FRITZ!Box 7590 / FRITZ!OS 7.11 vom 11.06.2019

erik

IPPF-Promi
Mitglied seit
30 Nov 2004
Beiträge
4,754
Punkte für Reaktionen
34
Punkte
48
Bin ich der Einzige, bei dem eingehende Anrufe zur UMTS-SIM
die jeweils VORHERIGE Caller ID am Fritz!Fon anzeigen?

1. Anruf von 123 zeigt die Rufnummer des Anrufers davor an an.
2. Anruf von 456 zeigt 123 an
3. Anruf von 789 zeigt 456 an!?

Wäre leib, wenn jemand mit einem
huawei K3765
UMTS-Stick das mal testen könnte. Vielleicht passiert es ja bei Mobilfunk generell mit allen Sticks?
Ja, das ist aber nicht vom Stick sondern von der Sim abhängig, eine Callya zeigt bei mir das beschriebene Verhalten, eine 1&1 Freephone-Karte nicht.
 

rstle

Aktives Mitglied
Mitglied seit
19 Okt 2005
Beiträge
1,148
Punkte für Reaktionen
4
Punkte
38
Bei mir alles i.O.
Congstar Prepaidkarte.
Stick Huawei E 160, hornalt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Zurrai

Neuer User
Mitglied seit
8 Sep 2007
Beiträge
122
Punkte für Reaktionen
5
Punkte
18
Danke, habe mal ein Support Ticket gemacht. Ab welcher Version genau das anfing, weiss du sicher auch nicht genau, oder?
Den genauen Update-Tag von 7.10 auf 7.11 weiß ich nicht mehr - aber im Mai sieht das Log noch plausibel aus. M.E. also erst ab 7.11 drin - sonst hätte ich das sicherlich schon vorher bemerkt. Muss jetzt auch AVM noch mit Supportdaten versorgen...
 
  • Like
Reaktionen: Bastler1

TCHAMMER

Neuer User
Mitglied seit
24 Mai 2009
Beiträge
94
Punkte für Reaktionen
12
Punkte
8
So kleines Update nach Update auf 7.11

DSL Treiber ist noch Stabil aber die Schwankungen der Störabstandsmarge in Empfangsrichtung sind deutlicher als mit dem .89 Treiber.

DSL Übersicht.pngDSL Werte.pngSpektrum.pngStatistik.png

Die Störabstandsmarge ist Laut Statistik sogar unter 6 db gesunken aber es fand keine neu Synchronisation statt.

AVM sollte endlich uns Kunden ermöglichen den DSL Treiber selbst auswählen zu können. Sie könnten z.b. eine Datenbank mit allen Treibern bereitstellen und es dem User ermöglichen 3 bis 5 Treiber aus Ihrem Server zu Laden sodass man für seinen Anschluss einen Passenden Treiber testen und nutzen kann. So hätten sie auch die Möglichkeit Aktuellere bzw. auch Beta Treiber anzubieten ohne das ein FritzOS Update oder eine Labor dazu nötig sein müsste.
 

Andy_20

Neuer User
Mitglied seit
1 Jan 2018
Beiträge
63
Punkte für Reaktionen
5
Punkte
8
Ich kann mich nicht beschweren mit der 7.11, vor 3 Tagen hat sich meine Box nochmal selbst neu synchronisiert und jetzt habe ich sogar einen 116,7/42,9 Sync. Die Störabstandsmarge ist auch völlig stabil:
 

Anhänge

rstle

Aktives Mitglied
Mitglied seit
19 Okt 2005
Beiträge
1,148
Punkte für Reaktionen
4
Punkte
38
Ich werde mal ein Ticket aufmachen, 10 MB weniger Down auf Dauer muß nicht sein,
wenn es wochenlang sauber gelaufen ist.
Derzeit tendiere ich dazu wieder die 7.01 draufzuschieben.
Problem ist nur, was dann ev. nicht mehr läuft, bzw. ob es damit Sicherheitsprobleme gab.
Auch war der Treiber der 7.01 bei mir störfreier als die Nachfolger

.Daten 7.11.pngDaten 7.01.png
 
Zuletzt bearbeitet:

Lecter

Mitglied
Mitglied seit
2 Okt 2004
Beiträge
312
Punkte für Reaktionen
8
Punkte
18
@rstle Deine Leitungsdämpfung hat sich aber auch grundlegend geändert, das hat natürlich Auswirkungen auf die Bandbreite. Aber spüren wirst Du davon nichts, da bleibt beim Netto-Durchsatz kein großer Unterschied!
 
