FRITZ!Box 7490 07.2x Labor Serie

Olga66

Aktives Mitglied
Mitglied seit
21 Mai 2013
Beiträge
818
Punkte für Reaktionen
133
Punkte
43
Also bei mir läuft die 7490 als Mesh Repeater.
Mit den Inhouse Versionen 87526 / 87579 hatte ich keine WLAN Probleme und mit der Labor 87580 bis jetzt auch nicht.
 

KingTutt

Mitglied
Mitglied seit
15 Sep 2005
Beiträge
355
Punkte für Reaktionen
5
Punkte
18
Weitere Verbesserungen ab FRITZ!OS 7.24-87580

DECT:
Behoben Nach längerer Laufzeit konnte es vorkommen, dass bestimmte Funktionen nicht mehr zur Verfügung standen (z.B. Mediaplayer, Updatesuche...)
Unter diesen Punkt könnte auch das von mir in #213 genannte Problem mit dem Anstoßen eines Updates von Fritz!Fon C4 subsumiert sein. Interessanter Weise hat das Anstoßen heute auf diese Beta auch schon problemlos geklappt, was dafür spricht, dass es erst nach längerer Laufzeit auftritt...
 
  • Like
Reaktionen: Karl.

Olga66

Aktives Mitglied
Mitglied seit
21 Mai 2013
Beiträge
818
Punkte für Reaktionen
133
Punkte
43
INFO
gibt was neues
de/labor/PSQ19P2NL2-aM7Poh3a/7490/FRITZ.Box_7490-07.26-88406-LabBETA
 
Zuletzt bearbeitet:

eisbaerin

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
29 Sep 2009
Beiträge
11,370
Punkte für Reaktionen
1,045
Punkte
113
Ist aber unnütz dafür ein neues Thema zu eröffnen.
Ich habe den Titel angepaßt.

Ich finde es nicht, vielleicht so?

avm.de/labor/PSQ19P2NL2-aM7Poh3a/7490/FRITZ.Box_7490-07.26-88406-LabBETA.image
 
Zuletzt bearbeitet:

B612

Mitglied
Mitglied seit
30 Jan 2021
Beiträge
789
Punkte für Reaktionen
147
Punkte
43

Olga66

Aktives Mitglied
Mitglied seit
21 Mai 2013
Beiträge
818
Punkte für Reaktionen
133
Punkte
43
Ich habe sie laden können.
 

B612

Mitglied
Mitglied seit
30 Jan 2021
Beiträge
789
Punkte für Reaktionen
147
Punkte
43
Wie ist der Link konkret?
 

Olga66

Aktives Mitglied
Mitglied seit
21 Mai 2013
Beiträge
818
Punkte für Reaktionen
133
Punkte
43
Nim die Excel-Tabelle
 

Joe_57

IPPF-Promi
Mitglied seit
5 Mrz 2006
Beiträge
6,171
Punkte für Reaktionen
176
Punkte
63
Leider zeigt dieser verstümmelte Link direkt auf eine .image-Datei.
Bei einer "echten" Labor wäre es eine .zip, die (neben dem .image) auch noch die Versionshinweise und eine passende recover.exe enthält.
Es macht also gar keinen Sinn, auf dieses Labor-Fragment hier hinzuweisen. :mad:
Warum kann man denn nicht einfach abwarten, bis die Laborversion offiziell auf dem AVM-Server erscheint?
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reaktionen: B612

Olga66

Aktives Mitglied
Mitglied seit
21 Mai 2013
Beiträge
818
Punkte für Reaktionen
133
Punkte
43
Warum macht ihr bei den Inhaus Version nicht auch so ein Aufstand :(
 

Joe_57

IPPF-Promi
Mitglied seit
5 Mrz 2006
Beiträge
6,171
Punkte für Reaktionen
176
Punkte
63
Jetzt wird die Labor-Version für die FRITZ!Box 7490 auch offiziell zum Download angeboten:
Der Streit kann nun beigelegt werden! :cool:

Neuerungen und Verbesserungen in FRITZ!OS 7.26-88406

WLAN:
- Behoben: Bei unverschlüsseltem WLAN funktionierte die WPS-Funktion für den WLAN-Gastzugang nicht zuverlässig
- Verbesserung: Stabilität angehoben

Telefonie:
- Änderung: Notwendige Änderung für die künftige Nutzung eines Online-Telefonbuchs von Google

