FRITZ!Box 7590 / FRITZ!OS 7.11 vom 11.06.2019

chrisulin

Neuer User
Mitglied seit
25 Mrz 2018
Beiträge
93
Punkte für Reaktionen
8
Punkte
8
@TCHAMMER
Hast du in deinen Ereignismeldungen was von einer „unzulässigen Verkabelung“ stehen?
 

TCHAMMER

Neuer User
Mitglied seit
24 Mai 2009
Beiträge
94
Punkte für Reaktionen
12
Punkte
8
@decorR

Hab keine Parallelschaltung Box hängt direkt an der Hauptdose. DLM hat mich einmal im Downstream von 100 auf 110 angehoben aber danach nicht mehr hatte gehofft das vielleicht auch der Upload auf 37 erhöht wird aber bis jetzt ist da nix passiert.

Vielleicht ändert sich das ja wenn irgendwann mal ein DSLAM Update bei mir ansteht.

@chrisulin

Dort steht nichts. Hatte ja auch schon mein CAT6 Kabel gegen ein DSL Kabel ausgetauscht weil ich mit dem CAT6 Kabel anscheinend mehr Probleme hatte als jetzt mit dem DSL Kabel. Nur leider hatte ich das damals gemacht ohne die BOX neu zu starten also während des Sync´s und deswegen hab ich eins auf den Deckel bekommen ;):)
 

chrisulin

Neuer User
Mitglied seit
25 Mrz 2018
Beiträge
93
Punkte für Reaktionen
8
Punkte
8
Okay, irgendwas stört da aber trotzdem rein. Eventuell Powerline im Einsatz oder vielleicht ein Kontaktproblem? Sieht nicht sauber aus, gerade die Sprünge im UL-Block bei deiner Bildschirmaufnahme. DLM erhöht sehr wahrscheinlich deshalb deine Geschwindigkeit im Upload nicht.
 

bruno54

Neuer User
Mitglied seit
12 Nov 2015
Beiträge
16
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
3
Ich würd mal die Parallelschaltung entfernen
Da ist nichts mit Parallelschaltung, sieht bei mir fast genau so aus und ich habe nur 2m Kabel zur 1-ten TAE
SNR ist down/up auf 14, mit einem Zyxel(BCM) geht up auf fast 42.000 bei der Leitungskapazität ne 7590
hat da 40.299. Hatte nach Gewitter defektes Signaturkabel und habe dann etwas rumprobiert - Ergebnis
DLM 110000/32 vorher 116000/42000 hängt an einem Huawei BCM 192.26 ohne SV - Funktion.
Edit: Leitungslänge 288m laut FB - real 360m
 

klaus2006

Neuer User
Mitglied seit
22 Apr 2006
Beiträge
88
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
8
Mal ein positives Feedback :)
Ich bin umgestiegen von einer 7490 mit OS 7.11 auf eine 7590 mit OS 7.11
Das Einspielen der Einstellungen einschließlich Telefonbücher hat ohne Probleme geklappt. Binnen 10 Minuten war ich wieder online. Erstaunlicherweise habe ich jetzt jeweils ca. 3 Mbit höhere Up- und Download. Geschwindigkeit am VDSL100 Telekomanschluß. Für künfitge Sicherungen würde ich mir wünschen, dass man auch die in den jeweiligen Fritztelefonen (C5) hinterlegten Fotos mitsichern könnte. Lediglich die Comet-Heizungsregler habe ich nicht auf Anhieb eingebunden bekommen. Nach etlichem Probieren ist es mir gelungen - es musste erst in den Regeln die Funkfunktion resetet werden. Die WLAN-Geschwindigkeiten (Verbindung zu 2x 1750 E und 1x 3000 Repeatern) hat sich auch merklich erhöht. Das Einbindung ins Mesh klappte auch auf Anhieb.
 

deoroller

Mitglied
Mitglied seit
6 Jul 2008
Beiträge
469
Punkte für Reaktionen
14
Punkte
18
Die DSL-Werte der 7590 unterscheiden sich erheblich von denen der 7390 und Easybox 804.
Der realen Datenraten sind aber gleich geblieben. Da hat sich wohl einer verschätzt

