[Frage] Doorline-Türsprechstelle an Fritzbox 7590 anbinden-> möglich?

ploieel

Aktives Mitglied
Mitglied seit
13 Mrz 2005
Beiträge
1,834
Punkte für Reaktionen
12
Punkte
38
Hallo,
hier war bisher an eine Telekom Digitalisierungsbox eine Eumex 401 und daran eine Doorline T1 angeschlossen. Nun kam die Digitalisierungsbox weg und stattdessen kam eine Fritzbox 7590 zum Einsatz. Die olle Eumex soll weg, schon allein wegen der nicht vorhandenen USB-Treiber für Windows 10, um das Gerät konfigurieren zu können.

Wie kriege ich diese Doorline (die offenbar über eine FTZ-123-D12-Schnittstelle an die Eumex angeschlossen ist) kostengünstig an die Fritzbox angebunden? Oder sollte ich mir lieber eine Doorline mit a/b- oder DECT-Schnittstelle kaufen? Das Gehäuse bzw. die UP-Dose sollte möglichst unverändert bleiben.

Danke für jeden Tipp und viele Grüße.
 

eisbaerin

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
29 Sep 2009
Beiträge
10,400
Punkte für Reaktionen
794
Punkte
113
Bisher hat man das mit einer Zusatzplatine gelöst.
Wie ich aber gerade lese gibt es die nicht mehr neu.
Vielleicht mal bei ebay probieren.

Ansonsten doch eine neue Doorline a/b kaufen.
 

Multireed

Mitglied
Mitglied seit
3 Jan 2020
Beiträge
311
Punkte für Reaktionen
18
Punkte
18
Hallo.
Etwas paßt nicht ganz denke ich.
Eumex 401 hat doch gar keine TFE in der Konfig könnte aber trotzdem über a/b. Die 402 hat es in der Konfig. Aber die macht das doch über a/b Port 4. Also mit FTZ sehe ich da nichts.
Wird Deine Doorline vielleicht schon jetzt auf a/b umgesetzt.
 

eisbaerin

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
29 Sep 2009
Beiträge
10,400
Punkte für Reaktionen
794
Punkte
113
Eumex 401 hat doch gar keine TFE
Stimmt, jetzt wo du es sagst. War mir nicht aufgefallen.
Ich hatte mich auf seine Aussage verlassen.

Mit wie vielen Adern ist die Doorline T1 angeschlossen?
Am besten mal Bilder von beiden Seiten.

Oder ist da irgendwo noch ein Kästchen dazwischen?
 

ploieel

Aktives Mitglied
Mitglied seit
13 Mrz 2005
Beiträge
1,834
Punkte für Reaktionen
12
Punkte
38
Danke fü die Hinweise.
Das mit derDoorline T1 war eine Vermutung mangels umfassender Informationen über die bestehende Konfiguration, Es ist aber definitiv eine Eumex 401. Ich melde mich wieder, wenn ich ganz genau weiß, welches Türsprechgerät an die Eumex angeschlossen und wie genau es angeschlossen ist.

-- Zusammenführung Doppelpost gemäß Boardregeln by stoney

@eisbaerin:
Nun die genaue Bezeichnung der Türsprechstelle:
Telegärtner Doorline a/b T1-T2 an einer Eumex 401 mit acht Drähten angeschlossen. Ich kriege noch raus, ob da noch ein Gerät dazwischengeschaltet ist, möglicherweise auf einer Hutschiene im Zählerschrank.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

NDiIPP

IPPF-Promi
Mitglied seit
13 Apr 2017
Beiträge
4,462
Punkte für Reaktionen
840
Punkte
113
Eines ist jedenfalls sicher, FTZ123D12 ist es nicht. Wenn dann entweder CE 2-Draht oder a/b Schnittstelle.

