht stimmen kann.

    Und selbst wenn die Temperatur tatsächlich gemessen wird.
    Wäre die Temperatur verfälscht,da die Raumtemperatur ja eigentlich gar nicht der der Heizquelle entsprechen kann

    Bei 28° sollte aber logischerweiße das Ventil offen sein
    Außerdem lassen sich die DECT301 ja über 28° gar nicht einstellen und der Offset läßt sich auch nicht weiter ausreizen.

    Vielleicht ist das auch der nächste "7min Buck" (DECT210) den ich entdeckt habe.
    Da wollte mir ja auch keiner glauben, dass der existiert.
    Bis ich mit viel Detektivarbeit AVM endlich belegen konnte,dass bei einer bestimmten Einstellung es zu dementsprechende Ausfälle kommt.
    AVM hatte das ja kategorisch ausgeschlossen,dass so etwas bei DECT vorkommen kann.
     
  7. ddierki

    ddierki Neuer User

    Registriert seit:
    5 Mai 2009
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    8
    Hier werkeln 4 der viel gescholtenen Comet DECT mit FW 3.68 völlig problemlos mittlerweile in der
    3. Heizsaison.

    dect.png
     
    Schimi1983 und Ralf-Fritz gefällt das.
  8. Andy_20

    Andy_20 Neuer User

    Registriert seit:
    1 Jan. 2018
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    5
    Punkte für Erfolge:
    8
    #8 Andy_20, 6 Nov. 2018
    Zuletzt bearbeitet: 6 Nov. 2018
    Das sollte man als Programmierer schon hinbekommen, wenn der Hub auf geht und die Temperatur steigt, weiß der 301er ja das die Heizung heiß wird. Dabei überschreitet er mit dem heizen wahrscheinlich die gemessene Temperatur mit Absicht über die Solltemperatur, da sich dann der Heizkörper ja wieder bei geschlossen Hub abkühlt und es sich dann auch die gemessene Temperatur am 301er wieder verringert. Kühlt es sich wieder zu weit ab, wird der Hub wieder geöffnet. Hat man jetzt aber einen hohen Wärmeverlust wird dies wahrscheinlich auch nicht richtig funktionieren.

    Verstehe ich das richtig das du dir nochmal neue 301er zugelegt hast? Hast du die neue Hardwareversion?
     
  9. hardstyler.rw

    hardstyler.rw Mitglied

    Registriert seit:
    26 Juni 2009
    Beiträge:
    224
    Zustimmungen:
    5
    Punkte für Erfolge:
    18
    #9 hardstyler.rw, 6 Nov. 2018
    Zuletzt bearbeitet: 6 Nov. 2018
    Und wie?Jeder Raum bzw. Haus/Wohnung haben schon alleine vom Baujahr abhängig verschiedene Isolierung,Wärmedämmung, Doppel oder Dreifach Verglassung etc.
    Dementsprechend hat nicht jeder den gleichen Wärmeverlust - das bedeutet das jeder unterschiedlich viel Wärme investieren muss um auf die gleiche Raumtemperatur zu kommen.
    Genau deswegen gibt es ja den Offset,weil AVM weiß,dass ein DECT301 eigentlich Bauart bedingt gar keine Raumtemperatur messen kann,da er ja direkt an der Heizquelle montiert ist.
    Genau aus diesem Grund,habe ich mit den DECT200 bessere Werte und genau aus diesem Grund wirbt ja auch AVM momentan mit dem externen Fühler über den DECT200
    https://avm.de/aktuelles/neues-von-...mit-neuen-features-fuer-die-kalte-jahreszeit/
    Und was das messen direkt am 301 betrifft.
    Der Stößel (Ventil ist aus Metal) und gibt Wärme ab.Demensprechend kann man sich schon ganz schön die Hand versenken,wenn man zu lange braucht den Thermo draufzu schrauben.
    Da aber die Heizung selber auch Wärme abgibt, kann da gar keine zentrale Temperatur gemessen werden.
    Die Frage dürfte also sein,ob er die Umgebungs Temperatur ("Raumtemperatur") misst oder das was er direkt über das Ventil abbekommt.
    Während die Wärmeabgabe über das Ventil je nach Hub eine gewisse Konstante punktuelle Wärme abgibt,dürfte die Umgebungs Temperatur je nach Isolierung vom Raum sich deutlich unterscheiden.
    Darum bezweifle ich,dass wenn tatsächlich ein Sensor zum Einsatz kommt,dass das ein repräsentativer Raumtemperaturswert sein kann.




