[Problem] DECT 301 heizen nicht

Andy_20

Neuer User
Mitglied seit
1 Jan 2018
Beiträge
63
Punkte für Reaktionen
5
Punkte
8
Und ich frage mich wo du gelesen hast das ich behauptet habe das mechanische Thermostate messen?

Und ja ich weiß das der DECT301 ja nur bei sich selber messen kann und nicht woanders, ist der Heizkörper aber kalt (länger) dann hat man auch dort die tatsächliche Raumtemperatur!
Wird geheizt ist klar das dort die Temperatur wärmer ist als im Rest des Raumes, aber deswegen hat das Teil eine Software was für die meisten Umgebungen das Verhalten richtig regelt um die gewünschte Raumtemperatur zu erreichen und zusätzlich ein manuelles Offset um es an spezielle Umgebungen anzupassen.

Ich habe bei mir im Keller ein 301er am Heizkörper und ein 200er 2m weg in der Steckdose, warum messen beide Sensoren dann 18Grad wenn der 301er gar keine tatsächliche Raumtemperatur messen kann?
 
Zuletzt bearbeitet:

hardstyler.rw

Mitglied
Mitglied seit
26 Jun 2009
Beiträge
277
Punkte für Reaktionen
11
Punkte
18
Du bist ech kompliziert
ist der Heizkörper aber kalt (länger) dann hat man auch dort die tatsächliche Raumtemperatur!
Bedingt ja. Wenn aber zum Beispiell im Sommer der Raum durch die Außentemperatur aufgehizt wird.
Dann wird er dass erst messen können,wenn die Wärme sich gleichmässig im Raum verteilt hat
Und da dringt dann auch nicht unbedingt bis Gehäuse jedes 1° ein.
Wenn das ganze über längerem Zeitraum geichmässig passieren würde,dann würde das wohl funktionieren.
Aber das hat doch nicht wirklich eine repräsentativer Zweck
Beim Heizen ist numal die Heizung und noch mehr am Ventil die heiseste Stelle im Raum.
kannst ja mal eine Wärmebildkamera diesbezüglich testen.
Würdest Du in einem Lagerfeuer einen Sensor plazieren,würde die Temperaturen ja auch nich der Umgebungstemperatur entsprechen.

Ich habe bei mir im Keller ein 301er am Heizkörper und ein 200er 2m weg in der Steckdose, warum messen beide Sensoren dann beide 18Grad wenn der 301er gar keine tatsächliche Raumtemperatur messen kann?
ganz einfach,wenn die Raumtemperatur in diesem Fall gleich der Temperatur am Ventil ist Thermostat dann kann er natürlich die Raumtemperatut messen.Bzw. es entspricht dann der Raumtemperatur,da keine nennenswerte Heizquelle das Ergebnis verfälscht.
Wobei ich mich jetzt Frage,ob Du den eingestellten Wert abließt oder die tatsächliche gemessene Temperatur die man ja nur in der Fritzbox ablesen kann

oder anders gesagt,änder sich zum Beispiel der Wert am Thermo,wenn Du keine Temperaturänderung vornimmst?
Ich weiß ja gar nicht wirklich, welchen Wert Du da vergleichst

Jetzt erklär mir doch mal den nutzen des Offset.
Wenn Du Recht hättest und die Wärme am Ventil gleich der Raumtemperatur ist.
Dann bräuchte man doch gar keinen Offset

aber deswegen hat das Teil eine Software was für die meisten Umgebungen
Genau da liegt die crux an unserem Thema,dass für meine begriffe jetzt etwas vom Ziel abtrifftet.
Der 301 misst,wenn überhaupt am Ventil, nach Erfahrungswerte kann man einen automatischen Offset einrechnen
Genauso könnte man aber auch theoretisch durch den Ventilhub eine Refernenz Temperatur bilden.
Ähnlich wie bei deinem Beispiel von der Wärmeausdehnung im mechanischen Thermo

Aber einen wirklichen gemessene Raumtemperatur entspricht das eben trotzdem nicht.
Die Raumtemperatur wird aufgrund bestimmter Voraussetung eben dementsprechend hochgerechnet.
Und genau deshalb gibt es den Offset.
Die Frage dürfte sein,ob AVM sich mit dem OFFSet von +-5° sich nicht verkalkuliert haben.
Warum beim DECT200/210 der ja nicht von einer direkten Heizquelle beinflusst wird einen Offsetvon +-10° hat,wollte mir AVM offensichtlich nicht beantworten.
Aber man hat vorab gleich eingeräumt,dass der Offset eventuel zu klein sein könnte.

