[Info] Fritz!Box als GSM-Gateway für Sprachtelefonie über UMTS-Stick (u.a 736x, 7390, 7490)

Shrinker

Neuer User
Mitglied seit
12 Jan 2008
Beiträge
73
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Ja das hatte ich auch schon einige male, aber hatte nach dem Update leider nicht geholfen.
 

HHI

Neuer User
Mitglied seit
25 Dez 2007
Beiträge
91
Punkte für Reaktionen
3
Punkte
8
Aus irgendwelchen Gründen braucht O2 von einigen Funkzellen aus zu lange um die Anrufernummer zu übermitteln.
Die huawei Sticks übertragen, sofern die Anrufernummer nicht rechtzeitig kommt nicht gar keine, sondern die letzte Anrufernummer. Beim zweiten Klingeln (nach 5 Sekunden) überträgt der Stick dann die korrekte Nummer.
Weiss zufällig gerade jemand, ob man mit dem Vodafone Surfstick K3765-Z (also ein ZTE-Stick) telefonieren kann?
 

Apfelschnaps

Neuer User
Mitglied seit
23 Sep 2020
Beiträge
1
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Hallo!
Angetrieben durch diesen Beitrag hier habe ich mir mal einen W1208 XSStick von 1&1 (dort auch als 4G Systems LTE-Antenne vermarktet) besorgt und einfach mal in einer FB7490 mit 7.19-80353 Inhaus-FW getestet.
Vielen Dank für den Tipp mit dem Modell, micha0815! Ich bin schon einige Zeit auf der Suche, nach einem LTE-Stick mit funktionierender Voice-Fähigkeit. Super schade, dass der 6890 und Co. die CSV-Funktionalität fehlt und sich AVM wohl bzgl. VOLTE gar nicht erst verrenken wollte, sonst wäre es die wohl geworden.

Bis gestern hatte ich an meiner Fritzbox 7590 (mit aktuellem FritzOS 7.20) einen P14 (4G Systems), mit einer Multi-SIM am laufen, mit dem die Telefonie super geklappt hat. Die Datenraten waren allerdings nicht so toll, ein Fallback bei DSL-Ausfall also nicht wirklich lange erträglich. O2-Netz und UMTS eben.
Da nächstes Jahr die Telekom und Vodafone ihre UMTS-Netze wohl abschalten wollen - und O2 bzw. Drillisch das irgendwann zwecks Frequenzumwidmung zu 5G auch irgendwann tun dürfte - habe ich mir deshalb auch mal so einen gebrauchten W1208 (1&1-Version) geordert.

Die Einstellungen nach dem Wechsel wurden auch bei mir direkt übernommen (PIN, Provider, Mobilfunknummer, etc.) und der Stick buchte sich, genau wie bei dir, erfolgreich in's LTE-Netz meiner Drillisch-MultiSIM ein (bei für meine "Empfangsverhältnisse" ganz guten Down- und Uploadraten. Die Box zeigt mir eine Empfangsstärke von 2 "Balken" an).
Nur bei der Telefonie scheint es etwas zu hapern. Ich konnte eben nach einem fehlgeschlagenen Versuch zwei mal erfolgreich raustelefonieren und 'ne Runde mit mir selbst quatschen, doch auf der SIM eingehende Anrufe bekommt die Fritzbox bzw. der Stick laut Log wohl überhaupt nicht mit. Es geschieht auch kein Fallback auf 3G (LED-Wechsel von Grün -> Blau) auf dem Stick.

Die Mobilfunknummer ist korrekt eingerichtet, das hatte davor (mit dem P14) ja schon Lange Zeit geklappt. Auch mein Handy mit eingelegter "Haupt-SIM" klingelt. Mein zweites MT-F, das die Anrufe neben anderen Telefonen signalisieren soll, jedoch partout nicht. Bei ausgeschaltetem Handy (Haupt-SIM) bekomme ich beim Anruf meiner Mobilnummer vom Fritzfon aus gar eine Fehlermeldung im Anruferlog ("Internettelefonie mit ... über ... war nicht erfolgreich. Ursache: Temporarily not Available (480)").
Da du in deinem Thread ja sehr ausführlich beschrieben hast, wie du beim Testen vorgegangen bist, aber nichts von eingehenden Anrufen geschrieben hattest, wollte ich dich fragen, ob du das Szenario zufällig auch ausprobiert hast oder ggf. mal ausprobieren könntest? Eventuell funktioniert der Stick da nur in eine Richtung korrekt?

