Fritz!Box 6490 7.20

Foren-Tom

Neuer User
Mitglied seit
20 Aug 2020
Beiträge
60
Punkte für Reaktionen
7
Punkte
8
laut heise.de soll heute 7.20 für die 6490 erscheinen

Am Dienstag gibt AVM das FritzOS-Update auf Version 7.20 für die Fritzbox 6490 Cable frei.
118296030_3287882904591354_9114517220814140235_n.jpg

Die ersten Mietboxen haben es schon letzte Nacht bekommen
 

docbrown0_1

Neuer User
Mitglied seit
5 Feb 2016
Beiträge
33
Punkte für Reaktionen
11
Punkte
8
Ich stehe etwas auf dem Schlauch. Dachte das Mietboxen neue Versionen erst Monate später bekommen,
weil die noch von den Providern getestet werden?
 

stoney

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
7 Okt 2015
Beiträge
5,618
Punkte für Reaktionen
464
Punkte
83
Wenn Du schon so fleißig hier neue oder zu erscheinende Firmwares postest, dann halte Dich doch bitte an die Form der bereits bestehenden und prüfe vorher, ob es nicht schon einen passenden Thread gibt.

Eine Vorhersage gehört nicht in #1 und Doppelpost sind gemäß Boardregeln unerwünscht und sind zu unterlassen.
 
  • Like
Reaktionen: Charlies Tante

C-3POP3-C

Neuer User
Mitglied seit
6 Jan 2020
Beiträge
105
Punkte für Reaktionen
13
Punkte
18
Produkt: FRITZ!Box 6490 Cable
Version: FRITZ!OS 7.20
Sprache: deutsch
Release-Datum: 25.08.2020
Sprache: Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch, Niederländisch, Polnisch, Spanisch

**Neue Features:**
------------------------------------------------------------
- Mehr WLAN-Sicherheit mit dem neuen Verschlüsselungsstandard WPA3
- Gästen einen offenen WLAN-Hotspot anbieten, der Daten sicher verschlüsselt überträgt (OWE)
- Mehr WLAN-Performance mit Mesh Steering und dem Mesh-Autokanal
- Internetzugang für einzelne Geräte komfortabel aus- und wieder einschalten (Gerätesperre)
- Übertragungstempo von VPN-Verbindungen fast verdreifacht
- Sicheres Telefonieren am Telekom-Anschluss durch Sprach-Verschlüsselung
- Mehr Komfort für Online-Telefonbücher, Anrufbeantworter, Faxfunktion
- Smartes Telefonbuch zeigt am FRITZ!Fon passende Vorschläge bereits während der Nummerneingabe
- Neue Produkte unterstützt: LED-Lampe FRITZ!DECT 500 und Vierfach-Taster FRITZ!DECT 440
- Mehrsprachig: Sprachauswahl für die gesamte Benutzeroberfläche und FRITZ!Fon
- Schnelleres FRITZ!NAS über ein Netzlaufwerk (\\fritz.nas) und mit neuer SMB-Version
------------------------------------------------------------
Mit jedem neuen FRITZ!OS-Update aktualisiert AVM auch die Sicherheitsfunktionen und empfiehlt daher grundsätzlich für alle Geräte, das Update durchzuführen.
------------------------------------------------------------
Hinweis: Anleitungen zur Einrichtung und Nutzung der Mesh Funktionen finden Sie auf avm.de/mesh-faq
Im Folgenden finden Sie die komplette Liste der neuen Funktionen des aktuellen FRITZ!OS, deren Beschreibung im Detail und eine Liste weiterer Verbesserungen in dieser Version.
---
# Neue Funktionen in FRITZ!OS 7.20
## Internet:
- **NEU** Gerätesperre zum einfachen Aus- und wieder Einschalten des Internetzugangs für einzelne Geräte in der Kindersicherung
- **NEU** Bei aktiver Kindersicherung werden Einstellungen und Ticketeingabe beim Aufruf der Benutzeroberfläche (fritz.box) angezeigt
- **NEU** Unterstützung verschlüsselter Auflösung von Domain-Namen zu IP-Adressen (DNS over TLS)

