FRITZ!Box 7590 OS 7.25 vom 25.02.2021

rollo

IPPF-Promi
Mitglied seit
5 Jul 2004
Beiträge
8,306
Punkte für Reaktionen
4
Punkte
38
Mit der 7.25 und der letzen Labor registrieren sich Telefonnummern über Fritz!Box VPN an der 7590 nicht mehr. Getestet mit einer 7390, einer 7490 sowie einem SIP-Client auf Smartphone, dass den gleichen Tunnel benutzt.
Wenn ich das VPN direkt mit dem Smartphone aufbaue klappt die Registrierung mit dem SIP-Client.

Mein Setup: FBF 7390 mit LTE Modem baut VPN auf. Telefonaccount auf der 7390 soll sich an der 7590 registrieren was seit der letzen Lablor/Final nicht mehr klappt. Fehlermeldung: "Gegenstelle antwortet nicht. Zeitüberschreitung." Registrierung eines Accounts auf der 7390 an einen anderen TK-Anlage im Netz der 7590 klappt einwandfrei.

Vielleicht kann das jemand bestätigen oder widerlegen.

jo

Nachtrag: Test mit einer 7490 als Gegenstelle war nach anfänglichen Fehlermeldungen nach ein paar Minuten erfolgreich.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reaktionen: Karl. und titantxtx

Karl.

Aktives Mitglied
Mitglied seit
18 Jul 2019
Beiträge
828
Punkte für Reaktionen
106
Punkte
43
Man braucht das "Zwischenupdate" meines Wissens nur wenn man auf einer FritzOS Version älter als 07.12 ist. Dann muss erst die 07.12 drauf
Aber nicht bei der 7590 und auch nur bei kleiner OS 6.8x

auf dem Anrufbeantworter konnte ich problemlos eine Nachricht hinterlassen, in der Protokollierung der Sprachqualität war der Anruf auch nicht als HD gekennzeichnet
Der AB kann kein HD Voice.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reaktionen: bastiks1988

inge70

Neuer User
Mitglied seit
7 Dez 2015
Beiträge
33
Punkte für Reaktionen
6
Punkte
8
Aber nicht bei der 7590 und auch nur bei kleiner OS 6.8x
Korrekt.

Hier der Hinweis von AVM, der zum aktuellen Download ebenfalls als update_info_de.txt mit zur Verfügung stellt (Gilt demnach auch für 7.25):
Hinweise zum Update auf FRITZ!OS 7.20
=====================================

Falls Sie FRITZ!OS in der Version 06.86 oder älter (August 2017, internationale Version: August 2018) einsetzen, können Sie aus technischen Gründen das Update auf das aktuellen FRITZ!OS 07.20 nicht in einem Schritt durchführen:
Sie müssen zunächst ein Update auf FRITZ!OS 7.x machen. Rufen Sie dazu die Benutzeroberfläche der FRITZ!Box auf ("fritz.box") und öffnen Sie "System / Update / FRITZ!OS-Version". Klicken Sie dort auf die Schaltfläche "Neues FRITZ!OS suchen". Wenn das Update gefunden wurde, erscheint die Schaltfläche "Update jetzt starten". Klicken Sie auf "Update jetzt starten", um in einem Zwischenschritt auf FRITZ!OS 7.x zu aktualisieren. Die LED "Info" der FRITZ!Box beginnt zu blinken und die neue FRITZ!OS-Version wird auf die FRITZ!Box übertragen. Das Update ist beendet, wenn die LED "Info" nicht mehr blinkt.
Erst mit dieser FRITZ!OS-Version können Sie dann im zweiten Schritt das Update auf die neueste Version von FRITZ!OS durchführen.

Ihr AVM-Team
 
  • Like
Reaktionen: Karl.

Ralf-Fritz

Mitglied
Mitglied seit
27 Sep 2016
Beiträge
484
Punkte für Reaktionen
94
Punkte
28
Verbesserung - Neue Meldung unter "System / Ereignisse" bei Überschreitung der maximalen Anzahl von WLAN-Repeatern
Kennt jemand schon die Anzahl der möglichen WLAN-Repeatern? Also ich kann leider nur die Anzahl von 2 bieten und die gehen. ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reaktionen: christian1297

macalex72

Neuer User
Mitglied seit
28 Aug 2017
Beiträge
4
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Seitdem ich die 7.25 heute nachmittag draufgemacht habe, werden die WLAN Kanäle 116-128 dauerhaft "untersucht".

Entsprechend sieht auch mein Log aus, geflutet mit An- und Abmeldungen... bin ich die Ausnahme wieder mal? :rolleyes:
 

talker01

Neuer User
Mitglied seit
28 Jan 2006
Beiträge
107
Punkte für Reaktionen
5
Punkte
18

Karl.