-----------------------------------------------------------
Neuerungen und Verbesserungen in FRITZ!OS 7.24-87580

Internet:
- NEU Bevorzugung eines Netzwerkgerätes vor allen anderen, diese Eigenschaft kann in den "Details" des Geräts im Heimnetz aktiviert werden [2]

Telefonie:
- NEU Faxfunktion: Journal für empfangene und gesendete Fax-Nachrichten
- NEU Unterstützung für den “Telekom CompanyFlex SIP-Trunk”
- NEU Unterstützung für Cloud-Rufnummern der CompanyFlex-Business-Telefonieplattform der Deutschen Telekom (Telefonieprofil “Telekom CompanyFlex Cloud”)

DECT/FRITZ!Fon:
- NEU Neuer Startbildschirm mit aktuellen Wetterinformationen [1]

Smart Home:
- NEU Rollladensteuerung unterstützt (Bedienung mit FRITZ!App Smart Home, FRITZ!Fon, FRITZ!DECT 440, FRITZ!App Smart Home und FRITZ!Box-Benutzeroberfläche)
- NEU Luftfeuchtigkeitsanzeige auf dem FRITZ!DECT 440, auf dem FRITZ!Fon und in der FRITZ!Box-Benutzeroberfläche (ab Firmware Update 5.10 für den FRITZ!DECT 440)
- NEU An- und Ausschalten des WLAN-Gastzugangs per Tastendruck auf dem FRITZ!DECT 440 und Anzeige des QR-Codes (ab Firmware Update 5.10 für den FRITZ!DECT 440)
- NEU An- und Ausschalten des Anrufbeantworters per Tastendruck auf dem FRITZ!DECT 440 (ab Firmware Update 5.10 für den FRITZ!DECT 440)
- NEU Lichtsequenz "Aufwachen/Einschlafen" für den FRITZ!DECT 500 und HAN-FUN-Farb-LED-Lampen per "Automatische Schaltung"
- NEU Vorlage für einen schnellen Wechsel der Farbeinstellung und der Helligkeit
- NEU Vorlage für schnelle Einstellung der Rollladenposition
- NEU - Auf Tastendruck klingelt ein internes Telefon und zeigt einen Kurztext an [3]

System:
- NEU Datensicherung für den internen Speicher (Klingeltöne, Bilder, Sprachnachrichten)
- NEU Kennwort-Sichtbarkeit bei der Vergabe und Eingabe verändern (Auge-Element)

------------------------------------------------------------
[1] Hinweise zum Startbildschirm "Wetterbericht"

Es gibt einen neuen FRITZ!Fon-Startbildschirm mit dem aktuellen Wetterbericht. So richten Sie ihn ein:

Ihre FRITZ!Box muss bei MyFRITZ! angemeldet sein (fritz.box > Internet > MyFRITZ!-Konto)
Die Software von FRITZ!Fon muss aktualisiert werden (MENU > Einstellungen > Software-Version > Prüfen).
Anschließend muss nur noch der neue Startbildschirm ausgewählt werden (MENU > Einstellungen > Startbildschirm)
Weitere Hinweise:
"Der neue Wetterstartbildschirm steht für folgende FRITZ!Fon Modelle zur Verfügung: FRITZ!Fon C4, FRITZ!Fon C5 sowie FRITZ!Fon C6.
Die Wetterdaten, sowie die Auswahl der Wetterstationen für den neuen Startbildschirm stammen vom Deutschen Wetter Dienst (DWD).
Die Wetterdaten für Ihren Standort ermittelt die FRITZ!Box anschließend anhand der Vorwahl (Ortskennzahl) Ihrer Rufnummer (z.B. 030 für Berlin).
Derzeit steht der Wetter-Startbildschirm nur für Deutschland zur Verfügung.
------------------------------------------------------------
[2] Geräte-Priorisierung für ungestörtes Arbeiten im Homeoffice

Eine neue Option in den Detaileinstellungen von Netzwerkgeräten im Heimnetz kann auf einfache Art helfen,
wenn man im Homeoffice die Internetverbindung mal exklusiv nutzen möchte, um beispielsweise ungestört
an einer wichtigen Videokonferenz teilzunehmen. Über das Heimnetz öffnet man in den Netzwerkverbindungen
die Details zum eigenen Gerät mit dem Stift am Zeilenende und aktiviert unter Priorisierung die Option:
"Dieses Gerät priorisieren".