## DOCSIS:
- **NEU** Kabelmodem wird bei Interzugang über LAN bzw. im Mesh-Repeater-Modus deaktiviert
- **NEU** Kabelinformationen überarbeitet

## WLAN:
- **NEU** Verschlüsselung nach dem neuen WPA3-Standard (einschließlich WLAN-Gastzugang, Verbindungen zu Mesh Repeater und Internetzugang über WLAN mit der Methode SAE)
- **NEU** Am WLAN-Gastzugang kann ein offenes WLAN, also ohne Eingabe von Zugangsdaten, angeboten werden, bei dem nun die Daten verschlüsselt übertragen werden (Enhanced Open/Opportunistic Wireless Encryption, OWE)
- **NEU** Im 5-GHz-Band ist nun 160 MHz-Kanalbandbreite immer aktiv, was sehr hohe Übertragungsraten mit kompatiblen WLAN-Geräten ermöglicht
- **NEU** "Zero Wait DFS" (keine Wartezeiten bei Radar-Ereignissen im 5-GHz-Band) auch bei Kanalbandbreite von 160 MHz möglich

## Mesh:
- **NEU** Performance Mesh Steering verbessert WLAN-Verbindungen für Endgeräte, die mobil genutzt werden
- **NEU** Mesh-Autokanal: Berücksichtigt die WLAN-Umgebung der Mesh Repeater bei Wahl des besten WLAN-Kanals für das ganze Mesh

## Telefonie:
- **NEU** Unterstützung für Online-Telefonbücher von Apple (iCloud), Telekom Mail sowie von CardDAV-Anbietern
- **NEU** Unterstützung für verschlüsselte Telefonie (TLS und SRTP) für Telekom, Easybell und dus.net

## DECT/FRITZ!Fon:
- **NEU** Neun neue Klingeltöne auswählbar
- **NEU** FRITZ!Fon: Smartes Telefonbuch zeigt passende Vorschläge bereits während der Nummerneingabe
- **NEU** Klangeinstellungen für das Abspielen von Internetradio-Stationen und zur Verbesserung der Sprachverständlichkeit bei Telefonaten
- **NEU** Startbildschirm zur Temperaturanzeige eines kompatiblen Smart-Home-Geräts im Heimnetz (z. B. FRITZ!DECT 200, FRITZ!DECT 30x, FRITZ!DECT 440)

## Heimnetz:
- **NEU** Kennzeichnung von Netzwerkgeräten mit gesperrtem Internetzugang (Gerätesperre oder Kindersicherung) in der gesamten Benutzeroberfläche
- **NEU** Ändern des Netzwerkkennworts für das Powerline-Netz am direkt (per LAN) angeschlossenen FRITZ!Powerline ermöglicht

## Smarthome:
- **NEU** Überarbeitung der Smart-Home-Seiten auf der FRITZ!Box-Benutzeroberfläche
- **NEU** Unterstützung für die LED-Lampe FRITZ!DECT 500
- **NEU** Unterstützung für den Vierfach-Taster FRITZ!DECT 440
- **NEU** Unterstützung für das DECT-ULE/HAN-FUN-Rollladenprofil
- **NEU** Gesamtverbrauchsanzeige (kWh) der vergangenen zwei Jahre für die Steckdosen FRITZ!DECT 200 und 210
- **NEU** Synchronisierung der Temperatureinstellung, des Boost-Modus und der Fenster-auf-Erkennung innerhalb einer Heizkörperregler-Gruppe
- **NEU** "Adaptiver Heizbeginn" des FRITZ!DECT 301 stellt die eingerichtete Komforttemperatur zum gewünschten Zeitpunkt zur Verfügung

## USB:
- **NEU** Standardmäßig wird das Protokoll SMBv3/v2 der Windows Netzlaufwerkfunktion unterstützt, SMBv1 kann weiterhin optional unterstützt werden

## System:
- **NEU** Benutzerunterstützung zum Kennenlernen von Funktionen der FRITZ!Box mit Begrüßungsseite
- **NEU** Einstellung von Sprache, Land und Zeitzone für den Betrieb der FRITZ!Box
- **NEU** Anzeige der Benutzeroberfläche in Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch, Polnisch, Niederländisch oder Spanisch
- **NEU** Zeitraum für die Durchführung automatischer Updates festlegbar


------------------------------------------------------------

Mit jedem neuen FRITZ!OS-Update aktualisiert AVM auch die Sicherheitsfunktionen und empfiehlt daher grundsätzlich für alle Geräte, das Update durchzuführen.