    Alle letztes Jahr gekauft.Im Abstand von wenigen Wochen über Digitalo oder Voelkner,die ja zusammen gehören.
    Der in meinem Zimmer wurde als letzter getauscht,da der Comet den Geist aufgegeben hat.
    War gerade noch innerhalb der Gewährleistung,die Ersatz Lieferung kam nach Ablauf der Gewährleistungszeit,wobei es bei Voelkner noch zwei Zusatz Jahre für Newsletter Kunden gibt.
    Der Ersatz passte aber komischerweiße nicht mehr auf meine Heizung,weil die den baulich verändert haben.
    hab dann von Voelkner das Geld zurück bekommen und mir den letzten Dect301 gekauft.
    Ich schätze mal das zwischen dem ersten kauf und dem lezten ca 3 Monate liegen.
    Auf Hardwarerevision habe ich nicht geachtet,aber Meldungen diesbezüglich kamen eigentlich erst Monate später auf.
    Dementsprechend würde ich eher nicht davon ausgehen.
     
  10. Andy_20

    Andy_20 Neuer User

    Registriert seit:
    1 Jan. 2018
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    5
    Punkte für Erfolge:
    8
    Dann dürfte ja laut deiner Aussage gar kein Thermostat funktionieren, selbst ein mechanisches Thermostat regelt auch über die Temperatur am Heizkörper!

    Ok es gibt seit kurzen eine neue Hardwarerevision des 301er, deswegen fragte ich.
     
  11. hardstyler.rw

    hardstyler.rw Mitglied

    Registriert seit:
    26 Juni 2009
    Beiträge:
    224
    Zustimmungen:
    5
    Punkte für Erfolge:
    18
    #11 hardstyler.rw, 6 Nov. 2018
    Zuletzt bearbeitet: 6 Nov. 2018
    Verstehe ich jetzt nicht.
    ein mechanischer Thermostat gibt überhaupt keine Raumtemperatur an.
    Wozu bräuchte der ein Wärmesensor?Das wird mechanisch über den Ventil Hub gelöst.

    Die haben eine Skala von z.B, 1-5 die dementsprechend den Ventil Hub regulieren
    Je nach Aussentemperatur Erfahrungswerte stellt man die Skala/ Temperatur so ein,dass eine angenehme Raumtemperatur herrscht
    Alle anderen Thermos die ich bisher hatte,waren leicht zu regulieren und haben auch dementsprechend je nach Ventil Hub reagiert.
    Bei den DeCt301 gibt man eine zahl an und weiß gar nicht was passiert.Zumal man ja noch den Offset mitberechnen muss.
    Das ganze wird zur Wissenschaft

    ich nehme jetzt einfach nochmal das Beispiel aus unserem Bad
    Eine zeitlang war ein digitaler Honeywell installiert
    https://www.amazon.de/Honeywell-Heizkörperregler-HR-20-Rondostat-zeitgesteuert/dp/B000KNE738/ref=sr_1_16?ie=UTF8&qid=1541537759&sr=8-16&keywords=Honeywell

    bei eingestellten 22° war der Heizkörper richtig heiß
    Probleme hatte ich eigentlich nur mit der Programmierung,da er mal pünktlich eingeschalten hat und dann wieder nicht.
    Aber nie direkt mit dem Heizen.Zur Not hat man halt manuel am Thermo gedreht und es wurde zuverlässig warm
    Aber er war unübersichtlich und unnötig kompliziert.
    Der DECT301 ist mit der Bedienung über Fritzbox sehr viel einfacher und übersichtlicher zu Bedienen - sprich komfortabler

