FB 7590 mit 1&1 Versatel Branding

Bl8Runnr

Neuer User
Mitglied seit
21 Dez 2019
Beiträge
17
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Hallo zusammen,

da ich in letzter Zeit immer wieder Abstürze meiner 7490 hatte, habe ich mir über Kleinanzeigen eine Fritzbox 7590 gekauft.
Die schwarzen 1&1 Versionen habe ich bei meiner Suche gleich weitergeklickt, aus Angst vor irgendwelchen Brandings und Problemen.
Dann habe ich eine gefunden, die noch OVP war und optisch wie jede andere 7590 aussieht, also gekauft.

Leider lässt die Box nun aber keine Einrichtung von Telefonnummern zu. Sobald ich auf "Neue Rufnummer" klicke, lande ich auf der Übersichtsseite.
Also habe ich es mit dem Recovery Tool von AVM probiert. Hier bekomme ich die Anzeige "Das Gerät enthält angepasste Grundeinstellungen für Ihren Internet Anbieter".

Nun ist recht klar, dass das Gerät gebrandet ist. Komischerweise muss ich nicht mal Zugangsdaten eingeben, und die Box ist trotzdem online. Vielleicht kann ich mir ja nun den DSL Vertrag bei der Telekom sparen? :-D
Im Karton war ein Retourenschein von 1&1 Versatel.

Habt ihr einen Tipp, was ich machen kann?

Wäre für Tipps echt dankbar Leute, bin etwas frustriert...
Früher waren die Boxen wenigstens optisch zu erkennen, wenn sie sie ein Branding hatten. Der Verkäufer stellt sich natürlich tot.
Kann man künftig eine FB nur noch neu kaufen? Und wenn ich den Telefonanbieter wechsele, werfe ich das Teil dann auf den Elektromüll?

Grüße
Jens
 

erik

IPPF-Promi
Mitglied seit
30 Nov 2004
Beiträge
5,317
Punkte für Reaktionen
131
Punkte
63
Tja, die schwarzen 1&1 Geräte sind zwar optisch gebrandet, das schränkt aber nichts weiter ein, Updates, Recovery, Vorlagen für andere Provider usw. funktioniert wie bei original AVM.

In Deinem Fall würde ich die Kiste einfach entbranden. Da Du Eigentümer der Box bist, diese nicht zurückgeben mußt und auch nicht an den Provider, dessen Branding die Box hat, gebunden bist kann nichts passieren.
 

Bl8Runnr

Neuer User
Mitglied seit
21 Dez 2019
Beiträge
17
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Die Frage ist, ob sich die Box so einfach entbranden lässt?
Wenn ja, wie muss ich vorgehen?
Ich habe, bevor ich hier gefragt habe, viel gelesen, überall stand, dass das nicht (mehr?) geht.
 

eisbaerin

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
29 Sep 2009
Beiträge
10,800
Punkte für Reaktionen
915
Punkte
113

KunterBunter

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Okt 2005
Beiträge
26,013
Punkte für Reaktionen
544
Punkte
113
Nun ist recht klar, dass das Gerät gebrandet ist.
Die Box hat kein Branding, sondern ein Provider Additive. Das lässt sich mit "quote UNSETENV provider" entfernen, wenn man in den Bootloader geht. Da hast du also noch nicht genug gelesen. :(
Solange die Box online geht, kannst du dir den DSL Vertrag bei der Telekom tatsächlich sparen.
 

Bl8Runnr

Neuer User
Mitglied seit
21 Dez 2019
Beiträge
17
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Die Box hat kein Branding, sondern ein Provider Additive. Das lässt sich mit "quote UNSETENV provider" entfernen, wenn man in den Bootloader geht. Da hast du also noch nicht genug gelesen. :(

Doch, davon hatte ich bereits gelesen, allerdings auch irgendwo, dass es sich damit nicht mehr entfernen lässt,w eil der Bootloader signiert ist.
Oder habe ich das falsch verstanden?
 

KunterBunter

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Okt 2005
Beiträge
26,013
Punkte für Reaktionen
544
Punkte
113
Das hast du offensichtlich falsch verstanden. Der Bootloader ist nicht signiert.
 

HabNeFritzbox

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Dez 2017
Beiträge
17,843
Punkte für Reaktionen
594
Punkte
113
1&1 konfiguriert die Geräte mitlerweile vor, dass heißt hast nicht nur die FB vom Verkäufer sondern auch seine Internetdaten und Rufnummern. Daher geht die dann auch online.

Wenn direkter Telekom Kunde bist, sind Logindaten am BNG irrelevant.
 

