FRITZ!Box 7590 OS 7.27 (88306) vom 06.05.2021

Karl.

Aktives Mitglied
Mitglied seit
18 Jul 2019
Beiträge
1,110
Punkte für Reaktionen
170
Punkte
63
Dass man es ändern konnte, war glaub ich ein Fehler, schau mal in den Changelog.
 

Grisu_

Aktives Mitglied
Mitglied seit
26 Apr 2019
Beiträge
1,481
Punkte für Reaktionen
336
Punkte
83
Darf ich etwa keine deutsche Nummer (oder sonstwo auf der Welt von meinem 2.Wohnsitz oder Urlaubsdomizil etwa) auf meiner Ö-Box registrieren?
Den Zusammenhang versteh ich nicht.
Nur weil ich über die Grenze ziehe darf ich meine (dann ausländische) Nummer nicht behalten?
 

HabNeFritzbox

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Dez 2017
Beiträge
18,369
Punkte für Reaktionen
665
Punkte
113
Du Sprichst in Rätseln...

Was hat Wetter mit Ländereinstellung zutun?
Selbst wenn Land nicht ändern darfst, kannst doch ausländische Rufnummern verwenden.
Je nach Gesetzes im Land, kann sein dass Nummer nicht nutzen darfst.

Was hat ganze mit Firmware zutun?
 

eisbaerin

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
29 Sep 2009
Beiträge
11,377
Punkte für Reaktionen
1,050
Punkte
113
Nur weil ich über die Grenze ziehe darf ich meine (dann ausländische) Nummer nicht behalten?
Doch, aber sie muß dann als ausländisch behandelt werden und damit neu eingerichtet.
Damit dann Ländervorwahlen eingefügt werden.
 

Grisu_

Aktives Mitglied
Mitglied seit
26 Apr 2019
Beiträge
1,481
Punkte für Reaktionen
336
Punkte
83
???
Das Land in den Telefon-Anschlußeinstellungen sind doch unabhängig von der 'globalen' Ländereinstellung ebendort gesondert einzutragen, und abhängig von der Ländereinstellung legt sie die Landeskennzahl fest.
Was hat das eine nun mit dem andern zu tun frag ich mich?
An der Grenze etwa u.U. sogar sehr notwendig oder sinnvoll, damit ich zwar über den Sender im Nachbarland verbunden bin und dennoch eine inländische Nummer nutzen kann.

Wie wird eine Nummer als "ausländisch" anders denn eine inländische eingerichtet und worin besteht der Unterschied?
Rufregeln beziehen sich auf die Einstellung beim Telefonanschluß, egal welches Land ich global gesetzt habe, so hoffe ich zumindest, daß es sich verhält.

Mit dem Wetter hat es insofern zu tun, als er sich die möglichen Stationen von der Vorwahl ableitet.
Oder hierzulande eben gar nicht geht und in D schon.
Mit der falschen/geänderten Ländereinstellung könnte sie ja das dann nicht nachziehen und drum haben sies vielleicht einfachheitshalber gesperrt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Olga66

Aktives Mitglied
Mitglied seit
21 Mai 2013
Beiträge
863
Punkte für Reaktionen
142
Punkte
43
Auf der Seite "Ländereinstellungen" geben Sie an, in welchem Land Sie Ihre FRITZ!Box zum Telefonieren nutzen. Ihre FRITZ!Box ist zum Telefonieren an Festnetzanschlüssen in diversen Ländern optimiert.
 

eisbaerin

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
29 Sep 2009
Beiträge
11,377
Punkte für Reaktionen
1,050
Punkte
113

Karl.

Aktives Mitglied
Mitglied seit
18 Jul 2019
Beiträge
1,110
Punkte für Reaktionen
170
Punkte
63
Das geht aber jetzt zu weit (vom Thema weg)
 

eisbaerin

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
29 Sep 2009
Beiträge
11,377
Punkte für Reaktionen
1,050
Punkte
113
War ja auch schon vor 2h zu Ende. ;)
 

Valy

Neuer User
Mitglied seit
8 Mai 2021
Beiträge
6
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Hat jemand von euch eine Idee, was hier los sein könnte:

Seit gestern Mittag ~12 Uhr haben wir massive Schwankungen in der Leitungskapazität (normal: 133.000-135.000, Aktuelle Datenrate 116.790/38.403, Störabstandmarge 11/10 dB), die Leitungskapazität bricht teilweise bis auf 120.000 (7dB) ein, jedoch ohne die zu erwartenden CRC Fehler oder Disconnects, sogar die korrigierten DTUs liegen weiter normal bei ~0.8/min.
Router haben wir schon neu gestartet, keine Änderung. Es scheint hauptsächlich die Empfangsrichtung zu betreffen.

Ich frage mich ernsthaft, ob das ein Bug sein könnte, weil bei diesen massiven Störungen doch eigentlich CRC-/DTU-Fehler und Disconnects zu sehen sein müssten?

stoerabstand.png

snr.png
 
Zuletzt bearbeitet:

Karl.