Möglicherweise hat der Stick aber auch einfach ein Problem in Verbindung mit Parallel Ring bei o2.
 

oldmen

Aktives Mitglied
Mitglied seit
30 Jun 2008
Beiträge
1,880
Punkte für Reaktionen
63
Punkte
48
Weiss zufällig gerade jemand, ob man mit dem Vodafone Surfstick K3765-Z (also ein ZTE-Stick) telefonieren kann?
Man sollte bei solchen Threads immer auch die erste Seite lesen!
(Ich vermute der K3765-Z ist überhaupt nicht Voice-tauglich.)
(Den K3765-HV, welcher eigentlich immer "out of the box" funktioniert, gibt es häufig sehr billig, da Vodafone den damals massenhaft unters Volk geworfen hat.)
 
Zuletzt bearbeitet:

Micha0815

IPPF-Promi
Mitglied seit
25 Feb 2008
Beiträge
4,063
Punkte für Reaktionen
230
Punkte
63
aber nichts von eingehenden Anrufen geschrieben hattest
Mittlerweile ist die FW7.21 auf der 7490 installiert. Nach dem Update musste ich den Stick im laufenden Betrieb einmal ab- und wieder anstecken, damit er korrekt eingebunden wurde. Sowohl eingehende als auch ausgehende Gespräche funktionieren wie sie sollen.
Ich kann mit meiner Telekom-SIM das in #4058 sehr gut analysierte Problem -ist wohl Funkzellen abhängig- nicht nachstellen. Sowohl von einer Kaufland-Mobil (D1), Sattelite.me (die nutzen imho O²), alsauch 1und1(D2) kommt alles korrekt an bzw. wird korrekt dargestellt im GUI. (das Unterdrücken der eigenen Rufnummer habe ich nicht getestet, da wohl nicht ursächlich).
Der Wechsel von telefoniefähigen Sticks kann Probleme bereiten, auch wenn es im ersten Anschein gut aussieht. Da ist ein Werksreset mit frischer Mobilfunkeinrichtung die wohl bessere Variante. Gerade der E3372 und andere HiLink-Sticks, die vormals als Tethering-Device angemeldet waren, "rumoren" bei 7.2x-Firmwares noch ungesund im Hintergrund herum, falls durch config-Übernahme importiert.
Btw schaltet die LED des W1208 bei jdm. ein-und ausgehenden *13#-Call von grün -> blau, selbst wenn man es nur klingeln lässt.
LG
 

HHI

Neuer User
Mitglied seit
25 Dez 2007
Beiträge
91
Punkte für Reaktionen
3
Punkte
8
Das habe ich natürlich getan, da der ZTE-Stick dort aber nicht aufgeführt ist, habe ich direkt mal in die Runde gefragt...
Der K3765-HV ist ja auch von Huawei, von daher ist dieser vermutlich auch von dem Rufnummeranzeigeproblem betroffen. Ich suche also nach einem telefoniefähigen Stick, bei dem die Anzeige der eingehenden Nummern korrekt funktoniert.

Man sollte bei solchen Threads immer auch die erste Seite lesen!
(Ich vermute der K3765-Z ist überhaupt nicht Voice-tauglich.)
(Den K3765-HV, welcher eigentlich immer "out of the box" funktioniert, gibt es häufig sehr billig, da Vodafone den damals massenhaft unters Volk geworfen hat.)
 

oldmen

Aktives Mitglied
Mitglied seit
30 Jun 2008
Beiträge
1,880
Punkte für Reaktionen
63
Punkte
48
Nun, ich habe eine 1&1 Karte im Stick (Vodafone-Netz) und da gibt es keine Probleme mit der Rufnummernanzeige, früher nicht und auch mit der 7.21 nicht.
Irgendjemand hatte ja wohl schon festgestellt, dass das ein O2-Problem ist.
 