Solange diese Option aktiv ist, wird dieses Gerät bei der Internetnutzung vor allen anderen Geräten bevorzugt.

Genutzt wird hierfür die Priorisierung von Echtzeitanwendungen, die man von den Filtereinstellungen der
FRITZ!Box kennt und die nun komfortabel für ein Gerät in dessen Detaileinstellungen direkt ein- und
ausgeschaltet werden kann.
------------------------------------------------------------
[3] Auf Tastendruck klingelt ein internes Telefon und zeigt einen Kurztext an
Mit dieser neuen Funktion lassen Sie ein internes Telefon klingeln, beispielsweise um die Kinder zum Abendessen
zu rufen.
Auslöser für den Anruf kann zum Beispiel ein Tastendruck auf dem am Kühlschrank haftenden FRITZ!DECT440 sein,
wenn das Essen fertig ist.
Aber auch andere Auslöser oder Anwendungsszenarien sind hier denkbar.
Der Kurztext wird auf der FRITZ!Box-Benutzeroberfläche als "Vorlage" im Bereich Smart Home angelegt und dann dem
internen Telefon zugewiesen, das klingeln soll.
Auslöser des Anrufs ist dann das Anwenden der Vorlage durch einen Tastendruck oder ein Ereignis mit FRITZ!DECT 440,
FRITZ!DECT 400, FRITZ!Fon, FRITZ!App Smart Home oder im FRITZ!OS.

Die Funktion wird wie folgt eingerichtet:
Benutzeroberfläche öffnen und in den Bereich "Smart Home" auf "Gruppen und Vorlagen" wechseln
unter "Vorlagen" eine neue Vorlage erstellen
im Assistenten die Komfortfunktion "Interner Telefonanruf" auswählen
angeben welches Telefon klingeln soll
am Ende den Namen vergeben, der dann auf dem Telefondisplay angezeigt wird (zum Beispiel "Essen")

Diese Vorlage kann dann mit FRITZ!DECT 440, FRITZ!DECT 400, FRITZ!Fon, FRITZ!App Smart Home,
DECT-ULE/HAN-FUN Tür-/Fensterkontakten und Bewegungsmeldern und im FRITZ!OS angewendet werden
------------------------------------------------------------

Weitere Verbesserungen im FRITZ!OS

Internet:
- Verbesserung Verwaltung von Tickets in der Kindersicherung
- Verbesserung Gerätestatus (aktiv/nicht aktiv) in der Geräteauswahl für Portfreigaben angezeigt
- Verbesserung Darstellung der Portfreigaben-Übersicht auf Mobilgeräten verbessert
- Verbesserung Erweiterung der Zugangsprofil-Einstellungen in der Kindersicherung um die Zuweisung von Geräten
- Verbesserung Optimierung des Retry-Verhaltens von DNS over TLS (DoT)
- Verbesserung Portfreigaben werden zugelassen wenn anfordernde IP-Adresse und Ziel-IP ungleich sind, wenn physisch dasselbe Gerät referenziert wird
- Verbesserung Ereignismeldung, wenn Port 80 temporär zur Zertifikatsausstellung für letsencrypt.org freigegeben wird
- Verbesserung Robustheit von DNS over TLS (DoT) bei ausfallenden oder nicht antwortenden Gegenstellen erhöht
- Verbesserung Robustheit von DNS over TLS (DoT) durch seltenere Latenzmessung erhöht
- Behoben Online-Monitor für Mobilfunk zeigte bei aktivierter Einstellung “Erweiterter Ausfallschutz” manchmal keine Daten an
- Behoben Nach Ausfall der primären Internetverbindung und Fallback auf Sekundärverbindung erfolgte keine MyFRITZ!-Registrierung (nur 6890)
- Behoben Erweiterter Ausfallschutz mit Mobilfunk-Sticks im Modemmodus bei Nutzung eines ADSL-Anschlusses ohne Funktion
- Behoben Erweiterter Ausfallschutz mit Mobilfunk-Sticks und Internetzugriff über WAN/LAN 1 wurde bei bestimmten, zum Zeitpunkt der Aktivierung vorliegenden Ausgangsbedingungen nicht gestartet
- Behoben Public Subnet funktioniert nicht im Parallelbetrieb nach Ausfall der primären Verbindung (nur 6890)
- Behoben Nach Werkseinstellung konnte die erste VPN-Verbindung einmalig nicht aktiviert werden
- Behoben Gerätesperre war in bestimmten Szenarien wirkungslos
- Behoben Beim Betrieb der FRITZ!Box hinter bestimmten Kabelmodems kam es zu kurzzeitigen Unterbrechungen der Internetverbindung aller 12 Stunden
- Behoben Formatierungsfehler traten bei der Einrichtung von IPv6-Routen auf
- Behoben VPN-Verbindungen über L2TP (u. a. Windows 10) waren unerwartet langsam
- Behoben Anzeige in Übersicht der Portfreigaben korrigiert
- Behoben Option zum Einstellen von IPv6-Adressen unter “Heimnetz / Netzwerk / Netzwerkeinstellungen” fehlte (nur 6890)