Aktives Mitglied
Mitglied seit
18 Jul 2019
Beiträge
1,110
Punkte für Reaktionen
170
Punkte
63
Wie sieht die Routertempetatur in der GUI aus?
 

Valy

Neuer User
Mitglied seit
8 Mai 2021
Beiträge
6
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Wie sieht die Routertempetatur in der GUI aus?

Trotz der hohen Temperaturen relativ normal, zwischen 80-90°C. Danke für die Rückmeldung.
Was auch immer das Problem war, es ist nach ziemlich genau 12h genauso plötzlich wieder verschwunden:


sta2.png

Bild gemäß Boardregeln als Vorschaubild eingebunden by stoney
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

syberstef

Neuer User
Mitglied seit
1 Nov 2008
Beiträge
70
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
8
Hallo zusammen,
ich betreibe eine 7590 als Master und eine 7590 dahinter im Mesh.

Wenn ich über die Hauptbox ein internes Fax versende, funktioniert dies problemlos.
Über die andere 7590 lässt sich kein internes Fax versenden. Es kommt immer der Fehler: 0x3312

Es scheint ein Bug in der 7.27 zu sein. :-(

Kann das jemand von euch auch bestätigen?
 

Joe_57

IPPF-Promi
Mitglied seit
5 Mrz 2006
Beiträge
6,190
Punkte für Reaktionen
181
Punkte
63
Du meinst bestimmt: ein Fax über die interne Faxfunktion versenden.
Dazu muss auch die Telefonie korrekt in der Slave-Box über Mesh eingebunden werden.
Das gehört aber in einen neuen Thread, da es wohl nichts mit der OS-Version 7.27 der FRITZ!Box zu tun hat.
 

syberstef

Neuer User
Mitglied seit
1 Nov 2008
Beiträge
70
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
8
Hi,
die Telefonie ist natürlich korrekt eingebunden. Alle Rufnummern stehen zur Verfügung und die Telefonie funktioniert einwandfrei.
Es lässt sich lediglich an der Slave-Box über die Interne Fax-Funktion (Webinterface der Fritzbox) kein Fax versenden, ohne dass dieser Fehler erscheint.
Früher ging es. Der Fehler ist mir erst mit der 7.27 aufgefallen.

Ich bin daher sicher, dass es sich um einen Bug handelt.
 

Olga66

Aktives Mitglied
Mitglied seit
21 Mai 2013
Beiträge
863
Punkte für Reaktionen
142
Punkte
43
@syberstef schau mal hier rein
(hast du in beiden Boxen zufällig "auf ankommende Faxe reagieren " aktiv.
 

syberstef

Neuer User
Mitglied seit
1 Nov 2008
Beiträge
70
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
8
Hi,
danke für die Antwort.
Ich habe von dem MeshMaster nach draußen gefaxt und es funktioniert wunderbar.
Dann habe ich auf dem MeshMasher das InterneFax komplett gelöscht und auf der Mesh-Slave die Interne Faxfunktion eingerichtet.
Wenn ich dann von der Mesh-Slave Box aus ein Fax sende, kommt die Fehlermeldung.

T.38 habe ich deaktiviert und auch aktiviert, jedoch macht das keinen Unterschied.

Mit aktiviertem T.38 funktioniert es ja auf dem Mesh-Master wunderbar.

Nach dem ich mich jetzt Stunden mit dem Fehler beschäftigt habe, kommt für mich nur ein Firmware-Bug als Erklärung in Frage.

Vielleicht kann mal jemand von seiner Mesh-Slave-Box aus ein Fax über das Interne Fax nach draußen versenden und prüfen ob er das bestätigen kann?
 

syberstef

Neuer User
Mitglied seit
1 Nov 2008
Beiträge
70
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
8
Nein! Danke für die Info, aber so doof bin ich nicht! :p
Die Telefonie funktioniert auf der Slave-Box ja auch super.
Ich habe lediglich auf der Master-Box das interne Faxgerät gelöscht, damit es nicht auf die Rufnummer reagieren kann.
Sonst hätte ich ja zwei mal die Faxnummer vergeben und das gäbe gewiss Probleme!
 

Olga66

Aktives Mitglied
Mitglied seit
21 Mai 2013
Beiträge
863
Punkte für Reaktionen
142
Punkte
43
Die beiden Geräte sind voneinander unabhängig ob Master oder Sklave, wichtig ist nur die Zuordnung der Rufnummer und das nur eine auf annehmen der Faxe eingestellt ist .
Ich habe bei mir auch noch Portweiterleitung für 5 minuten aktiv.
 

Erhalten Sie 3CX für 1 Jahr kostenlos!

Gehostet, in Ihrer privaten Cloud oder on-Premise! Ganz ohne Haken. Geben Sie Ihren Namen und Ihre E-Mail an und los geht´s:

3CX
Für diese E-Mail-Adresse besteht bereits ein 3CX-Konto. Sie werden zum Kundenportal weitergeleitet, wo Sie sich anmelden oder Ihr Passwort zurücksetzen können, falls Sie dieses vergessen haben.
oder via

IPPF im Überblick

Neueste Beiträge

Website-Sponsoren


Kontaktieren Sie uns bei Interesse