FRITZ!Box 6591-Cable 07.24 Labor Serie

feelfree

Neuer User
Mitglied seit
23 Apr 2012
Beiträge
195
Punkte für Reaktionen
77
Punkte
28
Sind bei mir auch aus und solange ich kein Problem habe, bleiben die auf default.
 

maik005

Neuer User
Mitglied seit
24 Aug 2019
Beiträge
98
Punkte für Reaktionen
22
Punkte
8
@feelfree das wird, gerade auch im Labor, das beste sein. Sonst erzeugst du dadurch vielleicht eine Fehlerursache an die niemand denkt.
 

hypnorex

Mitglied
Mitglied seit
25 Apr 2005
Beiträge
331
Punkte für Reaktionen
6
Punkte
18
Ich habe nun beide Einstellungen aktiviert. Energieverbrauch ist von 30 auf 28% zurück gegangen.
 

maik005

Neuer User
Mitglied seit
24 Aug 2019
Beiträge
98
Punkte für Reaktionen
22
Punkte
8
Musst schon am Netzteils messen. Die Anzeige in der Box ist eher ein Schätzeisen.
 

maik005

Neuer User
Mitglied seit
24 Aug 2019
Beiträge
98
Punkte für Reaktionen
22
Punkte
8
Nein, die Stromaufnahme ist eben nicht gleich.
Natürlich misst man am einfachsten zwischen Netzteils und Steckdose mit einem entsprechenden Strommessgerät.
Der Energiesparmodus bringt etwas, hab es ja selbst gemessen.
Waren zwar bloß ca. 1.5 W aber immerhin.
 

Grisu_

Aktives Mitglied
Mitglied seit
26 Apr 2019
Beiträge
1,234
Punkte für Reaktionen
278
Punkte
83
Die Stromaufnahme ist immer gleich ;)
Blanker Unsinn wieder einmal!
Wie gelangt man zu so eine abstrusen Aussage?
Die Stromaufnahme mag in den Zeiten der tatsächl. Stromaufnahme des Schaltnetzteils ja möglicherweise sogar gleich sein, nur variiert ebendiese Zeit in Abhängigkeit von der Last und somit auch die Leistungs- als auch die effektive Stromaufnahme.

Einfacher messen ist halt so eine Sache was man grad zur Verfügung hat, Leistungsmeßgerät so vorhanden direkt an der Steckdose zwischengeschaltet ist zwar am einfachsten zu handhaben aber nicht unbedingt genau.
Hat man hingegen ein DMM oder auch analoges Strommeßgerät zur Verfügung empfiehlt sich m.E. doch wohl eher die Gleichstrom-Messung am 12V Eingang der Box.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reaktionen: Karl.

feelfree

Neuer User
Mitglied seit
23 Apr 2012
Beiträge
195
Punkte für Reaktionen
77
Punkte
28
Die Anzeige in der Box ist eher ein Schätzeisen.
Ich vermute sogar nicht mal das. Sondern ein Algorithmus, der abhängig von den eingeschalteten Funktionen , aktiven Ports, angemeldeten WLAN-Clients, etc., irgendeinenen Prozentwert angibt.
Oder gibt es Hinweise darauf, dass die Anzeige auf irgendeiner internen Strommessung oder wenigstens Temperaturmessung basiert?
 

Grisu_

Aktives Mitglied
Mitglied seit
26 Apr 2019
Beiträge
1,234
Punkte für Reaktionen
278
Punkte
83
Ja Herr Schlaumeier, so macht man das - zwangsläufig da anders gar nicht möglich - zumindest wenn man beim gewöhnlichen Schul-Physik Unterricht nur ein kleines bißchen aufgepaßt hat.
Da die Spannung konstant stabilisiert 12V beträgt bzw. bei Messung am Netz eben 220V (neuerdings auch 230V) erhält man durch Multiplikation des gemessenen Stroms die Leistung.
Direkte Leistungsmessung gibt es nicht, die erfolgt immer durch Messung von Spannung und Strom sowie ggf. Phasenwinkel bei AC und nicht ohmscher Last.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reaktionen: Karl. und maik005

zorro0369

Mitglied
Mitglied seit
25 Mrz 2018
Beiträge
408
Punkte für Reaktionen
94
Punkte
28
(neuerdings auch 230V)
gebe dir ja in allem vollumfänglich recht, aber "neuerdings" ist 1988 (die norm glaube ich sogar 1983)... erm hüstel, was ist bei dir dann alt? :D

lg zorro und helau :)
 
  • Haha
Reaktionen: maik005

Grisu_

Aktives Mitglied
Mitglied seit
26 Apr 2019
Beiträge
1,234
Punkte für Reaktionen
278
Punkte
83
Ich werde zu Lebzeiten noch 220 schreiben (ebenso wie ich die alte Rechtschreibung verwende oder Eiskasten sage) und steht auch noch auf vielen meiner Geräte exakt SO drauf und nicht anders.
Da 220 zu den neuen 230 ja großteils kompatibel sind aufgrund der Toleranzen ist das auch kein größeres Malheur.
PS: Was Hänschen nicht lernt, lernt Hans nimmermehr ;)
 
  • Like
Reaktionen: hypnorex

Novize

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
17 Aug 2004
Beiträge
21,453
Punkte für Reaktionen
242
Punkte
63
Die Leistungsaufnahme ist immer gleich bei diesen Netzteil
Ein solches Netzteil muss noch erfunden werden. Obwohl... besser nicht, denn das ist massive Energieverschwendung und erzeugt bisher ungeahnte Kühlprobleme!
Jedes Netzteil hat eine schwankende Strom- und damit auch Leistungsaufnahme (primär), abhängig davon, wie viel Leistung sekundär abgerufen wird. Ohne Leistungsabruf hast Du den Leerlaufstrom, mit vollem Leistungsabruf die Nennleistung des Netzteils. Diese Werte sind immer voneinander abweichend. Wäre das nicht so, würde immer die volle Leistung abgerufen werden, muss diese doch irgendwo hin. Im Falle des Leerlaufes also zu 100% in Wärme verbraten werden. Das macht niemand, auch kein Netzteil!