------------------------------------------------------------

# Weitere Verbesserungen im FRITZ!OS 7.20

## Internet:
- **Verbesserung** Ticketeingabe für die Kindersicherung bereits vor Beginn der Sperre für eine unterbrechungsfreie Verlängerung der Nutzungszeit
- **Verbesserung** Meldung bei fehlgeschlagener Ticketeingabe (Kindersicherung)
- **Verbesserung** Stark verbesserte Leistung für VPN
- **Verbesserung** Zur Adressierung einer VPN-Gegenstelle können beliebige, nicht nur MyFRITZ!-Domain-Namen, verwendet werden
- **Verbesserung** IP-Adressbereich für das Gastnetz vergrößert auf bis zu 253 Geräte
- **Verbesserung** Nutzung einer VPN-Verbindung kann auf bestimmte Geräte im Heimnetz beschränkt werden
- **Verbesserung** Fehlkonfiguration durch Verwendung derselben Netzadresse auf beiden Seiten einer LAN-LAN-Kopplung bei VPN wird verhindert
- **Verbesserung** Zulassen von NetBIOS individuell für einzelne VPN-Verbindung einstellbar
- **Verbesserung** Unterstützung mehrerer DNS-Anfragen über eine einzige TCP-Verbindung
- **Verbesserung** Im Rahmen der verschlüsselten Namensauflösung (DNS over TLS, DoT) wird SNI (Server Name Indication) unterstützt
- **Verbesserung** Anzeige und Änderungsmöglichkeit der IPv6 Interface ID unter "Heimnetz / Netzwerk / Netzwerkverbindungen"
- **Verbesserung** IPv6-Prefix-Delegationen und IPv6-Subnetze werden in "Heimnetz / Netzwerk / Netzwerkeinstellungen" angezeigt
- **Verbesserung** Zugriff aus dem Heimnetz auf die myfritz.net-Domain einer bei MyFRITZ! registrierten nachgeschalteten FRITZ!Box erlaubt
- **Änderung** Schaltfläche zur Änderung der Zugangsprofile in der Benutzeroberfläche unter der Übersicht der Kindersicherung
- **Änderung** IP-Kompression (Datenkompression) wird in VPN-Verbindungen nicht mehr unterstützt
- **Änderung** Protokoll "Emule" aus Auswahlliste für Portfreigaben entfernt
- **Behoben** In der VPN-Übersichtstabelle fehlte "lokales Netz" und "entferntes Netz" blieb leer
- **Behoben** Name einer VPN-Verbindung wurde in Netzwerkverbindungen und Mesh-Übersicht nicht angezeigt
- **Behoben** Kein automatisches Wake on LAN (WoL) über VPN
- **Behoben** Geräte, die an einen nachgelagerten Router via IPv6-Präfixdelegation angebunden sind, bekamen bei aktiver Kindersicherung keine IPv6-Internetverbindung
- **Behoben** Geräte, die an einen nachgelagerten Router via IPv4 Static Routes angebunden sind, bekamen bei aktiver Kindersicherung keine IPv4-Internetverbindung
- **Behoben** Portfreigaben für verschiedene Geräte gleichen Namens konnten nicht angelegt werden
- **Behoben** Vereinzelte Neustarts der FRITZ!Box bei sehr vielen parallelen FTP-Übertragungen über WAN
- **Behoben** Probleme mit Umlauten in den Filterlisten der Kindersicherung
- **Behoben** Gastnetzsperre in der Kindersicherung sperrte nicht zuverlässig
- **Behoben** Priorisierungseinstellungen für Geräte mit dem Zugangsprofil "Alles außer Surfen und mailen" wurden nach Reboot nicht mehr angewendet