---

Edit:
Telegärtner Doorline a/b T1-T2
Na dann ist das ja kein Problem, einfach direkt an die Fritzbox anschließen.
 

eisbaerin

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
29 Sep 2009
Beiträge
10,400
Punkte für Reaktionen
794
Punkte
113
Ich kriege noch raus, ob da noch ein Gerät dazwischengeschaltet ist
Nein, ist nicht nötig, da es ja eine moderne mit ab Anschluß ist.
möglicherweise auf einer Hutschiene im Zählerschrank.
Nö, so klein sind die dann doch nicht.

mit acht Drähten angeschlossen.
Davon dürften aber nur 2 zur Eumex gehen.
Und genau die 2 an die FB anklemmen.
Eventuell noch die Doorline umprogrammieren.
 
Zuletzt bearbeitet:

ploieel

Aktives Mitglied
Mitglied seit
13 Mrz 2005
Beiträge
1,834
Punkte für Reaktionen
12
Punkte
38
@eisbaerin:
Im Zählerschrank ist ein kleines Plastik-Gehäuse, dort drin sind zwei LSA-Leisten mit vielen vielen Drähten aufgeschossen. Von der Eumex gehen 8 Drähte in das Gehäuse im Zählerschrank, von dort aus wurde die Doorline Türsprecheinrichtung und ein Toröffner angesprochen. Man konnte also bisher mit der Wahl von *13 das Tor öffnen.

(Die Bilder kommen noch, ich kriege sie im Augenblick nicht aus Whatsapp rauskopiert.Außerdem ist der Akku vom Smartphone leer . . .)

Was genau muss ich tun, um die 2 a/b-Drähte an die Fritzbox anklemmen zu können? Die 7590 hat eine TAE-Buchse an der Seite und hinten an der Rückseite zwei kleine Buchsen für Telefonanschlüsse, an eine der beiden ist ein kurzes Adapter-Kabel angesteckt, das am anderen Ende eine TAE-Buchse besitzt.

Gibt es für den Anschluss der zwei a/b-Drähte evtl. Adapterkabel, die man an der Rückseite der Fritzbox einstecken kann? Oder sollte man eine Dose setzen, Platz dafür wäre im Zählerschrank genug.

Du merkst sicherlich schon, dass ich von diesen Dingen überhaupt keine Ahnung habe und bitte um Nachsicht für vielleicht aus Deiner Sicht wenig sinnvollen Fragen.

Ich will noch erwähnen, dass die Anlage nicht bei mir zuhause installiert ist, sondern bei einem Freund. Deshalb muss ich immer wieder nachfragen und bekomme manchmal ziemlich verwirrende und unvollständige Informationen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Multireed

Mitglied
Mitglied seit
3 Jan 2020
Beiträge
311
Punkte für Reaktionen
18
Punkte
18
Hallo.
Hoffentlich geht das gut mit Stille Post.
Wenn es auf LSA Leiste geht ist besser eine Dose dazwischen weil Litze schlecht bei LSA zu drücken ist.
Das mit Öffnen *13 ist auch anders denke ich. Das wird #9 sein.
Man muß den FB Port auch einstellen für TFE und ihr sagen wo es klingeln soll und wie die Tür aufgeht.
Für die Doorline gibt es auch eine BDA. Kann aber sein das es mit den Tasten-Rufnummern 11bis 14 in der Doorline alles noch passt von der anderen Anlage her.
 

ploieel

Aktives Mitglied
Mitglied seit
13 Mrz 2005
Beiträge
1,834
Punkte für Reaktionen
12
Punkte
38
@Multireed:
Ja, ich hoffe es auch, denn stille Post hat seit meiner Kindheit noch niemals richtig funktioniert! Was ist ein oder eine BDA? Bedienungsanleitung (Manual)?
@eisbaerin:
Die Bilder vom Innenleben des Kästchens (sind doch keine LSA-Leisten, war aber auf den Whatsapp-Bildchen nicht zu erkennen):
0a0f9cc5-81cd-42fa-9a49-1202c52d35db.jpgIMG_20201201_164929.jpgIMG_20201201_164935.jpgIMG_20201201_194400.jpg

Jetzt muss ich "nur" herausfinden, welches die beiden Drähte sind, die die a/b-Leitung gehend zur Doorline darstellen und wie diese Drähte mit der FB zu verheiraten sind.
 