Zitat AVM nach meiner ersten Anfrage
Im Rahmen des FRITZ!OS ist hier tatsächlich eine Begrenzung der Offset-Temperatureinstellung von nur + bzw. - 5 Grad Celsius vorgesehen. Erfahrungsgemäß reicht dies in den meisten Fällen aus. Da die Begrenzung im Rahmen der Einstellmöglichkeiten der FRITZ!Box nicht aufgehoben werden kann, gebe ich Ihren nachvollziehbaren Hinweis zu einer Erhöhung des Offset-Einstellung gerne an unsere Entwicklungsabteilung weiter.
Betonung ist Erfahrungsgemäßn in den meisten Fällen.
Wie gesagt mit dem Cometen hatte ich nie solche Probleme. auch nicht mit den Honeywell etc.

Eigentlich ist die Sache doch ganz einfach.
Ab einer bestimmten Grad zahl heizt er,aber eben viel zu spät
Wenn ich die 301 runter nehme kommen die Ventile raus und Full Power ist angesagt.
Das kann eigentlich nur eins bedeuten,dass die 301 die Ventile bei uns nicht weit genug raus lassen.
Und das kann ja nur der 301 regulieren.
Ist schlicht eine Sache der Kalibrierung
 
Zuletzt bearbeitet:

reedonly

Neuer User
Mitglied seit
11 Aug 2014
Beiträge
16
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Definier mir komplett kalt.
Vor oder während der Komforttemperatur
Ich will den Thermosstat ungern weg machen.Weil das jedes Mal eine Herausforderung ist den wieder drauf zu machen.Vor allem,weil die Mutter aus Metall ist.
ich hatte mal einen mit Kunstoff Mutter,da habe ich mir nicht jedes mal die Finger versenkt.

Hintergrund:
Meine Heizkörper Nische ist sehr eng bemessen
der Abstand von Heizung zur Wandnische beträgt nur 10,5 cm
Rechts vom DECT301 habe ich lediglich 8mm Platz zur Wandnische, links sind es ca 5-6 Cm zur Heizung
Dazu steht da noch ein Schreibtisch,wo ich mich ständig drüber lehnen muss, um die Thermos an und abzuschrauben.
Das war auch einer der Hauptgründe,warum ich in meinem Zimmer als erstes einen Funk gesteuerten Thermo gekauft habe.
Damals noch einer von Conrad.Dass Problem,dass die Fernbedienung keine wirkliche Rückmeldung bekommen habe.
und ich mir nie 100% sicher war,ob der Tastendruck jetzt auch wirklich ausgeführt wird und das Display hat sich schlechtablesen lassen.
Dann hatte ich einen Cometen,der zwei Jahre zuverlässig funktioniert hatte und dann rumgezickt hat,welcher in dem Zeitraum nie ähnliche Temperatur Probleme hatte
Der Austausch Comet passte dann plötzlich nicht mehr drauf,da da offensichtlich was baulich verändert wurde.
Mit dem ich nicht gerechnet hatte und gefühlte 15 Min. verzweifelt versucht habe den Cometen drauf zu schrauben.
Dann habe ich es an einem anderen Heizkörper der leichter zugänglich ist probiert und gemerkt,dass das gar nicht funktionieren kann.
Dann habe ich den Austausch Cometen mit dem Fritz DECT301 vergleichen und deutliche Unterschiede gemessen.
Das ist eigentlich genau das, was ich gemeint habe. Enge Nische, zugestellt und dann könnte ein kleines Stück warmes Rohr eine kleine Wärmeblase bilden, die genau reicht um dem Thermostat eine ausreichend warme Umgebung vorzugaukeln. Es könnte die Zirkulation der Raumluft fehlen. Warum andere Thermostaten funktionieren kann ich mir allerdings auch nicht erklären, vielleicht die Bauweise oder wie die Umgebungsluft an den Temperaturfühler geleitet wird?