    Soweit so gut.
    Bei den angesprochenen 22° habe ich dann auf den DECT301 gewechselt.
    Der Heizkörper war richtig heiß und die Raumtemperatur für ein Badezimmer angenehm warm.
    Den DECT301 habe ich auch auf 22° gestellt mit dem Ergebnis,dass der Heizkörper binnen kürzester Zeit komplett ausgekühlt ist.
    Also verhalten sich schonmal beide unterschiedlich
    Die 22° waren auch beim Honeywell nicht unbedingt representativ, was die Raumtemperatur betrifft,aber ich konnte dementsprechend den Heizkörper steuern.
    Wenn es zu kalt war konnte ich dementsprechend hochdrehen
    Wie soll ich das Deiner Meinung nach bei einem DECt301 machen,wenn er bei eingestelletn 22° den Heizkörper offensichtlich bei uns ausschaltet.
    Ist ja kein Wunder,wenn er ohne das der Heizkörper Warm ist laut Fritzbox 28° (in meinem Zimmer und letztes Jahr im Eß und Wohnzimmer) misst.
    Was soll ich dann einstellen?
    Irgendwann hört die Skala (28°) halt auf.Und letztes Jahr hatte ich im Wohnzimmer bei der höchsten Einstellung eine gemessene Raumtemperatur (Wetterstation) von 20-20,5° zeitweiße ging es auch mal auf 19° zurück.
    Deswegen habe ich den DECT200 eingesetzt mit dem Ergebnis,dass die Maximale Temperatur am Heizkörper spürbar höher war.
    Das bedeutet,dass der DECT301 das Ventil zu keiner Zeit (nichtmal bei den Maximalen eingestellten 28°) komplett geöffnet hatte
    Der Heizkörper wurde ohne DECT200 also niemal richtig heiß,weil die gemessene Temperatur nicht im geringsten repräsentativ war.Und der Offset das mit lächerlichen 5° Offset nicht ausgleichen konnte

    Das ist doch eine komplett andere Grundvoraussetzung als bei einem mechanischen Thermo oder auch eines Digitalen

    Kennst Du Dich mit dem hydraulischen Abgleich aus?
     
  12. reedonly

    reedonly Neuer User

    Registriert seit:
    11 Aug. 2014
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Ist denn das Ventil auch komplett kalt? Ist das ein Ventil, welches immer warm ist, weil es zirkuliert. Also Zulauf und Rücklauf in einem? Dann wäre doch da immer eine Grundtemperatur vorhanden und die 28 Grad könnten sogar stimmen. Wenn ich bei mir ein Thermometer an die Hauptleitung halte, habe ich da auch ca. 34 Grad. Hast du schon mit einem Thermometer beim Thermostaten die Temperatur gemessen? Wenn du den Thermostaten abschraubst und eine Weile auf den Küchentisch legst, was misst er dann?

    Ich habe neu Winkeladapter, weil es mich gestört hat, dass die Thermostate in den Raum ragten und ich bilde mir ein, dass nun viel genauer reguliert wird, da sie weiter von der Wärme entfernt sind. Also Wärme die vom Ventil und den Leitungen abstrahlt, und auch direkt Wärme vom Radiator, scheinen die Thermostate durchaus mehr oder weniger zu beeinflussen.

    Ich habe nicht alles nachgelesen, entschuldige falls du das schon durch hast.
     
  13. Andy_20

    Andy_20 Neuer User

    Registriert seit:
    1 Jan. 2018
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    5
    Punkte für Erfolge:
    8
    #13 Andy_20, 7 Nov. 2018
    Zuletzt bearbeitet: 7 Nov. 2018
    @hardstyler.rw
    Die Zahlen 1 bis 5 sind nix anderes als Temperatureinstellungen (1 ca. 12Grad, jede Stufe ca. 4Grad mehr, bis 5 ca. 28Grad). Man denkt auch falsch das bei 5 die Heizung heißer wird, man verbraucht nur mehr Energie, weil weiter geheizt wird als man eigentlich wollte.

    https://www.haustechnikverstehen.de/thermostat-heizung/

    Bezüglich des hydraulischen Abgleichs habe ich keine Ahnung, meine Ventile kann man zwar verstellen, aber die richtige Einstellung hat ne Firma gemacht und du siehst ja das es bei mir funtioniert wie gewollt.
     