## WLAN:
- **Verbesserung** Druckausgabe der Information zu WLAN-Funknetz und WLAN-Gastzugang überarbeitet
- **Verbesserung** Meldungen zu WLAN ("System / Ereignisse") verbessert
- **Änderung** WPS/PIN-Methode entfernt
- **Änderung** Veraltete Verschlüsselung WPA/TKIP entfernt
- **Änderung** Informationsseite (z. B. nach Änderungen der WLAN-Konfiguration) überarbeitet
- **Behoben** WLAN-Gastzugang: Die Zeitdauer für das automatische Deaktivieren ließ sich nicht ändern
- **Behoben** Sortierung nach MAC-Adressen in "WLAN / Funknetz / Sicherheit" funktionierte nicht
- **Behoben** Zeitstempel "Belegung der WLAN-Kanäle" war falsch (5-GHz-Band)
- **Behoben** Schaltfläche "Löschen" für Geräte wurde auch dann eingeblendet, wenn das Gerät nicht gelöscht werden konnte
- **Behoben** PMF-Option wird nicht mehr bei Verschlüsselung "WPA/TKIP" zur Auswahl angeboten
- **Behoben** Erkennung von Störquellen war unter seltenen Bedingungen nicht funktional
- **Behoben** Unpassender Eintrag wurde in den Ereignissen angezeigt, wenn an einem FRITZ!Repeater 3000 einzelne WLAN-Bänder manuell de-/aktiviert wurden

## Mesh:
- **Verbesserung** Mesh-Steering bewertet und berücksichtigt Verbindungsart und Geschwindigkeit verschiedener Verbindungswege ("Pfade") bei der Steering-Entscheidung
- **Verbesserung** Verbesserte Erkennung von Endgeräten, die sich nicht über Mesh Steering umsteuern lassen
- **Verbesserung** Darstellung der Einstellungen zum (DHCP-)Gerätenamen, Mediaserver- und SMB-Namen auf der Benutzeroberfläche von Mesh-Repeatern verbessert
- **Verbesserung** Verbesserter Text für die Einrichtung einer FRITZ!Box als Mesh Repeater
- **Änderung** Die Option zur Übernahme der Einstellungen im Mesh wird auf einer FRITZ!Box, die als Mesh Repeater eingerichtet ist, erst angeboten, wenn diese für Mesh aktiviert wurde
- **Änderung** Name und Arbeitsgruppe der Heimnetzfreigabe (SMB) werden nicht mehr im Mesh übernommen, sondern können individuell auf der Benutzeroberfläche der FRITZ!Box, die Mesh-Repeater ist, eingestellt werden
- **Behoben** Am WLAN-Gastzugang wurden die Steering-Merkmale (11k/v) bei WLAN-Geräten nicht richtig berücksichtigt (Google Pixel 2 und SAMSUNG S10)
- **Behoben** In bestimmten Fällen konnte ein FRITZ!Repeater in der Mesh-Übersicht der FRITZ!Box doppelt angezeigt werden
- **Behoben** Bei Nutzung der Telefonie im Mesh konnte die Telefonieanmeldung einer als Mesh Repeater genutzten FRITZ!Box am Mesh Master scheitern
- **Behoben** Anzeige von FRITZ!Powerline 520/530E in der Mesh-Verbindungsgrafik u. U. nicht korrekt