DSL:
- Verbesserung Stabilität und Interoperabilität verbessert
- Verbesserung Long-Reach-VDSL-Interoperabilität verbessert (nur 7530 und 7590)
- Verbesserung Supervectoring 35B an manchen Gegenstellen verbessert (nur 7590)

WLAN:
- Verbesserung Verbesserte Autokanal-Funktion nach Erkennung von Störquellen (5-GHz-Band)
- Verbesserung Usability-Überarbeitung der Seite WLAN > Funkkanal
- Verbesserung Stabilität angehoben
- Verbesserung Meldungen für WLAN unter SYSTEM / Ereignisse verbessert
- Verbesserung Erkennung von mehreren parallelen WPS-Aktivierungen verbessert
- Verbesserung Stabilität angehoben
- Verbesserung Benennung des WLAN-Gastzugangs (SSID, Vorbelegung) in Abhängigkeit von der Sprachauswahl
- Änderung In der Betriebsart Mesh Repeater werden bei Auswahl des Mesh Masters nur WLAN-Funknetze mit sichtbaren Namen angezeigt

Telefonie:
- Verbesserung Einstellungsseiten für Rufumleitung und Rufsperren komplett überarbeitet
- Verbesserung Option für Rufumleitung an ein bestimmtes lokales Telefon hinzugefügt
- Verbesserung Ersteinrichtungsassistent bietet Einrichtung eines Telefons an
- Verbesserung Kompatibilität des SIP-Registrars der FRITZ!Box zum SIP-Client LinPhone erhöht
- Verbesserung Kompatibilität zu den Telefonieanbietern Easybell und VoIPfoneUK erhöht
- Verbesserung Kompatibilität bei verschlüsselter Telefonie erhöht
- Verbesserung Bei Landeseinstellung Deutschland und automatisch vom Anbieter eingerichteter Rufnummer wird die darin enthaltene Ortskennzahl automatisch erkannt und in die Anschlusseinstellungen übernommen
- Verbesserung Sprachqualität bei Telefonaten in Mobilfunknetze und ins Ausland erhöht
- Verbesserung Einbindung mehrerer CardDAV-Telefonbücher unterstützt
- Verbesserung Weiterleiten von an IP-Telefonen von Snom angenommenen Anrufen wird ohne Rückfrage unterstützt
- Verbesserung Stabilität
- Verbesserung Einstellung zur Nutzung des internen Faxgerätes zum "Faxe nur senden" hinzugefügt
- Verbesserung Ausblenden der Tabs "E-Mail" und "RSS" im Menü "Telefonie / Telefoniegeräte", sofern DECT ausgeschaltet ist
- Verbesserung Darstellung und Verwaltung von Einträgen in Telefonbüchern komplett überarbeitet (u. a. Foto in Übersicht sichtbar, Spalten zur Darstellung selektierbar, Mehrfachauswahl sowie Kopieren und Verschieben von Einträgen zwischen Telefonbüchern hinzugefügt)
- Verbesserung Einstellungen für Fax senden und Fax empfangen unter "Telefonie / Telefoniegeräte" zusammengefasst
- Verbesserung Nach Betrachten von allen neu empfangenen Faxdokumenten im Faxjournal wird das Blinken der Info-LED beendet
- Behoben Telekom SIP-Trunk-Account kann nicht deaktiviert werden
- Behoben Nach Neustart wurde sporadisch keine Rufnummernregistrierung durchgeführt (nur 6890)
- Behoben Bei Aktivierung der Nutzung des USB-Speichers für den internen Anrufbeantworter wurden alle zu diesem Zeitpunkt schon vorhandenen Sprachnachrichten ohne Warnung gelöscht