Kannst du einen Tischventilator oder ähnliches ausprobieren um eine Zirkulation zu simulieren? Einfach die Umgebung um den Thermostat leicht in Bewegung versetzen und sehen ob sich etwas an der Temperaturerfassung ändert.

BTW: Meine 4 Cometen haben selbst im Sommerschlaf die Temperatur in meiner Dachwohnung gemessen. Aber nur bis 28°, auch wenn es über 30° ging. Momentan habe ich 3 Cometen und einen 301 im Wohnzimmer wegen der Boost-Funktion. Alle an der Oberseite der Heizkörper und maximal 1° Offset.
 

hardstyler.rw

Mitglied
Mitglied seit
26 Jun 2009
Beiträge
277
Punkte für Reaktionen
11
Punkte
18
An dem liegt es sicher nicht,da 3 andere Thermos da auch nie Probleme gehabt haben.Unter anderem einen Cometen,welcher ja gleichfalls über Fritz gesteuert wurde.
Außerdem habe ich mit den 5 anderen DECT301 in anderen Zimmern genau die gleichen Probleme.
Die reagieren alle erst bei sehr hohen Einstellungen,was dann logischerweiße die maixmale Heizleistung einschränkt,da der DECT301 sich ja nur bis 28° hochdrehen läßt
Im WC z.B. ist überhaupt keine Nische, es ist ein relativ kleiner Heizkörper und der ist auf 21° die ganze Zeit kalt.
Wobei mir heute morgen aufgefallen ist,dass da komischerweiße Warm war

Ich habe im WC kein Programm erstellt.ich habe Ihn nur manuel auf 21° gestellt.Eigentlich müsste er durchgehend Warm sein, jetzt ist er Z.B. kalt
Die Temperaturkurve zeigt aber heute morgen ein Anstieg und dann geht die Kurve plötzlich runter.
Warum gerade heute morgen?
Jetzt mißt er 21°(Offset ist keiner eingestell) und ist wie gesagt auch komplett kalt.
Im Bad muss ich wie gesagt auch sehr hoch drehen,dass er reagiert
Und 2x Wohnzimmer + 1xEßdiele habe ich mir letztes Jahr deswegen schon einen DECT200 als externer Fühler zusätzlich eingebunden.
Auch da ist nichts davor gestellt.Und andere Thermos funzen doch auch bei uns
Wir haben auch noch mechanische Thermos,da gibt es die Problem nicht.

Es könnte die Zirkulation der Raumluft fehlen.
Und wieso mißt der ebenfalls im Zimmer befindliche DECT210 dann 18° und steigt,wenn es warm wird
Im übrigen ist die Nische ja nicht von mir konzipiert worden.
Die ist in meinem Zimmer nun mal klein.
Spielt aber bis auf die umständlichere Installation keine Rolle.
Andere Nischen sind deutlich grösser und trotzdem habe ich die gleichen Probleme
Und im WC ist wie gesagt gar keine Nische
Und woher soll den bitte eine Wärmeblase kommen,wenn ich bis auf eine Ausnahme (Einstellung 28°) schon seit Tagen kalte Bude habe.Über dem Heizkörper ist ein Fenster.Die Nische ist an der Außenwand.Und hinterm Heizkörper ist eher eine Kältebrücke als eine Wärmebrücke.
Und gelüftet wird auch regelmässig.