Aktives Mitglied
Mitglied seit
18 Jul 2019
Beiträge
828
Punkte für Reaktionen
106
Punkte
43
Nichts Codecs.
Der AB kann einfach generell kein HD.
 

talker01

Neuer User
Mitglied seit
28 Jan 2006
Beiträge
107
Punkte für Reaktionen
5
Punkte
18
Nichts Codecs.
Der AB kann einfach generell kein HD.

Das der AB kein HD kann ist mir klar und die Beobachtung war das ich bei einem Anruf einerseits den AB höre und eine Nachricht aussprechen kann, bei einem Telefonat hören, unabhängig davon ob es ein ein- oder ausgehender Anruf ist, beide Seiten nichts voneinander, daher die Vermutung mit dem Codec, wobei selbst die Konfiguration über einen anderen Anbieter bei deaktiviertem HD keinen Unterschied zeigte.

Was hat sich also mit der Beta an der Telefonie geändert, auf jeden Fall wird jetzt für den Zugriff im Speedport Hybrid ein weiterer, angeblich für die Verschlüsselung, benötigt und bringt deren Freischaltung zwar etwas bei der Registrierung die damit bei der Telekom als Provider wieder geht, nur kann man damit immer noch nicht telefonieren.

Die Firmware hat auch noch andere Merkwürdigkeiten, wobei diese vermutlich schon immer enthalten sind, denn wenn ich ein Gerät als SIP-Client an einer 2. Fritzbox mit dynamischer IP-Zuweisung registrieren will schlägt das fehl. Workaround hier, kurzfristig auf eigene IP-Verwaltung auf der Box umschalten und einfach die dynamisch zugewiesene in der 2. Box direkt eintragen und dann wieder auf die dynamische Zuweisung umstellen und an der Masterbox diese als fest zugewiesene IP hinterlegen und schon klappt es mit der Registrierung eines SIP-Clients an der 2.Box.

Ich denke solch ein Workaround wird vermutlich nötig sein, denn primär ist die Fritbox natürlich für den direkten Anschluss am DSL-Anschluss und nicht hinter einem Router vorgesehen.
 

tester25

Mitglied
Mitglied seit
23 Feb 2010
Beiträge
772
Punkte für Reaktionen
12
Punkte
18
Man kann jetzt mit Tür-/Fensterkontakten nicht nur Steckdosen schalten, sondern auch Vorlagen aus dem Smart Home aktivieren. Das bedeutet: Ich kann bei geöffneter Haustür das Telefon klingeln lassen – oder bei geöffnetem Fenster eine Vorlage aktivieren, um die Heizung auszuschalten.

Damit sollte ja nun endlich eine sinnvolle Schaltung von Comet DECT in Verbindung mit Fensterkontakten möglich sein. Allerdings habe ich entweder einen Denkfehler oder das Thema ist noch nicht ausgereift: Die Smart Home Vorlage wird ja bei jeder Zustandsveränderung des Sensors ausgeführt. Beim Öffnen des Fensters würde also aktiviert, dass die Heizung abgeschaltet wird. Beim Schließen des Fensters wird das ja nicht wieder rückgängig gemacht, da man (entgegen der Einstellung für das Schalten einer Steckdose) die Dauer nicht begrenzen oder auf den Zeitraum der Öffnung definieren kann. Somit würde sogar beim Schließen des Fensters die Heizung per Vorlage ebenfalls deaktiviert – korrekt oder Denkfehler?

EDIT: Aus dem Thema TTS, wovon ja im Laufe der Labor Bestandteile einer neuen Text-zu-Stimmausgabe entdeckt wurden, ist scheinbar auch nichts geworden. Bei den Vorlagen können als sog. "Komfortfunktionen" einzig der interne Anruf ausgewählt werden. Extern mit Sprachansage des Ereignisses hat es wohl nicht in die Final geschafft. Was aber (scheinbar irrtümlicherweise) geht, ist die Definition einer externen Rufnummer für die Signalisierung solcher Smart Home Ereignisse, wenn man die zuvor erstellte Vorlage für internen Anruf bearbeitet. Da gibt's dann ein Feld "Rufnummer"...

Ebenfalls enttäuschend finde ich den Fokus seitens AVM auf die Priorisierung von Netzwerkgeräten, die vorher (etwas umständlicher erreichbar) genau so schön möglich war. Beim Thema Home Office hätte man auch den AB modernisieren und endlich HD-tauglich machen können (sowohl Ansage- als auch Nachrichtenaufzeichnung). Der AB wird durch Rufumleitung nach Hause und mobiles Arbeiten sicher verstärkt genutzt und hätte es nötig gehabt.

Der neue automatisiert angelegte Nutzer "fritz1234" (Ziffern variabel) für den Login per Kennwort ohne Nutzername wird sicher auch für Verwirrung sorgen, da im Changelog aus meiner Sicht nicht ausreichend darauf hingewiesen wird.

Und wo ist die Option für 160 MHz Kanalbandbreite im 5 GHz Band hin?
 