## Telefonie:
- **Verbesserung** Die Anrufliste in der Benutzeroberfläche bietet eine separate Ansicht für abgewiesene Anrufe
- **Verbesserung** Rufnummern lassen sich jeweils mehreren Anrufbeantwortern zuweisen, um bis zu zehn unterschiedliche Ansagen auf einer Rufnummer zeitgesteuert zu verwenden
- **Verbesserung** Maximale Länge der Warteansage des Anrufbeantworters von 8 auf 30 Sekunden erhöht
- **Verbesserung** Integrierte Faxfunktion unterstützt das Senden von bis zu zehn Textseiten
- **Verbesserung** Ist in der Faxfunktion der FRITZ!Box ein Speicherort eingestellt, werden dort neben empfangenen Faxen nun auch gesendete Faxe abgelegt
- **Verbesserung** Vermitteln/Weiterleiten von Anrufen (ohne Rückfrage) mit IP-Telefonen an andere an der FRITZ!Box angeschlossene Telefone unterstützt
- **Verbesserung** Für den Betrieb von ISDN-Geräten werden erweiterte Einstellungen beim Telefoniegerät in der Benutzeroberfläche angeboten
- **Verbesserung** Detailliertere Meldungen für sicherheitsrelevante Änderungen von Einstellungen
- **Verbesserung** Push Service Mail "Anrufe" erweitert um Rufe von Türsprechstellen (inklusive Bild)
- **Verbesserung** Automatische Einrichtung der eigenen Rufnummern beim Anbieter Telekom an aktuelle Netzanforderungen angepasst
- **Verbesserung** Robustheit der Telefonie gegen Teilausfall von Netzinfrastrukturen bei Nutzung des Internetprotokolls TCP erhöht
- **Verbesserung** Option "Anmeldung immer über eine Internetverbindung" für SIP-Trunk-Anbieter hinzugefügt
- **Verbesserung** Für Firmenanschlüsse (SIP-Trunk und SIP-Anlagenanschluss) wird die Unterstützung zum Setzen beliebiger eigener Rufnummern (CLIP no screening) als Einstellung angeboten
- **Verbesserung** Neue Methode zur Rufumleitung an externe Ziele für bestimmte Telefonie-Anbieter unterstützt ("302 Moved Temporarily")
- **Verbesserung** Für Ländereinstellung "Italien" neue Telefonieanbieter TIM, Fastweb, Vodafone und weitere hinzugefügt
- **Verbesserung** Telefonieanbieter o2, PYUR sowie mehrere SIP-Trunk-Anbieter hinzugefügt
- **Verbesserung** Interoperabilität verbessert zu Schweizer Telefonieanbieter sipcall
- **Änderung** Neue Anrufe in Abwesenheit werden nicht mehr über ein Blinken der LED "Info" an der FRITZ!Box angezeigt
- **Änderung** Neue Fax- und E-Mail-Nachrichten bei Anrufbeantworter-Diensten (z. B. Telekom SprachBox) werden nicht mehr über ein Blinken der LED "Fon" an der FRITZ!Box angezeigt
"
[QUOTE] TAG [/CODE] gesetzt by stoney für kein ewig langes Scrollen bei so vielen Punkten[/COLOR][/SIZE]
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
  • Like
Reaktionen: Hamburger-E65

eisbaerin

IPPF-Promi
Mitglied seit
29 Sep 2009
Beiträge
8,013
Punkte für Reaktionen
394
Punkte
83
Zuletzt bearbeitet:

MGT

Neuer User
Mitglied seit
2 Feb 2005
Beiträge
197
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Die weiteren Kabelinformationen fehlen?! Kann das jemand bestätigen?
 

Manustif

Neuer User
Mitglied seit
9 Apr 2006
Beiträge
87
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
8

Foren-Tom

Neuer User
Mitglied seit
20 Aug 2020
Beiträge
60
Punkte für Reaktionen
7
Punkte
8
außerdem fehlt:

- Anbieter Dienste
- Filter
 

jha4711

Neuer User
Mitglied seit
1 Feb 2020
Beiträge
58
Punkte für Reaktionen
22
Punkte
8
Hier steht, dass die 6490 Cable unter 7.20 auch DVB-C Streaming anbieten kann, einige Kabelprovider diese Funktion aber nicht unterstützen.

Konkrete Frage:
Hat schon jemand mit einer 6490 Cable Providerbox von VF/Unitymedia (keine freie Retailbox) in deren (VF/) Unitymedia-Netz den angeblich gestern ausgerollten Update auf 7.20 erhalten und kann berichten/bestätigen, ob die Box nach dem Update DVB-C Streaming anbietet oder nicht?