Edit: Da momentan noch die Spar Temperatur von 16° "ausgeführt" wird habe ich jetzt mal an das Ventil gefasst.
Das ist komplett kalt,eigentlich logisch bei eingestellten 16°.
Messen tut er aber 21°.
Wahrscheinlich eine Wärmeblase aus einer anderen Dimension
Der DECT misst momentan 17,5° Raumtemperatur
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

reedonly

Neuer User
Mitglied seit
11 Aug 2014
Beiträge
16
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Mein Fehler, ich dachte es geht nur um einen Thermostat bei dem es nicht funktioniert.

Nur aus Interesse, welche Ventile von welchem Hersteller sind denn verbaut?
 

Andy_20

Neuer User
Mitglied seit
1 Jan 2018
Beiträge
63
Punkte für Reaktionen
5
Punkte
8
Ich habe im WC kein Programm erstellt.ich habe Ihn nur manuel auf 21° gestellt.Eigentlich müsste er durchgehend Warm sein, jetzt ist er Z.B. kalt
Alleine daran sieht man das du nicht verstehst wie ein Thermostat arbeitet.
Eine Heizung ist nicht dauerhaft warm/heiß wenn am Thermostat eine bestimmte Temperatur eingestellt ist und sie auch erreicht wurde!
Das heiße Wasser fließt dann nur diskontinuierlich und nicht kontinuierlich durch den Heizkörper um die Temperatur zu halten.

Aber ich gebe jetzt auf und schreibe nix mehr dazu. Am besten du gibst die DECT301 zurück oder verkaufst sie irgendwo und versuchst dein Glück mit anderen.
 

hardstyler.rw

Mitglied
Mitglied seit
26 Jun 2009
Beiträge
277
Punkte für Reaktionen
11
Punkte
18
Alleine daran sieht man das du nicht verstehst wie ein Thermostat arbeitet.
Ich verstehe schon wie ein Thermo funktioniert,aber Du offenscihtlich nicht.
Vielleicht hast Du ja ein Haus ohne Wärmeverlust,da würde sowas funkionieren
Tagsüber,Abends und Nachts nämlich ist bei WC mit 21° Der Heizkörper kalt
und selbst morgens ist der Raum kalt,da die Heizphase zu kurz ist bzw. die Wärme zu gering ist.





Und sehr komisch das AVM mir nicht so bescheuerte Unterstellungen macht.



Nur aus Interesse, welche Ventile von welchem Hersteller sind denn verbaut?
Das einzige was auf der Rechnung mit Ventil zu tun hat ist folgendes
Ventilunterteil Heimeier 1/2" Durchgang V-exact vernickelt mit Praezisionsvorein.


Im Anhang nochmal den Wärmeverlauf des DECT301 im WC
Die Einstellung ist bei 21° sowohl Heizkörper und Ventil sind momentan kalt und so sit es laut anderen Familienmitglieder schon den ganzen Tag.
Mit Ausnahme von heute Morgen. Um ca 7:30 War der Heizköper Handwarm
Wie lange tatsächlich geheizt wurde kann ich bnicht genau sagen.
Aber,wenn ich den Wärmeverlauf vom DECT301 ansehe,dann hat er nur zwischen ca 6:30 - 9:30
geheizt uns seit dem ist wahrscheinlich der Heizköper kalt
Jedenfalls ist der Wärmeauschlag seit dem in etwa auf dem jetztigen Nieveau
Das bedeutet,Ventil kalt, Heizkörper kalt, WC kalt
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

Andy_20

Neuer User
Mitglied seit
1 Jan 2018
Beiträge
63
Punkte für Reaktionen
5
Punkte
8
Einmal antworte ich noch nur aus Interesse ohne irgend eine Bewertung:

Wird die Heizung überhaupt warm/heiß wenn du den DECT301 auf "EIN" stellst und bleibt dann auch warm/heiß?
Die andere Unbekannte ist deine Heizungsanlage.
Ich kann bei mir sogar alle 301er überstimmen mit einem Raumthermostat von Honeywell (zentrale Steuerung, aber nur ein Messpunkt in der Wohnung).
Schalte ich dieses auf "AUS", kommt in keiner Heizung mehr Wasser an, d.h. die 301er könnten regeln wie sie wollen, es bleibt kalt.
 