Zuletzt bearbeitet:

HabNeFritzbox

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Dez 2017
Beiträge
17,837
Punkte für Reaktionen
592
Punkte
113
160 MHz konntest auch in Labor nicht mehr wählen, wird immer aktiviert, seiden FB meint es ist zu voll.

Fixer Kanal ist auch schon länger eher nen Vorschlag, wenn zu voll, wird Kanal trotzdem automatisch geändert.

Nur eine Frage der Zeit bis WLAN nur noch an/aus machen darfst und Rest automatisch geregelt wird, wie bei Mesh auf anderen Geräten.
 
Zuletzt bearbeitet:

Mike08

Neuer User
Mitglied seit
10 Sep 2013
Beiträge
78
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
8
Das Update ohne Problem. Sieht bisher sehr gut aus.
 

HarryP_1964

Aktives Mitglied
Mitglied seit
5 Aug 2017
Beiträge
1,126
Punkte für Reaktionen
191
Punkte
63
Leider hat sich der Bug aus den Inhouse-Versionen, dass der LTE-Stick (W1208) nach einem Neustart nicht erkannt wird, wieder
eingeschlichen. Fehler durch abziehen/anstecken zu beheben.

Die MyFRITZ!-Apps zicken mit der neuen Version rum. Die MyFRITZ!-Fon ist gar nicht mehr zum arbeiten zu bewegen.:mad:

Harry
 

Karl.

Aktives Mitglied
Mitglied seit
18 Jul 2019
Beiträge
828
Punkte für Reaktionen
106
Punkte
43
Die FRITZ!-Apps zicken mit der neuen Version rum. Die FRITZ!-Fon ist gar nicht mehr zum arbeiten zu bewegen.:mad:
Musst die Beta laden
Das ist ein linke Hand- rechte Hand Problem.

Leider hat sich der Bug aus den Inhouse-Versionen, dass der LTE-Stick (W1208) nach einem Neustart nicht erkannt wird, wieder
eingeschlichen.
Mach ein Ticket dafür auf, vielleicht wird AVM das mit 7.26 lösen.
 

HarryP_1964

Aktives Mitglied
Mitglied seit
5 Aug 2017
Beiträge
1,126
Punkte für Reaktionen
191
Punkte
63
@Karl. : Google nutzt mir für meine iPhones nichts! ;)

Mit dem Ticket warte ich noch, evtl. kommen ja noch weitere Punkte dazu.

Harry
 

Karl.

Aktives Mitglied
Mitglied seit
18 Jul 2019
Beiträge
828
Punkte für Reaktionen
106
Punkte
43
 

HarryP_1964

Aktives Mitglied
Mitglied seit
5 Aug 2017
Beiträge
1,126
Punkte für Reaktionen
191
Punkte
63
@Karl. Danke, im Beta-Test bin ich auch dabei, aber für die FON wird mir gerade keine Beta angeboten und beim Link kommt:

Derzeit werden keine neuen Tester akzeptiert.

Harry
 

Grisu_

Aktives Mitglied
Mitglied seit
26 Apr 2019
Beiträge
1,217
Punkte für Reaktionen
274
Punkte
83
Auch solltest du JEDES Problem EINZELN melden!
Wenn man (wie ich früher auch versucht habe) alles in eine Störung zu packen kommt gar nichts mehr an hinter der Hotline oder sie konzentrieren auf einen einzigen (den für sie am leichtesten abzuwimmelnden) Punkt.

Verstehe es auch, da es ja ggf. unterschiedl. Entwicklern zugewiesen werden muß und sie sonst mit ihrem Ticketsystem ins Schleudern kommen, Ticket-Split ist wohl noch nicht bei ihnen angekommen.
 

Karl.

Aktives Mitglied
Mitglied seit
18 Jul 2019
Beiträge
828
Punkte für Reaktionen
106
Punkte
43
Einzeln melden ist auf jeden Fall am optimalsten.

Die können ein Ticket auch splitten, das wird dann aber unübersichtlich.
 

HabNeFritzbox

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Dez 2017
Beiträge
17,837
Punkte für Reaktionen
592
Punkte
113
Oder Tickets zusammenfassen weil es einfacher sei, und sich später beschweren ist ja alles so komplex und unübersichtlich und solle sonst wieder neue Ticket je nach Bereich machen.
 

Erhalten Sie 3CX für 1 Jahr kostenlos!

Gehostet, in Ihrer privaten Cloud oder on-Premise! Ganz ohne Haken. Geben Sie Ihren Namen und Ihre E-Mail an und los geht´s:

3CX
Für diese E-Mail-Adresse besteht bereits ein 3CX-Konto. Sie werden zum Kundenportal weitergeleitet, wo Sie sich anmelden oder Ihr Passwort zurücksetzen können, falls Sie dieses vergessen haben.
oder via