  14. hardstyler.rw

    hardstyler.rw Mitglied

    Registriert seit:
    26 Juni 2009
    Beiträge:
    224
    Zustimmungen:
    5
    Punkte für Erfolge:
    18
    #14 hardstyler.rw, 7 Nov. 2018
    Zuletzt bearbeitet: 7 Nov. 2018
    Less dein verlinkten Text mal etwas genauer,da wird von "entspricht" so und soviel Grad geredet.Das ist also ein ungefähr Wert um dem Verbraucher ein gewisses Verständniss zu vermitteln
    Gemessen wird da aber nichts.
    Da wird lediglich das Ventil je nach Stufe unterschiedlich rausgelassen.
    Mach mal ein Thermo weg und brauch wie ich zu lange zum wieder Draufschrauben,da der Austausch Comet nicht mehr drauf passte - mitdem ich nicht gerechnet habe
    Dann verbrennst Du Dir die Finger,weil das Ventil ja von selber rauskommt und die Heizung komplett öffnet.
    Kommt das Ventil nicht raus, ist es verdreckt oder defekt
    Die Thermos machen ja nichts anderes

    Auch wir haben die Heizung, die vor 6 Jahren neu eingebaut wurde nicht selber installiert.
    Was die unten an der Zentralheizung dementsprechend einstellen mussten übersteigt auch meine Fachkenntnisse.
    Aber ich habe geholfen die Heizkörper aus und einzuhängen und weiß,dass jedes Ventil getauscht wurde.
    Vorher hatten wir keine Ventile mit Skala,aber um die BAFA Förderung zu bekommen (staatlicher Zuschuß), müssen moderne Heizungen einen hydraulischen Abgleich bekommen.
    Für die Ventile heißt das,dass sie dementsprechend auf die Raumgrösse eingestellt werden müssen.
    Demenstprechen wurde laut Bauplan bei jedem Zimmer die Raumgrösse in m³ ermittelt und je nach grösse auf die dementsprechende Zahl eingestellt.
    Regeln kann so ein Ventil ja dann nur über den Hub, wie sonst soll man das auf Raumgrösse drosseln?

    Auf jeden Fall soll der ABgleich ein überheizen der Räume verhindern

    So da ja hier jeder nichts sagende Screenshots macht, stelle ich mal meine Behauptung unter Beweiß
    Die Komfort Temperatur von 23° sollte seit drei Stunden den Raum heizen, der Heizkörper ist kaum merklich warm.
    gestern Abend habe ich noch etwas umgebaut um einen DECT210 in meinem Zimmer zu plazieren
    Da der Temperaturfühler des DECT210 nicht direkt mit einer Heizquelle verbunden ist,sollte die Temperatur Messung auch der tatsächlichen Raumtemperatur entsprechen

    Darum schaut Euch mal die Temperaturkurve des DECT301 ab 17:00 (Komfort Temperatur) an.
    Man kann deutlich erkennen,dass der DECT301 einen Temperaturanstieg vermeldet (laut Fritzbox 30° abzüglich 5°Offset)
    Das entspricht haargenau der Temperatur Kurve des DECT301, bloß dass die 25 ° Phantasiewerte sind

    Den der Temperaturverlauf des DECT210 zeigt in der gleichen Zeit überhaupt keinen Anstieg der Raumtemperatur,der mißt nämlich weiter 18°
    Was ja auch kein Wunder ist,da der Heizkörper nicht wirklich warm wird.
    Woher nimmt der DECT301 dann die 30°???
    Mittlerweile sind die Temperaturen um 3° gesunken,also nicht wundern, Weil die am Heizung gemessene Temperatur jetzt 27° hat und dementsprechend der Offset jetzt 22° hat
    Die Temperaturverläufe wurden für AVM bereits 19:10 und 19:12 erstellt.
    Geänder wurde von mir nichts