reedonly

Neuer User
Mitglied seit
11 Aug 2014
Beiträge
16
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Das einzige was auf der Rechnung mit Ventil zu tun hat ist folgendes
Ventilunterteil Heimeier 1/2" Durchgang V-exact vernickelt mit Praezisionsvorein.
Ich habe ein Modell V-Exact ll gefunden, dass einen M30x1,5 Anschluss für einen Thermostatkopf hat. Ist vermutlich der Nachfolger von deinem Modell. Brauchst du wirklich diesen Adapter von dem du schreibst?

Ansonsten habe ich bereits keine weiteren Ideen mehr.
 

hardstyler.rw

Mitglied
Mitglied seit
26 Jun 2009
Beiträge
277
Punkte für Reaktionen
11
Punkte
18
Sei mir nicht böse,aber was bei Dir funktioniert muss bei mir noch lange nichtt funktionieren.
Ander Zentral Heizung, andere Ventile, Hydraulischer Abgleich.
dazu kommt noch die Unbekannte Fritzbox
Kannst ja mal zum Spaß Dich mit dem DECT210 beschäftigen.Da wollte mir auch keiner Glauben
das es ein 7 Min. Buck gibt.AVM hat ein solches Verhalten über DECT kommplet ausgeschlossen.
über 6 Monate habe ich test gemacht um das Problem ausfindig zu machen.
Wo ich schon aufgeben wollte,meldete sich plötzlich ein AVM Mitarbeiter,er würde den Fall übernehmen,da der andere im Uralub ist.
Dann wollte dieser plötzlich eine Support Datei mit Paketmitschnitt,zuvor wollte das niemand.Immer nur die normalen Support Dateien mit und ohne Problem
Da sich das bei mir Reprodzuzieren ließ.
Und dann stellte er mir plötzlich die richtigen Fragen und wir haben das Problem eingrenzen können.
Die Folge ist Firmware 4.09
Und es lag halt doch am DECT210

Wird die Heizung überhaupt warm/heiß wenn du den DECT301 auf "EIN" stellst und bleibt dann auch warm/heiß?
Habe ich ehrlich gesagt noch nicht ausprobiert.
Wenn ich in meinem Zimmer auf 28° stelle wird er heiß und blieb auch, während der Komfortphase auf dem Niveau
Zumindest ist der Raum nicht plötzlich spürbar kälter geworden.
Die DECT reagieren bei mir also folglich erst bei sehr hohen bzw. bei der Maximalen 28° Einstellung

Ich muss jetzt erst noich für AVm ein paar Test machen.
Kann das mit "Ein" morgen mal testen.


Brauchst du wirklich diesen Adapter von dem du schreibst?
ich habe gar nirgends einen Adapter, brauchte ich bis jetzt noch nie.
Nur der Austausch Comet ließ sich nicht drauf schrauben.
Da der baulich verändert wurde.Voelkner hatte damals ein Adaper abgebildet,der so ausgesehn hat als wäre es der fehlende Teil von dem Austausch Comet.
Ich vermute,dass man aus Einspar Politik den Cometen demenstprechend verändert hat.
Der erste Comet hatte problemlos drauf gepasst und hatte auch eine ganz andere Verpackung
Ein Schelm der böses denkt,den der Austausch Comet hat mit Adapter in etwa soviel gekostet, wie mein erster COMET.
Voelknert hat mir das Geld nach 2 Jahren erstattet und ich hab ein weitern DECT301 gekauft.
Für die brauche ich wie gesagt kein Adapter
 
Zuletzt bearbeitet:

Profanta

Neuer User
Mitglied seit
8 Mai 2010
Beiträge
56
Punkte für Reaktionen
3
Punkte
8
Das einzige was auf der Rechnung mit Ventil zu tun hat ist folgendes
Ventilunterteil Heimeier 1/2" Durchgang V-exact vernickelt mit Praezisionsvorein.
...und auf was ist / sind die Ventilunterteile präzise voreingestellt? Durchfluß zu gering?

