FRITZ!Box 7590 07.20 vom 06.07.2020

Gladiator1986

Neuer User
Mitglied seit
17 Nov 2014
Beiträge
19
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Noch ein Bug in Verbindung mit MagentaTV: Wenn jemand im Haushalt mit seinem mobilen Device (WLAN) ein Youtube-Video startet oder darin vor- oder zurückspringt, gibt es Aussetzer bei MagentaTV (MR401 per LAN).
Hatte ich mit den direkten Labor-Vorgängern nicht.
Moin,
das habe ich nicht. Vielleicht hat die Fritzbox einen Hardware Schaden
 

HappyGilmore

Mitglied
Mitglied seit
2 Feb 2007
Beiträge
261
Punkte für Reaktionen
44
Punkte
28
Moin,
das habe ich nicht. Vielleicht hat die Fritzbox einen Hardware Schaden
Einen plötzlichen Hardwareschaden halte ich für so gut wie ausgeschlossen. Zumal FarmerG ja schreibt, das das Problem mit den Labor Vorgängerversionen nicht bestand.
 

schnurgly

Mitglied
Mitglied seit
17 Jun 2014
Beiträge
354
Punkte für Reaktionen
12
Punkte
18
Wenn ich WPA3 aktiv habe, verliert mein MacBook Pro am Repeater 2400 (mit der jüngsten 7.19 Labor, angebunden via LAN-Brücke) regelmässig die Verbindung zum Repeater und baut sie dann gleich neu auf.
Welches MacOs ist installiert? WPA3 läuft erst ab Catalina oder ab IOS 13
 

nemesis001

Mitglied
Mitglied seit
14 Jan 2005
Beiträge
206
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Mein Galaxy S9 verbindet sich im 5 GHz WLAN je nach Signalstärke automatisch mit der FritzBox 7590 oder dem 1750E Repeater.
Auch der Wechsel zwischen den Beiden läuft reibungslos.
Das Update von der 7.12 auf die 7.20 erfolgte ohne Werksreset.
Bisher sind mir keine Probleme aufgefallen, alles scheint zu funktionieren.
 

malte12

Neuer User
Mitglied seit
30 Jul 2019
Beiträge
4
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Nach dem neuen Update:

- friert bei mir im Firefox (v78.0.1) der Tab für ein paar Sekunden ein wenn ich versuche auf die FB Seite zu kommen (nach der Passworteingabe) egal ob über IP oder fritz.box. Passiert sowohl unter Windows 10 als auch unter Linux.

- Die Leitung ist auch instabiler geworden obwohl ich ne ca. 100 m Leitung habe. Da hat unter Störsicherheit -> "DSL Syncrate begrenzen auf verfügbare Bitrate" abhilfe geschaffen.

- DoT macht auch manchmal Probleme. Da waren auf einmal einige Seiten nicht mehr aufrufbar. Auch nachdem ich DoT deaktiviert hatte blieb das Problem bestehen. Nur ein Neustart der Fritzbox hat geholfen. Seitdem funzt DoT (momentan) wieder.

Mehr ist mir im moment nicht aufgefallen.
 

achim-e

Neuer User
Mitglied seit
19 Nov 2010
Beiträge
41
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Wenn ich WPA3 aktiv habe, verliert mein MacBook Pro am Repeater 2400 (mit der jüngsten 7.19 Labor, angebunden via LAN-Brücke) regelmässig die Verbindung zum Repeater und baut sie dann gleich neu auf.

Ist hier sonst noch jemand mit dieser Konstellation und hat das auch? Oder überhaupt Probleme mit der Stabilität bei WPA3?
Das Problem mit den dauernden Reconnects habe ich ebenfalls mit dem MacBook Pro, getestet mit einem 2018er und einem brandneuen 2020er. Beides unter aktuellstem MacOS Catalina.
Ich hatte die Dropouts aber schon vor dem Update der des 2400er Repeaters und ihn bis jetzt auch nicht auf WPA3 stehen. Ich würde also ausschließen, dass es an WPA3 liegt. Da alle anderen WLAN-Geräte keine Dropouts haben (auch iPhone/iPad gehen), würde ich auf ein Problem zwischen Mac und Fritzbox tippen. Fast eher auf MacOS-Seite.

