FRITZ!Box 6890 LTE 162.07.03 vom 29.05.2019

HabNeFritzbox

IPPF-Urgestein
Teammitglied
Mitglied seit
12 Dez 2017
Beiträge
15,110
Punkte für Reaktionen
191
Punkte
63
# Weitere Verbesserungen im FRITZ!OS 7.03

##LTE:
- **Behoben:** Ein zweites Packet Data Network (2. PDN) mit einem Default Bearer konnte nicht aufgebaut werden, wenn in der 1. PDN schon ein Default Bearer verwendet wurde (aufgefallen in Slowenien)

##Internet:
- **Verbesserung:** Bei Einsatzszenarien mit parallelem Internetzugriff oder in Fallback-Konfigurationen sind die eingerichteten Portweiterleitungen für die Dauer des Ausfalls der primären Verbindung auf der sekundären Verbindung verfügbar
- **Verbesserung:** VPN-Verbindungen gehen im Falle des Ausfalls der primären Internetverbindung und sofern möglich auf die sekundäre Internetverbindung (Fallback-Verbindung) über
- **Behoben:** In seltenen Fällen konnten Daten für die Internetverbindung schon vor Ausfall der Primärverbindung über die Fallback-Verbindung geleitet werden
- **Behoben:** In einigen Fällen mit Internetzugang über das WAN-Interface und eingerichtetem Fallback über Mobilfunk wurde die WAN-Verbindung - obwohl verfügbar - immer als ausgefallen angesehen
- **Behoben:** Vom Nutzer alternativ konfigurierte DNS-Server wurden zwar verwendet, aber nicht als verwendet angezeigt

##Telefonie:
- **Verbesserung:** LTE Sprachverbindungen über eine separate 2. PDN können nun schon genutzt werden, obwohl die primäre Internetverbindung besteht (in Parallel- und Fallback-Konfigurationen)
- **Behoben:** VoIP-Registrierung scheitert in bestimmten Fällen mit sehr lang andauerndem Internet-Verbindungsaufbau
- **Behoben:** Telefonie-Sprachdaten (VoIP) wurden u.U. über das falsche Packet Data Network (PDN) geleitet

##System:
- **Verbesserung:** Systemstabilität im Kontext der Nutzung des WLAN-Gastnetzes erhöht
v1 LTE-Treiber: 01.02.16*
v2 LTE-Treiber: 02.01.11*
VDSL-Version: 1.180.129.51*
DECT-Basis: 5.57*
*aus vorheriger Version übernommen

Download: http://ftp.avm.de/fritzbox/fritzbox-6890-lte/deutschland/fritz.os/FRITZ.Box_6890_LTE.162.07.03.image
Support: https://avm.de/service/supportanfrage/support/FRITZ-Box-6890-LTE/de/
 
Zuletzt bearbeitet:

MikeFFB

Neuer User
Mitglied seit
28 Feb 2018
Beiträge
12
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
3
Mit der Firmware hab ich ein Problem:
Tarif Homespot von Congstar. Tel. über Sipaccount von Sipgate. Mit der 7.03 kommt zwar ein Klingelsignal ans C5, aber nach Abheben keine Verbindung zum Anrufer, also weder hören noch sprechen. Selbsttest mit Handy auf die Sipgatenummer dasselbe, zusätzlich nach Abheben am C5 ist der Rufton im Handy weiter aktiv als ob niemand abgehoben hat. Sehr seltsam das Ganze.
Das ganze nach Onlineupdate auf die 7.03. Recover auf diese gefahren: selbes Problem. Recover auf 7.01: keine Probleme, funzt so wie es soll. Any ideas?
Viele Grüße

Mikey
 

skiocink

Neuer User
Mitglied seit
16 Nov 2018
Beiträge
13
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
3
2 Bugs entdeckt:
- In der Übersicht sind das Datum und die Uhrzeit der DSL-Verbindung diejenigen des Zugriffs auf die Webseite
- Ich habe LTE als Fallback und jede Nacht um 1:16 wird die LTE-Verbindung wiederhergestellt und dann funktioniert das VPN nicht mehr. Der einzige Weg ist, es zu deaktivieren und wieder zu aktivieren
 

HabNeFritzbox

IPPF-Urgestein
Teammitglied
Mitglied seit
12 Dez 2017
Beiträge
15,110
Punkte für Reaktionen
191
Punkte
63

Rappelsack

Mitglied
Mitglied seit
29 Aug 2008
Beiträge
334
Punkte für Reaktionen
11
Punkte
18
Nur mal für mich als Notiz: Ich habe heute mal wieder die 7490 konfiguriert und angeschlossen.