  • Like
Reaktionen: Ralsaar

rstle

Aktives Mitglied
Mitglied seit
19 Okt 2005
Beiträge
1,148
Punkte für Reaktionen
4
Punkte
38
Oh doch, in der Regel gemessen von 39 auf 48 MB.
Das ist schon ein merkbarer Unterschied.
AVM hat schon geantwortet, sind sehr interessiert an meinem speziellen Fall.
Ich habe eine Riesenliste bekommen, die ich abarbeiten und zuschicken soll.
 

chrisulin

Neuer User
Mitglied seit
25 Mrz 2018
Beiträge
93
Punkte für Reaktionen
8
Punkte
8
@rstle Deine Leitungsdämpfung hat sich aber auch grundlegend geändert...
Anzeigefehler oder da ist was an deiner Leitungsführung geändert worden. Mal eben 11db mehr im UL, das sieht aus als wenn eine Strippe verlängert wurde. ;)
Dafür aber mehr Kapazität im UL, merkwürdig.
 

rstle

Aktives Mitglied
Mitglied seit
19 Okt 2005
Beiträge
1,148
Punkte für Reaktionen
4
Punkte
38
Nichts geändert, ich kenne meinen Kupferdraht persönlich.
Verkürzen geht nicht, da ich bei der Leitungsverlegung vor vielen Jahren anwesend war und weiß worauf ich lang laufe.
Wenn dann nur eine Verlängerung zur anderen Straßenseite aber die wäre noch 150 m länger bis zum DSLAM.
und wegen mir buddelt da keiner auf.
Hier noch ein Bildchen vom Tag der Einrichtung. Da kamen real auch 49,9 MB (gemessen) an.
Könnte sogar noch FW 6.9xx gewesen sein.
Selbst wenn Anzeigefehler vorliegen, wichtig ist was wann rauskommt
und da gibts keinen Anzeigefehler, das ist sehr real.

Herr Fritz ist sehr interessiert weil eben (siehe Spectrum) alles sehr rätselsam.
Im E-Fall geh ich zurück auf 7.01 das kann auch das was ich brauche.
Aber lassen wir die Firma erst mal meine Überlieferungen ansehen.
 

Anhänge

Gobi04

Mitglied
Mitglied seit
18 Sep 2005
Beiträge
699
Punkte für Reaktionen
5
Punkte
18
Im E-Fall geh ich zurück auf 7.01
Hätte ich schon längst ausprobiert, und Neustart sowie Hardreset mit Neueinrichtung. - OK, eigentlich ist es zu heiß zu basteln. :)
Deine Werte lassen sich nicht erklären, scheint was zu hängen.
 

rstle

Aktives Mitglied
Mitglied seit
19 Okt 2005
Beiträge
1,148
Punkte für Reaktionen
4
Punkte
38
Alles schon lange durch, so hab ich ja gemerkt, das die 7.11 lahmt, die 10 auch.
Hier war ja noch ein Kollege der den Treiber der 7.01 auch gut fand.
Frage ist nur, ob 7.01 Sicherheitsproblemchen hat, wird mir aber Herr Fritz beantworten.
Der freundliche Kollege bestätigte, daß es unter bestimmten Bedingungen und Geräteversionen zu sowas kommen kann.
Da es aber, auch was die Fehlerrate unter 7.01 betrifft viel besser läuft (fast 0 pro Woche) muß da schon was anders laufen.
Also abwarten und heißen Tee trinken. Notfalls 7.01. So richtig weiß ich gar nicht was 7.11 mehr kann.
Meine reichlich 60 Geräte dauerhaft an der Kiste können mit Beiden.
Derzeit erst 34 Grad aushäusig da geht noch was.

AVM möchte, daß ich auf 7.01 zurückgehe, die nette Dame will dann wieder alle Daten.
Da kann ich doch nicht nein sagen.
Habs gemacht, DLM umgangen und wieder (für mich) traumhafte Werte.
Wenn sich morgen alles eingepegelt hat werden es dann wieder 49 +
Ich bleib jetzt auf 7.01.