Also bitte äußere dich nicht zu Dingen, von denen Du keine Ahnung hast

Nach diesem kleinen Exkurs in die hier geltend Physik jetzt bitte zurück zum Thema, das lautet nicht "immer konstante Leistungsaufnahme des Netzteils" ;)
 
  • Like
Reaktionen: maik005

Grisu_

Aktives Mitglied
Mitglied seit
26 Apr 2019
Beiträge
1,234
Punkte für Reaktionen
278
Punkte
83
Bei dir ist sie wohl auch gleich wenn gar keine Box dran hängt, das Netzteil also selbst die ca. 25W verbrät - viel Spaß beim Eierkochen am Adapter!
Sinnlos mit einem [...bitte sachlich bleiben, Novize] darüber weiterzudiskutieren.
Was die Box tatsächl. verbraucht hat auch recht wenig mit der Anzeige im GUI zu tun, daran vielleicht schon mal gedacht?
PS @Novize: Da ich es schon fast fertig geschrieben hatte während du geantwortet hast, sah ich deinen Beitrag noch nicht und hab auf speichern gedrückt.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

eisbaerin

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
29 Sep 2009
Beiträge
10,869
Punkte für Reaktionen
938
Punkte
113

nash

Neuer User
Mitglied seit
6 Jun 2005
Beiträge
33
Punkte für Reaktionen
4
Punkte
8
DVB-C funktioniert leider noch nicht zuverlässig. Sobald man die Box - zum Bsp. mit Downloads, etc. - CPU-mäßig "belastet" gibt es massive Fehler im DVB-C Stream. Die Artefakte setzen sich nach Ende der Last auch für einige Minuten fort bis die Streams sich wieder "einrenken" und normal laufen. Faktisch kann man somit nur nachts bei Nichtnutzung fehlerfreie Streams erwarten.

Bei 4 gleichzeitigen HD-Streams stürzt die 6591 sogar nach einiger Zeit komplett ab. Gefühlt aber auch nur dann erst, wenn eine weitere CPU-Last anderweitiger Art hinzukommt.
 

GrosseKrabbe

Neuer User
Mitglied seit
10 Jan 2021
Beiträge
114
Punkte für Reaktionen
13
Punkte
18
@nash
Wie nutzt du die DVB-C Funktion?
Per Lan oder Wlan?
Hast du einen Sat>IP-fähigen TV?
 

Karl.

Aktives Mitglied
Mitglied seit
18 Jul 2019
Beiträge
879
Punkte für Reaktionen
111
Punkte
43
Wie siehts aus, wenn du im Supportmenü auf Referenzbeschleunigung gehst oder die Paketbeschleunigung ganz deaktivierst?
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reaktionen: nash

GrosseKrabbe

Neuer User
Mitglied seit
10 Jan 2021
Beiträge
114
Punkte für Reaktionen
13
Punkte
18
ist euch schon aufgefallen, dass jetzt im 5GHZ-Band keine Kanäle ab 100 mehr automatisch ausgewählt werden?
Diese Kanäle werden ständig untersucht und sind damit gesperrt.

6591_.JPG
 

Ilja13

Neuer User
Mitglied seit
2 Nov 2015
Beiträge
129
Punkte für Reaktionen
16
Punkte
18
Ihr wollt mir wirklich sagen, dass 7.25 tatsächlich was taugen wird? :D
 

HabNeFritzbox

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Dez 2017
Beiträge
17,868
Punkte für Reaktionen
607
Punkte
113
7.25 werden Vodafone Kunden wohl eh erst 2022 sehen. :p

Nun wurde 7.21 erst verteilt an die Kunden.
 

Karl.

Aktives Mitglied
Mitglied seit
18 Jul 2019
Beiträge
879
Punkte für Reaktionen
111
Punkte
43
7.25 wird wohl mehr taugen als 7.21/22.

Bezüglich Vodafone:
"Vodafone Deutschland" rollt 7.21 aus, offiziell ab 01.03.
"Vodafone West" testet 7.22 und wird 7.22 nächsten Monat ausrollen, wenn kein gravierendes Problem auftaucht.
 

Erhalten Sie 3CX für 1 Jahr kostenlos!

Gehostet, in Ihrer privaten Cloud oder on-Premise! Ganz ohne Haken. Geben Sie Ihren Namen und Ihre E-Mail an und los geht´s:

3CX
Für diese E-Mail-Adresse besteht bereits ein 3CX-Konto. Sie werden zum Kundenportal weitergeleitet, wo Sie sich anmelden oder Ihr Passwort zurücksetzen können, falls Sie dieses vergessen haben.
oder via