Heimnetz:
- Verbesserung Anzeige der Netzwerkverbindungen in sehr großen Netzwerken beschleunigt
- Verbesserung Beim Verlassen der Gerätedetails kommt ein Hinweis zum geänderten Gerätenamen nur dann, wenn der Name tatsächlich geändert wurde
- Behoben In den Gerätedetails von Gastgeräten wurde der Abschnitt für die Gerätesperre angezeigt, obwohl die Funktion Heimnetzgeräten vorbehalten ist
- Behoben Geänderte IP-Einstellungen der FRITZ!Box wurden nicht zum Drucken angeboten
- Änderung Beim Setzen eines individuellen Namens für die FRITZ!Box bleibt die Bezeichnung der Arbeitsgruppe der Heimnetzfreigabe ("USB/Speicher") unverändert

USB:
- Verbesserung Auf fritz.nas können mehrere Dateien mit der Umschalt-Taste markiert werden
- Behoben SMB-Freigaben (fritz.box) erschienen nicht in der Windows-Netzwerkumgebung

System:
- Verbesserung Einrichtungsassistent kann unterbrochen und wieder aufgenommen werden
- Verbesserung In der Bedienoberfläche kann ein Kennwort bei seiner Eingabe sichtbar gemacht werden ("Auge")
- Verbesserung Erneuter Versand von Supportdaten an AVM ohne Wartezeit nach Abschluss des Sendevorgangs möglich
- Verbesserung Detailkorrekturen in der Funktions-Diagnose im Bereich Mesh und USB
- Behoben Anzahl der Meldungen in “System / Ereignisse” war in einigen Bereichen zu gering
- Behoben FRITZ!Box-Benutzer konnten in der Übersicht nicht sortiert werden
- Änderung Zuordnung einer E-Mail-Adresse zu einem Benutzer entfällt künftig (vorhandene E-Mail-Adressen bleiben bei Upate erhalten)
- Änderung Angebot der Umstellung auf Auto-Update-Stufe III "Neue FRITZ!OS-Versionen automatisch installieren" erfolgt nach Update nur bei Einstellung auf Stufe II
- Änderung Die bislang nicht empfohlene Möglichkeit einer kennwortlosen Anmeldung an einer FRITZ!Box (Bedienoberfläche) wird nicht mehr unterstützt *1
- Änderung Wenn für die Anmeldung an der Bedienoberfläche "nur mit dem FRITZ!Box-Kennwort" eingestellt war, wird ein FRITZ!Box-Benutzer mit dem Namen "fritz" und einer zufälligen vierstelligen Zahl sowie dem FRITZ!Box-Kennwort automatisch angelegt. Zur Anmeldung an der Bedienoberfläche im Heimnetz reicht dennoch weiterhin die Angabe des FRITZ!Box-Kennworts aus. *2

Mobilfunk:
- Verbesserung Länderspezifische Liste der Mobilfunkanbieter bei Nutzung der FRITZ!Box mit einem USB-Mobilfunkstick
- Verbesserung Mobilfunkanbieter "Magenta Mobil" für Land Österreich hinzugefügt
- Verbesserung Unterstützung für USB-Mobilfunkstick Huawei E3372h-320


*1. Der nicht empfohlene Anmeldemodus im Heimnetz ohne Kennwort wird nicht mehr unterstützt. Für den ersten Zugriff
auf die Bedienoberfläche nach dem FRITZ!OS-Update muss der Anwender ein FRITZ!Box-Kennwort vergeben (zusätzliche
Bestätigung erforderlich)

*2. Automatische Generierung eines Benutzers nach dem Namensschema fritz und einer zufälligen vierselligen Zahl,
wenn die Anmeldung vor dem Update nur mit FRITZ!Box-Kennwort erfolgte. Wichtige Informationen für App-Entwickler,
deren App sich an FRITZ!Box anmelden möchte, finden sich unter https://avm.de/fileadmin/user_uploa...chnical_Note_-_Session_ID_deutsch_Dez2020.pdf
 
Zuletzt bearbeitet:

Autis

Neuer User
Mitglied seit
6 Nov 2009
Beiträge
176
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Ich habe mir mal die Labor 07.26-88406 für meine 7490 heruntergeladen
Neuerungen und Verbesserungen in FRITZ!OS 7.26-88406