Gesendet von meinem SM-T585 mit Tapatalk
 

Micha0815

IPPF-Promi
Mitglied seit
25 Feb 2008
Beiträge
3,199
Punkte für Reaktionen
133
Punkte
63
@hardstyler.rw Bedenke, falls Du an einer Mehrparteien-Zentralheizung hängst, dass dort vermutlich nach Zeitplan oftmals eine Tagtemperatur versus Nachabsenkung eingestellt ist. Das Ganze dann wohl noch über eine Heizkurve und Aussentemperaturfühler-gesteuert. Sprich Du hast den Tag über mit unterschiedlichen Vorlauftemperaturen zu rechnen.

Mein Comet hier soll ab 6:00Uhr Komfort schalten. Die Zentralheizung hebt die Vorlauftemperatur aber erst ab 7:00Uhr von Nachtabsenkung auf Tagestemperatur an. Pünktlich um 7:00Uhr fängt der grosse Heizkörper an zu knacken und richtig heiss zu werden, bis der Comet, der wohl eine Schalthysterese von 1 bis 1,5°C anfängt das Ventil nach ca. 10Min. zu schliessen.
Da es zur Zeit tagsüber noch recht warm, dümpelt der Heizkörper hier mit 22° eher "kalt" vor sich hin. Da die Vorlauftemperatur runtergeregelt wird und der Comet auch nach unten eine Schalthysterese hat, bevor er wieder öffnet, meint man oft ein Fehlverhalten zu erkennen. Das Überschwingen der Temp. über die eingestellten Werte -sowohl nach unten, als auch nach oben- ist bei grösseren Heizkörpern mit ein paar Hundert Watt Heizleistung genauer zu erkennen, als bei einem kleinen Gäste-WC-Heizkörper (Handtuchgrösse) mit ein paar Watt.
LG
 
  • Like
Reaktionen: Ralsaar

hardstyler.rw

Mitglied
Mitglied seit
26 Jun 2009
Beiträge
277
Punkte für Reaktionen
11
Punkte
18
Ach Leute.Wieso stellt Ihr ständig irgend welche Vermutungen an.
Die anderen Thermos haben doch auch funktioniert und mit Hilfe eines DECT200/210 ändert sich das verhalten auch
Nein wir wohnen nicht in einem Mehrparteien Haushalt, wir haben einen sogenannten Winkel Bugalow
Also eigenes Haus und die Heizung wurde vor 6 Jahren komplett erneuert.
Die Ventile das sagte ich eigentlich schon, sind auf den jeweiligen Raum eingestellt.Sprich die Zahl ist je nach Raum unterschiedlich eingestellt
Das ist so Vorschrift bei neuen Heizungsanlagen,sonst hätte es keinen staatlichen Zuschuß BAFA gegeben.Und die Ventileinstellung wurden so vom Heizungsfachman errechnet und dementsprechend eingestellt.Ich habe/hatte da gar keinen Einfluss drauf.

Welche Rolle spielt das eigentlich,wenn andere Thermos funktioniert haben.
Das Bad beispiel habe ich ja genannt.
 

Andy_20

Neuer User
Mitglied seit
1 Jan 2018
Beiträge
63
Punkte für Reaktionen
5
Punkte
8
Ach Leute.Wieso stellt Ihr ständig irgend welche Vermutungen an.
Weil ich 9 "NEUN" 301er an einer 7590 habe mit Danfoss RA Ventilen und alle komischerweise die Raumtemperatur so wie die davor montierten mechanischen Ventile regeln!
Und solange man kein Nutzungsfehler sicher ausschließen kann ist das halt so.
 