Mit der 7.11 auf Dieser habe ich beim DSL einen Sync anstatt 10.000/1.800 von 14.000/2.500.
 

PixelHomie

Neuer User
Mitglied seit
27 Mrz 2017
Beiträge
8
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Hallo,

ich habe am Wochenende die 6890 v2 bei meinen Eltern eingerichtet. Die normale DSL Leitung gibt nur 488kbit/s her, weshalb jetzt zusätzlich LTE (Freenet Funk mit 20-30MBit/s) unterstützen sollte. Das Problem ist allerdings, wenn ich den DSL und LTE Anschluss gleichzeitig aktiviere, dann ist die Verbindung extrem langsam. Anfangs wird die LTE Verbindung genutzt, aber nach ein paar Sekunden bricht die Geschwindigkeit auf 35-40kbit/s ein! Es wird in der Übersicht dann auch nur die DSL Verbindung ausgelastet, die LTE Verbindung wird dann garnicht mehr gentuzt. Wenn ich nur den LTE Anschluss aktiviere besteht das Problem nicht, jedoch ist dann keine IP-Telefonie über die Telekom mehr möglich. Habe von 7.03 bis zur aktuellen Labor alles ausprobiert aber bislang keine Lösung gefunden. Hat jemand eine Idee was ich noch testen könnte?
 

HabNeFritzbox

IPPF-Urgestein
Teammitglied
Mitglied seit
12 Dez 2017
Beiträge
15,110
Punkte für Reaktionen
191
Punkte
63
Wie schon erwähnt kann ich genau wegen solcher Probleme die 6890 leider nicht empfehlen. Es gibt keine Firmware welche gut läuft.

Andere haben es auch, bei Bündelung dass Geschwindigkeit mit der Zeit einbricht.

Leider ist der Support kaum Hilfreich oder hinter her Probleme zu fixen, auch von Kommunikationsleiter, Produkt Manager oder Geschäftsführung kommt nicht wirklich bei was rum. Hauptsache Mesh Werbung und so läuft...
 

Rappelsack

Mitglied
Mitglied seit
29 Aug 2008
Beiträge
334
Punkte für Reaktionen
11
Punkte
18
Unnötiges Vollzitat entfernt - HabNeFritzbox

Dem ist leider so.
Das einzig praktikable, was ich nun rausgefunden habe:
LTE only und alle 24h dir FB komplett neu starten.

Schade, Für ein 350€ gerät.
 

PixelHomie

Neuer User
Mitglied seit
27 Mrz 2017
Beiträge
8
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Gibts denn eine Möglichkeit die Telefonie über LTE laufen zu lassen? Aktuell läuft das ja über die DSL Verbindung. Mit einem Neustart alle 24h könnte ich leben. Gibt halt keine vernünftige Alternative zur 6890, da Telekom Hybrid hier nicht verfügbar ist.
 

HabNeFritzbox

IPPF-Urgestein
Teammitglied
Mitglied seit
12 Dez 2017
Beiträge
15,110
Punkte für Reaktionen
191
Punkte
63
Damit klappen dann die Festnetznummern nicht mehr, wobei wenn man Magenta1 hat, hat man ne Allnet und könnte im Kundencenter die Festnetznummern auch aufs Handy umleiten lassen.

Telekom Telefonie läuft nur im DSL Netz der Telekom, nicht via LTE.

FB über ne DECT 200 oder sonstigen Schaltuhr einmal am Tag neustarten, ist wohl auch nicht sonderlich tolle Lösung.

Im anderen Thema zur 6890 schreibt @Daniel Lücking glaub auch dass er diese Einbrüche hat mit Geschwindigkeit. Leider interessiert sich Presse auch nicht wirklich für, Heise reagiert garnicht, und onlinekosten.de hat zumindest ne Anfrage gestartet aber auch nicht weiter verfolgt. Wird leider nur positiv berichtet über Mesh, neuen 3000er Repeater, usw. aber nichts kritisches.

Wenn hast ggf. noch ne alte FB ans DSL, und Telefone dort anmelden, und Rest über 6890 mit LTE only.
 