Micha0815

IPPF-Promi
Mitglied seit
25 Feb 2008
Beiträge
4,063
Punkte für Reaktionen
230
Punkte
63
Irgendjemand hatte ja wohl schon festgestellt, dass das ein O2-Problem ist.
Abgesehen von irgendwelchen Twin-SIMs tritt dies sowohl mit Huawei alsauch 4GSystems -hier lt. @Docmarten mit einem W1208 und in einem spanischen Mobilfunknetz- auf.
Die Erklärung mit der verspäteten (iirc erst beim 2ten Klingeln) ID-/Rufnummerübertragung klingt -zumindest für mich- einleuchtend.
Erschwerend kommt hinzu, dass einige den Stick zusätzlich zu *DSL/Cable-I-Net-Anbindung verwenden und andere auch gleichzeitig als UMTS-/LTE-Device fürs Internet (mit entsprechenden SIP-Accounts). Dass dabei im Laufe von FB-Generationen und Jahren (seit Beginn dieses Threads) sich u.U. nichtmehr alles so 100% optimieren lässt -ich denke da z.B. an die MESH-Anforderungen bzgl. Telefonie- dürfte wohl nicht ganz abwegig klingen, zumal in zunehmendem Masse Allnet-Flats statt reinen Festnetzflats in den Standard-DSL-/Cableverträgen auftauchen.
LG
 
Zuletzt bearbeitet:

Micha0815

IPPF-Promi
Mitglied seit
25 Feb 2008
Beiträge
4,063
Punkte für Reaktionen
230
Punkte
63
Irgendjemand hatte hier gefragt, ob ein Huawei K3520 mit dem Vodafonenetz und der FW ab 7.20 noch arbeiten würde? Der Beitrag scheint gelöscht, falls ich nicht halizuniere :(
Da die aktuelle FW 07.24-82466 Inhaus einer FB7590 telnet/siab ohne Klimmzüge onboard hat, habe ich mal einen telefoniefähigen E3131 angeklemmt und eine 1und1-SIM im D2-Netz als #13 problemlos angemeldet, um erstaunt festzustellen, dass dabei die usbgsm.cfg unter /var/flash/ wohl obsolet/leer ist.
In der langen Laborreihe 7.19 wurde wohl einiges radikal umgebaut, zumal das ganze "Mobilfunk-Menue" sich markant geändert hat bzgl. Optionen?
1602438494954.png und ein voicefähiger Stick bzgl. GSM-Gateway und Mobilfunktelefonie sich recht unterschiedlich verhalten kann, was eine Bestandsaufnahme zu aktuellen FWs und Fritz!Boxen wirklich erschwert.
LG
 

Tippfehler

IPPF-Promi
Mitglied seit
14 Sep 2004
Beiträge
3,197
Punkte für Reaktionen
19
Punkte
38
Ich habe es wieder gelöscht, weil es nicht mehr zum Thema passt. Mit dem Stick und der Fritzbox ist alles in Ordnung. Das wusste ich noch nicht, als ich die Frage gestellt hatte. Die Fritzbox steht 600 km von mir entfernt. Das Problem war ein Ausfall von Vodafone zeitgleich mit dem Fritzboxupdate, der immer noch andauert.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reaktionen: Micha0815

johnnyt

Aktives Mitglied
Mitglied seit
24 Mai 2004
Beiträge
1,277
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
36
[email protected],

leider passt das Thema hier nicht ganz, allerdings frage ich mich, ob es schon jemand hinbekommen hat, die Fritz 6850 LTE dazu zu bewegen ein und ausgehende Gespräche über die SIM Karte zu vermitteln. Laut AVM soll dies ja nicht funktionieren, was irgendwie unverständlich ist, wenn man z.B. eine Multisim inkl. Sprachflat für Internetzugang und gerne auch Sprache verwenden möchte. Mit angestecktem Telefoniestick könnte es ja dann evtl. zusätzlich funktionieren, wobei es mir lieber wäre, wenn es mit nur einer SIM funktionieren würde.