hardstyler.rw

Mitglied
Mitglied seit
26 Jun 2009
Beiträge
277
Punkte für Reaktionen
11
Punkte
18
Und ich hatte bis jetzt 8 DECT301, einen Comet (eigentlich noch einen zweiten),diverse Honeyell und zeitgleich auch mechanische.
Da wir von den 15 Heizkörper derzeit 6 DECT301 installiert haben (zwei gingen hauptsächlich wegen bekannten Batterieproblem zurück.)
Außerdem haben wir ein anderes Ventil und jetzt?
Bin ich zu doof 6-8 DECT301 zu bedienen,aber klug genug einen COMET zu bedienen?
Und wieso habe ich keine Probleme mit den mechanischen.Und warum ließen sich bereits letztes Jahr mit genau dem selben Problem, die drei Heizköper Wohnzimmer und Eßdiele über einen DECT200 besser heizen?
Und auch jetzt, ich habe es ja gestern schon angekündigt.
In meinem Zimmer dient der DECT210 jetzt für den "erkrankten" DECT210 als Temperaturfühler
Und siehe da die Heizung ist warm

Woher willst Du überhaupt wissen,dass z:B der Temperaturfühler bei einer gewissenCharge eventuel nicht ordentlich funktioniert.
Wäre ja nicht das erste Problem,dass die DECT301 haben
Den Batterie Buck kennst Du?

Ich weiß immer noch nicht was Du unter Raumtemperatur verstehst.
mach doch mal dementsprechende Screenshots.
Das ich überhaupt weiß,ob wir vom gleichen Reden

Habe vorher auf dem WC das mit "EIN" ausprobiert,es kam sofort das Stellgeräusch unter kurze Zeit später wurde das Ventil warm.
Unter der Fritzbox steht jetzt statt 21° (hat sich bis jetzt nie verändert,bis wahrscheinlich auf heute morgen, wo er ja plötzlich geheizt hat - da hatte ich aber nicht in die Fritte geschaut) jetzt 22°
Heizkörper wird warm
Das er aber bei komplett kalten Ventil und Heizkörper 21° misst verstehe ich einfach nicht
 
Zuletzt bearbeitet:

H'Sishi

Aktives Mitglied
Mitglied seit
31 Jan 2007
Beiträge
1,986
Punkte für Reaktionen
41
Punkte
48
Die 21 Grad könnten Umgebungsluft sein, die aus anderen Räumen hereingetragen wird. Hast Du mal mit einem "normalen" Thermometer gemessen und die Temperatur mit den Thermostaten verglichen?
 

Micha0815

IPPF-Promi
Mitglied seit
25 Feb 2008
Beiträge
3,199
Punkte für Reaktionen
133
Punkte
63
Kopie aus verschobenen Thread ;)
Nurmal am Rande, falls jmd. einen DECT200 als Gruppenführer bzgl. Temperaturmessung für Cometen/DECT301 einsetzt. Die Mess-Höhe bzgl. der Raumhöhe kann entscheidend sein und ist nicht zu verachten. Hinzukommend scheint das interne Lastrelais -falls "ON" und richtig Ampere fliessen im Grenzbereich- das interne Gehäuse um 1-2°C zu erwärmen. Diesen Effekt sehe seit Jahren, wenn ich abends ab 22:45Uhr im Nachstromtarif einen 80Liter Warmwasserboiler in der ersten Sufe(2000W1P) aufheize.
LG
 

hardstyler.rw

Mitglied
Mitglied seit
26 Jun 2009
Beiträge
277
Punkte für Reaktionen
11
Punkte
18
Die 21 Grad könnten Umgebungsluft
Nein kann nicht sein,da der Raum deutlich kälter ist.
In meinem Zimmer hat er ja teilweiße 30° gemessen und die tatsächliche Raumtemperatur hat laut DECT210 18° gemessen.Eine Wetterstation hat 19° gemessen

Gestern hab ich wie gesagt den Rat befolgt und beim WC mal die "Ein" funktion gesteset,seit dem heitzt er den ganzen Tag, mit Ausnahme der Nachtabschaltung versteht sich.
Aber sobald die Zentralheizung angeht heitz der DECT301 auf dem WC
Bester Beweiß das da was nicht stimmen kann.
Im übrigen hatte ich auch nie die üblichen Stellmotoren Geräusche, bis ich auf WC "Ein" gewählt habe und in meinem Zimmer einen DECT210 als externer Fühler eingebunden habe.