Bildschirmfoto 2019-06-26 um 15.15.28.png

Ein Tag später :


49.png
 
Zuletzt bearbeitet:

bluegate

Neuer User
Mitglied seit
27 Mrz 2006
Beiträge
36
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Ja, das ist aber nicht vom Stick sondern von der Sim abhängig, eine Callya zeigt bei mir das beschriebene Verhalten, eine 1&1 Freephone-Karte nicht.
Sicher so rum? Bei mir genau ANDERSRUM!! Hier funktioniert es mit der CallYa (VODAFONE!) Karte seltsamer Weise richtig
und mit der O2 Karte, mit der es seit Ewigkeiten ging tritt dieser Fehler plötzlich auf.. Sipgate(auch o2-Netz) auch..
Welches Netz ist deine 1&1 Freephone Karte? Ich glaube Vodafone?

AVM verweist auf Stick oder Netzbetrieber... :-( Neue Beta noch nicht probiert, es scheint aber tatsächlich am Netz zu liegen, denn auch mit ganz alter FRITZ Software tritt das jetzt auf..z.B. 06.24, 06.51.
Und es ging zuvor Jahrelang mit diesem alten Stick und der selben SIM...

Wie der Netztbetreiber jetzt allerdings beim 2. Anruf erst die alte und dann die richtige CallerID während des Klingelns (so sieht es UMTS Trace aus) senden kann, ist mir STARK unklar.

Bei mir alles i.O.
Congstar Prepaidkarte.
Stick Huawei E 160, hornalt.
Kannst du das mal mit einer O2/e+ Simkarte testen?
 

rstle

Aktives Mitglied
Mitglied seit
19 Okt 2005
Beiträge
1,148
Punkte für Reaktionen
4
Punkte
38
Ich bin derzeit wegen DSL Geschwindigkeit auf 7.01 zurück, da macht das wenig Sinn.
 

erik

IPPF-Promi
Mitglied seit
30 Nov 2004
Beiträge
4,754
Punkte für Reaktionen
34
Punkte
48
Ich habe das eben probiert und zumindest bei Anrufen aus dem Vodafone-Netz zeigt die Fritzbox die Nummer des vorhergehenden Anrufes an. Rufe ich aus dem o2-Netz an sehe ich gleich beim ersten Versuch die richtige Nummer.

Und ja, im Stick ist eine Freephone-Karte im Vodafone-Netz. Das scheint kein Fritzbox- oder Stick-Problem zu sein, sondern ein Bug im Vodafone-Netz.
 

TCHAMMER

Neuer User
Mitglied seit
24 Mai 2009
Beiträge
94
Punkte für Reaktionen
12
Punkte
8
Bei mir gibt es zur Zeit wieder sehr große Schwankungen aber die Leitung bleibt Stabil die SNR auf Sende Seite war sogar bei 3 db. Hab Hier eine kleine Bildschirmaufnahme gemacht ;)

Frage ist ob der DSLAM ins Schwitzen gerät bei dem heißem Wetter oder ob Jemand anderer öfters sein DSL Sync verliert?
 

kartman

Neuer User
Mitglied seit
26 Jul 2006
Beiträge
58
Punkte für Reaktionen
3
Punkte
8
@TCHAMMER: Das Spektrum sieht gestört aus. Schon mal ne Störung gemeldet? Telekom hilft Team?
 

TCHAMMER

Neuer User
Mitglied seit
24 Mai 2009
Beiträge
94
Punkte für Reaktionen
12
Punkte
8
Wenn du die Zacken links meinst das ist ein Bug des DSL Treibers.

Die Leitung ist aber Stabil seit 20 Tagen. Bin bei O2 und eine Störung brauch Ich nicht melden da ich schon an einem Deckelungsprofil (ASSIA / DLM ) hänge.

DSL Übersicht.pngDSL Werte.pngSpektrum.pngStatistik.png

Momentan sieht es wieder stabil aus in der Störabstandmarge aber ab und zu kommt es zu Schwankungen zu verschiedenen Tageszeiten. Solange es Stabil bleibt und die Box nicht den Sync verliert ist alles gut.
 
  • Like
Reaktionen: kartman

decorR

Neuer User
Mitglied seit
23 Sep 2018
Beiträge
48
Punkte für Reaktionen
4
Punkte
8
Ich würd mal die Parallelschaltung entfernen, dann geht auch eventuell der Deckel wieder weg. Richtig wellig das Spektrum. DLM regelt normalerweise wenn die Leitung fehlerfrei ist nach der ersten Profiländerung alle 24h weiter hoch.
 
Zuletzt bearbeitet:

Zurzeit aktive Besucher

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Statistik des Forums

Themen
232,357
Beiträge
2,021,512
Mitglieder
349,920
Neuestes Mitglied
Mitchsa