    DECT 301 und 210.png
     

    Anhänge:

  15. hardstyler.rw

    hardstyler.rw Mitglied

    Registriert seit:
    26 Juni 2009
    Beiträge:
    224
    Zustimmungen:
    5
    Punkte für Erfolge:
    18
    #15 hardstyler.rw, 7 Nov. 2018
    Zuletzt bearbeitet: 7 Nov. 2018
    Zitat von AVM aus der Fritzbox zum Offset
    AVM weiß also doch haargenau,dass der gemessene Wert vom DECT301 nicht repräsentativ sein kann.
    Wozu sonst sollte sie dieses Offset Feature einbinden?
    Wie kommt Ihr dann auf die Idee,dass der gemessene Wert der Raumtemperatur entsprechen muss?
    Wenn also die Tatsächliche Raumtemperatur vom DECT210 mit 18° stimmt,
    wie soll ich dann Eurer Meinung nach den Offset einstellen?
    Dieser darf ja maximal vom gemessenen Wert 5°abweichen,mehr kann man nicht einstellen.

    Bei 30° gemessen abzüglich 5° Offset ergibt laut Fritzbox eine "angenommene" Raumtemperaur von 25°,während der DECT210 7°drunter misst.
    Der Offset ist schlicht zu klein bemessen und lustigerweiße haben die DECT200 und DECT210 ja auch +-10°Offset
    Warum man es da anders macht,wollte mir AVM wohl nicht erklären.
    Morgen teste ich das ganze,wenn der DECT210 als Fühler für den DECT301 agiert.
    Einstellung:
    "Automatische Offset-Anpassung mittels externem Temperatursensor"

    Und dann wird höchstwahrscheinlich der Heizköper genau wie Im Wohnzimme + Eßdiele früher reagieren
     
  16. Patrasch79

    Patrasch79 Neuer User

    Registriert seit:
    12 Jan. 2018
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    8
    bei mir funktionieren alle DECT301 gut.
    Bei großen Räumen habe ich den DECT200 als externen Temperatursensor eingestellt.
     
  17. hardstyler.rw

    hardstyler.rw Mitglied

    Registriert seit:
    26 Juni 2009
    Beiträge:
    224
    Zustimmungen:
    5
    Punkte für Erfolge:
    18
    Definier mir komplett kalt.
    Vor oder während der Komforttemperatur
    Ich will den Thermosstat ungern weg machen.Weil das jedes Mal eine Herausforderung ist den wieder drauf zu machen.Vor allem,weil die Mutter aus Metall ist.
    ich hatte mal einen mit Kunstoff Mutter,da habe ich mir nicht jedes mal die Finger versenkt.

    Hintergrund:
    Meine Heizkörper Nische ist sehr eng bemessen
    der Abstand von Heizung zur Wandnische beträgt nur 10,5 cm
    Rechts vom DECT301 habe ich lediglich 8mm Platz zur Wandnische, links sind es ca 5-6 Cm zur Heizung
    Dazu steht da noch ein Schreibtisch,wo ich mich ständig drüber lehnen muss, um die Thermos an und abzuschrauben.
    Das war auch einer der Hauptgründe,warum ich in meinem Zimmer als erstes einen Funk gesteuerten Thermo gekauft habe.
    Damals noch einer von Conrad.Dass Problem,dass die Fernbedienung keine wirkliche Rückmeldung bekommen habe.
    und ich mir nie 100% sicher war,ob der Tastendruck jetzt auch wirklich ausgeführt wird und das Display hat sich schlechtablesen lassen.
    Dann hatte ich einen Cometen,der zwei Jahre zuverlässig funktioniert hatte und dann rumgezickt hat,welcher in dem Zeitraum nie ähnliche Temperatur Probleme hatte
    Der Austausch Comet passte dann plötzlich nicht mehr drauf,da da offensichtlich was baulich verändert wurde.
    Mit dem ich nicht gerechnet hatte und gefühlte 15 Min. verzweifelt versucht habe den Cometen drauf zu schrauben.
    Dann habe ich es an einem anderen Heizkörper der leichter zugänglich ist probiert und gemerkt,dass das gar nicht funktionieren kann.
    Dann habe ich den Austausch Cometen mit dem Fritz DECT301 vergleichen und deutliche Unterschiede gemessen.
     