Habe heute auch die 7590 auf die neue 7.20 hochgezogen und in diesem Zug beide (7590 und 2400) erst von WPA2 auf WPA2/WPA3 umgestellt.

Zudem habe ich die WLAN-Einstellungen angepasst:
  • Überall feste Kanäle vergeben (2.4 und 5GHz)
  • Mesh deaktiviert
  • SSID sichtbar war schon immer aktiv
Bin jetzt am testen, ob es nun besser wird... Aber gut, dass ich hier nicht alleine bin, weil alle Tipps, die ich bisher für den Mac gefunden und getestet habe nichts gebracht haben (z.B. eigene Netzwerkumgebung, Netzwerkreset inkl. Löschen aller zugehörigen Dateien, ...).

Update: alles wie vorher -- eben innerhalb 15 Minuten zwei Reconnects gehabt :-(
 
Zuletzt bearbeitet:

nschill

Neuer User
Mitglied seit
20 Aug 2016
Beiträge
38
Punkte für Reaktionen
6
Punkte
8

Grisu_

Mitglied
Mitglied seit
26 Apr 2019
Beiträge
589
Punkte für Reaktionen
99
Punkte
28
VPN am Router oder PC eingerichtet? Anzunehmen letzteres, da der Router die Geschwindigkeit wohl kaum nur ansatzweise schaffen würde.
 
  • Like
Reaktionen: Charlies Tante

nschill

Neuer User
Mitglied seit
20 Aug 2016
Beiträge
38
Punkte für Reaktionen
6
Punkte
8
VPN am iPad eingerichtet. Soll die mit der 7.20 einhergehende Geschwindigkeitsverbesserung explizit an der Fritzbox eingerichtetes VPN betreffen? Dann habe ich das falsch verstanden. Sorry.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Haha
Reaktionen: Charlies Tante

KunterBunter

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Okt 2005
Beiträge
24,423
Punkte für Reaktionen
309
Punkte
83
Eindeutig ja. Ein anderes VPN merkt die Fritzbox nicht einmal. ;)
 

Sura

Neuer User
Mitglied seit
7 Jul 2020
Beiträge
1
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Moin zusammen. Das neue Firmware Update konnte ich bisher noch nicht groß testen. Ich hatte nach dem Update auf 7.20 ständige Neustarts meiner Fritzbox. Auch das Recovery Tool hat keine Hilfe gebracht und musst daher erstmal wieder ein Downgrade machen. Ich hoffe das eine verbesserte Version nicht lange auf sich warten lässt und es dann endlich Funktioniert.
 

Heiron

Mitglied
Mitglied seit
9 Mrz 2007
Beiträge
209
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Guten Morgen,
habt Ihr auch Probleme, die Fritz!Box 7590 mit 7.20 auf dem Smartphone mit der MyFritz App zu verbinden?
Ich komme nicht mal bis zur Eingabe des Passworts...
 

C-3POP3-C

Neuer User
Mitglied seit
6 Jan 2020
Beiträge
70
Punkte für Reaktionen
7
Punkte
8
@aura... mal an avm gewand ?
 

riffraff4p

Mitglied
Mitglied seit
5 Feb 2007
Beiträge
305
Punkte für Reaktionen
5
Punkte
18
@schnurgly Ja, ich verwende Catalina, in der neuesten Version 10.15.5

@achim-e Danke für Deine Ausführungen. Zumindest in meinem Fall scheint es was mit WPA3 zu tun zu haben, denn seit ich das Mesh wieder auf reines WPA2 umgestellt habe, sind die Dropouts weg. Der Zusammenhang ist klar mit dem Update zu sehen, da ich den Mac seit Jahren (ich habe übrigens einen 2015er) jeden Tag 8 Stunden benutze und vorher noch die Dropouts hatte. Eigenartig, das ganze...
 