Eigentlich geht es mir darum, ob VF/UM diese Funktion bei Provider-Boxen mit 7.20 die es eigentlich könnten (6490, 6590, 6591 ...) generell aktiviert bzw. deaktiviert - denn meine 6591 hat noch die 7.13 und da gibt's DVB-C bekanntlich ja nicht.

Vielen Dank
 
Zuletzt bearbeitet:

odoll

Mitglied
Mitglied seit
10 Apr 2006
Beiträge
612
Punkte für Reaktionen
6
Punkte
18
Ja, bei mir "eigene" (keine UM) 6490 in NRW funktionierts. Da ich aber schon länger SAT>IP mittels eines DIgibit R1 Receivers mache, u.a. in Tvheadend eingebunden, wurde die 6490 bis dato diesbzgl. stiefmütterlich behandelt.
FB_DVB-C.jpgTVH_DVB-C.jpg

PS: Oh, sry, dann war Deine Frage für mich doch nicht konkret genug formuliert, um nicht doch von mir missverstanden zu werden ;-)
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reaktionen: Hamburger-E65

jha4711

Neuer User
Mitglied seit
1 Feb 2020
Beiträge
58
Punkte für Reaktionen
22
Punkte
8
Ja, bei mir "eigene" (keine UM) 6490 in NRW funktionierts. Da ich aber schon länger SAT>IP mittels eines DIgibit R1 Receivers mache, u.a. in Tvheadend eingebunden, wurde die 6490 bis dato diesbzgl. stiefmütterlich behandelt.
Anhang anzeigen 107098Anhang anzeigen 107099
Danke für Dein Feedback, aber leider beantwortet das meine Frage nicht wirklich. Denn es ging mir ja gerade um die Providerboxen von Vodafone/Unitymedia (in Baden-Württemberg). Und zu den Screenshots: Die kann ich so ehrlich gesagt gar nicht deuten - sagen mir nichts ;-) Es geht mir ja eher um die freigeschaltete Funktion in der FRITZ!Box selber - also ob dort im Menü auf der linken Seite auch der eigene Punkte "DVB-C" erscheint, wie auf dem angehängten Beispiel.

Nachtrag: Vielleicht ist das dem ein oder anderen Leser und Besitzer einer "freien" FRITZ!Box (sog. Retailbox) gar nicht bewusst: Die Providerboxen werden - abhängig vom Provider - teilweise in Funktionalitäten beschnitten, so dass man eine im freien Handel erworbene "Retail-Box" nicht unbedingt mit einer "Providerbox" vergleichen kann.

Bildschirmfoto 2020-08-26 um 12.41.17.png
[Edit Novize: Riesenbild gemäß der Forumsregeln auf Vorschau verkleinert]
@Novize : Sorry und Danke
 
Zuletzt bearbeitet:

Giselher

Neuer User
Mitglied seit
5 Jun 2016
Beiträge
13
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
also ich nutze...und da funktioniert DVB-C (- zu 7.20 hab´ich es noch nicht geschafft.) - hilft das? - Wenn Beta es kann, warum sollte dann Release es nicht können? Ja, es ist eine freie FBox.
1598537256377.png

[Edit Novize: Riesenbild gemäß der Forumsregeln auf Vorschau verkleinert]

[Edit Novize: Beiträge gemäß der Forumsregeln zusammengefasst]
...verstehe das Prob nicht wirklich: egtl ist es doch egal, was die Providerbox kann ( oder alles nicht kann), denn man könnte ja eine "unbranded" daraus machen!?
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

jha4711

Neuer User
Mitglied seit
1 Feb 2020
Beiträge
58
Punkte für Reaktionen
22
Punkte
8
Danke für Deine Zeit - aber leider .... nein! Ich habe meine Frage in Post #13 noch einmal umformuliert, weil es mir konkret um die Providerboxen geht - NICHT um die Freien. Das war wohl nicht klar genug formuliert, Sorry.