  18. Andy_20

    Andy_20 Neuer User

    Registriert seit:
    1 Jan. 2018
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    5
    Punkte für Erfolge:
    8
    #18 Andy_20, 7 Nov. 2018
    Zuletzt bearbeitet: 7 Nov. 2018
    Zitat aus der oben verlinkten Quelle:
    "Im Inneren des Thermostatkopfes befindet sich ein Fühlerelement mit einer Ausdehnungsmasse oder einer Flüssigkeit, welche sich bei Wärme ausdehnt und bei Kälte zusammenzieht. Durch das Ausdehnen der Masse im Inneren des Fühlerelementes wird ein Übertragungsstift bewegt, welcher das Ventil öffnet oder schließt"

    Er zeigt dir keine Temperatur an, aber es geht einzig und allein um die Temperatur an der Heizung! Und ja ich weiß das bei demontierten Thermostat das Ventil voll geöffnet ist, deswegen gibt es bei schwacher Batterie ja eher ein offenes Ventil, weil keine Power mehr da ist es zu schließen.
    Ich glaube an den mechanischen Thermostaten sind mit Absicht nur Stufen und keine Gradzahl, da man damit auch manuell sein Offset einstellen kann und keiner sich dann drüber aufregt das doch z.B. 20Grad eingestellt sind und es im Raum aber wärmer/kälter ist.

    Edit: Also wenn deine Thermostate so zugebaut sind kann der ja auch keine ordentliche Raumtemperatur messen, pustet evtl. noch der PC oder irgendwas anderes vom Schreibtisch Richtung Thermostat?

    Im Anhang von meinen Temperaturverlauf mal ein Bild, abends 22Grad auch am Raumthermometer, heute früh 8 Uhr habe ich gelüftet.

    Was hast du für Ventile verbaut? Ich habe Danfoos und muss via dem Plastikadapter ran.
     

    Anhänge:

    • 1234.JPG
      1234.JPG
      Dateigröße:
      52.8 KB
      Aufrufe:
      20
  19. hardstyler.rw

    hardstyler.rw Mitglied

    Registriert seit:
    26 Juni 2009
    Beiträge:
    224
    Zustimmungen:
    5
    Punkte für Erfolge:
    18
    Das haben beim DECt210 auch alle zu meinem 7min Buck gesagt.
    Bei Amazon hat mir sogar einer unterstellt,dass Ich zu Dumm zum bedienen sei.
    Und nach ca.6 Monate eifrige Detektiv Arbeit konnte ich AVM belegen,dass das ein Buck in einer bestimmten Konstellation ist,die so selten aber eigentlich nicht vorkommen sollte.
    Selbst AVM wollte mir das nicht glauben und hat behauptet,dass das mit DECT gar nichts zu tun haben kann.
    Und es lag halt doch am DECT210

    Deshalb kam dann auch die Firmware 4.09

    Mag sein,dass das bei einigen ohne Probleme funktioniert,weil Ihre Ventile wahrscheinölich anders sind.
    Aber bei mir konnte ich das mit mittlerweile 8 DECT301 testen.
    Zwei gingen wegen Batterie Buck zurück

    Das ganze Problem wäre wahrscheinlich gelöst,wenn der Offset grösser gewählt werden könnte
    Zumindest konnte ich im Wohnzimmer + Eßdiele das Problem mit einem DECT200 minimieren.
    ich habe aber keine Lust für jeden DECt einen DECT200/210 zu kaufen.
     