Und leßt mal den Beitrag #663 von netline,der hat m Prinzip genau ähnliche Schilderungen.
Regelung sehr ungenau und ohne eingestelltem manuellen Offset fast nicht zu gebrauchen.
Und ich hatte ja die Probleme letztes jahr schon, im Wohnzimmer + Eßdiele und musste einen DECT200 einsetzen,weil die gemessene Temperatur zu hoch war und der Heizkörper kaum warm wurde.
Das hat doch alles nichts mit Wärmeblasen;Umgebungstemperatur oder Vorlauftemperatur zu tun.
Sonst hätte ich doch mit dem DECT200/210 nicht andere Ergebnisse und die manuellen würden auch nicht heizen.

Und auch da hatten Einzelne geschildert,dass die Regler ungenau arbeiten.Auch auf Amazon habe ich schon ähnliche Kritik gelesen.
Ich will ja gar nicht behaupten,dass die DECT bei Euch nicht funktionieren können.
Aber vielleicht haben die DECT301 einfach Probleme mit bestimmten Szenarien.Ventile,hydraulischer Abgleich etc.
Außerdem gibt es ja auch verschiedene Revisionen des DECT301
 
Zuletzt bearbeitet:

hardstyler.rw

Mitglied
Mitglied seit
26 Jun 2009
Beiträge
277
Punkte für Reaktionen
11
Punkte
18
das interne Gehäuse um 1-2°C zu erwärmen
ähnliche Erfahrung habe ich beim updaten auf 4.10 bei zwei DECT210 und einen DECt200 gesehen.
Die Elektronik wurde demenstsprechend erwärmt und die und ging erst nach dem Update auf voriges Temperatur Niveau
Aber das liegt ja noch im Toleranz Bereich,die Wetterstation hat auf gleicher Höhe 1° mehr gemessen.

Im Gegensatz Dazu hat der DECT301 bei mir im Zimmer 30° gemessen, bei kalten Ventil und kalten Heizköper.
Raumtemperatur laut DECt210 zwischen 17,5 und 18,5° Wetterstation 19°
Seit der DECT als Fühler dient heizt der DECT301 bei eingestellten 23° und vorher musste ich alles auf MAx stellen.Offset mit 28° Einstellung

Das mit der Gruppenschaltung finde ich im übrigen auch dämlich.
Wenn keine Gruppenschaltung aktiviert ist,kann man die Reihenfolge der DECT200/210/310 bestimmen,wenn nur eine Gruppenschaltung aktiv ist, gibt es keine Reihenfolge zum Einstellen.
Die Folge ist dass ich im C5,dann statt drei Einträge vier Einträge habe,da die Gruppenschaltung extra zählt.Und die Reihenfolge ist dann für mich total kontraproduktiv,da die wichtigsten aus den Bildschirm geschoben werden und nur noch durch scrollen erreicht werden.
 
Zuletzt bearbeitet:

Micha0815

IPPF-Promi
Mitglied seit
25 Feb 2008
Beiträge
3,199
Punkte für Reaktionen
133
Punkte
63
Aber vielleicht haben die DECT301 einfach Probleme mit bestimmten Szenarien.Ventile,hydraulischer Abgleich etc.
Das unterschreibe ich sofort, da es zwischen althergebrachten Heizungssystemen mit grossen Rohrquerschnitten und modernen Heizsystemen mit kleinen Querschnitten+geringen Vorlauftemperaturen und Rücklauf vor dem Thermostaten eklatante Unterschiede im Regelverhalten des Heizkörperventils und somit des Dect301 geben kann.
LG
 
  • Like
Reaktionen: Ralsaar

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Statistik des Forums

Themen
232,335
Beiträge
2,021,260
Mitglieder
349,890
Neuestes Mitglied
andy-meyer