Rappelsack

Mitglied
Mitglied seit
29 Aug 2008
Beiträge
334
Punkte für Reaktionen
11
Punkte
18
Ich bin seit Jahren mit der Telefonie bei Sipgate. Das läuft auch über LTE einwandfrei.

Traurig an der Sache ist, dass die Fritzboxen typischerweise subventionierte Hardware ist, die Leute, die aber den vollen Preis im Retail Zahlen, damit im Regen stehen gelassen werden.

AVM hat offensichtlich noch nicht erkannt, dass Breitband mittlerweile auch via LTE realisiert wird. Es interessiert sie offensichtlich einfach nicht genug.
 

HabNeFritzbox

IPPF-Urgestein
Teammitglied
Mitglied seit
12 Dez 2017
Beiträge
15,110
Punkte für Reaktionen
191
Punkte
63
Kostet aber extra, und ist halt ein extra unabhängiger Anbieter, klar dass es da geht.
 

Daniel Lücking

IPPF-Promi
Mitglied seit
18 Apr 2008
Beiträge
3,501
Punkte für Reaktionen
127
Punkte
63
@HabNeFritzbox

Eine Nummer kleiner, bitte. AVM führt bei der 6890 eine neue Funktion ein und die hat derzeit noch Bugs. So geht es auch anderen Software-Produzenten z.B. Apple, die immer mal wieder Updates nachschieben müssen. Da die Kundenzahl mit 6890-Boxen klein, die Kombinationsanzahl aus DSL-Providern UND LTE-Providern aber sehr hoch, ist eine schnelle Entwicklung nicht zu erwarten.

Das Routing auf zwei Übertragungswegen so zu gestalten, dass es optimal funktioniert, erfordert einiges an Anpassungen. Da gibt es offenkundig noch Probleme.

Persönliche Haltung:

Da ich derzeit keinen LTE-Provider finde, der mir eine bezahlbare Datenflatrate liefert, ist der Parallelbetrieb ohnehin nicht nutzbar. Falls ihr da wen kennt: bitte macht mal ein paar Hinweise. Wichtiger ist mir die Fallback-Funktion. Aber auch die ist ein wenig lahm, denn mein Provider lässt keine eingehenden Verbindungen zu. Ich hätte sehr gern die Option, via LTE immer noch auf mein NAS zugreifen zu können.

Auf DSL-Niveau läuft die 6890 so gut und so schlecht, wie eine 7590. Da kann ich ganz gut mit leben.
 

Rappelsack

Mitglied
Mitglied seit
29 Aug 2008
Beiträge
334
Punkte für Reaktionen
11
Punkte
18
Wie schon geschrieben, läuft meine 7490 im DSL wesentlich besser.

Es scheint keinen LTE Anbieter zu geben, der nicht hinter NAT Routet.

Ich habe mir mit feste-ip.net beholfen.
Das klappt relativ gut.

Der Königsweg wäre:
LTE für Internet einstellen zu können, VPN und andere Dienste von außen via DSL Routen zu können.

Dazu noch einstellbar machen, welche Anwendung welche Verbindung nutzen darf (da ich Schweizer LTE habe, muss ich immer auf DSL umschalten, um Amazon Prime schauen zu können).

Bezahlbares LTE in DE bietet aktuell nur o2 oder freeFUNK
 

HabNeFritzbox

IPPF-Urgestein
Teammitglied
Mitglied seit
12 Dez 2017
Beiträge
15,110
Punkte für Reaktionen
191
Punkte
63
Wenn die Fehler nur neue Funktionen betreffen würde, jedoch gibt es seit Werksfirmware in jeder Bugs, nach nach Version kannst entweder kein IPTV schauen, nicht Telefonieren oder sonst was. Wäre ja schön wenn es nur optische Fehler wären oder nur im Mesh.

Ob Kundenzahl klein oder nicht, die 6890 ist halt Flaggschiff, die 7590 + LTE, neuste und teuerste Modell zugleich, wobei inzwischen kommen ja noch teurere wie 7583 usw.

Der Druck auf AVM ist leider nicht hoch genug das man da wirklich mal mit Nachdruck ran geht und Probleme versucht in Griff zu bekommen, man wird eher nur hingehalten.

Öffentliche IP gibt es, z.B. bei Telekom, nur dort kostet unlimited auch direkt 80€ und riskiert Ärger wegen AGB.