Zuletzt bearbeitet:

eisbaerin

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
29 Sep 2009
Beiträge
10,400
Punkte für Reaktionen
794
Punkte
113

Multireed

Mitglied
Mitglied seit
3 Jan 2020
Beiträge
311
Punkte für Reaktionen
18
Punkte
18
Hallo.
Könnte das Kabel sein wo an der Verbindung 13 dran steht, wird vielleicht in der Eumex die NSt 13 sein. Ich denke darum wurde die *13 fälschlich fürs öffnen erwähnt. Das wäre dann zur Eumex hin abnehmen und von der FB ein Fon anschalten.
Also rechte Leiste rechte Seite geht zur Eumex.
Deckt sich auch mit der Beschaltung oben rt/sw UK0 und drunter 4 *2 die NSt 11-14.
Ich denke rt/bl ab und von da neu zur FB.
 
Zuletzt bearbeitet:

ploieel

Aktives Mitglied
Mitglied seit
13 Mrz 2005
Beiträge
1,834
Punkte für Reaktionen
12
Punkte
38
@eisbaerin:
Aus der Eumex raus kommt ein roter und ein blauer Draht rechts auf die Klemmen "13" und zur Doorline gehen links ein blauer und ein weißer Draht aus der rechten Klemmleiste, die Klemmen sind mit "13" beschriftet.

Ich werde folglich den roten und den blauen Draht aus der Eumex rausklemmen (alle anderen Drähte natürlich auch) und nun steht nur noch die Frage, wie ich den roten und den blauen Draht, der vorher in der Eumex war, zweckmäßig mit der Fritzbox verbinden kann. Eine Dose setzen (was für eine?) und dann ein passendes Adapterkabel zwischen Dose und FB einsetzen (wie heißt ein solches Kabel?)

IMG_20201201_203208.jpg
 

eisbaerin

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
29 Sep 2009
Beiträge
10,400
Punkte für Reaktionen
794
Punkte
113
Ich werde folglich den roten und den blauen Draht aus der Eumex rausklemmen
Oder aus der Klemmleise abklemmen und dort klemmst du dann das Kabel von der FB an.
Da braucht man keine Dose. Entweder ein Kabel mit TAE oder RJ11 in die FB stecken und das andere Ende abisolieren und anklemmen.

Du kannst auch eine Dose dazwischen klemmen, ist aber IMO nicht nötig.
 

ploieel

Aktives Mitglied
Mitglied seit
13 Mrz 2005
Beiträge
1,834
Punkte für Reaktionen
12
Punkte
38
@eisbaerin:

Soweit ich bisher weiß, kann ich an die Fritzbox keine Kabel anklemmen, die hat nur Buchsen. Ich habe hier eine Grabbelkiste mit fast unzähligen TAE-F-Kabeln, da schneide ich von einem der Kabel den RJ11-Stecker ab, dann das Kabel abisolieren, eine Lüsterklemme (oder Scotchlok) drauf; aber auf welche der vier Drähte soll die Klemme drauf? Welche der vier Drähte in dem TAE-F-Kabel muss mit den zwei Drähten, die zur Doorline gehen, verbunden werden? Und mit diesem "Adapter" schließe ich dann die Doorline an die FB an? Das wäre ja fast zu einfach . . . Ach so ja, JETZT ist der Groschen gefallen!! Aus der Klemmleiste in der Plastik-Kiste unter "13" die zur Eumex gehenden Drähte rausklemmen und stattdessen das abgeschnittene und abisolierte Ende des TAE-F-Kabels einklemmen! Nur: welche der vier in Frage kommenden Drähte sind die Richtigen? Durchklingeln mit einem Multimeter kann ich machen; also welche Kontakte des TAE-F-Steckers sind für die Fritzbox relevant, damit ich die a/b-Verbindung hinkriege?