Bl8Runnr

Neuer User
Mitglied seit
21 Dez 2019
Beiträge
17
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
1&1 konfiguriert die Geräte mitlerweile vor, dass heißt hast nicht nur die FB vom Verkäufer sondern auch seine Internetdaten und Rufnummern. Daher geht die dann auch online.

Ja, das hatte ich bereits vermutet. Allerdings bleibt das auch so nach Werksreset.
 

HabNeFritzbox

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Dez 2017
Beiträge
17,843
Punkte für Reaktionen
594
Punkte
113
@Bl8Runnr Probiere mal aus was KunterBunter in #5 erwähnt hat, dann sollte Recovery auch durchlaufen.

Ein Branding mit UI ist auch unproblematisch, hast dadurch keinen Nachteil zum AVM Branding.

@KunterBunter Was du meinst ist Easy Support. Easy Login ist einfach dass ignorieren von Zugangsdaten bzw. automatischen anmelden auf Basis der Ports.
 

KunterBunter

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Okt 2005
Beiträge
26,013
Punkte für Reaktionen
544
Punkte
113
Was steht denn genau auf dem Typenschild?
 

Bl8Runnr

Neuer User
Mitglied seit
21 Dez 2019
Beiträge
17
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
[Edit Novize: Überflüssiges Fullquote des Beitrags direkt darüber gelöscht - siehe Forumsregeln]

Meinst du die Artikel Nummer?
Das ist die 2000 2784
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

HabNeFritzbox

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Dez 2017
Beiträge
17,843
Punkte für Reaktionen
594
Punkte
113
Dass ist die reguläre weiße 7590 von AVM von Artikelnummer her.
 

Bl8Runnr

Neuer User
Mitglied seit
21 Dez 2019
Beiträge
17
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
[Edit Novize: Überflüssiges Fullquote des Beitrags direkt darüber gelöscht - siehe Forumsregeln]

Aber warum kann ich dann keine Rufnummern einrichten?

Ich versuche jetzt mal, mit "quote UNSETENV provider" weiterzukommen.
Ich hab nur null Plan davon und muss erstmal lesen, was und womit ich das genau machen muss.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

HabNeFritzbox

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Dez 2017
Beiträge
17,843
Punkte für Reaktionen
594
Punkte
113
Dass macht man via FTP über Benutzer adam2 im bootloader welcher nur innerhalb der ersten wenigen Sekunden verfügbar ist nach einem Neustart der FB.

Dazu findet man hier oder Google genug Anleitungen oder auch Scripten welche helfen.
 

Bl8Runnr

Neuer User
Mitglied seit
21 Dez 2019
Beiträge
17
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Okay, ich versuche mal zusammenzufassen, bitte korrigiert mich wenn was falsch ist:
  • Feste IP Adresse einstellen an meiner Netzwerkkarte auf 192.168.1.11
  • FB einstecken, und sobald der Rechner eine IP bekommen hat:
  • CMD "ftp 192.168.178.1"
  • adam2/adam2 als Log In
  • CMD " debug bin "
  • CMD "quote UNSETENV provide"
  • CMD " quote REBOOT"
  • nach dem reboot: AVM Recovery Tool
Soweit richtig?

Danke, wäre toll wenn das klappen würde.
 

HabNeFritzbox

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Dez 2017
Beiträge
17,843
Punkte für Reaktionen
594
Punkte
113
Eine IP muss nicht fest einstellen, wenn feste IP hast, bekommst auch keine Zugewiesen, ist ein Widerspruch.
 

eisbaerin

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
29 Sep 2009
Beiträge
10,800
Punkte für Reaktionen
915
Punkte
113

koyaanisqatsi

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
24 Jan 2013
Beiträge
13,339
Punkte für Reaktionen
457
Punkte
83
Moinsen


Und, beim heiligen Bim Bam, bevor im Blindflug irgendetwas weggemacht wird, erst mal gucken obs überhaupt da ist.
Also: QUOTE GETENV provider
...vor einem QUOTE UNSETENV oder QUOTE SETENV.
 

Erhalten Sie 3CX für 1 Jahr kostenlos!

Gehostet, in Ihrer privaten Cloud oder on-Premise! Ganz ohne Haken. Geben Sie Ihren Namen und Ihre E-Mail an und los geht´s:

3CX
Für diese E-Mail-Adresse besteht bereits ein 3CX-Konto. Sie werden zum Kundenportal weitergeleitet, wo Sie sich anmelden oder Ihr Passwort zurücksetzen können, falls Sie dieses vergessen haben.
oder via