Selbst Bugs welche in 06.98 behoben wurden wie Pushmail bei Fallback, sind in 7.01 und 7.03 wieder vorhanden.

Auf die FB ist leider als Fallback kein verlass aktuell, erfüllt eigentlichen Zweck derzeit nicht, da nun aktuell Portfreigaben gänzlich kaputt sind im Mobilfunk und sich Frage der öffentlichen IP nicht mehr stellt.
 

PixelHomie

Neuer User
Mitglied seit
27 Mrz 2017
Beiträge
8
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Freenet Funk nutzen wir. 0,99€ / Tag ohne Limit. Allerdings O2 Netz. Bei uns funktioniert das in Verbindung mit der 6890 sehr gut. Immer 20-30MBit/s statt 500kbit/s per DSL. Wenn der Parallelbetrieb mit DSL und LTE nicht funktioniert bei der 6890 dann kündige ich den DSL Vertrag und wechsel zu einem VoIP Anbieter wie Sipgate oder Easybell.
 

Daniel Lücking

IPPF-Promi
Mitglied seit
18 Apr 2008
Beiträge
3,501
Punkte für Reaktionen
127
Punkte
63
Parallelbetrieb ist in meinen Augen nur sinnvoll, wenn die FRITZ!Box lernt, die verschiedenen Traffic-Arten gezielt zuzuweisen. Besonders, wenn es um IP-TV geht, das nur via DSL oder für ein begrenztes Volumenkontingent via LTE geroutet werden sollte.

Schön wäre auch eine neue Volumenverwaltung, die auf Wunsch
1. das monatliche Volumen in Tages-Highspeed-Kontingenten unterteilt
2. nicht aufgebrauchtes Volumen eines Tages dann auf den Restmonat verteilt
3. einzelne Dienste oder Adressen einer Verbindungsart zugewiesen werden können.

Ob der Aufwand dafür aber zielführend ist, ist angesichts von 5 G fraglich.
 

HabNeFritzbox

IPPF-Urgestein
Teammitglied
Mitglied seit
12 Dez 2017
Beiträge
15,110
Punkte für Reaktionen
191
Punkte
63
IPTV von Telekom wird nur über DSL geroutet.

Und ja, es fehlen diverse Option bestimmte Host, IP, Port und/oder Geräte auf bestimmten Weg zu routen. Oder entsprechende Regeln an bestimmten Tagen, oder nach X Volumen, ab Belastung Y,...
 

27imo

Neuer User
Mitglied seit
2 Jul 2019
Beiträge
5
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Mit der Firmware hab ich ein Problem:
Tarif Homespot von Congstar. Tel. über Sipaccount von Sipgate. Mit der 7.03 kommt zwar ein Klingelsignal ans C5, aber nach Abheben keine Verbindung zum Anrufer, also weder hören noch sprechen. Selbsttest mit Handy auf die Sipgatenummer dasselbe, zusätzlich nach Abheben am C5 ist der Rufton im Handy weiter aktiv als ob niemand abgehoben hat. Sehr seltsam das Ganze.
Das ganze nach Onlineupdate auf die 7.03. Recover auf diese gefahren: selbes Problem. Recover auf 7.01: keine Probleme, funzt so wie es soll. Any ideas?
Viele Grüße

Mikey
Kämpfe aktuell mit dem gleichen Problem auf 3 Geräten, hierzu auch schon den AVM Support kontaktiert: Das Telefon klingelt, nach dem Abheben stumm, der Anrufende hört weiterhin das Freizeichen. LTE Internet über congstar, Telefonie über sipgate. Erstmalig trat der Fehler nach dem Update von 07.01 auf Version 07.03 auf, danach Labor Version 07.08-68958 war in Ordnung und nun aktuelles Labor 07.08-69774 zeigt wieder den Fehler. Unter Telefonie, Eigene Rufnummern, Sprachübertragung ist bei jeder Verbindung erkennbar, dass unter Kodierung das Protokoll für die Empfangsrichtung (Rx) fehlt. Ausgehende Anrufe/Gespräche funktionieren ganz normal.

Bin verzweifelt auf der Suche nach
[...gelöscht, Novize]
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Novize

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
17 Aug 2004
Beiträge
20,899
Punkte für Reaktionen
74
Punkte
48

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Statistik des Forums

Themen
232,362
Beiträge
2,021,584
Mitglieder
349,938
Neuestes Mitglied
Saldiray