.dslinfo_7390_6.85.jpg dslinfo_7590_7.11.jpg vodafone_dsl50.gif
 
Zuletzt bearbeitet:

DoctorUltra

Mitglied
Mitglied seit
4 Aug 2005
Beiträge
584
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
HAbe aktuell 7.01, kann man aktuell das Update auf 7.11 empfehlen oder sind noch einzelne Probleme bekannt welche es nicht empfehlen?
 

deoroller

Mitglied
Mitglied seit
6 Jul 2008
Beiträge
469
Punkte für Reaktionen
14
Punkte
18
Empfehlenswert ist das Update, wenn mit 7.01 nicht alles rund läuft.
Spätestens wenn eine Sicherheitslücke mit einer neuen Version geschlossen wird, gibt es keine Diskussion über den Sinn mehr.
 

hami46

Neuer User
Mitglied seit
27 Aug 2009
Beiträge
156
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
18
Wenn Du hiermit nichts am Hut hast?
Der Fehler wird lt. AVM erst in Zukunft(?) behoben werden.
 

TCHAMMER

Neuer User
Mitglied seit
24 Mai 2009
Beiträge
94
Punkte für Reaktionen
12
Punkte
8
Soo wieder kleines Update von meiner Seite aus. Seit 34 Tagen ist die Leitung Stabil trotz Schwankungen zu verschiedenen Tageszeiten. Leider ändert DLM das Profil nicht mehr ich muss wahrscheinlich auf ein DSLAM Update warten oder man hängt mich an ein SV Port.

DSL Übersicht.pngDSL Werte.pngSpektrum.pngStatistik.png

Wie man in der Statistik sehen kann lag die Störabstandsmarge bei 0 DB und dennoch gab es interessanterweise keinen Syncverlust. Wie lange es bei 0 DB geblieben ist sieht man leider nicht die Statistik zeigt ja nur den niedrigsten Wert zu dieser Stunde an.
 

Bastler1

Neuer User
Mitglied seit
4 Dez 2009
Beiträge
135
Punkte für Reaktionen
8
Punkte
18
Kann mich nur den Vorrednern anschließen.
Du hast "Störer" in deinem Spektrum.
Mal alles ausgeschlossen durch Fritzbox alleine z. B. an einer Autobatterie?
Es gab auch schon defekte Netzteile einer Skybox vom Nachbarn als Störer.
 

TCHAMMER

Neuer User
Mitglied seit
24 Mai 2009
Beiträge
94
Punkte für Reaktionen
12
Punkte
8
Ich hab schon mal ales vom Strom getrennt es hat sich nichts geändert. Könnte nur ein Nachbar sein oder ein anderer Störer in der Nachbarschaft. Das Fritzbox Netzteil schließe ich aus da ich auch mal eine 3490 angeschlossen hatte und dort sah das Spektrum ähnlich aus ohne die Zacken links was ja ein bug des Treibers sein soll.

BE67D64A-4607-4870-A045-C8080F2DFCE0.jpeg

Hier nochmal das Spektrum mit Minimum und Maximum Werten.
 

Gobi04

Mitglied
Mitglied seit
18 Sep 2005
Beiträge
699
Punkte für Reaktionen
5
Punkte
18
Hast du die Box mal direkt am Hausanschluss angeschlossen?
 

rstle

Aktives Mitglied
Mitglied seit
19 Okt 2005
Beiträge
1,148
Punkte für Reaktionen
4
Punkte
38
Diese Zacken habe ich auch, aber nur mit der 7.11.
Und langsam wirds langweilig ist aber trotzdem Fakt,
nicht mit der 7.01 dafür dann damit 10 MB mehr Down.
Ursache dafür deutlich sichtbar.

Bildschirmfoto 2019-07-16 um 17.46.53.pngBildschirmfoto 2019-07-16 um 17.48.48.png
 
Zuletzt bearbeitet:

chrisulin

Neuer User
Mitglied seit
25 Mrz 2018
Beiträge
93
Punkte für Reaktionen
8
Punkte
8
Hast du die Box mal direkt am Hausanschluss angeschlossen?
Würde ich auch mal empfehlen um nachgelagerte Komponenten wie TAE, Netzwerkdose oder Kabel auszuschließen. Eine Störung wurde schon mal gemeldet?
 