Zuletzt bearbeitet:

tester25

Mitglied
Mitglied seit
23 Feb 2010
Beiträge
754
Punkte für Reaktionen
9
Punkte
18
Das deutet wohl darauf hin, das vom Anbieter per MWI gemeldete neue Nachrichten von der Fritzbox nicht mehr per Fon-LED signalisiert werden. Finde ich schade auch wenn es bei einigen wohl zu Problemen geführt hatte (aufgrund Unkenntnis dieses Features). Würde es besser finden das einstellbar zu gestalten. Wobei der Beispielsbezug bzgl. Telekom SprachBox ggf. unklüglich ist (zumindest wenn ich den Punkt richtig interpretiert habe) denn gerade da wird der MWI m.W.n. gar nicht verwendet (bei anderen Anbietern wie bspw. 1und1 dagegen schon).
1und1 hat seinerzeit per MWI übermittelt, wenn ungelesene E-Mails in einer der über das Kundenkonto angelegten Mail-Adressen vorlagen. Gehört definitiv zu den nervigsten Features der FRITZ!Box-Geschichte und es war nicht abschaltbar. Musste damals selbst Ewigkeiten recherchieren um zu verstehen, warum die LED blinkt - und kann mir vorstellen, dass es beim Support zu vielen Anfragen kam. Von daher nachvollziehbar, dass die das rausgenommen haben. Die blinkende Info-LED bei lokal entgangenen Anrufen hingegen war einstellbar und dieses Feature wurde leider trotzdem nun entfernt.

Wie bereits während der Laborreihe 7.19 an AVM mitgeteilt und seinerzeit auch mit Supportdaten unterfüttert, gibt es mit FRITZ!OS 7.20 sporadische Abbrüche der WLAN-Verbindung zwischen der 7590 und meinen Google Pixel 4. Die Verbindung besteht mit WPA3 und PMF, letzteres machte aber in den vorherigen Releases keine Probleme. Auch die Geräte aus dem Sonos-Soundsystem sind intermittierend nicht zu erreichen über die App bzw. verzeichnen Abbrüche - zwar selten, aber stabil ist das nach meiner Auffassung nicht. Ich werde demnächst eine Box per LAN anbinden, damit die Sonos unter sich ein SonosNet aufspannen.

Unter den bekannten Fehlerumständen hätte ein Release verzögert werden sollen, zumal auch andere User von ähnlichen Problemen der WLAN-Stabilität berichteten und berichten. An dieser Stelle fragt man sich, warum über Monate hinweg im Labor getestet wird und das eigene Feedback dort scheinbar nicht beachtet wird.
 
  • Like
Reaktionen: SnoopyDog und zelo

bladekiller

Neuer User
Mitglied seit
10 Jun 2005
Beiträge
89
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
8

NDiIPP

IPPF-Promi
Mitglied seit
13 Apr 2017
Beiträge
3,254
Punkte für Reaktionen
568
Punkte
113
Gehört definitiv zu den nervigsten Features der FRITZ!Box-Geschichte und es war nicht abschaltbar.
Es ist mir durchaus bewusst, dass das bei einigen zu "Verwirrungen" führte. Dennoch fand ich dieses Feature (das MWI seitens des Anbieter von der Fritzbox ausgewertet und signalisiert werden konnte) gut. Von daher fände ich es besser dieses Feature einstellbar zu gestalten anstatt zu streichen.
 
Zuletzt bearbeitet:

bladekiller

Neuer User
Mitglied seit
10 Jun 2005
Beiträge
89
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
8
Leider hat die FW für mich ein Wehmutstropfen.
Unter dem Mozilla Firefox 48 gibt es Skript probleme (timeouts)
Das kann man zwar mit einer Einstellung umgehen, aber der Anmeldevorgang läuft echt langsam (>25sec).
Dazu kommen Darstellungsproblem und nicht öffnen Unterseiten.

Bitte keine Belehrungen über die alte Version vom FF,... läuft auf einem alten schlanken Internen Verwaltungsserver (XP) im Intranet (kein Internetzugang).