JohnnyT
 

NDiIPP

IPPF-Promi
Mitglied seit
13 Apr 2017
Beiträge
3,538
Punkte für Reaktionen
639
Punkte
113
... allerdings frage ich mich, ob es schon jemand hinbekommen hat, die Fritz 6850 LTE dazu zu bewegen ein und ausgehende Gespräche über die SIM Karte zu vermitteln.
Meinst du per SIP über einen separaten VoIP-Provider oder per VoLTE bzw. CS @2G/3G? Letzteres (VoLTE und CS über die SIM) wird, ähnlich wie bei der 6890 LTE, leider nicht unterstützt. Ersteres (VoIP @SIP über die Mobilfunkdatenverbindung) sollte dagegen möglich sein.
 

johnnyt

Aktives Mitglied
Mitglied seit
24 Mai 2004
Beiträge
1,277
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
36
per VoLTE bzw. CS @2G/3G
Meine per Volte, da dies ja gerade einer der essentiellen usw cases ist. Mir ist es völlig unverständlich, warum das nicht integriert ist, beim angeschlossenen lte Stick an der Fritz Box geht es doch auch? Zumal das natürlich heute mit einer multi Sim inkl Daten und Sprachflat dann auch richtig interessant wird. Kann man das irgendwie aktivieren? Bzw könnte man theoretisch mit einem zweiten LTE Stick für die Sprache arbeiten?

Danke und Gruß,

JohnnyT
 
  • Like
Reaktionen: Apfelschnaps

erik

IPPF-Promi
Mitglied seit
30 Nov 2004
Beiträge
5,041
Punkte für Reaktionen
67
Punkte
48

KunterBunter

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Okt 2005
Beiträge
24,776
Punkte für Reaktionen
347
Punkte
83
Nein, geht noch nicht. In diesem Thread geht es nur um Fritz!Box als GSM-Gateway für Sprachtelefonie über UMTS-Stick
 

johnnyt

Aktives Mitglied
Mitglied seit
24 Mai 2004
Beiträge
1,277
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
36
Ok, meine Frage war ja, ob und wenn nicht, warum man das 6850 interne gsm modem nicht als Gateway nutzen kann? Alternativ würde mich interessieren, ob man zusätzlich einen sprachfähigen UMTS Stick an der 6850 nutzen und damit diese auch als GSM Gateway nutzen kann.

Danke und Gruss,

JohnnyT
 

Micha0815

IPPF-Promi
Mitglied seit
25 Feb 2008
Beiträge
4,063
Punkte für Reaktionen
230
Punkte
63
Schreib mal bitte mit welchem, das will ich auch haben
Der W1208 von 4GSystems kann das. Allerdings mit der Einschränkung, dass während eines Anrufes (allein das Klingeln eingehend genügt) der Stick von LTE auf 3G/UMTS heruntertaktet/-takten muss.
Das lässt naturgemäss die I-Net-Geschwindigkeit während eines Telefonates über die Mobilfunknummer schon merklich einbrechen. Ausgehende Anrufe kann man ggfs. selbst beeinflussen. Eingehend ist dies eher schwierig.
Dem folgend hat AVM bei der FB6890 u.U. kein grösseres Interesse dies zu realisieren.
LG
 
  • Like
Reaktionen: erik

erik

IPPF-Promi
Mitglied seit
30 Nov 2004
Beiträge
5,041
Punkte für Reaktionen
67
Punkte
48
Das ist dann aber kein VoLTE, sondern CSFB. Aber danke, den Stick schaue ich mir mal an. Schlimm wird das wenn die UMTS-Netze abgeschaltet werden oder gar nicht erst vorhanden sind.
 

johnnyt

Aktives Mitglied
Mitglied seit
24 Mai 2004
Beiträge
1,277
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
36
Dem folgend hat AVM bei der FB6890 u.U. kein grösseres Interesse dies zu realisieren.
LG
Hallo,

Ja, den W1208 habe ich hier auch liegen. Wollte aber jetzt im Zuge des Umstiegs auf einen reinen LTE/5G Anschluss das Ganze gerne in der 6580 bzw. später in der 6850 5G abfrühstücken. Warum will AVM das denn nicht? Man könnte es ja auch als VoLTE integrieren und bräuchte dann den Wechsel ins 3G Netz nicht mehr. Gibt doch auch andere wie z.B. Huawei, die das in einem Paket ermöglichen (obwohl dort glaube ich auch per switch ins 3G Netz).

Gruss,

JohnnyT
 
3CX

Statistik des Forums

Themen
236,149
Beiträge
2,071,515
Mitglieder
357,341
Neuestes Mitglied
lXPkX