[Edit Novize: Beiträge gemäß der Forumsregeln zusammengefasst]
denn man könnte ja eine "unbranded" daraus machen!?
Naja, was man theoretisch alles machen kann und was man bei einem bestehenden Vertrag mit einer Box, die eigentlich dem Provider gehört tatsächlich macht, sind zunächst mal 2 Paar Schuhe.
Ich persönlich würde an meinen offiziell von VF/UM gestellten Internetrouter (eine 6591) jedenfalls nicht ran langen ("unbranded machen"). Da verstößt man gegen die Nutzungsbedingungen und holt sich ggf. weitere Probleme ins Haus. Das ist meiner Meinung nach jedenfalls nicht so einfach, wie Du das in Deinem Post formulierst.
Und meine konkrete Frage war reines Interesse, was meinen Freund mit einer 6490 und mich mit einer 6591 erwartet, sobald VF/UM die 7.20 Firmware dafür in Baden-Württemberg ausrollt.
Geht dann DVB-C auf diesen Providerboxen oder geht es nicht?
Das war alles, was ich in Erfahrung bringen wollte und was ggf. andere Benutzer mit so einer Box auch interessieren könnte, weil DVB-C Streaming direkt über die FRITZ!Boxen und die TV-App von AVM einfach eine intuitive, coole Sache ist. Ich verwende das jedenfalls sau oft und sau gerne - aber nur, weil ich auch andere freie Boxen im Zugriff habe, die das eben können - was aber sicherlich nicht die Regel ist!

ABER: Ich werde es auch abwarten können, bis es tatsächlich soweit ist ;-)
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

SpookyMulder

Neuer User
Mitglied seit
5 Nov 2005
Beiträge
102
Punkte für Reaktionen
5
Punkte
18
Konkrete Frage:
Hat schon jemand mit einer 6490 Cable Providerbox von VF/Unitymedia (keine freie Retailbox) in deren (VF/) Unitymedia-Netz den angeblich gestern ausgerollten Update auf 7.20 erhalten und kann berichten/bestätigen, ob die Box nach dem Update DVB-C Streaming anbietet oder nicht?

Eigentlich geht es mir darum, ob VF/UM diese Funktion bei Provider-Boxen mit 7.20 die es eigentlich könnten (6490, 6590, 6591 ...) generell aktiviert bzw. deaktiviert - denn meine 6591 hat noch die 7.13 und da gibt's DVB-C bekanntlich ja nicht.
seit 7.01 oder so konnte die VFKD 6490 DVB-C.
und warum die 6591 noch kein DVB-C drin hat, scheinst du ja nicht mitbekommen zunhaben:
da ist ein neuer Chipsatz drin und da muß AVM erst wieder was neu schreiben.
denn weiterhin scheinst du ja nicht mitbekommen zu haben, dass die freie 6591 auch noch kein DVB-C mit der 7.13 hat
 

jha4711

Neuer User
Mitglied seit
1 Feb 2020
Beiträge
58
Punkte für Reaktionen
22
Punkte
8
seit 7.01 oder so konnte die VFKD 6490 DVB-C.
und warum die 6591 noch kein DVB-C drin hat, scheinst du ja nicht mitbekommen zunhaben:
da ist ein neuer Chipsatz drin und da muß AVM erst wieder was neu schreiben.
denn weiterhin scheinst du ja nicht mitbekommen zu haben, dass die freie 6591 auch noch kein DVB-C mit der 7.13 hat
Mann, Mann, Mann hab ich vieles nicht mitbekommen. Danke, dass Du mich aus meinem Tiefschlaf geweckt hast. Guten Morgen.
.... aber warte mal.... ich weiß ja tatsächlich immer noch nicht, ob VF/UM in Baden-Württemberg das DVB-C beim autom. Update der Providerboxen 6490, 6590 oder 6591 auf 7.20 freischalten wird. Muss ich mich wohl wieder hinlegen und abwarten.
 
  • Like
Reaktionen: feelfree

SpookyMulder

Neuer User
Mitglied seit
5 Nov 2005
Beiträge
102
Punkte für Reaktionen
5
Punkte
18
Wenn dann nur bei 6490/6591, 6590 war nie Providerbox.
und soviel ich weiß soll in UM Land auch DVB C bei den 6490 schon lange freigeschaltet sein