WLAN:
- Behoben: Bei unverschlüsseltem WLAN funktionierte die WPS-Funktion für den WLAN-Gastzugang nicht zuverlässig
- Verbesserung: Stabilität angehoben

Telefonie:
- Änderung: Notwendige Änderung für die künftige Nutzung eines Online-Telefonbuchs von Google
 

RollinCHK

Aktives Mitglied
Mitglied seit
16 Okt 2004
Beiträge
1,269
Punkte für Reaktionen
39
Punkte
48
Mhh, warum man dafür ne Labor braucht und das nicht einfach als 7.27 raus bringt bei den paar banalen Änderungen...
 

zorro0369

Mitglied
Mitglied seit
25 Mrz 2018
Beiträge
462
Punkte für Reaktionen
113
Punkte
43
Das diese "uralte" Fritte überhaupt noch im Laborbereich ist, finde ich schon klasse. Vielleicht sollte man einfach mal Danke AVM sagen, die meisten nutzen hier ein Handy, welches maximal 3 Jahre Updates bekommt und teilweise sogar noch viel teurer als die 7490 ist. Manche Dinge muss ich einfach nicht verstehen.
 

rst-cologne

Mitglied
Mitglied seit
11 Mrz 2011
Beiträge
308
Punkte für Reaktionen
11
Punkte
18
Ich verstehe es ja auch nicht. Alle Probleme die ich in der 7.21 schon hatte, sind in der 7.26 auch noch drin. So gesehen wurde nichts verbessert. Vielleicht sollte man das alte Gerät endlich mal sterben lassen? Nur noch dringende Sicherheitsupdates raus bringen, wenn man es nicht mehr besser hinbekommt.
 

Olga66

Aktives Mitglied
Mitglied seit
21 Mai 2013
Beiträge
818
Punkte für Reaktionen
133
Punkte
43
Die 7490 läuft bei mir als Repeater, heute ist mir ein Problem aufgefallen.
Ich habe an dem Repeater über LAN Kabel ein Samsung Fernseher dran, mit dem ich unter anderem über eine App Radiosender wiedergeben.
Das funktioniert eine ganze Weile, dann auf einmal Stille keine Daten mehr über LAN über WLAN funktioniert noch alles.
Stecke ich jetzt das das LAN Kabel aus und verbindet den TV über WLAN gibt es keine Aussetzer mehr.
Irgendwie scheinen die LAN Buchsen am Repeater 7490 ein Problem zu haben.
 

NDiIPP

IPPF-Promi
Mitglied seit
13 Apr 2017
Beiträge
4,871
Punkte für Reaktionen
940
Punkte
113
Bei einer "echten" Labor wäre es eine .zip, die (neben dem .image) auch noch die Versionshinweise und eine passende recover.exe enthält.
Nur leider kann eine Fritzbox (mit einer Labor-Firmware), die per JUIS die URL für eine aktuelle Labor-Firmware erhält, nichts mit einem ZIP-Archiv anfangen. Da müsste es schon das (signierte) Image in Form eines TAR-Archiv sein. Und auch das ist dann eine "echte Labor" und nicht nur ein Fragment davon. Deshalb gibt es die Laborversionen üblicherweise auch in diesen beiden Varianten, einmal als (TAR)-Image (für das Update per Webinterface, von AVMs JUIS bekanntgeben) und noch einmal als ZIP-Archiv (für den Einstig in die Laborreihe bzw. für das manuelle Update i.d.R. zusammen mit einem Changelog und manchmal auch mit einem Recovery-Tool (oder auch nicht)).

Und wenn man kein Excel hat? Was dann?
 

Zurzeit aktive Besucher

3CX

Neueste Beiträge

Statistik des Forums

Themen
238,449
Beiträge
2,112,735
Mitglieder
361,205
Neuestes Mitglied
andivialli

Erhalten Sie 3CX für 1 Jahr kostenlos!

Gehostet, in Ihrer privaten Cloud oder on-Premise! Ganz ohne Haken. Geben Sie Ihren Namen und Ihre E-Mail an und los geht´s:

3CX
Für diese E-Mail-Adresse besteht bereits ein 3CX-Konto. Sie werden zum Kundenportal weitergeleitet, wo Sie sich anmelden oder Ihr Passwort zurücksetzen können, falls Sie dieses vergessen haben.
oder via