  20. hardstyler.rw

    hardstyler.rw Mitglied

    Registriert seit:
    26 Juni 2009
    Beiträge:
    224
    Zustimmungen:
    5
    Punkte für Erfolge:
    18
    #20 hardstyler.rw, 7 Nov. 2018
    Zuletzt bearbeitet: 7 Nov. 2018
    brauchst mir kein Zitat verlinken.Du hast behauptetdas das bei mechanischen Thermos gemessen wird und das ist eben nicht so.
    Das ist ja eigentlich auch ganz egal.Da man die mechanische Thermos hochregelt hat,wenn es zu kalt ist und wenn es zu warm war hat man eben zurück gedreht.Da hat doch früher keiner einen Ratgeber zugezogen um zu ermitteln wieviel Stufe 1,2,3,4,5 in ° entspricht.
    Bei digitalen Thermos ist es halt anders,da die Programme ja steuern und da wäre eine ständige manuelle Korrektur ja wenig Sinnvoll


    So ein Quatsch,der 301 misst doch gar keine Raumtemperatur
    1.Wenn der DECT301 die Temperatur am Ventil misst hat das keine Beeinflussung,ob was vor der Heizung steht.
    Er mißt am Ventil und nicht irgendwo vor der Heizung bzw. im Raum
    2. Wenn der Heizkörper selber kalt bleibt,dann liegt das nicht, weil irgenwo was davor steht.
    Da wird höchstens die Wärme nicht gleich weiter an den Raum gegeben.
    3.Alle anderen Termos unter anderm einen Cometen hatten mit dieser Konstellation keine Probleme
    4.Wenn ich auf maximum 28° stelle,dann heizt er,dass ist aber viel zu spät,er müsste viel früher reagieren
    5.In anderen Räumen,wo nichts vor der Heizung steht,verhalten die anderen DECT310 sich gleich,es sei den ich binde einen DECT200/210 mit ein
    Der Unterschied vom Temperaturverlauf zwischen DECT210 und DECT301 hast Du gesehen?
    Auf dem WC habe ich einen DECT301 ohne Offset dauerhaft auf 21°; da steht nix in der Nähe.
    Der Raum besteht nur aus WC Schüssel und Waschbecken und trotzdem ist der Heizköper bei 21° komplett kalt

    Offensichtlich hast Du immer noch nicht kapiert das der DECT301 gar keine tatsächliche Raumtemperatur messen kann,da er ja direkt an der Heizquelle verbunden ist,kann er keine repräsentativen Raumtemperatur anzeigen.
    Das dort die Temperatur direkt am Einlass höher ist dürfte doch klar sein.
    Und AVM hat den Offset ja nicht umsonst eingebettet und schreibt dazu "tatsächliche Raumtemperatur"
    Weil Du die Diferenz eben selber eintragen sollst,bloß ist der Offset in meinem Fall eben nicht ausreichend
    Und das Wärme unterschiedlich nach Isolierung etc.im Raum bleibt dürfte Dir hoffentlich auch klar sein.
    Hat doch nicht jeder die gleichen Begebenheiten zuhause.

    Der Offset ist schlicht nicht für jede Konstellation brauchbar

    Noch eine kleine randbemerkung gestern hatte ich spät abends noch die DECT200 und DECT210 auf die 4.10 gebracht.
    Nachts um 23:00 ist bei allen drei DECT200/210 während dem Update die Temperatur um 3° gestiegen und zwar schlagartig kurz nach dem Update ging die Temperatur wieder auf die vorige Zahl zurück.
    Dabei dient einer als Aussensenor auf der Terasse,wo man ja um 23:00 Wohl kaum noch einen Temperaturanstieg um 3° erwarten können sollte.
    Was sagt uns dass? Beim updaten wurde die Elektronik offensichtlich so erwärmt,dass es Einfluss auf die Temperaturmessung gehabt hat.
    Wie kann man dann annehmen,dass ein DECT301 der direkt mit dem Heizungsventil verbunden ist eine tatsächliche raumtemperatur messen können soll.Die Heizung ist numal der heißeste Punkt im Raum