TCHAMMER

Neuer User
Mitglied seit
24 Mai 2009
Beiträge
94
Punkte für Reaktionen
12
Punkte
8
Naja ne Störung melden macht kein Sinn da die Leitung ja über 34 Tage Stabil läuft außerdem hab ich ja den DLM Deckel da kann mein Anbieter O2 nicht mehr viel machen und müsste die Störung an die Telekom weiterleiten. Die wiederum würde auch nicht viel machen und mir nur sagen das die Leitung Stabil läuft.

Ich hab zur Zeit eine UAE Kombi Dose die Ich damals gegen die alte TAE Dose ausgetauscht hatte. Dort Steckt das DSL Kabel Direkt ohne TAE Adapter. Bin mit der Konfiguration zufrieden da es mir im Downstream eine 1 db niedrigere Dämpfung beschert hat. Die Alte hab ich aber noch da für alle fälle ;)

Kombidose.jpg
 

bruno54

Neuer User
Mitglied seit
12 Nov 2015
Beiträge
16
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
3
außerdem hab ich ja den DLM Deckel
Das "DLM" oder "ASSI"(A) den Zustand irgendwann zurücksetzt ist wohl auch reines Wunschdenken. Meine Leitung
ist seit 23 Tagen völlig stabil aber es passiert nichts. Die Aussagen, die man so lesen kann von 14Tagen oder 3 Wochen
stimmen einfach nicht und ein Portreset über den Störungsdienst(Kundenlogin) funktioniert auch nicht mehr. Das System
ist mehr als fragwürdig.
 

chrisulin

Neuer User
Mitglied seit
25 Mrz 2018
Beiträge
93
Punkte für Reaktionen
8
Punkte
8
Naja, die Stabilität ist ja mehr durch DLM und die reduzierte Bandbreite entstanden. Und solange du diese Störungen auf der Leitung hast wird hier auch nicht wieder erhöht! Ich würde die Box wirklich mal wenn möglich direkt an der APL anschließen. So kannst du Störungen deinerseits ausschließen und kannst das bei einer Meldung auch so kommunizieren.
 

decorR

Neuer User
Mitglied seit
23 Sep 2018
Beiträge
48
Punkte für Reaktionen
4
Punkte
8
Die Aussagen, die man so lesen kann von 14Tagen oder 3 Wochen
stimmen einfach nicht
Was ich bisher gesehen habe, stimmt das schon. Bei manchen dauerts auch nur 4-5 Tage. Mein Deckel war nach 16 Tagen komplett aufgehoben. Nach 15 Tagen 90/37 -> 100/42, 24h später von 100/42 -> 110/42. Allerdings war es selbstverschuldet durch mehrmals Stecker ziehen und nicht wegen Störungen. Wenn nichts passiert ist die Leitung eben nicht Störungsfrei, egal wie lange ein Sync besteht.
 

bruno54

Neuer User
Mitglied seit
12 Nov 2015
Beiträge
16
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
3
Also ich sehe da keine Störungen und es gab auch bei mir nach Wechsel des DSL-Kabels nur selbst verursachte Unterbrechungen.
Ging eigentlich los mit dem Wechsel des Profils durch die "T" von 109/42 auf 116/42, vorher war hier auch nichts mit DLM. Da konnte man die Verbindung 10x am Tag unterbrechen. Was ich eher vermute ist das die VE nicht temperaturstabil genug ist denn zu der Zeit war es gerade 38°C und man sieht auch an der Leitungskapazität wenn es warm wird geht es nach unten und Nachts wie jetzt bei 10°C ist der Wert wesentlich höher.

Übersicht.pngDSL_Info.pngSpectrum.png
[Edit Novize: Bilder gemäß der Forumsregeln auf Vorschau geschrumpft]
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Statistik des Forums

Themen
232,357
Beiträge
2,021,512
Mitglieder
349,920
Neuestes Mitglied
Mitchsa