Oder umgekehrt den TAE-6F-Stecker abschneiden, dann habe ich aber wieder vier Drähte zur Auswahl; klar, durchprobieren, sind ja nur 8 Möglichkeiten . . .

Auf der Zielgeraden . . .

P.S.: Lesen bildet:
TAE - Telekommunikationsanschlusseinheit (Stecker Dose Belegung) (elektronik-kompendium.de)

Nun noch die umgekehrte Richtung:
Analog-Anschluß und TAE-Kabelbelegung (neba-online.com)
wobei hier in der Grafik ein Fehler unterlaufen ist:
Bei N-Codierung müssten die Stege oberhalb von 5 und 2 sein . . .nicht wie dargestellt unterhalb von 6 und 1.

Ich lerne noch und morgen wird das Ganze ausgeführt, ich melde mich wieder.

Ganz vielen Dank für die hilfreiche Unterstützung bis hierher.
 
Zuletzt bearbeitet:

eisbaerin

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
29 Sep 2009
Beiträge
10,400
Punkte für Reaktionen
794
Punkte
113
Zuletzt bearbeitet:

ploieel

Aktives Mitglied
Mitglied seit
13 Mrz 2005
Beiträge
1,834
Punkte für Reaktionen
12
Punkte
38
@eisbaerin:
Ich habe eben ein Kabel vorbereitet: den TAE-Stecker abgeschnitten und das Kabel vorsichtig auf ca. 5 cm abisoliert. Nun sehe ich vier Drähte (v. l. n. r.): weiß, braun, grün,gelb. Nach dem Links in #16 soll a und b weiß und braun sein, nach Deiner Angabe die mittleren ... sind aber braun und grün. Gut; es ist keine Hexerei, ich denke mal eben, dass weiß und braun die richtigen Drähte sind.

Kurz und gut: morgen weiß ich es genau und melde mich wieder. Danke nochmals herzlich für die Hilfe und Unterstützung.

Freundliche Grüße.
 

eisbaerin

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
29 Sep 2009
Beiträge
10,400
Punkte für Reaktionen
794
Punkte
113
Wir können ja mal wetten was richtig ist und klappt. ;)
Also ich bin für braun und grün.
 

ploieel

Aktives Mitglied
Mitglied seit
13 Mrz 2005
Beiträge
1,834
Punkte für Reaktionen
12
Punkte
38
@eisbaerin:
Ich vertraue Dir vollkommen. Schau mer ma . . .in ein paar Stunden weiß man mehr. Braun und grün ist als erstes dran, versprochen!

Im Internet gibt es ein paar Perlen, IPPF ist eine davon. Es gibt aber auch viel Mist im Internet, für den es sich nicht lohnt, ihn "durchzusieben". Wetten ist nicht so mein Ding, "Wissen ist Macht".
 

Multireed

Mitglied
Mitglied seit
3 Jan 2020
Beiträge
311
Punkte für Reaktionen
18
Punkte
18
Hallo.
Im Rj11 Stecker schauen welche Farben an den beiden mittleren Pins liegen. Kann man fast immer sehen.
 

Zurzeit aktive Besucher

3CX

Statistik des Forums

Themen
237,551
Beiträge
2,095,693
Mitglieder
359,842
Neuestes Mitglied
Bubleman

Erhalten Sie 3CX für 1 Jahr kostenlos!

Gehostet, in Ihrer privaten Cloud oder on-Premise! Ganz ohne Haken. Geben Sie Ihren Namen und Ihre E-Mail an und los geht´s:

3CX
Für diese E-Mail-Adresse besteht bereits ein 3CX-Konto. Sie werden zum Kundenportal weitergeleitet, wo Sie sich anmelden oder Ihr Passwort zurücksetzen können, falls Sie dieses vergessen haben.
oder via

IPPF im Überblick

Neueste Beiträge

Website-Sponsoren


Kontaktieren Sie uns bei Interesse